Für jede schwangere Frau besteht eine der Hauptaufgaben darin, die Gesundheit des Babys zu erhalten. Ärzte und Orthopäden empfehlen, hierfür einen vorgeburtlichen Verband zu verwenden, um das Wohlbefinden der werdenden Mutter zu erhöhen, insbesondere bei einem aktiven Lebensstil.

Viele Frauen glauben fälschlicherweise, dass ein Korsett für schwangere Frauen Babys Unbehagen bereitet und ihre Mobilität einschränkt. Dieser Mythos kann von einem Geburtshelfer-Gynäkologen zerstreut werden, bei dem die werdende Mutter beobachtet wird. Wir erklären Ihnen, wann Sie anfangen sollen, wie Sie einen universellen vorgeburtlichen Verband tragen und wie Sie ihn bequemer tragen können..

Wann sollte ich anfangen, einen Mutterschaftsverband zu tragen??

Es wird empfohlen, nach 4-5 Monaten einen vorgeburtlichen Verband zu verwenden. Während dieser Zeit beginnt der Magen schnell zu wachsen, wodurch manchmal Dehnungsstreifen auftreten. Ein universelles Korsett verhindert dieses Problem und erspart einer Frau eine Reihe von Unannehmlichkeiten. Sie können bis zu den letzten Tagen der Schwangerschaft einen Schnürverband oder verstellbare Träger / Klettverschlüsse tragen. Nach der Geburt benötigen Sie einen weiteren Gürtel.

Sie können eine Entscheidung über das Tragen eines Korsetts treffen und lernen, wie man es richtig trägt, und zwar bei einem beobachtenden Arzt, der unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers bestimmt, ab welchem ​​Monat es besser ist, ein orthopädisches Produkt zu verwenden.

Wie lange kann ich ein Korsett tragen??

Die Empfehlungen von Spezialisten bezüglich der Tragedauer des Verbandes sind etwas anders. Einige Ärzte empfehlen, 3-4 Stunden am Tag ein Stützkorsett zu tragen, während andere sagen, dass Sie fast den ganzen Tag darin laufen können..

Eines kann definitiv gesagt werden: Sie können nicht in einem Verband schlafen, damit die Muskeln während der Ruhezeit Zeit haben, sich zu entspannen und auszuruhen. Das Liegen im Verband ist ebenfalls unerwünscht, es sei denn, Sie legen sich 10-15 Minuten hin und können darin sitzen.

Der wichtigste Stützgürtel beim Gehen, Turnen und anderen Aktivitäten. Korsett beseitigt das Auftreten von Beschwerden im Rücken, mit denen viele schwangere Mädchen und Frauen im späten Stadium konfrontiert sind.

Bitte beachten Sie, dass Sie während der Schwangerschaft rund um die Uhr und ohne Pausen keinen Gürtel tragen können. Alle 3 Stunden müssen Sie mindestens eine halbe Stunde Pause machen. Andernfalls können sich die Gefäße stark zusammenziehen, was zu einer Verletzung der Mikrozirkulation führt. Außerdem sollte der Verband sofort entfernt werden, wenn persönliche Beschwerden auftreten oder wenn das Baby Angst zeigt.

Eine weitere häufig gestellte Frage lautet: Zu welcher Tageszeit ist es besser, ein vorgeburtliches Korsett zu tragen - morgens, tagsüber oder abends? Dies sollte ausschließlich während des Zeitraums maximaler Aktivität erfolgen, in dem Magen und Rücken Unterstützung benötigen. Wenn eine schwangere Frau keine Müdigkeit und kein Unbehagen verspürt und der Arzt keine spezifischen Anweisungen gegeben hat, können Sie auf ein Korsett verzichten.

Im Allgemeinen sollten Sie die Anweisungen zur Verwendung des Gürtels mit Schnürsenkeln, Klettverschluss oder Riemen in der Verpackung finden, wenn Sie ein neues orthopädisches Produkt in einem Geschäft kaufen. Sie können auch einen Verkäufer, einen Gynäkologen um Hilfe bitten oder sich ein Video ansehen, wie man einen Verband für schwangere Frauen trägt. Wir haben für Sie eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet, die Ihnen hilft, diese ohne Videoclips und andere Schwierigkeiten herauszufinden..

Tragen Sie das vorgeburtliche Korsett richtig, während Sie auf dem Rücken liegen. Legen Sie sich hin, entspannen Sie sich, atmen Sie mehrmals ein und aus. Infolgedessen beruhigen sich Ihre inneren Organe und der Fötus im Mutterleib auf die bequemste Weise, und es kommt auch zu einer Muskelentspannung..

Heben Sie das Becken leicht an und legen Sie eine Rolle oder ein Kissen darunter. Wenn Sie einen Verband in Form eines Gürtels haben, legen Sie ihn unter den unteren Rücken und richten Sie ihn an der Wirbelsäule aus. Befestigen Sie dann den Klettverschluss oder die Gurte im Schambereich.

Wenn Sie ein universelles Korsett verwenden, müssen Sie alles auf ähnliche Weise tun, jedoch unter Berücksichtigung mehrerer Feinheiten. Ein breiter Teil eines solchen Verbandes sollte auf dem Rücken liegen, und ein schmaler mit Klettverschluss oder Riemen sollte unter dem Bauch verlaufen. Nach der Geburt wird der gleiche Verband mit der schmalen Seite nach hinten angelegt.

Es gibt immer noch Höschen, die über den Beinen getragen werden müssen. Tun Sie alles sorgfältig und ohne Eile und ziehen Sie das Ding vorsichtig über Ihren Bauch. Drehen Sie sich danach auf die Seite und steigen Sie aus dem Bett oder Sofa. Stellen Sie im Stehen sicher, dass der Verband sorgfältig fixiert ist und nicht verrutscht und auch die Hüften und den Bauch nicht zu stark zusammendrückt.

Experten raten zu zwei Bandagen, da das Produkt regelmäßig gewaschen werden muss. Selbst bei intensiver Anwendung dehnen sich elastische Gewebe allmählich und stützen den Magen schlechter. Tragen Sie aus diesem Grund keinen Verband, der in einem gebrauchten Zustand gekauft wurde..

Ist es möglich, im Stehen einen Verband zu tragen??

Es ist üblich, im Liegen einen vorgeburtlichen Verband zu tragen, aber einige schwangere Frauen fragen sich, ob dies im Stehen möglich ist? Im Allgemeinen hängt viel von der Art des Produkts ab. Es ist bequemer, im Liegen einen Gürtel anzulegen, und Höschen können auch stehen, aber dies ist nicht die beste Option. Tatsache ist, dass sich die inneren Organe und der Fötus in Rückenlage in der optimalen Position befinden. Wenn Sie den Verband im Stehen befestigen, können Sie ihn nicht richtig festziehen, damit er die richtige Unterstützung bietet.

Wie man versteht, dass der Verband richtig getragen wird?

Das Hauptzeichen für das richtige Anziehen des vorgeburtlichen Korsetts ist das Fehlen von Beschwerden. Das Produkt sollte den Magen nicht zusammendrücken, also nicht mit Gewalt festziehen, aber es ist auch unmöglich, dass es hängt oder kriecht - es ist in diesem Fall einfach nicht nutzlos. Der Abstand zwischen dem korrekt befestigten Verband und dem Körper der Frau sollte so sein, dass nur ein Finger in ihn eingeführt werden kann.

Ein Zeichen für einen nicht ordnungsgemäß gekleideten Gürtel ist auch ein lockerer Sitz der Gurte und orthopädischen Einsätze am Bauch- oder Lendenbereich. Vergessen Sie nicht, dass die Hauptaufgabe des Verbandes darin besteht, Stress abzubauen und das Leben einer Frau während der Schwangerschaft zu erleichtern.

Vor- und Nachteile eines Verbandes während der Schwangerschaft. Wie man wählt und sich anzieht?

Ein Verband ist ein spezieller elastischer Gürtel, den Sie während der gesamten Schwangerschaft tragen sollten. Ein Verband für schwangere Frauen hat Vor- und Nachteile, die bei der Auswahl des richtigen Produkts und seiner Verwendung berücksichtigt werden müssen.

Der Verband hat in der Regel die Form eines Gürtels oder Höschens aus einem Spezialmaterial mit hoher Elastizität. Ihr Hauptziel ist die bequeme Fixierung der äußeren Bauchdecke.

Der Verband muss verwendet werden, um die Belastung des Bewegungsapparates einer schwangeren Frau zu verringern. Die korrekte und bequeme Fixierung der Wirbelsäule spielt im normalen Schwangerschaftsverlauf eine wichtige Rolle. Der Geburtsgürtel hat eine lange Geschichte. Ohne auf Details einzugehen, ist es erwähnenswert, dass es bereits in den 60er Jahren verwendet wurde. 19. Jahrhundert.

Leistungen

  1. Volle Unterstützung für einen schnell wachsenden Bauch. In diesem Fall steht der Fötus selbst nicht unter Druck und Schaden.
  2. Der Verband zwingt den Fötus, die richtige Position einzunehmen. Dies minimiert das Risiko einer vorzeitigen Senkung des Babys und erheblicher Probleme direkt während der Wehen.
  3. Der pränatale Gürtel kann die Belastung der Wirbelsäule erheblich reduzieren und den Druck auf die Lendenwirbelsäule verringern. Darüber hinaus wirkt sich der Gürtel positiv auf die Beine der werdenden Mutter aus, fördert die Durchblutung und beugt ihrer Stagnation vor.
  4. Kosmetologische Wirkung. Dank des Verbandes kann die Anzahl der Dehnungsstreifen deutlich reduziert werden.

Medizinische Untersuchungen bestätigen die Wirksamkeit und den Nutzen des Verbandes sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Baby. Es ist jedoch zu beachten, dass ein positiver Effekt nur erzielt werden kann, wenn der Verband richtig gewählt und richtig verwendet wird. Aus medizinischen Gründen sollten nur bestimmte Kategorien schwangerer Frauen unter besonderer Kontrolle einen Geburtsgürtel tragen. Andere zukünftige Mütter können es nach eigenem Ermessen tragen.

Medizinische Indikationen

In folgenden Fällen empfehlen maßgebliche Experten die Verwendung eines Verbandes:

  • große Früchte oder mehrere Früchte gleichzeitig tragen. In diesem Fall besteht ein starker Druck auf den Bewegungsapparat einer schwangeren Frau, die wirksame Unterstützung benötigt.
  • Gefahr eines Schwangerschaftsversagens;
  • in Abwesenheit eines Tons der äußeren Bauchdecke. In einigen Fällen kann dies zu einem vorzeitigen Vorfall des Fötus führen;
  • Der Geburtsgurt hilft dabei, die Position des Fötus korrekt zu fixieren.
  • bei akuten Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, starker Schwellung oder Krampfadern;
  • chirurgische Eingriffe in die Gebärmutter einige Jahre vor der Empfängnis des Fötus;
  • schlechte Entwicklung des Gebärmutterhalses;
  • eingeklemmte Nervenenden in der Lendenwirbelsäule, die starke Schmerzen hervorrufen können;
  • Für Frauen, die die meiste Zeit auf ihren Füßen verbringen, ist ein Verband erforderlich.
  • Bei wiederholter Schwangerschaft hilft der vorgeburtliche Gürtel dabei, ein Durchhängen des Abdomens und das Auftreten von Dehnungsstreifen zu vermeiden. Es ist zu beachten, dass während der zweiten Schwangerschaft die Dehnung des Peritonealgewebes viel schneller erfolgt, daher ist es wichtig, diesem Bereich besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

In Ermangelung solcher Angaben ist es nicht erforderlich, regelmäßig einen Verband anzulegen. Das Muskelgewebe der Außenwand des Bauches sollte in gutem Zustand sein und kann daher die erhöhte Belastung selbstständig bewältigen.

Kontraindikationen

Die Verwendung des Verbandes ist strengstens untersagt, wenn:

  • falsche fetale Position. Wenn der Fötus nach 24 Wochen nicht richtig in die Gebärmutter passt, kann die Verwendung eines Verbandes ihn nur schädigen. Der vorgeburtliche Gürtel ist ein unnötiges Hindernis, wenn das Baby dennoch beschließt, seine Position im Mutterleib unabhängig zu ändern und den Kopf nach unten zu drehen. In einer Situation, in der das Baby kurz vor Beginn der Wehen immer noch umkippt, empfehlen einige Gynäkologen die Verwendung eines Verbandes, um zu verhindern, dass der Fötus in seine ursprüngliche Position zurückkehrt.
  • das Auftreten verschiedener allergischer Reaktionen im Zusammenhang mit dem Material, aus dem der Verband hergestellt wird. In diesem Fall ist alles rein individuell.

Sorten von Bandagen

In der modernen Welt gibt es verschiedene Arten von Bandagen, die während der Schwangerschaft getragen werden sollten. Meist werden sie aus Baumwolle und Elasthan hergestellt. Es kann sich um ein spezielles Höschen, einen Gürtel oder ein Korsett handeln.

In Apotheken können Sie auch Bandagen sehen, die nach der Schwangerschaft getragen werden können. Ihr Hauptzweck ist es, die volle Funktion der Außenwand der Bauchmuskulatur wiederherzustellen.

Besonders häufig werden solche Verbände nach einem Kaiserschnitt oder einer sehr schwierigen Schwangerschaft verwendet. Sie haben eine Reihe von anatomischen Merkmalen, daher sollten schwangere Frauen nicht kategorisch verwendet werden.

Universalverband

Vielleicht ist dies das einfachste und effektivste Modell, auf das die meisten schwangeren Frauen zurückgreifen. Ein Universalverband bedeutet ein breites Gummiband, das mit Hilfe eines bestimmten Klettverschlusses am Bauch befestigt wird. Die Wirksamkeit seiner Funktion liegt in der Tatsache, dass dieser Gürtel sowohl vor als auch nach der Schwangerschaft getragen werden kann.

Während der Schwangerschaft hilft dieser Verband, den Druck, der auf den Rücken und die Lendenwirbelsäule ausgeübt wird, richtig zu verteilen und die Belastung der Beine zu verringern. Dieser Gürtel kann zu jeder Jahreszeit getragen werden. Er wird über Unterwäsche unter Kleidung getragen..

Einige Bandagen bestehen aus speziellem perforiertem Material, das die Haut auch in der besonders heißen Jahreszeit atmen lässt. Dieses Modell des Geburtsgürtels eignet sich am besten für werdende Mütter, die zu einer schnellen Gewichtszunahme und dem Auftreten einer großen Anzahl von Dehnungsstreifen neigen. Darüber hinaus hat dieser Verband eine ziemlich breite Preisspanne, was ihn für jede Mutter erschwinglich macht.

Verband Höschen

Es handelt sich um eine Art Korrekturunterwäsche mit einem überschätzten Einsatz an der Vorderseite des Bauches, mit dem Sie den Muskeltonus aufrechterhalten können. Heute gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Modellen und Farben ähnlicher Höschen.

Die Hauptvorteile solcher Wäsche sind die bequeme Socke, die bequeme Pflege eines abgerundeten Bauches und die finanzielle Erschwinglichkeit. Wie jedes andere Ding haben diese Höschen jedoch einige Nuancen, die bei der Verwendung wichtig sind..

Verbandhöschen müssen jeden Tag gewaschen werden. Für mehr Hygiene müssen Sie ein paar Modelle auf Lager haben, oder Sie können sie über gewöhnlicher Unterwäsche verwenden.

Es gibt eine spezielle Reihe isolierter Modelle, die in der kalten Jahreszeit getragen werden sollten, um sich warm zu halten. Dieses Höschen ist für werdende Mütter kontraindiziert, die schnell an Gewicht zunehmen oder eine sehr große Frucht haben, da dieses Gerät nicht für sehr große Dehnungen ausgelegt ist. Wenn Sie diese Regel nicht einhalten, übt das Höschen im Laufe der Zeit Druck auf die Vorderwand des Bauches aus und reibt einfach, was für den gesamten Verlauf der Schwangerschaft äußerst negativ ist.

  • In den späten Stadien ist das Tragen solcher Höschen ziemlich problematisch, da sie mit einem großen Bauch extrem schwer zu tragen sind.
  • Wenn am Zwickel kein Befestigungsventil vorhanden ist, müssen Sie jedes Mal, wenn Sie auf die Toilette gehen, Ihr Höschen vollständig ausziehen. Dies verursacht einer schwangeren Frau eine Reihe schwerwiegender Unannehmlichkeiten. Übrigens tritt dieses Problem bei einigen Frauen sogar bei einem Empfang durch einen Gynäkologen auf;
  • Wenn das Unterstützungswerkzeug in der Größe falsch ausgewählt ist und nicht den anatomischen Merkmalen der Frau entspricht, kann es ihre Gesundheit ernsthaft schädigen und die volle Entwicklung des Babys im Mutterleib stören.

Es ist unmöglich, klare Empfehlungen bezüglich der Wahl der Größe des Höschens abzugeben, daher bleibt zu hoffen, dass die Mutter während des Kaufs mit größter Sorgfalt und Gründlichkeit behandelt wird.

Für Verbandhöschen spricht die Tatsache, dass sie perfekt unter der Kleidung versteckt werden können. Dies ist äußerst praktisch für Frauen, die bis zur späten Schwangerschaft versuchen, einen aktiven Lebensstil zu führen. Sie können zur Arbeit gehen, spazieren gehen oder einkaufen.

Korsett

Dies ist eine ziemlich interessante Version des Stützgeräts, das eine Schnürung an der Vorderseite des Bauches hat. Trotz der Tatsache, dass dieses Werkzeug den Bauch der werdenden Mutter perfekt unterstützt, ist es äußerst schwierig, ihn ohne Hilfe anzuziehen.

Dieses Modell ist weniger gefragt als ein Gürtel und ein Höschen. Der Hauptvorteil des Korsetts besteht darin, dass es leicht an fast jeden Bauch angepasst werden kann, auch wenn es fast täglich zunimmt.

Wie man einen Verband wählt, unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers?

Für die richtige Auswahl des unterstützenden Produkts müssen Sie sich von einem Frauenarzt beraten lassen, der eine Frau während der Schwangerschaft führt. Da nur er alle medizinischen Kontraindikationen kennt, die die Wahl des Verbandes erheblich beeinflussen können.

Die wichtigsten Empfehlungen bei der Auswahl eines Verbandes:

  • Das Material, aus dem der Verband besteht, muss ausschließlich natürlich sein. Der Stoff sollte gut belüftet sein. Es ist unbedingt erforderlich, dass die Haut die erforderliche Luftmenge erhält.
  • Die meisten Bandagen werden mit Klettband am Bauch befestigt. Daher sollte besonderes Augenmerk auf deren Qualität und Haltbarkeit gelegt werden. Sie sollten so weit wie möglich von freiliegenden Hautpartien entfernt sein, um sie beim Tragen nicht zu reiben.
  • Es ist wichtig, dass das Produkt den Bauch nicht zusammendrückt und die Bewegungen nicht einschränkt. Die werdende Mutter sollte bequem gehen, sitzen und essen. Zu diesem Zweck müssen während der Anpassung so viele verschiedene Bewegungen wie möglich ausgeführt werden, um zu verstehen, ob der Verband Sie in Schach hält.
  • Wenn die Schwangerschaft mit einer schnellen Gewichtszunahme einhergeht, müssen die Verbände je nach erforderlicher Größe gewechselt werden.
  • Es ist besser, nicht das erste verfügbare Modell zu kaufen, sondern die Qualität und die Vorteile mehrerer Modelle gleichzeitig zu bewerten. Vielleicht fühlt sich eine Frau in einigen der getesteten Modelle viel besser.

Nach dem Kauf des Verbandes ist es am besten, ihn Ihrem Frauenarzt zu zeigen, der die Richtigkeit seiner Wahl bestätigt oder ablehnt.

Wo kann ich kaufen?

Heutzutage gibt es viele Handelsplattformen, auf denen Sie ein Verbandwerkzeug kaufen können. Dies sind in der Regel Apotheken, Geschäfte, die auf den Verkauf von Waren für werdende Mütter spezialisiert sind, und verschiedene Online-Märkte.

Wie die Praxis zeigt, ist es am besten, an vertrauenswürdigen Orten einzukaufen. Die meisten Mütter bevorzugen den Kauf eines Verbandes in einer Apotheke, da der Apotheker unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Körpers fachkundige Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Größe und des richtigen Materials bietet. Eine Frau kann alle ihre Fragen stellen und professionelle medizinische Antworten erhalten.

Und in einer Situation, in der er nicht passte, wird das Geld nicht zurückgegeben, da sich der Verband auf Körperpflegeprodukte bezieht, die laut Gesetz nicht erstattet werden. Während der Anpassung muss eine Frau sorgfältig auf ihren eigenen Körper hören, auf ungewöhnliche Kompressionen und Beschwerden reagieren.

Beim Kauf eines unterstützenden Produkts über das Internet riskiert die werdende Mutter nicht nur, minderwertige Waren zu erhalten, sondern auch gesundheitliche Probleme, die durch das Tragen entstehen können. Daher ist es besser, nicht auf diese Option zurückzugreifen..

Soll ich tragen, wenn es keinen Hinweis gibt?

Diese Frage muss zunächst mit dem Gynäkologen besprochen werden, der die Schwangerschaft direkt leitet. Er ist es, der, nachdem er den physiologischen Zustand der Frau beurteilt und ihre Hauptindikatoren analysiert hat, das Tragen eines Verbandes empfehlen oder verbieten kann.

Wann soll ich anfangen zu tragen??

Diese Entscheidung wird ausschließlich unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale der werdenden Mutter getroffen. Ich möchte jedoch noch einmal darauf hinweisen, dass es in diesem Fall nicht empfohlen wird, unabhängige Entscheidungen zu treffen. Alle Maßnahmen sollten mit dem beobachtenden Gynäkologen abgestimmt werden. Nur er kann das Vorhandensein oder Fehlen einer Krankheit beurteilen..

Ab welcher Zeit?

In der Regel tragen schwangere Frauen ab 23 Wochen ein unterstützendes Mittel. Aus medizinischer Sicht ist der 4. Schwangerschaftsmonat der optimale Zeitraum für das Tragen eines Verbandes. Da zu diesem Zeitpunkt der Uterus sein Wachstum beginnt, führt dies zu einer Vergrößerung des Fötus.

In diesem Fall ist es wichtig, die Empfehlungen eines Spezialisten strikt einzuhalten und auf Ihren eigenen Körper zu hören. Ab Woche 39 ist ein Verband für längere Belastungen der Wirbelsäule erforderlich. Viele Frauen tragen es für lange Spaziergänge oder Hausarbeiten. Zu dieser Zeit beginnt das Kind mit der Vorbereitung auf die Wehen. Daher ist es äußerst wichtig, die Position korrekt festzulegen.

Verwendung eines vorgeburtlichen Verbandes?

Es wird empfohlen, einen Verband im 3-4. Schwangerschaftsmonat zu kaufen. Da in dieser Zeit der Fötus merklich an Größe zunimmt. Einige Geburtshelfer-Gynäkologen empfehlen, ein unterstützendes Medikament nicht länger als 4-5 Stunden pro Tag zu verwenden.

Die meisten Ärzte sind der Meinung, dass selbst ein längerer Verschleiß des Verbandes den Gesundheitszustand von Mutter und Kind nicht beeinträchtigt. Es lohnt sich jedoch, einige Pausen in seiner Socke einzulegen. Dazu reicht es aus, den Riemen alle 4-5 Stunden mindestens eine halbe Stunde zu entfernen.

Während des Schlafes sollten sich die Bauchmuskeln vollständig entspannen und eine Pause von übermäßiger Anspannung einlegen. Der Verband ist bei langen Spaziergängen, körperlichen Übungen und Sport unerlässlich. Dieses Mittel kann in der späten Schwangerschaft angewendet werden..

Für den vollen Gebrauch wird Gynäkologen empfohlen, mindestens zwei Verbandgürtel zu haben. Sie müssen Ihre eigene Hygiene sorgfältig überwachen und die Bandagen regelmäßig waschen. Dies liegt an der Tatsache, dass intensiver Verschleiß und die Nähe zum Körper den Verband nicht nur kontaminieren, sondern auch erheblich dehnen. Und dies führt wiederum zu einer Verschlechterung seiner Hauptfunktion - dem Zurückziehen.

Damit Mutter und Baby einen Verband tragen können, müssen einige Standardregeln für das Tragen eingehalten werden:

  1. Um den Verband richtig zu befestigen, muss man sich auf eine flache und bequeme Oberfläche legen und das Gesäß leicht anheben. In einigen Fällen können Sie ein weiches Kissen verwenden.
  2. Es ist einige Zeit notwendig, um diese Pose zu korrigieren. Es wird dem Fötus helfen, eine anatomisch korrekte Position einzunehmen. Und genau diese Anordnung des Beckens entlastet die Blase.
  3. Danach müssen Sie langsam einen Verband anlegen. Es ist darauf zu achten, dass das Produkt nirgendwo zusammendrückt und kein Unbehagen hervorruft. Der Verband muss so befestigt werden, dass er gezogen, aber nicht eingeklemmt wird. Eine schwache Spannung des Verbandes nützt nichts, sondern verursacht Unannehmlichkeiten.
  4. Bei einem korrekt befestigten Verband sollte sich eine Frau weder beim Gehen noch beim Sitzen unwohl fühlen.
  5. Bei korrekter Fixierung des Verbandes sollte die Hand der Frau frei zwischen ihrem Körper und dem elastischen Gewebe verlaufen.

Empfehlungen von Spezialisten

Trotz der Tatsache, dass die Wahl der Verbandmittel streng individuell ist, ist es notwendig, die Standardempfehlungen von Spezialisten strikt einzuhalten:

  • Es ist am besten, das Produkt nur an spezialisierten Orten (Apotheke, Fachgeschäfte) zu kaufen, wo Sie es vollständig anprobieren können.
  • es ist notwendig, die Zusammensetzung des Verbandmaterials sorgfältig zu studieren;
  • Bei der Auswahl eines Verbandes ist es besser, sich auf den nationalen Hersteller zu konzentrieren. Trotz der Tatsache, dass das Variationsspektrum solcher Produkte nicht so vielfältig ist wie bei importierten Produkten, sind es inländische Hersteller, die alle Standards für die Herstellung solcher Produkte strikt einhalten. Außerdem haben sie einen günstigeren Preis.
  • Beim Kauf von Verbandhöschen sollten Sie die Wahl ihrer Größe besonders sorgfältig prüfen. Es sollte mehrere Positionen größer sein als die übliche Größe Ihrer Unterwäsche;
  • Es ist äußerst wichtig, den Zustand des Produkts während seiner Verwendung zu überwachen.
  • Wenn sich das Baby aktiv bewegt, muss das Unterstützungsmittel sofort entfernt werden.
  • Sie müssen die Gebrauchsanweisung des Produkts, die Waschmethoden und die Stoffzusammensetzung sorgfältig lesen. Dadurch kann die Gewebeelastizität länger aufrechterhalten werden.
  • Der Verband darf im Schlaf nicht verwendet werden.

Wenn eine Frau in einer Position alle Regeln für das Auswählen, Anprobieren, Kaufen und Verwenden eines Verbandes kennt, wird dies ihre Schwangerschaft erheblich erleichtern, insbesondere in späteren Stadien, in denen es schwierig ist, nicht nur lange zu laufen, sondern sich nur hinzulegen.

Mutterschaftsverband, wann und wie man ihn trägt

- ob es notwendig ist, einen Verband zu tragen, wie man ihn richtig trägt, warum er benötigt wird und so weiter.

Aber wir denken normalerweise in späteren Stadien an den Verband, wenn der Gynäkologe uns bereits gesagt hat, dass er verwendet werden muss. Aus männlicher Sicht wird kein Verband benötigt, er komprimiert die Blutgefäße, die Blutversorgung des Babys verschlechtert sich, was seine Beweglichkeit verringert. Aber all dies ist der Standpunkt von Männern, sie beobachten die Schwangerschaft einer Frau von der Seite und können nicht nur körperlich fühlen, was eine Frau fühlt.

Aus medizinischen Gründen benötigt eine schwangere Frau einen Verband, um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, wenn sie sich viel oder oft bewegt, nicht still sitzt, unter Rückenschmerzen leidet und sich müde fühlt. Es wird empfohlen, einen Verband für Frauen zu tragen, die Angst vor Dehnungsstreifen im Magen haben und deren Auftreten verhindern möchten.

Wenn Sie in aktiver Bewegung sind, viel laufen und nicht die Möglichkeit haben, langsamer zu werden, hilft Ihnen der Verband dabei, unangenehme Empfindungen im Rücken und in der lumbosakralen Zone loszuwerden.

Laut einigen Ärzten wird ein vorgeburtliches Korsett benötigt, um das Baby in der richtigen Position zu fixieren, wenn es seinen Kopf vor der Geburt in das Becken der Mutter senkt, damit es nicht in den Arsch rollt. Andere Ärzte glauben, dass, wenn sich das Kind in einer Beckenposition befindet, dh wenn es am Boden liegt, der Verband angelegt werden sollte, das Kind immer noch den Kopf einnimmt, die richtige Position, dann wird kein Kaiserschnitt erforderlich sein.

Wie die Bewertungen von Frauen, die den Verband und die Praxis verwendeten, zeigen, sind diese beiden Gesichtspunkte richtig, aber keine davon kann für alle werdenden Mütter zu 100% zutreffen. In einigen Fällen verlief die Geburt ohne Komplikationen, in anderen Fällen war es notwendig, einen Kaiserschnitt durchzuführen oder eine „Beute nach vorne“ zu gebären. Hier ist alles individuell, hier fühlen Sie selbst, was für Ihr Baby und für Sie besser ist.

Einige schwangere Frauen verwenden einen Verband, damit sie sich keine Sorgen machen, dass angeblich „eine Nabelschnur herausfällt“, damit sie keine unangenehmen Gefühle haben, wenn sie sich in den letzten Monaten nach vorne lehnen, wenn sie die Wohnung putzen, fühlen sie sich sicherer mit dem Verband und ruhig. Es wird auch empfohlen, Bandagen in der 2., 3. Schwangerschaft zu tragen. Die Haut am Bauch ist gedehnt. Nach der Geburt müssen möglichst wenige Dehnungsstreifen vorhanden sein.

Empfohlen für schwangere Frauen mit Wirbelsäulenproblemen, wenn die Becken- und Bauchmuskulatur schlecht entwickelt ist..

Wenn das Risiko einer Fehlgeburt, einer niedrigen Plazentaposition, von Polyhydramnion, einer Uterusnarbe, einer Mehrlingsschwangerschaft oder eines sehr großen Fötus besteht, können sie gemäß den Anweisungen des Arztes einen Verband verschreiben.

Sie müssen ab dem 4. oder 5. Schwangerschaftsmonat einen Verband tragen. Sie können nicht immer einen Verband tragen. Es muss entfernt werden, wenn eine schwangere Frau ins Bett geht. Außerdem kann das Kind alle 2 oder 3 Stunden, die Sie mindestens eine halbe Stunde lang entfernen müssen, an einer unzureichenden Blutversorgung erkranken. Dies ist der Entzug von Abfallstoffen, Luft und Lebensmitteln.

Stellen Sie sich vor, Sie wären im Bauch Ihrer Mutter eingeschlossen und hätten mit Hilfe eines Verbandes ihre Bewegung eingeschränkt. Wirklich unangenehm? Und das Baby will sich bewegen und braucht eine gute Durchblutung.

Bandagen für schwangere Frauen werden in Apotheken und Geschäften verkauft, in denen sie Kleidung für schwangere Frauen verkaufen. Eine große Auswahl solcher Geräte finden Sie in Apotheken von Entbindungskliniken. Bandagen sind nach der Dauer der Schwangerschaft: vorgeburtlich, nach der Geburt, gemischt.

Der Verband hat die Form eines Gürtels oder Korsetts, das den Unterbauch stützt. Er ist in jeder Position gekleidet, sitzt, steht, liegt, der breitere Teil ist mit Klettverschluss am Rücken befestigt, der schmalere Teil ist unter dem Bauch befestigt. Der Verband liegt in Form einer Unterhose vor und wird in Bauchlage getragen. Wenn eine schwangere Frau oft auf die Toilette geht, ist es praktischer, einen Verbandgürtel zu tragen.

Der richtige Verband sollte das Kind nicht quetschen, da die Mutter kein behindertes Kind zur Welt bringen möchte. Der Verband sollte den Magen nur sanft und sanft stützen und nicht darauf drücken.

Zögern Sie beim Kauf eines Verbandes nicht, verschiedene Größen und Modelloptionen anzuprobieren und wählen Sie eine bequeme Option für sich. Nach diesem Prinzip ist die Größe Ihres Höschens vor der Schwangerschaft plus eine andere Größe.

Der Verband muss aus hygienischen Gründen auf Unterwäsche getragen werden, damit Sie sich wohl fühlen und auch die Tragezeit verlängern können.

Jetzt wissen wir, warum wir einen Verband für eine schwangere Frau brauchen. Bei der postpartalen Bandage müssen Sie einen Arzt konsultieren. Manchmal können sie nach der Geburt mehr schaden als nützen. Nach dem Kaiserschnitt ist das Tragen des Verbandes strengstens untersagt.

Muss während der Schwangerschaft ein Verband getragen werden??

Im Kern ist der Verband die Unterwäsche einer schwangeren Frau. Das Tragen eines Verbandes während der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf den Körper der werdenden Mutter und die Position des Babys aus. Schwangere haben häufig Schmerzen im unteren Rückenbereich aufgrund der Belastung der Wirbelsäule. Der Verband unterstützt den Magen, reduziert den Gegendruck und hilft letztendlich, Schmerzen zu vermeiden..

Bandagen für diesen Zweck werden in pränatale und postpartale unterteilt, aber einige Typen sind zum Tragen in beiden Perioden geeignet. Betrachten Sie die wichtigsten Arten von Bandagen:

  • Ein höschenförmiger Verband zur Unterstützung des Bauches, vorne mit einem elastischen Einsatz ausgestattet. Tägliche Wäsche erforderlich.
  • Ein Verband in Form eines Korsetts wird von schwangeren Frauen immer seltener verwendet, da er zum Anziehen nicht sehr praktisch ist und als veraltet gilt.
  • Ein gürtelförmiger Verband in Form eines breiten elastischen Gürtels zur Unterstützung des Bauches wirkt gegen die Bildung von Dehnungsstreifen. Eines der bequemsten Modelle aller Arten von Bandagen mit der Möglichkeit, die Passform an die Größe des Bauches anzupassen.
  • Ein universeller kombinierter Verband in Form eines breiten elastischen Gürtels, der am Klettverschluss befestigt ist, kann vor der Geburt verwendet werden, wobei die schmale Seite unter dem Bauch und nach der Geburt befestigt wird - mit der breiten Seite auf dem Bauch und schmal auf dem Rücken.

Am häufigsten werden Bandagen aus dehnbaren Stretch-Synthetikgeweben hergestellt. In der Hitze ist es nicht sehr angenehm, so etwas zu tragen, es können Allergien oder Reizungen auftreten. Im Sommer ist es besser, einen Verband aus Baumwollstoffen zu tragen..

Benötigen Sie während der Schwangerschaft einen Verband?

Die Meinungen von Experten darüber, ob während der Schwangerschaft ein Verband getragen werden soll, sind sehr unterschiedlich. Einige Experten argumentieren, dass der Verband den Tonus der Bauchmuskeln schwächt und in keiner Weise vor Dehnungsstreifen schützen kann, die aus einer Abnahme der Hautelastizität aufgrund hormoneller Veränderungen resultieren.

Alle Experten sind sich einig, dass Sie auf keinen Fall einen Verband tragen sollten, wenn die Frucht bereits groß und in der falschen Position ist. Diese Situation tritt häufiger im letzten Trimenon der Schwangerschaft auf. Wenn sich das Kind jedoch richtig dreht, ist der Verband erforderlich, um den Fötus in dieser Position zu halten.

Es gibt gesundheitliche Hinweise für das obligatorische Tragen eines Verbandes. Wie bereits oben erwähnt, muss der Verband während wiederholter und mehrfacher Schwangerschaften mit einem unterentwickelten Gebärmutterhals, Rückenschmerzen, der Gefahr einer Fehlgeburt, einer niedrigen fetalen Position, einer Narbe an der Gebärmutter und solchen, die vor weniger als anderthalb Jahren einer Bauchoperation unterzogen wurden, getragen werden Hohlraum.

Einige Ärzte bestehen darauf, dass der Verband getragen werden muss. Mit dem Verband können Sie nicht nur den Magen, sondern auch die Wirbelsäule einer schwangeren Frau stützen. Beim Tragen eines Verbandes ändern Uterus und Fötus ihre Position nicht, das Kind nimmt keine Querposition ein und rollt nicht herum. Um ein attraktives Erscheinungsbild zu erhalten und das Auftreten von Dehnungsstreifen zu vermeiden, ist der Verband während der Schwangerschaft unverzichtbar.

In jedem Fall sollte eine Frau auf die Meinung ihres Arztes hören. Der Arzt gibt eine individuelle Empfehlung ab, die den besonderen Gesundheitszustand der Frau, die Position des Fötus und den Verlauf der Schwangerschaft berücksichtigt. Erst nach einem Gespräch mit dem Arzt sollte eine Frau entscheiden, ob sie während der Schwangerschaft einen Verband trägt.

Wann sollte ich anfangen, einen Verband zu tragen?

Das Tragen einer Zahnspange stärkt die Bauchmuskulatur, stützt den Magen und schützt die Haut vor Dehnungsstreifen. Für Frauen, die nicht zum ersten Mal gebären, ist in vielen Fällen ein Verband eine Notwendigkeit. Während wiederholter oder mehrfacher Schwangerschaften werden die Bauchmuskeln geschwächt, und dann kommt ein Stützverband zur Rettung.

Es wird empfohlen, im vierten bis fünften Schwangerschaftsmonat einen Verband zu tragen, wenn der Magen an Größe zunimmt. Bei Mehrlingsschwangerschaften muss der Verband früher getragen werden.

Bevor Sie einen Verband bekommen, ist es besser, ihn anzuprobieren, um zu fühlen, ob es bequem ist, damit zu gehen. In Apotheken und orthopädischen Geschäften gibt es eine große Auswahl an Bandagen, die sich in Art und Größe unterscheiden..

Es gibt bestimmte Regeln und die Art, einen Verband zu tragen. Der Verband sollte auf dem Rücken liegend und den ganzen Tag mit kleinen Pausen getragen werden. Während des Schlafes muss der Verband entfernt werden. Wenn das Tragen eines Verbandes keine Unannehmlichkeiten verursacht, können Sie ihn bis zur Geburt tragen.

Wenn eine Frau einen Verband trägt, sollte sie sich in jeder Position wohl fühlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen oder das Gefühl haben, dass der Verband die Bewegungen blockiert, sollten Sie die Befestigung lösen. Wenn die Empfindungen nicht aufhören, ist es besser, einen Spezialisten zu konsultieren und das Tragen des Verbandes vorübergehend zu verweigern.

Wie man einen Mutterschaftsverband trägt und trägt?

Artikel von Orlova Elena Nikolaevna, Anästhesistin und Beatmungsbeutel,
die höchste Kategorie. Speziell für die Seite medprostor.by

Inhalt:

Der vorgeburtliche Verband oder Verband für schwangere Frauen ist ein orthopädisches Gerät, dessen Zweck darin besteht, das Wohlbefinden von Frauen zu verbessern und maximalen Komfort zu gewährleisten. Warum während der Schwangerschaft einen Verband tragen? Dieser nach einem speziellen Muster gefertigte Gürtel aus einem speziellen elastischen Material kann die Wirbelsäule entlasten und das Auftreten von Schmerzen im Rücken oder im unteren Rückenbereich verhindern.

Ab welcher Schwangerschaftswoche einen Verband tragen? Wie viel trägt man einen Verband für schwangere Frauen? Wie trage ich einen Verband für schwangere Frauen? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in dieser Publikation..

Wie man trägt, wann und wie viel man einen schwangeren Verband trägt?

Normalerweise wird ein Verband für eine schwangere Frau getragen, sofern der Arzt nichts anderes vorgeschrieben hat. Es wird empfohlen, 20 bis 24 Wochen zu verbringen. Pro Tag sollte die Tragedauer nicht mehr als 10 Stunden betragen.

Während der Schwangerschaft wird der Verband so getragen, dass sein schmalerer Teil unter dem Bauch verläuft. Der breite Teil befindet sich am unteren Rücken und hilft, den Rücken in der richtigen Position zu halten.

Zum ersten Mal ist es besser, einen pränatalen Verband in Rückenlage zu tragen, da in dieser Position der Schambein besser zu spüren ist. In diesem Fall sollten die Hüften leicht angehoben werden, da in dieser Position die Bauchorgane die richtige Position einnehmen können.

Wie man einen Verband für schwangere Frauen trägt:

Legen Sie das Produkt auf das Bett.

Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie einige Sekunden lang die Hüften (während dieser Zeit nehmen die inneren Organe die erforderliche Position ein).

Senken Sie Ihre Hüften und legen Sie sich ein paar Minuten hin (bis das Kind die richtige Position einnimmt).

Befestigen Sie den Verbandgürtel mit einem Klettverschluss, sodass eine Handfläche zwischen ihm und dem Körper verläuft.

Nach dem Aufstehen fühlt es sich leichter an, den Rücken zu halten. Und nach einer Weile kann man feststellen, dass das Tragen eines Magens einfacher geworden ist. Es wird einfacher sein, in der Bandage zu gehen, sich zu bewegen und ein aktives Leben zu führen.

Merken! Wenn Ihnen der Verband unangenehm ist, sollten Sie ihn verschieben und sich mit Ihrem Arzt über die Angemessenheit des Tragens beraten. Möglicherweise benötigen Sie ein anderes Modell..

Ist der Verband richtig getragen??

Anhand der folgenden Zeichen kann festgestellt werden, ob der Verbandgurt korrekt getragen wird:

es geht unter dem Bauch und unter dem Gesäß vorbei;

ruht auf den Hüften;

bedeckt den Schambein.

Sollte sich erinnern, dass der Verband den Magen leicht zusammendrücken sollte, aber auf keinen Fall Druck auf ihn oder andere Weichteile ausüben sollte. Zu locker sollte der Gürtel auch nicht sein, da er nicht die notwendige Wirkung hat und die Haut reiben kann.

Normalerweise finden Sie in der Verpackung mit dem gekauften Schwangerschaftsverband Anweisungen, die detailliert beschreiben, wie Sie einen Verband für schwangere Frauen tragen. Auch in der Anleitung finden Sie Empfehlungen zur ordnungsgemäßen Pflege des Produkts.

Um sicherzustellen, dass Sie gelernt haben, den vorgeburtlichen Verband richtig zu tragen, können Sie ihn zu einer Konsultation mitnehmen und mit Ihrem Arzt feststellen, ob Sie beim Anlegen Fehler machen oder alles richtig machen. Der Arzt erklärt Ihnen alles im Detail und zeigt Ihnen deutlich, wie Sie einen Gürtel anlegen und sich und Ihr ungeborenes Kind nicht verletzen.

Ein Verband für schwangere Frauen ist ein praktisches orthopädisches Gerät, das das Leben der werdenden Mutter komfortabler und aktiver macht. Mit seiner richtigen Wahl wird eine Frau Beschwerden in Rücken, Hüften und Bauch los. Es ist notwendig, einen vorgeburtlichen Verband zu tragen und zu wählen, der allen Empfehlungen eines Arztes oder eines erfahrenen Beraters folgt, da die falsche Wahl nicht nur das Familienbudget beeinflusst, sondern auch unerwünschte Folgen für die Gesundheit der Frau und ihres ungeborenen Kindes haben kann.

Wofür ist ein Schwangerschaftsverband?

Während der Geburt eines Kindes ist es wichtig, dass eine Frau besonders auf ihren Gesundheitszustand achtet. Zu diesem Zweck wird empfohlen, viele Spezialgeräte zu verwenden, von denen eines ein Spanngurt ist. Viele Menschen haben die Frage, warum während der Schwangerschaft ein Verband benötigt wird und ob er verwendet werden muss.

Ein Verband ist ein orthopädisches Produkt, das den Schwangerschaftsprozess erheblich erleichtern, den Zustand der werdenden Mutter verbessern und zur Reifung eines gesunden Fötus und zu einer günstigeren Geburt beitragen kann. Benötigen Sie während der Schwangerschaft einen Verband, stellt der Arzt anhand der verfügbaren Beweise fest. Normalerweise wird das Tragen eines Gürtels nach 22 bis 30 Wochen verschrieben. In einigen Fällen kann der Arzt jedoch empfehlen, schwangeren Frauen nach 15 Wochen einen orthopädischen Verband zu verwenden.

Arten von Mutterschaftsbinden

Wenn Sie daran interessiert sind, welche Art von Bandagen für schwangere Frauen sind, dann werden heute eine große Anzahl von Sorten hergestellt. Sie variieren in der Art der Ausführung. Im Folgenden sind die häufigsten Arten von vorgeburtlichen Bandagen aufgeführt:

  • Gürtel. Das Produkt besteht aus einem elastischen Klebeband von beträchtlicher Breite, das mit einem Klettverschluss unter dem Bauch befestigt wird. Zur Einstellung können auch zwei zusätzliche Ventile vorgesehen werden. Der Gürtel fixiert die Gebärmutter perfekt und übt keinen Druck von oben auf sie aus. Es wird über Leinen gelegt, das Probleme des hygienischen Charakters beim Tragen ausschließt.
  • Unterhose. Sie bestehen aus Hosen mit speziellen Stützeinsätzen. Diese Einsätze bestehen aus elastischem Material, sie werden unter den Bauch der Frau und auf den unteren Rücken gelegt. Diese Art von Produkt ist einfach zu verwenden, es muss jedoch häufiger gewaschen werden. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass die Bandagen dieses Typs feste Größen haben. Daher kann es erforderlich sein, sie zu ersetzen, wenn der Bauch zunimmt.
  • Korsett. Dies ist ein Bund mit Kordelzug. Jetzt kann diese Art als Relikt der Vergangenheit bezeichnet werden. Sie ist unpraktisch und schwierig zu bedienen und im Vergleich zu moderneren Optionen unwirksam.
  • Kombinierter Verband. Unterscheidet sich in der Universalität. Es kann sowohl während der Geburt des Kindes als auch nach seiner Geburt getragen werden. Eine Seite ist schmal und die andere ist breit. Beim Tragen während der Schwangerschaft sollte sich die schmale Seite eines solchen Gürtels am Bauch und die breite Seite am unteren Rücken befinden. Nach der Geburt sollte der Gürtel in der entgegengesetzten Position getragen werden..

Verband während der Schwangerschaft: Wird benötigt, um zu tragen?

Benötige ich einen Verband??

Viele Experten argumentieren, ob es notwendig ist, einen Verband für schwangere Frauen zu kaufen? Führende Gynäkologen argumentieren, dass dies notwendig ist. Das Problem ist besonders akut für Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen, arbeiten, Sport treiben.

Viele werdende Mütter sind besorgt über die Frage: „Ein Verband für schwangere Frauen ab welcher Zeit, um das Baby nicht zu verletzen?“ Sie müssen sich mit dem Arzt, der Sie beobachtet, dafür interessieren. In der Regel ist eine Unterstützung für die Muskeln der Bauchhöhle erforderlich, nachdem der Magen aktiv zu wachsen beginnt. Jede Frau hat diesen Prozess individuell. Vielen wird empfohlen, nach dem vierten Monat der Schwangerschaft einen Verband zu tragen. Zu diesem Zeitpunkt beginnen die Beckenknochen zu divergieren, was die Frau unangenehm macht. Der Verband kann Dehnungsstreifen verhindern, die auch nach der Geburt nicht verschwinden. Zusätzlich wird die Belastung der Beine und der Wirbelsäule insgesamt reduziert.

Argumente für den Verband

  • Erleichtert die Schwangerschaft erheblich, insbesondere die Mehrlingsschwangerschaft.
  • Hilft zu vermeiden, dass Sie sich müde fühlen und die Beine schmerzen.
  • Lindert Rücken- und Rückenschmerzen.
  • Reduziert die Belastung der Wirbelsäule und der Beckenorgane.
  • Kann Dehnungsstreifen verhindern.
  • Verhindert einen vorzeitigen Vorfall des Fetus (der normalerweise in der 38. Schwangerschaftswoche auftreten sollte).
  • Reduziert das Risiko einer Fehlgeburt.
  • Unterstützt den Magen beim Entspannen der Bauchmuskeln.
  • Hilft dem Baby in der Gebärmutter, die richtige Position einzunehmen.
  • Dank moderner Technologie konnten spezielle atmungsaktive Materialien hergestellt werden, sodass die Zahnspange auch im Sommer nicht heiß wird.
  • Sehr bequem und einfach zu bedienen (detaillierte Anweisungen mit Beschreibung sind jedem Modell beigefügt).

Verwandte Themen Hilft der Verband, den Magen nach der Geburt zu entfernen? Wie trägt man den Verband während der Schwangerschaft? Verband nach der Geburt Verband nach Kaiserschnitt Korsett nach der Geburt

Argumente gegen"

Einige Ärzte sind sich sicher, dass das Tragen einer Zahnspange die Bauchmuskeln faul macht und es schwieriger macht, sich von der Geburt zu erholen. Daher können Sie einen Verband nur bei strengen Angaben tragen:

  • Rückenschmerzen;
  • bedrohte Abtreibung;
  • Unterentwicklung des Gebärmutterhalses;
  • niedrige fetale Position mit schwachen Bauchmuskeln;
  • Narbe an der Gebärmutter (nach vorheriger Kaiserschnitt- oder anderer gynäkologischer Operation);
  • Bauchoperation für eineinhalb Jahre vor der Schwangerschaft;
  • neurologische Schmerzen, die durch Einklemmen eines Nervs in die Lendenwirbelsäule verursacht werden;
  • Multiple Schwangerschaft.

Wenn Sie keine der Indikationen haben, sollte der Verband nicht getragen werden. Schließlich ist alles von Natur aus durchdacht, und eine Frau kann eine solche Belastung (wachsender Fötus) ohne zusätzliche Hilfe ertragen - die Muskeln der Vorderwand des Bauches sind in der Lage, dies selbst zu bewältigen. Darüber hinaus kaufen Frauen häufig synthetische Bandagen, die allergische Hautreaktionen hervorrufen können..

Ärzte behaupten auch, dass das Auftreten von Dehnungsstreifen durch hormonelle Veränderungen und Verlust der Hautelastizität verursacht wird. Und der Verband kann dabei nicht helfen, sagen manche.

Aber immer mehr Gynäkologen empfehlen, angesichts der vielen Vorteile einen Verband auf ihren Stationen zu tragen. Es ist wahr, es ist notwendig, die Art des Tragens zu beobachten, die etwas niedriger ist, und bevor Sie immer Ihren Arzt konsultieren.

In einigen Fällen ist der Verband jedoch vollständig kontraindiziert. Dies gilt mehr als im letzten Schwangerschaftstrimester, wenn sich das Baby plötzlich umdreht und die falsche Position einnimmt, zum Beispiel auf dem Arsch sitzt. Der Verband ist ein ernstes Hindernis, um sich vor der Geburt wieder nach Bedarf umzudrehen. In dem Fall, in dem sich die Position des Babys wieder normalisiert, hält der Verband das Kind im Gegenteil in diesem Zustand und bietet keine Gelegenheit für unerwünschte "Amateure". Daher wird es notwendig sein, zu tragen.

Entscheidender Faktor

Nur Sie können sich entscheiden, einen Verband zu tragen, aber es ist nicht überflüssig, einen Arzt zu konsultieren. Der entscheidende Faktor bei der Entscheidungsfindung (wenn keine offensichtlichen Kontraindikationen vorliegen) können Ihre Gefühle sein..

Sie sollten einen Verband in einer Apotheke, einem Fachgeschäft oder direkt in der Geburtsklinik kaufen. Wählen Sie selbst verschiedene Arten von Bandagen und probieren Sie sie an. Wenn Sie genug Geduld haben, können Sie alles versuchen. Lassen Sie sich dabei vom Berater helfen, wählen Sie die richtige Größe und zeigen Sie, wie Sie das eine oder andere Modell anlegen.

Sie sollten Ihre Wahl bei der Option beenden, bei der Sie sich am wohlsten fühlen. Sie sollten kein Quetschen oder andere Beschwerden spüren. Wenn Sie sich in einem der vorgeschlagenen Verbände unwohl fühlen, sollten Sie keine kaufen.

Kontraindikationen

Es gibt verschiedene medizinische Kontraindikationen für die Verwendung eines solchen Verbandes nach der Geburt. Daher werde ich diesen wichtigen Abschnitt des Artikels mit ihnen beginnen..

Eine langsame Uteruskontraktion nach der Geburt erfordert eine genaue Überwachung durch die Ärzte. Sein Hauptteil grenzt an die Bauchdecke. Die Gebärmutter bleibt aufgrund ihrer Ausdehnung nach einer Schwangerschaft beweglich.

Der Tonus des Bandapparates ist abgesenkt. Daher sollten Sie sich in keinem Fall dazu entschließen, solche Kleidung selbst zu tragen.

Erkrankungen des Magens und der Nieren nach der Geburt können in das akute Stadium eintreten.

Auch der Kaiserschnitt spielt eine Rolle. Während dieser Operation sorgt der Verband für die Fixierung der Naht und der gesamten Bauchdecke. Dies ist wichtig, um den Heilungsprozess sicherzustellen. Wenn die Naht jedoch nicht dem Standard entspricht (in Längsrichtung), sind solche Kleidungsstücke kontraindiziert.

Ein Darmprolaps kann durch eine Veränderung der Lage der inneren Organe und eine Schwächung der Muskeln des Beckenbodens verursacht werden. Daher ist das Tragen solcher Kleidung verboten.

Allergische Reaktionen und Hauterkrankungen sind ebenfalls Teil der Kontraindikationen.
Tragen Sie nach der Geburt keinen Verband ohne Erlaubnis eines Arztes. Er wird den Geburtsverlauf und den Allgemeinzustand nach der Untersuchung berücksichtigen. Dies kann am Tag der Geburt oder am nächsten Tag geschehen. Trotzdem ist es auf der obligatorischen Liste der Dinge im Krankenhaus besser, solche Kleidung mitzunehmen.

Wann sollte ich anfangen, einen Verband zu tragen?

Das Tragen einer Zahnspange stärkt die Bauchmuskulatur, stützt den Magen und schützt die Haut vor Dehnungsstreifen. Für Frauen, die nicht zum ersten Mal gebären, ist in vielen Fällen ein Verband eine Notwendigkeit. Während wiederholter oder mehrfacher Schwangerschaften werden die Bauchmuskeln geschwächt, und dann kommt ein Stützverband zur Rettung.

Es wird empfohlen, im vierten bis fünften Schwangerschaftsmonat einen Verband zu tragen, wenn der Magen an Größe zunimmt. Bei Mehrlingsschwangerschaften muss der Verband früher getragen werden.

Bevor Sie einen Verband bekommen, ist es besser, ihn anzuprobieren, um zu fühlen, ob es bequem ist, damit zu gehen. In Apotheken und orthopädischen Geschäften gibt es eine große Auswahl an Bandagen, die sich in Art und Größe unterscheiden..

Es gibt bestimmte Regeln und die Art, einen Verband zu tragen. Der Verband sollte auf dem Rücken liegend und den ganzen Tag mit kleinen Pausen getragen werden. Während des Schlafes muss der Verband entfernt werden. Wenn das Tragen eines Verbandes keine Unannehmlichkeiten verursacht, können Sie ihn bis zur Geburt tragen.

Wenn eine Frau einen Verband trägt, sollte sie sich in jeder Position wohl fühlen. Wenn Sie sich unwohl fühlen oder das Gefühl haben, dass der Verband die Bewegungen blockiert, sollten Sie die Befestigung lösen. Wenn die Empfindungen nicht aufhören, ist es besser, einen Spezialisten zu konsultieren und das Tragen des Verbandes vorübergehend zu verweigern.

Ist es nach der natürlichen Geburt notwendig??

In vielen Fällen werden Bandagen für Frauen empfohlen, die einen Kaiserschnitt hatten. In allen anderen Situationen gibt es jedoch kein Verbot, schleppende Dinge zu tragen. Im Gegenteil, es wird nützlich sein, um die Figur schneller zu erholen und die Wirbelsäule zu entladen.

Daher ist eine natürliche Geburt kein Hindernis für das Tragen eines Verbandes. Gegenanzeigen für seine Verwendung sind nur die folgenden Situationen:

  • Das Vorhandensein von Nähten im Perineum - ein durchhängender Gürtel trägt zu Durchblutungsstörungen bei, die die Heilungszeit der Nähte verlängern.
  • Das Auftreten von Ödemen tritt in der Regel bei Nierenerkrankungen auf, und im Gegensatz dazu komprimiert der Verband das Ödem.

In jedem Fall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie postpartale Kontraktionen anwenden.

Nach der Geburt verwenden viele Frauen orthopädische Produkte, die die ersten Wochen erleichtern sollen, und kehren dann zu ihren vorherigen Formen zurück. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, ist es jedoch wichtig zu wissen, wie ein postpartaler Verband ausgewählt wird. Sie müssen dieses Zubehör auch korrekt tragen können.

Soll ich tragen, wenn es keinen Hinweis gibt?

Diese Frage muss zunächst mit dem Gynäkologen besprochen werden, der die Schwangerschaft direkt leitet. Er ist es, der, nachdem er den physiologischen Zustand der Frau beurteilt und ihre Hauptindikatoren analysiert hat, das Tragen eines Verbandes empfehlen oder verbieten kann.

Fragen Sie vor dem Kauf eines Verbandes Ihren Arzt!

Was sind Bandagen??

Vorgeburtliche, postpartale und universelle Bandagen sind erhältlich.

Vorgeburtlicher Verband

Es wurde entwickelt, um den Magen der werdenden Mutter zu unterstützen, die Belastung der Organe und Knochen des Beckens und der Wirbelsäule zu verringern und den Zustand während der Schwangerschaft zu lindern.

Vorgeburtliche Bandagen können die folgende Form haben:

  • Shorts, Höschen: statt Unterwäsche getragen und mit einem Stützeinsatz versehen, der vorne unter dem Bauch und hinter dem unteren Rücken verläuft;
  • Verbandgürtel: ist ein breites Gummiband, das mit einem Klettverschluss unter dem Bauch befestigt wird. Er trägt Unterwäsche. Die Größe kann mit speziellen Ventilen eingestellt werden. Ein solcher Verband ist insofern praktisch, als er einen sehr kleinen Bereich des Körpers bedeckt.

Universalverband

Es kann während der Schwangerschaft und nach der Geburt getragen werden. Dies ist ein Gürtel mit breiten und schmalen Seiten. Der Verband wird mit Klettverschluss befestigt.

  • Vor der Geburt wird es mit einem breiten Teil auf dem Rücken und einem schmalen Verschluss vorne unter dem Bauch getragen.
  • Nach der Geburt des Babys wird das Produkt auf den Kopf gestellt: Die schmale Seite befindet sich auf dem Rücken und die breite zieht am Bauch.

Universalverbände sind heutzutage sehr beliebt und wirtschaftlich..

Verband nach der Geburt

  1. Trägt zu Uteruskontraktionen bei;
  2. Stellen Sie den Muskeltonus wieder her, nachdem das Baby geboren wurde.
  3. Verbesserung der Bauchhaut;
  4. Die Bildung der richtigen Naht nach Kaiserschnitt.

Postpartale Bandagen haben auch die Form von Bändern, Unterhosen und Höschen. Alle von ihnen bestehen aus elastischem Stoff, der zur sicheren Straffung des Bauches beiträgt. Normalerweise werden sie nach der Geburt 3-4 Wochen lang getragen, bis sich der Körper erholt hat..

Bandagen für diesen Zweck werden in pränatale und postpartale unterteilt, aber einige Typen sind zum Tragen in beiden Perioden geeignet. Betrachten Sie die wichtigsten Arten von Bandagen:

  • Ein höschenförmiger Verband zur Unterstützung des Bauches, vorne mit einem elastischen Einsatz ausgestattet. Tägliche Wäsche erforderlich.
  • Ein Verband in Form eines Korsetts wird von schwangeren Frauen immer seltener verwendet, da er zum Anziehen nicht sehr praktisch ist und als veraltet gilt.
  • Ein gürtelförmiger Verband in Form eines breiten elastischen Gürtels zur Unterstützung des Bauches wirkt gegen die Bildung von Dehnungsstreifen. Eines der bequemsten Modelle aller Arten von Bandagen mit der Möglichkeit, die Passform an die Größe des Bauches anzupassen.
  • Ein universeller kombinierter Verband in Form eines breiten elastischen Gürtels, der am Klettverschluss befestigt ist, kann vor der Geburt verwendet werden, wobei die schmale Seite unter dem Bauch und nach der Geburt befestigt wird - mit der breiten Seite auf dem Bauch und schmal auf dem Rücken.

Am häufigsten werden Bandagen aus dehnbaren Stretch-Synthetikgeweben hergestellt. In der Hitze ist es nicht sehr angenehm, so etwas zu tragen, es können Allergien oder Reizungen auftreten. Im Sommer ist es besser, einen Verband aus Baumwollstoffen zu tragen..

Verband Slips

Dieses Accessoire sieht aus wie ein gewöhnliches Höschen, vor dem sich ein dichtes und breites Band befindet, das den Bauch stützt. Es gibt Hunderte von Optionen für solche Bandagen. Viele von ihnen sind mit anmutiger Spitze verziert und aus nahtlosen Materialien gefertigt, sodass eine Frau sowohl Komfort als auch Vertrauen in ihre Attraktivität genießen kann..

Das Anlegen eines solchen Verbandes sollte in Bauchlage erfolgen. Bei häufigem Wasserlassen scheint ein solches Höschen nicht besonders bequem zu sein. Um sie an- oder auszuziehen, müssen Sie insbesondere in späteren Phasen ausreichende Anstrengungen unternehmen. Daher bieten Hersteller Produkte mit Bodenverschluss an. Dieses Höschen ist ideal für einen Arztbesuch und für den täglichen Gebrauch..

Auf eine Notiz! Verbandhosen sind nicht die beste Option für Frauen, die während der Schwangerschaft schnell an Gewicht zunehmen. Es dehnt sich nicht genug, um den gewünschten Komfort zu bieten, beginnt sich in den Körper zu graben und die Haut zu reiben.

Korsett

Dies ist eine ziemlich interessante Version des Stützgeräts, das eine Schnürung an der Vorderseite des Bauches hat. Trotz der Tatsache, dass dieses Werkzeug den Bauch der werdenden Mutter perfekt unterstützt, ist es äußerst schwierig, ihn ohne Hilfe anzuziehen.

Dieses Modell ist weniger gefragt als ein Gürtel und ein Höschen. Der Hauptvorteil des Korsetts besteht darin, dass es leicht an fast jeden Bauch angepasst werden kann, auch wenn es fast täglich zunimmt.

Mutterschaftskorsett (Schnürung vorne)

Mutterschaftsgürtel

Der Gürtel für schwangere Frauen ist ein breites Gummiband. Ziehe sie am unteren Rücken und am Unterbauch an. Mit Klettverschluss befestigen und dabei den Spannungsgrad einstellen.

Mutterschaftsverband

Sie müssen einen solchen Verbandgürtel über Leinen und Strumpfhosen tragen. Klettverschluss kann an den Seiten und vorne sein. Die seitlichen werden einmal am Anfang der Socken fixiert und mit zunehmendem Bauchwachstum weiter reguliert. Tägliche Einstellung durch vordere Klettverschlussklappe.
Im Sommer bedeckt der Gürtel den Magen nicht vollständig. Infolgedessen leidet die werdende Mutter nicht unter Hitze und übermäßigem Schwitzen.

Jetzt ist ein Modell mit Motorhaube sehr beliebt. Dies ist das gleiche Gummiband, aber im oberen Teil befindet sich eine Art Gummiband für den Bauch. Dieses Modell rutscht im Alltag weniger..

Für den Sommer sind spezielle Modelle mit einer Netzhaube oder einem Schlitz am konvexen Teil des Bauches erhältlich.

Universalverband

Ein universeller vorgeburtlicher Verband ermöglicht es einer Frau, Geld zu sparen, da sie nicht zwei Produkte kaufen muss - einen vorgeburtlichen und einen postnatalen Verband. Sie können leicht durch ein Zubehör ersetzt werden. Es hat das Aussehen eines Gürtels mit breiten und schmalen Seiten. Während der Schwangerschaft wird ein großer Teil auf den Rücken gelegt, wodurch die Wirbelsäule effektiv gestützt und der untere Rücken entlastet wird. Der schmale Teil wird mit Hilfe zuverlässiger Befestigungen unter dem Bauch befestigt..

Nach der Geburt wird der Gürtel umgedreht, so dass der breite Teil die Bauchmuskeln effektiv beeinflusst und dem Körper hilft, sich schneller zu erholen.

Auf eine Notiz! Universal Klettverschluss Seitlicher Klettverschluss passt den Gürtel perfekt an.

Wie wählt man einen Verband?

Einige Frauen kaufen einen Verband "für Wachstum" - und das ist ein schwerwiegender Fehler. Wenn das Produkt groß ist, führt es seine Funktionen nicht aus. Wenn nicht genug, wird es ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen. Es ist zu verstehen, dass die Hersteller bei der Entwicklung des Verbanddesigns genau wissen: Der Magen wächst während der Schwangerschaft. Und dieses Merkmal haben sie bei der pränatalen Bandage berücksichtigt: Sie wird aus elastischen Geweben genäht, die sich dehnen und an die anatomischen Merkmale des weiblichen Körpers anpassen können. Gehen Sie verantwortungsbewusst mit der Wahl einer Geburtshilfe um.

Es ist wichtig, die richtige Größe zu wählen. Wenn Sie sich für den Kauf eines Verband-Slips entscheiden, beginnen Sie vor der Schwangerschaft mit Ihren Parametern plus 1-2 Größen. Wenn wir über den Erwerb eines Gürtels sprechen, müssen Sie sich auf das Volumen unter dem Bauch konzentrieren.

Bitte beachten Sie, dass einige Hersteller die Größe der Unterwäsche (42-44, 44-46 usw.) angeben, andere unter dem Bauch (90-100, 100-110 usw.), während andere das Buchstabenformat (L, M, S usw.). In der Regel werden diese Parameter durch die Größe in Zentimetern dupliziert - genau auf diesen sollten Sie sich höchstwahrscheinlich zum Zeitpunkt des Kaufs orientieren.

Sie sollten Produkte in Apotheken oder speziellen Salons für werdende Mütter kaufen. Bitte beachten Sie, dass der Verband über alle erforderlichen Zertifikate verfügt, die die Einhaltung der Hygiene- und medizinischen Standards bestätigen.

Auf eine Notiz! Es ist großartig, wenn Sie vor dem Kauf einen Verband anprobieren und den Komfort bewerten können. Dies ist jedoch nicht immer möglich (Sie können sich nicht in die Apotheke legen, um einen Verband anzulegen). Aber in einem guten Orthosalon gibt es wahrscheinlich spezielle Umkleidekabinen mit Sofas.

Vergessen Sie nicht, die Qualität und den Stoff zu bewerten, aus dem das Band genäht wird. Spitzeneinsätze sind natürlich wunderschön, aber reizen sie die Haut? Wie gut ist der Stoff belüftet? Sind die Verschlüsse bequem??

Der vorgeburtliche Verband leistet während der Schwangerschaft gute Arbeit und verbessert das Wohlbefinden der Mutter. Oft hilft das Tragen dem Körper, sich nach der Geburt schneller zu erholen und viele postpartale Komplikationen zu vermeiden. Am Bauch treten weniger Dehnungsstreifen auf, und die Muskeln erhalten schnell den gewünschten Ton. Der Verband sollte jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden, da eine unsachgemäße Verwendung des Zubehörs katastrophale Folgen haben kann..

Wie man einen Mutterschaftsverband trägt

Eine weitere wichtige Frage: Wie trägt man einen Verband für schwangere Frauen? Es ist zu beachten, dass das Tragen solcher medizinischer Kleidung nicht immer empfohlen wird. Nach 3 bis 4 Stunden müssen Sie es 30 bis 40 Minuten lang entfernen. Zu diesem Zeitpunkt ist es besser, sich hinzulegen oder auf einem bequemen Stuhl zu sitzen.

Wenn Sie oder der Fötus beim Tragen eines Verbandes Beschwerden haben, müssen Sie ihn sofort entfernen. Ein Kind kann Sie dazu bringen, solche Kleider mit Stößen auszuziehen. Ich empfehle auch, es während eines Nachtschlafes oder einer Tagesruhe in liegender Position zu entfernen.

Wie man einen Mutterschaftsverband trägt

Wie man einen Verband für schwangere Frauen trägt, sollte der Arzt sagen. Und nicht nur zu erzählen, sondern das erste Training durchzuführen.
Bandagen werden angelegt und entfernt, normalerweise in liegender Position. Dies ist nicht sehr praktisch. Aber es gibt für alles eine Erklärung.

Auf dem Rücken liegend müssen Sie den Beckenbereich leicht anheben. In horizontaler Position ist die Belastung der Bauchhöhle minimal. Auch der Uterus fällt aufgrund der Schwerkraft nicht herunter.

Manchmal haben Sie nicht immer die Möglichkeit, sich hinzulegen. In diesem Fall müssen Sie sich so weit wie möglich zurücklehnen. Heben Sie dann mit Ihrer Hand leicht Ihren Magen an. In der gedrückten Position können Sie den Verband befestigen.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft in einem Verband zu sitzen??

Besser nicht wert. Kurze Transportfahrten oder eine Pause auf einer Bank - ja. Im Allgemeinen dient ein Verband jedoch zum Gehen und bei körperlicher Anstrengung.

Es war einfach unrealistisch, anders zu gehen, der Körper summte und stöhnte. In allen anderen Situationen habe ich auf ihn verzichtet und halte dies für die beste Lösung. Sei aufmerksam auf deinen Körper, höre auf die Signale und alles wird wunderbar!

Die Regeln für das Tragen eines Verbandes

  1. Sie können den Verband nicht ununterbrochen tragen, insbesondere um darin zu schlafen. Nach jeweils 3 Stunden Tragezeit wird eine Pause von 30-40 Minuten empfohlen..
  2. Wenn der Verband jedoch aus schwerwiegenden Gründen verschrieben wurde und genau zu Ihnen passt (Sie fühlen sich spürbar erleichtert und wohl), müssen Sie keine Pausen einlegen.
  3. Der Verband sollte die Bauchhöhle nicht zusammendrücken - nur den Magen stützen.
  4. Eine Frau sollte keine unangenehmen Empfindungen verspüren (unabhängig von der akzeptierten Position oder Körperbewegungen) - nur Erleichterung.
  5. Es ist ratsam, bis zum Ende der Schwangerschaft einen Verband zu tragen. Aber Sie sollten sich auf Ihre Gefühle und Zeugnisse konzentrieren.

Wenn der Arzt es nicht verbietet und Sie sich entschieden haben, einen Verband zu tragen, machen Sie sich keine Sorgen. Wenn es richtig getragen, getragen und verwendet wird, stellt es absolut keine Gefahr für Sie oder das Baby dar.

Wie lange muss man einen Verband nach der Geburt tragen??

Der postpartale Gürtel trägt zu einer schnelleren Wiederherstellung der Figur bei. Es unterstützt die Muskeln von Gebärmutter und Bauch, erhöht den Muskeltonus und reduziert auch den Druck auf die Wirbelsäule. Durch das Tragen eines solchen Produkts werden die Schmerzen im Rückenbereich erheblich geschwächt und die Beinermüdung verschwindet.

Es gibt keinen eindeutigen Rat, wie viel ein Verband nach der Geburt zu tragen ist. Spezifische Empfehlungen sollten vom Arzt gegeben werden, unter dessen Aufsicht die Mutter ist. Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines solchen Produkts beträgt 3 Wochen bis 6 Monate. Darüber hinaus können einige Frauen auf einen Stützgürtel verzichten, der jedoch im Allgemeinen nicht überflüssig ist.

Fazit

Der Verband für schwangere Frauen hilft der werdenden Mutter, sich in einer geschützten Umgebung zu befinden und schön und gesund zu sein. Das Zubehör hilft dabei, einen normalen Lebensstil ohne Verbote und Kontraindikationen einzuhalten.

Das ist interessant! Es entsteht die falsche Meinung, dass der Stützgurt den Magen drückt. Somit kann es angeblich dem Fötus schaden. Wissenschaftler haben bewiesen, dass ein Mutterschaftsverband sicher ist, sofern alle Regeln der Wahl eingehalten werden

Abschließend möchte ich sagen, dass die Geburt eines Kindes eine Arbeit ist, bei der einige Schwierigkeiten auftreten, nämlich Schmerzen in:

All diese unangenehmen Symptome können durch das Tragen eines unterstützenden Zubehörs gelindert werden. Fehler bei der Auswahl treten nicht auf, wenn Sie dies zuerst mit Ihrem Arzt besprechen.

Anhand dieser Bewertung können Sie leicht nachvollziehen, wie Sie einen Verband anlegen, wie viel er kostet und welches Unternehmen besser ist. Pass auf dich und deine Bäuche auf. Schließlich hängt die Gesundheit des Babys vom Zustand der zukünftigen Mutter ab.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung