Regelmäßiges Essen von Fisch ist wichtig für die Gesundheit von Erwachsenen und Kindern. Aber was ist mit stillenden Müttern? Schließlich wird alles, was sie essen, sicherlich in der Muttermilch sein, und am Ende kann es beim Baby eine Allergie hervorrufen. Kinderärzte sagen: Mit GV ist das Essen von Meeresfrüchten nicht verboten, wenn Sie sich ihrer Wahl nähern und mit Bedacht kochen.

Kann eine stillende Mutter fischen??

Das Protein von Fisch wird schneller und einfacher aufgenommen als Fleisch (in nur 2 Stunden), daher empfehlen Ernährungswissenschaftler das Geschenk des Meeres. Für eine Frau mit GV wird dieses Produkt auch gezeigt, da ihr Körper nach der Geburt dringend Baumaterial benötigt. Fischgerichte helfen:

  • niedrigeres Cholesterin;
  • das Nervensystem stabilisieren;
  • stärke das Herz;
  • Effizienz erhöhen.

Meeresfrüchte enthalten viel Eiweiß - bis zu 25%. Der Rest sind gesunde ungesättigte Fette und Wasser..

Welche Fischarten sind für HS akzeptabel??

Welche Art von Fisch darf eine stillende Mutter schließlich haben? Um die Veränderung des Milchgeschmacks und das Auftreten von schlechten Reaktionen beim Baby zu minimieren, müssen Sie sich gut an die Merkmale der fertigen Typen erinnern:

  1. Trocknen und Salzen desinfizieren das Produkt. Sie können getrockneten Fisch während des Stillens essen, aber es bringt keine Vorteile. Es ist zu gesalzen und getrockneter Fisch mit HS verändert oft die Zusammensetzung der Milch zum Schlechten. Infolgedessen verweigern die Krümel Nahrung. Dieses Gericht ist besser auszuschließen.
  2. Das Salzen ist eine Art der Zubereitung, wenn frisches Fruchtfleisch mehrere Tage lang mit Salz bedeckt ist. Dabei nimmt das Produkt so viel Natriumchlorid wie nötig auf. Frauen, die sich fragen, ob es möglich ist, gesalzenen Fisch während des Stillens zu essen, sollten sich daran erinnern: nur in geringen Mengen, sonst gibt es keine Vermeidung von Problemen mit dem Ausscheidungssystem des Babys (insbesondere der Nieren).
  3. Es ist durchaus möglich, gebratenen Fisch für eine stillende Mutter zu essen, aber selten. Es ist zu beachten, dass das Gericht mindestens 15 Minuten lang einer Wärmebehandlung unterzogen werden muss, um Parasiten und Keime zu zerstören. Bei der Anwendung ist es ratsam, die gebratene Kruste auszuschließen, damit das Kind keine Verdauungsprobleme hat.
  4. Sonnengetrockneter Fisch für stillende Mutter ist ein Produkt, das durch Kalttrocknung erhalten wird. Das Ergebnis ist ein fast getrocknetes Gericht mit geringem Nährwert. Kann man während des Stillens getrockneten Fisch essen? Es enthält so viel Salz, dass selbst ungesättigte Fette mit anderen nützlichen Elementen in der Zusammensetzung keine sichtbare Rolle spielen.
  5. Räucherfisch aus den Regalen ist schädlich. Meistens wird es durch Behandlung mit flüssigem rauchtrockenem Konzentrat mit einer "bunten" chemischen Zusammensetzung hergestellt. Dieser Duft ist für eine Frau oder ihr Baby nicht nützlich. Kann man für eine stillende Mutter manchmal geräucherten Fisch essen? Ein hausgemachtes kaltes oder geräuchertes Gericht enthält viele Karzinogene, die durch Rauch, sogar natürlichen Rauch, in das Gericht gelangen. Daher kann eine systematische Anwendung zu Problemen mit Leber, Bauchspeicheldrüse, Darm und der Entwicklung der Onkologie führen. Darüber hinaus tötet diese Verarbeitungsmethode nicht alle schädlichen Bakterien, Parasiteneier, ab.

Verschiedene Fischarten üben mit HS ihren Einfluss auf den Körper der Mutter aus:

  1. Der wertvollste Nährstoff, Rot, ist bekannt für seinen hohen Gehalt an Omega-Säuren. Es wird gezeigt, dass sie die normale Funktion von Blutgefäßen aufrechterhalten und eine heilende Wirkung auf die geistige Entwicklung von Frauen mit Kindern haben. Bei der Beantwortung der Frage, ob roter Fisch gestillt werden kann, verbieten Kinderärzte nicht, eine Familie von Lachsen (Lachs, Forelle, rosa Lachs, Kumpellachs, Rotlachs, Koho-Lachs usw.) zu essen, empfehlen jedoch, die Maßnahme einzuhalten.
  2. Die Flussart enthält viele Knochen, aber ihre Vorteile können nicht gemindert werden. Die nährstoffreichsten - Raubtiere - Hecht, Barsch, Hechtbarsch. Besser, sie zu dämpfen, können Sie Schnitzel machen. Gebratener Flussfisch ist jedoch während des Stillens nicht verboten. Aber Personen, die Nahrung vom Boden sammeln (zum Beispiel Wels), reichern viele schädliche Substanzen in ihrem Fleisch an.
  3. Weißer Fisch ist ebenfalls vorteilhaft, kann aber schädlich sein. Weniger ist der hohe Quecksilbergehalt, der in den letzten Jahren die Norm um fast das 200-fache übertroffen hat. Unter diesen Rassen unterscheiden sich Flunder, Heilbutt, Kabeljau, Schellfisch, Nelma, Seehecht usw. in Bezug auf Geschmack und Nährstoffe besonders. In HV ist getrockneter Seefisch Flussfisch vorzuziehen.

Auf eine Notiz! Die meisten Fischarten der Lachsfamilie werden zum Verkauf gezüchtet. Als Lebensmittel erhalten sie häufig spezielle Futtermittel für schnelles Wachstum und Zusatzstoffe, die dem Fruchtfleisch eine attraktive rote Farbe verleihen, während es bei gesunden Personen einen blassrosa Farbton aufweist. Daher werden wilde rote Fische für HS bevorzugt.

Einige Frauen interessieren sich dafür, ob es manchmal möglich ist, während des Stillens Konserven zu essen. Experten haben kein Vertrauen in solche Produkte und es wird dringend empfohlen, nur frische, gekochte Lebensmittel zu essen. Nur so können Sie den Prozess und die Zutaten steuern. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass eine einmalige Verwendung schadet.

Welche Art von Fisch kann mit HS nicht gegessen werden?

Die Vorteile von Fisch überwiegen die möglichen negativen Auswirkungen. Die Verwendung anderer Meeresfrüchte ist jedoch besser zu verschieben. Unter ihnen:

Exotisch, besonders wenn Sie das Produkt zum ersten Mal probieren, können Sie es erst nach der Stillzeit genießen.

Frischer, gerade gefangener Fisch ist viel schmackhafter und gesünder. Ihre stillende Mutter wird jedoch nicht empfohlen, da Sie leicht Parasiten fangen können. Ein Produkt, das tiefgefroren ist und seit mindestens 5 Tagen in dieser Form liegt, sollte gegessen werden. Rohe Meeresfrüchte, Sushi und Brötchen sind strengstens verboten.

Ab welchem ​​Monat in die Ernährung aufgenommen werden soll?

Fisch kann frühestens im zweiten Lebensmonat eines Kindes sorgfältig verkostet werden. Es ist besser, diätetische Sorten zu bevorzugen, die selten Allergien auslösen. Unter ihnen: Kabeljau, Zander, Pollock. Besonders nützlicher Seehecht. Ab dem dritten Monat darf auf dickere Arten umgestellt werden: Barsch, Flunder, Tilapia usw. Makrele ist nützlich, hat aber einen hohen Quecksilbergehalt. Daher kann es nur in kleinen Mengen gegessen werden. Es ist besser, das Ohr für die zweite Brühe zu kochen (nach dem Kochen wird Wasser aus der Pfanne abgelassen und dann eine neue hinzugefügt)..

Was sind die Vorteile für Mutter und Kind?

Wir listen die wichtigsten Vitamine und Mineralien auf, die Fisch enthält:

  1. Meeresfrüchte enthalten viel Vitamin D, wodurch der Körper mehr Kalzium metabolisiert..
  2. Fischprotein ist viel einfacher als Fleischprotein, daher verursacht es beim Baby keine Darmstörungen.
  3. Phosphor stellt die Gesundheit der Mutter nach der Geburt wieder her und verbessert den Stoffwechsel.
  4. Jod in der Zusammensetzung ist für die Gesundheit der Schilddrüse verantwortlich, in der Zeit nach der Geburt ist es besonders notwendig.
  5. Selen beruhigt das Nervensystem, verbessert den Schlaf.
  6. Dank der B-Vitamine untergräbt Stress nicht die Gesundheit und hilft der Mutter, sich auf ihr Baby zu konzentrieren.

Es wird empfohlen, Meeresfrüchte 1-2 mal pro Woche zu verzehren. Eine Portion sollte nicht mehr als 100 Gramm wiegen.

Kontraindikationen

In Meeresfrüchten enthaltene Fettsäuren sind bei Pankreatitis und anderen Pankreaserkrankungen kontraindiziert. Darüber hinaus kann eine häufige Verwendung zu folgenden Konsequenzen führen:

  • die Anreicherung von Schwermetallsalzen in den Organen;
  • Quecksilbervergiftung (unter häufigem Verzehr bestimmter Sorten).

Menschen mit einer Neigung zu Allergien sollten Meeresfrüchte nicht missbrauchen..

Wie man wählt und worauf man achtet?

Wenn Mama 100% frischen Fisch kaufen möchte, ist es ratsam, ein lebendes Produkt zu kaufen. Nach dem Kochen haben solche Eier jedoch immer noch unzerstörte Wurmeier und andere Parasiten. Um einen hochwertigen gefrorenen Fisch zu wählen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Wählen Sie nur Personen mit leuchtend roten Kiemen. Wenn dieses Teil unattraktiv aussieht oder seine Farbe geändert hat, muss das Produkt veraltet sein oder falsch gelagert werden.
  2. Qualitätsfisch hat keinen fischartigen Geruch, egal wie seltsam er klingt. Es riecht nach einem Fluss oder dem Meer. Daher ist es besser, vor dem Kauf zu schnüffeln, auch wenn der Verkäufer sicherstellt, dass die Waren frisch sind.
  3. Versunkene oder getrocknete Augen sind ein deutliches Zeichen für minderwertige Meeresfrüchte. Augäpfel sollten nicht bewölkt sein.
  4. Trübe Schuppen und Schleim auf der Oberfläche sind nicht erlaubt. Obwohl dies für einige Rassen eine Variante der Norm ist.
  5. Elastisches Fleisch - ein Zeichen von Frische.

Wenn Sie nach dem Kauf nach Hause kommen, sollten Sie sehen, ob sich das Fleisch nicht hinter dem Fleisch befindet. Wenn sich das eine leicht vom anderen trennen lässt, ist es besser, das Produkt an das Geschäft zurückzugeben.

Rezepte für eine stillende Mutter

Während der Hepatitis B-Phase muss jedes Lebensmittel ordnungsgemäß verarbeitet werden, damit der Körper des Babys so ruhig wie möglich reagiert. Es gibt verschiedene Rezepte, mit deren Hilfe Mutter ihre tägliche Ernährung leicht diversifiziert und dem Baby keinen Schaden zufügt.

Seehecht für ein Paar

  • Seehecht - 2 mittelgroße Fische;
  • große Zwiebel;
  • Salz, schwarzer Pfeffer, falls gewünscht.
  • Fisch reinigen (Eingeweide, Kopf und Schwanz entfernen), portioniert schneiden;
  • Die Scheiben mit Salz bestreuen und auf einen Rost legen.
  • 20 min kochen.

Gedämpfter Fisch wird heiß serviert.

Schnelles Durcheinander von Fischen

  • Quappenfilet - 0,5 kg;
  • Gurken - 3 mittel;
  • Gemüse - Tomate, Zwiebel;
  • Lorbeerblatt, Salz;
  • ein paar Löffel Sonnenblumen- oder Olivenöl.
  • das Filet in kleine Stücke schneiden;
  • Zwiebel hacken, in die mit Pflanzenöl gefettete Pfanne geben und passieren, bis ein hellgoldener Farbton erscheint;
  • gehackte Tomaten zur Zwiebel geben, alles zusammen noch 2-3 Minuten kochen lassen;
  • Das Gemüse in eine Pfanne geben, das Filet dazugeben und Wasser hinzufügen.
  • Nach dem Kochen Lorbeerblatt, Salz hinzufügen und 20 Minuten kochen lassen.
  • 5 Minuten vor dem Kochen gehackte Gurken hinzufügen.

Zarter Fisch in Sauerrahmsauce

  • 2 frische Pollock;
  • große Zwiebeln;
  • 230 g saure Sahne (es ist besser, fetter zu nehmen);
  • 50-70 ml Creme mit niedrigem Fettgehalt;
  • 2 EL. l Butter;
  • 30 g Weizenmehl 1 Klasse;
  • Salz nach Geschmack.
  • Legen Sie saubere Stücke von Meeresfrüchten in eine vorgeheizte Pfanne und braten Sie sie auf beiden Seiten leicht an.
  • Zwiebel hinzufügen, in halbe Ringe geschnitten;
  • Gießen Sie nach 5 Minuten gekochtes Wasser (so dass der Fisch vollständig bedeckt ist).
  • abdecken und weitere 10 Minuten köcheln lassen, in der Zwischenzeit Mehl, Sauerrahm, Salz mischen, die Mischung zum Fisch geben;
  • Weitere 10 Minuten köcheln lassen, Sahne einschenken und das Gericht weitere 30-50 Sekunden in Flammen halten.

Dieses Gericht ist ideal zum Garnieren von Kartoffelpüree, Buchweizen und Reis.

Apfel geschmorter Fisch

  1. Kabeljaufilet - 0,5 kg
  2. Ein Paar Äpfel.
  3. 50 g Butter.
  4. Ein Glas Sauerrahm.
  5. Salz.

Passionszwiebel bis golden. Das Filet in kleine Teile teilen und an die Zwiebel senden. Äpfel in halbe Ringe schneiden, in eine Pfanne geben, Wasser einschenken. Bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen. Das Salz mit saurer Sahne mischen, in die Schüssel geben und bei schwacher Hitze 5-7 Minuten köcheln lassen. Oder stellen Sie die Pfanne in einen auf 200 Grad vorgeheizten Ofen und kochen Sie sie eine halbe Stunde lang bei dieser Temperatur (dazu sollten Sie das Geschirr mit einem abnehmbaren Griff nehmen, damit der Kunststoff nicht schmilzt). Guten Appetit.

Mit Kartoffeln gebackener Fisch

  • ein paar große Lachse (es ist besser, eine dickere Art zu nehmen - Lachs, Forelle);
  • Karotten, Zwiebeln;
  • 5 große Kartoffeln;
  • Butter;
  • Salz-.
  1. Machen Sie ein „Kissen“ aus Gemüse - hacken Sie die Zwiebeln fein, reiben Sie die Karotten auf einer groben Reibe und geben Sie sie zusammen.
  2. Fetten Sie die Backform mit Öl ein. Karotten mit Zwiebeln und gehackte Kartoffeln in dünne Ringe geben. Salz, mit geschältem Fisch belegen und mit mittelgroßen Stücken hacken.
  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und das Gericht 40-50 Minuten kochen lassen. Heißer Fisch schmeckt besser.

In den ersten Monaten von HB ist es besser, Gewürze und insbesondere Gewürze nicht mit Geschmacksverstärkern zu missbrauchen. Wenn Sie den Geschmack des Gerichts mit Gewürzen schattieren möchten, sollten Sie die möglichen Nebenwirkungen gut untersuchen.

Stillende Mütter können sich manchmal an Fischen erfreuen und bevorzugen fettarme See- und Flussarten. Die Hauptsache ist, übermäßiges Essen, schwere und frittierte Lebensmittel auszuschließen, und dann reagiert der Körper des Babys ruhig auf das neue Produkt.

Garnelen zum Stillen: Welche Art von Meeresfrüchten kann ich essen??

Inhalt

Meeresfrüchte sind eine Proteinquelle und zahlreiche Aminosäuren. Aber lohnt es sich, beim Stillen Garnelen zu essen? Was eine junge Mutter wissen sollte, bevor sie dieses Produkt wieder zu sich nimmt?

Was sind die Vorteile von Garnelen??

Diese Art von Meeresfrüchten ist sehr beliebt - sie sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren. Sie sind eine Proteinquelle (Protein), die als das grundlegende Bauelement des Körpers bezeichnet wird - es ist notwendig, den normalen Zustand von Nägeln, Haaren und dem Kreislaufsystem zu unterstützen. Mit Hilfe von Protein produziert der Körper Kollagen, das den Alterungsprozess der Haut verlangsamt. Die inneren Organe und Muskeln bestehen ebenfalls hauptsächlich aus Protein. Es ist nicht überraschend, dass die Produkte, in denen es enthalten ist, aktiv in der Ernährung vorhanden sind..

Garnelen enthalten auch Kupfer und Jod, Eisen, Kalium, Phosphor, Natrium, Kalzium, Zink, Carotin, Vitamine A, C, E, Vitamine der Gruppe B..

Die vorteilhaften Eigenschaften von Meeresfrüchten sind, dass ihre Verwendung zu einer verbesserten Blutbildung und zur Produktion von Hormonen beiträgt. Die letztere Eigenschaft ist besonders wichtig für eine stillende Mutter, da die Geburt eines Babys und die anschließende Stillzeit für den Körper stressig sind und mit einem hormonellen Versagen einhergehen.

Garnelen unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Extraktionsmethode: Wenn dies in natürlichen Reservoirs vorkommt, sind solche Meeresfrüchte nützlicher; Wenn sie künstlich gezüchtet werden, ist es durchaus möglich, dass Antibiotika und andere synthetische Zusatzstoffe für den schnellsten Massengewinn verwendet werden. Möglicher Schaden wird aufgetaut und Meeresfrüchte in der Küstenzone gefangen: Hier ist das Wassergebiet stärker verschmutzt. Am wertvollsten sind ozeanische Tiefsee-Meeresfrüchte. Aber sie kosten mehr.

Können Garnelen gestillt werden??

Meeresfrüchte sind ein diätetisches Lebensmittelprodukt, da sie oft nicht nur erlaubt, sondern auch empfohlen werden. Die Ernährung junger Mütter ist jedoch etwas Besonderes: Es ist wichtig zu bedenken, dass alles, was sie gegessen haben, teilweise auf die Krümel übertragen wird. Wenn die Mutter die Stillzeit unterstützt, das Baby füttert und gleichzeitig schädliche Produkte konsumiert, kann dies die Gesundheit der Krümel beeinträchtigen. Deshalb ist es notwendig, sich nicht nur um Ihre Bedürfnisse und Wünsche zu kümmern, sondern auch um die Bedürfnisse des Kindes.

Garnelen sind wie alle anderen Meeresfrüchte starke Allergene. Wenn das Baby zu Allergien neigt, ist deren Verwendung strengstens untersagt.

Andernfalls können Sie morgens während des Stillens 1-2 Garnelen essen, und den Rest des Tages überwachen wir sorgfältig die Reaktion des Babys. Wenn er sich wie gewohnt verhält, kann die Mutter diese Meeresfrüchte essen, während die Fütterung so lange wie möglich verschoben werden sollte. Wenn das Baby bereits gefüttert wird, ist es besser, die nächste Mahlzeit nach dem Verzehr von Garnelen durch die Mutter durch Brei oder Gemüse zu ersetzen.

Manchmal können diese Meeresfrüchte eine Reaktion hervorrufen wie:

  • Veränderung des Stuhlgangs;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Hautausschlag am Körper.

Wenn eines dieser Symptome vorliegt, werden weder Garnelen noch Tintenfische zum Stillen empfohlen. Nach der Reife kann das Kind ganz normal auf diese Produkte reagieren, aber in einem so zarten Alter passen sie nicht zu ihm.

Wie man eine Garnele wählt?

Wenn Sie überlegen, ob Sie während des Stillens Garnelen essen sollen, sollten Sie auch lernen, wie Sie dieses Produkt auswählen..

Am wertvollsten sind arktische Kaltwassergarnelen. Sie enthalten ein Maximum an Nutzen, ein Minimum an Schaden. Meeresfrüchte, die in warmen Gewässern mit aktivem Seeverkehr gefangen werden, sind nicht so sauber. Diese Organismen reichern Metalle und schwere radioaktive Verbindungen an sich an. Daher wird empfohlen, nicht nur während des Stillens, sondern ständig Garnelen zu konsumieren, die in Küstengewässern gefangen wurden.

Die beste Option ist die Verwendung von frisch gefangenen Meeresfrüchten, aber in unseren offenen Räumen ist dies unwahrscheinlich (im Gegensatz zu Asien, dem Mittelmeerraum, Skandinavien). In Supermärkten sollten Sie tiefgefrorene Garnelen wählen, die in Schalen verkauft werden und eine grünliche Farbe haben - dies bedeutet, dass sie nicht vorgekocht wurden.

Garnelen sind köstlich und gesund. Sie können jedoch den Körper der Kinder schädigen, weshalb es sich lohnt, sie sorgfältig und in Maßen in die Ernährung aufzunehmen.

Fisch und Meeresfrüchte in der Ernährung einer stillenden Mutter: Nutzen und Schaden

Fisch ist sehr gesund. Es enthält Proteine, essentiell für die Körperfettsäuren, Kalzium, Spurenelemente. Aber kann es von stillenden Frauen verwendet werden? Laut Ernährungswissenschaftlern sind Fisch und Meeresfrüchte nicht nur für eine junge Mutter nützlich, sondern auch für die richtige Entwicklung des Babys notwendig. Diese Produkte können jedoch auch potenzielle Risiken für Frauen und Kinder bergen. Daher müssen Sie die Regeln für ihre Verwendung während des Stillens kennen.

Die Vor- und Nachteile von Fisch und Meeresfrüchten

Der Hauptvorteil von Fisch ist Eiweiß. Meeresfrüchte sind auch wertvoll. Fisch und Meeresfrüchte versorgen den menschlichen Körper mit hochwertigem kalorienarmem Protein mit einer großen Menge essentieller Aminosäuren.

Das Fleisch wird 5 Stunden verdaut, während der Fisch in nur 2 Stunden verdaut wird.

Fisch hat weniger Bindegewebe als Fleisch. Es wird hauptsächlich durch Kollagen dargestellt, das in lösliche Gelatine umgewandelt wird, die für Knochen und Gelenke notwendig ist. Die Vorteile von Fisch und Meeresfrüchten sind vor allem reich an hochwertigem Eiweiß

Fischöl verstopft die Gefäße nicht und produziert kein Cholesterin. Es besteht aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für die normale Funktion des Herzens und anderer Organe notwendig sind. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sorgen für volle Gehirnaktivität.

Wissenschaftlich erwiesen, dass das Alzheimer-Risiko bei Menschen, die regelmäßig Fisch essen, um 60% reduziert ist.

Fisch und Meeresfrüchte begeistern mit einer Fülle von Spurenelementen. Sie beinhalten:

  • Magnesium;
  • Selen;
  • Fluor;
  • Kupfer;
  • Zink;
  • Jod (Seefisch);
  • Eisen (roter Fisch, Garnelen, Austern);
  • Vitamine: A, E, D (Fischleber), B12.

Wissenschaftler argumentieren, dass die Verwendung von Fisch und Meeresfrüchten zur Stärkung der Immunität beiträgt und das Risiko für hormonelle Störungen und Krebs verringert. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Qualität der Gehirnarbeit steigt. Das Herz und das Gefäßsystem nutzen sich weniger ab.

Kalorienfisch

Für eine stillende Frau ist es sehr wichtig, kalorienarme Lebensmittel zu sich zu nehmen, da dies den Fettgehalt der Milch verringert und den Prozess des Überätzens im Darm des Babys positiv beeinflusst. Zu reiche Milch trägt zur Verstopfung bei, verursacht Koliken und verringert die Qualität der Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen.

Kaloriengehalt der beliebtesten Arten: Tabelle

Art von Fisch oder MeeresfrüchtenKaloriengehalt pro 100 Gramm gekochtes Produkt
Karausche102,00
Karpfen105,00
Buckellachs168,00
Makrele211,00
Pollock79,00
Sardine178,00
Kabeljau78
Krabben85
Garnele95
* Beim Braten, Schmoren oder Backen kann sich der Kaloriengehalt des Gerichts in Abhängigkeit von den zusätzlich verwendeten Zutaten (Öl, Sauerrahm) erhöhen.

Nutzungsgefahr

Fische können gesundheitsschädlich sein und Vergiftungen oder schwere Krankheiten verursachen. Das Produkt kann Toxine enthalten, insbesondere Fisch, der unter künstlichen Bedingungen auf Industriefutter gezüchtet wird..

Bei regelmäßiger Anwendung von Fisch vor der Schwangerschaft reichern sich Schwermetalle im Gewebe (Strontium-90, Cadmium, Quecksilber, Blei) an, die jahrelang nicht entfernt werden und den wachsenden Fötus beim Tragen vergiften.

Darüber hinaus stellt sich heraus, dass Phosphor aus Fischen vom Körper nicht gut aufgenommen wird. Dieses Mikroelement ist für unser Skelett für Kraft und Knochenaufbau notwendig. Um es zu assimilieren, benötigen Sie eine ausreichende Menge Magnesium und Kalzium, die in Fischen nicht ausreichen. Daher erhalten wir nicht alle 100% der verfügbaren nützlichen Substanz, sondern nur einen kleinen Teil.

Samen und Nüsse enthalten mehrmals mehr Phosphor, Kalium, Kalzium und Magnesium als Fisch.

Die negativen Auswirkungen verschiedener Arten von Fisch und Meeresfrüchten auf den Körper: Tabelle

Gefährliche Arten von Fisch und Meeresfrüchten

Negative Auswirkungen des VerbrauchsUrsachen für negative Folgen
  1. Alle Fische, die anfällig für Allergien sind.
  2. Muscheln.
  3. Garnele.
Allergiedie Immunantwort des Körpers auf schädliche Produkte
  1. Industriefisch.
  2. Künstlich angebauter Lachs (besonders europäisch).
  3. Muscheln.
GiftvergiftungDioxine, die aus speziellen Lebensmitteln in den Fisch gelangen - gehackter Weißfisch und FischölSee- und Flussfische ohne ausreichende Wärmebehandlung sowie getrockneter, getrockneter und leicht gesalzener Fisch
  • Infektionskrankheiten;
  • Nervenzusammenbruch;
  • tödliches Ergebnis.
tödliche Bakterien E. Coli (E. coli)
  1. Thunfisch (in einigen Ländern ist es für schwangere Frauen verboten).
  2. Seehecht.
  3. Beluga.
  4. Buckellachs.
  • Quecksilbervergiftung;
  • Missbildungen bei Säuglingen.
Mit zunehmendem Alter reichern sich große Mengen Quecksilber in Fischgeweben an
  1. In verschmutztem Wasser gefangener Fisch.
  2. Muscheln.
Schwermetallvergiftung und SchadstoffeFisch hat die Fähigkeit, alle Schwermetalle aufzunehmen: Cadmium, Quecksilber, Blei
  1. Lachs.
  2. Forelle.
  3. Lachs.
Nieren- und NebennierenerkrankungenÜberdosierung von Omega 3
  1. Flussfisch.
  2. Dosen Essen.
BotulismusSporeninfektion mit Clostridium botulinumInfizierter Fluss- und SeefischWürmerBandwurm und andere.

Ist es möglich, der stillenden Mutter Fisch und Meeresfrüchte zu fischen?

Fisch und Meeresfrüchte sind gesund und versorgen den Körper mit einer großen Menge an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien. Warum stellt sich die Frage, ob sie von einer stillenden Mutter verwendet werden können? Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • allergische Reaktionen;
  • Infektionen durch die Verwendung von minderwertigen Meeresfrüchten und Fisch. Säuglinge tragen sie viel schwerer als Erwachsene oder ältere Kinder;
  • Unreife des Verdauungssystems des Babys, die möglicherweise nicht mit einem exotischen Produkt fertig wird.

Gebackener, gedämpfter, gekochter Fisch ist weniger besorgniserregend als Meeresfrüchte. Wenn die Mutter nicht an ihrer Frische zweifelt, mehr oder weniger von der Qualität und Herkunft überzeugt ist, können Sie ein paar Stücke pro Woche probieren. Es ist notwendig, die Reaktion des Babys zu untersuchen und dann zu entscheiden, ob solche Lebensmittel für es geeignet sind oder nicht.

Meeresfrüchte werfen weitere Fragen auf. Diese beinhalten:

  • Garnele
  • Muscheln;
  • Tintenfisch;
  • Grünkohl.

Sie werden als exotisches Essen bezeichnet, aber sie sind ziemlich eng in unsere Ernährung eingegangen. Aber auch bei regelmäßiger Anwendung von Meeresfrüchten vor der Schwangerschaft müssen stillende Frauen vorsichtig mit ihnen sein.

Garnele

Diese kleinen Krebstiere kommen in den Meeren und Ozeanen vor. Sie versorgen eine große Menge von Meerestieren mit nahrhaftem Protein. Sie sind nützlich für den Menschen..

Wirkung auf den Körper:

  • den Zustand von Blutgefäßen, Haut und Haaren verbessern;
  • Gelenke und Knochengewebe stärken;
  • den Stoffwechsel und das Nervensystem positiv beeinflussen;
  • die Blutbildung verbessern;
  • Kopf hoch. Garnelen haben viel Protein, ihre Verwendung ist gut für die Haut, das Sehvermögen und das Herz-Kreislauf-System

Es ist unmöglich, die Qualität der gekauften Garnelen vollständig zu bestimmen. Industriell oder in kontaminiertem Wasser angebaute Krebstiere können Toxine enthalten, die beim Säugling Vergiftungen oder negative Reaktionen hervorrufen. Garnelen selbst provozieren oft Allergien. Wenn sie auf einem Bauernhof gezüchtet werden, können sie mit Wachstumshomons gefüttert werden, deren Verwendung für das Baby unerwünscht ist. Kinderärzte empfehlen, gekochte Garnelen frühestens nach Erreichen von 3 Monaten in die Ernährung der Mutter aufzunehmen.

Die in Garnelen enthaltenen nützlichen Substanzen: Tabelle

EichhörnchenFetteVitamineSpurenelemente
18 gOmega-3 - 0,8 g
  • Beta-Carotin;
  • Vitamin C;
  • Vitamin PP;
  • B-Vitamine (B1, B2, B3).
  • Kalzium;
  • Fluor;
  • Kalium;
  • Magnesium;
  • Zink;
  • Jod;
  • Kupfer;
  • Eisen.

Tintenfisch

Tintenfisch ist ein sehr wertvolles nahrhaftes Produkt. Sie haben eine so reichhaltige Palette an Nährstoffen, dass sie zu Recht als "Seeginseng" gelten..

Menschen, die regelmäßig Tintenfische verwenden, haben ein gesundes Herz und Blutgefäße, ein starkes Nervensystem und Knochen..

Für stillende Mütter sind Tintenfische sehr nützlich, da sie die Wände der Blutgefäße stärken, den Körper mit B-Vitaminen sättigen. Bei einem Mangel fallen die Haare aus, die Nägel brechen und die Haut wird grau und locker. Die Vorteile von Tintenfischen beruhen auf dem hohen Gehalt an wichtigen Mikro- und Makroelementen, Vitaminen, Proteinen und mehrfach ungesättigten Fetten

Während des Stillens können Tintenfische nur gekocht gegessen werden. Es ist ideal, um sie zu Salaten, Omeletts, Aufläufen hinzuzufügen. Sie müssen nach und nach eintreten: Probieren Sie ein Stück aus und warten Sie 2-3 Tage. Sehen Sie sich die Reaktion des Kindes an.

Tintenfisch ist ein hochallergenes Produkt. Bis zu drei Monaten wird nicht empfohlen, sie zu verwenden, und wenn Mama Allergien gegen andere Produkte hat, ist es besser, sie überhaupt nicht einzuführen.

Muscheln

Schalentiere bilden die Grundlage für die Ernährung der Bewohner von Küstenländern und -regionen. Sie sind ein Lagerhaus für leichtes Protein, enthalten viele Vitamine und Mineralien. Für eine Frau, die gerade geboren hat, sind Mollusken sehr nützlich, wie:

  • Immunität stärken;
  • zur Gewichtsabnahme und Normalisierung beitragen;
  • Toxine und Karzinogene entfernen;
  • die Arbeit von Herz, Leber und Nieren verbessern;
  • den Darm anregen;
  • das Blutbild verbessern.

Muss Schaden für Baby

Muscheln sind ein starkes Allergen. Daher sollten Mütter von Kindern, die anfällig für Allergien sind, diese mindestens ein Jahr lang nicht verwenden. In anderen Fällen müssen Sie warten, bis das Kind 3-6 Monate alt ist, und es langsam versuchen. Muscheln sind ein wertvolles nahrhaftes Produkt, können aber Allergien auslösen

Schalentiere können große Mengen an Toxinen enthalten. Muscheln sind kleine Filter, die Wasser durchlassen und die gesamte Schlacke im Inneren belassen. In verschmutzten Gewässern gefangen, bringen sie nur Schaden, anstatt Nutzen zu bringen..

Es ist erwiesen, dass Mikroben und sogar Würmer, die nach dem Verzehr von rohen Muscheln gewonnen werden, mit Muttermilch übertragen werden können. Dies führt nicht nur zu Vergiftungen und Infektionen, sondern beeinträchtigt auch die Immunität des Kindes. Resistenz gegen gefährliche Viren, Erkältungen stark reduziert.

Hinweis: Bewohner von Küstengebieten, in denen täglich Muscheln auf dem Tisch liegen, können diese auch nach der Geburt in minimalen Mengen weiter konsumieren, wenn sie sich der Qualität des Produkts sicher sind und das Baby keine Allergien hat.

Regeln für die Einführung einer stillenden Mutter in die Ernährung

Die Ernährung einer stillenden Mutter sollte reich und vielfältig sein. Daher ist das Essen von Fisch nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Eine andere Frage ist, dass nicht alle Arten und Sorten in einem bestimmten Zeitraum gleichermaßen nützlich und akzeptabel sind..

Nicht empfohlen für die Verwendung:

  • Fische, in denen Quecksilber sein kann: Königsmakrele, Fliese, Hai, Schwertfisch, Thunfisch;
  • roher Fisch (Sushi), getrockneter, gesalzener, geräucherter Fisch und Dosenstangen;
  • Fische aus gefährlichen Regionen wie der Ostsee, der unteren Wolga-Region, dem Japanischen Meer und kontaminierten Gewässern.

Sie können das Produkt in die Ernährung aufnehmen, nachdem das Baby 1-3 Monate erreicht hat. Probieren Sie zuerst Fischbällchen, ein Stück gekochten Fisch. Warten Sie 2-3 Tage und beobachten Sie, wie das Baby reagiert. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie zweimal pro Woche Fisch und Gerichte daraus essen. Es wird empfohlen, gekocht, mit Gemüse gedünstet und in Folienfisch gebacken. Sie können es mit Käse kombinieren - backen Sie in einem Käsemantel. Gebackener Fisch in Folie ist nützlich für junge Mutter

Nehmen Sie zunächst Wels, Pollock, Seehecht, Hecht, Barsch und Meeressprache. Um die Allergenität zu verringern, kochen Sie das Filet zweimal in Salzwasser. Die erste Brühe abtropfen lassen, dann Wasser schöpfen und den Fisch erneut kochen.

Es wird auch empfohlen, Fischsuppen auf der zweiten Brühe zu kochen. So entfernen Sie Schadstoffe und Allergene so weit wie möglich und Protein und Vitamine bleiben erhalten.

Es kann versucht werden, nur gekochte Meeresfrüchte nach dem empfohlenen Schema 3 bis 6 Monate lang einzuführen:

  • Sie müssen mit einem kleinen Stück des Produkts beginnen.
  • mehrere Tage müssen Sie die Reaktion des Babys beobachten;
  • Wenn keine negative Reaktion auftritt, können Sie von Zeit zu Zeit etwa alle anderthalb Wochen Fisch essen.
  • Bei Nahrungsmittelallergien lohnt es sich, bis zu 1,5 bis 2 Jahre mit Meeresfrüchten zu warten.

Du solltest wissen! Achten Sie bei der Auswahl von gefrorenem Fisch (Hering, Makrele, Seehecht, Flunder) auf dessen Farbe. Die Gelbfärbung zeigt an, dass Fischöl bereits seine vorteilhaften Eigenschaften verloren hat und sich in Schlacke verwandelt hat. Frischer Fisch sollte eher rosa als graue Kiemen haben. Meeresfrüchte mit einem hellen Fischgeruch - abgestanden, es wird nicht empfohlen, sie zu kaufen.

Die am meisten und am wenigsten allergenen Arten - Tabelle

Vielzahl von FischenDer Grad der allergischen Reaktion
StarkDurchschnittlichSchwach
Thunfisch+
Lachs+
Kumpel+
Hering+
Makrele+
Kabeljau+
Seehecht+
Akne+
Pollock+
Wels+
Forelle+
Pike+

Der nützlichste Fisch für den Menschen: Top 10 - Video

Fisch und Meeresfrüchte für eine stillende Mutter sind nützlich, sollten aber nicht missbraucht werden. Frisch gekochter oder gebackener Fisch bringt Vorteile, und Sie müssen die üblichen Köstlichkeiten für eine Weile aufgeben.

Kann ich Garnelen, Tintenfisch, stillende Mutter essen?

Garnelen, Tintenfische und andere Meeresfrüchte werden oft als Delikatessen wahrgenommen. Dies ist verständlich, da die Preise für sie mit den Preisen für Störkaviar vergleichbar sind. Es ist jedoch zu beachten, dass solche Produkte für den Menschen so mit wertvollen Substanzen gefüllt sind, dass sie insbesondere für stillende Mütter sorgfältig untersucht werden müssen. Aber es stellt sich natürlich die Frage: Ist es möglich, Meeresfrüchte mit dem Stillen zu versorgen?.

Über die vorteilhaften Eigenschaften von Garnelen

Ein kleines Krebstier - Garnelen - ist buchstäblich mit für den Körper nützlichen Bestandteilen gesättigt:

  • Aminosäuren;
  • Protein. Dieses Protein fördert die Hautverjüngung, fördert die Kollagenproduktion..
  • Kalzium, Jod. Sie verbessern die Schilddrüsenfunktion..
  • Zink, das Haare und Nägel stärkt, sowie Schwefel - Blutgefäße und Gelenke. Die Gelenke und Gefäßapparate funktionieren gut mit ihnen..
  • Kalium, das das Herz-Kreislauf-System reguliert, und die Substanz Atoxanthin, die die Farbe der Garnelen bestimmt, verstärken diesen Effekt.
  • verschiedene Vitamine, die sich positiv auf den Körper auswirken. Vitamine der Gruppe A verjüngen die Haut und Provitamine A wirken sich positiv auf das Sehvermögen aus. D und E - verbessern die Funktion des Kreislaufsystems, C - verbessern die Immunität. Diese Liste endet nicht dort..
  • mehrfach ungesättigte Omega-3-Säure, die das Wachstum des Körpers stimuliert.

Durch den Verzehr von Garnelen verbessert eine Person die Funktion der blutbildenden Organe, stärkt ihren Bewegungsapparat und trägt zur zusätzlichen Produktion von Hormonen durch Zink bei.

Die Schlussfolgerung legt nahe, dass Garnelen sicherlich zum Stillen nützlich sind. Aber die aufgelisteten großartigen Eigenschaften dieses kleinen Krebstiers können ein mögliches Hindernis sein..

Shrimps zu einer stillenden Mutter sollten sehr vorsichtig verwendet werden, eine große Menge an Vitaminen kann bei einem Kind eine allergische Reaktion hervorrufen.

Was sind die Vorteile von Tintenfisch

Das Fleisch dieses Tieres enthält viel Eiweiß, das vom Körper frei aufgenommen wird. Bei der Fütterung eines Babys ist dies von größter Bedeutung.

Der Nährwert des Produkts macht es ideal für stillende Mütter. Ihre Verwendung ermöglicht es Ihnen, das Gefühl eines überfüllten Magens zu vermeiden, hilft, Stoffwechselprozesse zu normalisieren.

Tintenfische werden auch als "See-Ginseng" bezeichnet, da ihr Fleisch neben den Nährstoffbestandteilen mehrfach ungesättigte Fette, eine Vielzahl nützlicher Elemente sowie Vitamine enthält.

Während des Stillens fällt eine erhöhte Belastung auf die Gefäße und Tintenfischfleisch erhöht deren Festigkeit und Elastizität der Wände. Die regulatorische Wirkung dieses Produkts auf den Gehalt an schlechtem Cholesterin wird ebenfalls festgestellt, wodurch es signifikant verringert wird.

Diese Muschel wird am besten roh mit verschiedenen Saucen verzehrt, aber in unserem Land ist dies nicht weit verbreitet. Die Leute kochen, braten, backen oder trocknen lieber. Gekochter Tintenfisch wird häufig als Hauptbestandteil bei der Zubereitung von Salaten verwendet..

Tintenfische während des Stillens können gekocht oder gebacken empfohlen werden, ausgenommen Gewürze und Salz. Die Verwendung dieses auf andere Weise zubereiteten Produkts ist unerwünscht: Muttermilch kann für das Baby schädliche Substanzen enthalten.

Die vorteilhaften Eigenschaften von Tintenfischen und anderen Meeresfrüchten haben ihre Kehrseite: Sie sind alle sehr starke Allergene. Daher müssen die ersten Versuche, Leckerbissen zu essen, unter bestimmten Bedingungen sehr sorgfältig durchgeführt werden.

Regeln für die Einführung neuer Lebensmittel in die Ernährung

Es sollte beachtet werden, dass die Verwendung von Garnelen in HS-Lebensmitteln sowie anderen Meeresfrüchten in den ersten zwei Lebensmonaten eines Babys nicht akzeptabel ist. Des Weiteren:

  1. Die erste Aufnahme eines neuen Produkts muss auf die morgendliche Fütterung abgestimmt sein. Überwachen Sie dann den ganzen Tag sorgfältig den Zustand des Babys, um die ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion nicht zu verpassen.
  2. Die Beobachtung sollte eine Woche lang fortgesetzt werden. Danach können Sie versuchen, den Empfang zu wiederholen.
  3. Sie sollten nicht mehrere neue Produkte gleichzeitig ausprobieren. Es ist daher unmöglich festzustellen, auf welche von ihnen der Körper des Babys negativ reagiert hat.

Stillen ist eine sehr wichtige Zeit im Leben von Mutter und Kind. Unter dem Einfluss der Muttermilch wird die Bildung der inneren Organe des Kindes am schnellsten und qualitativesten abgeschlossen, der Körper entwickelt sich vollständig und wächst. Natürlich müssen Sie in dieser Zeit so vorsichtig wie möglich sein.

Was ist die Gefahr von Garnelen?

Wie bereits erwähnt, ist die Hauptschwierigkeit bei der Verwendung von Garnelen mit einer hohen Allergenität des Produkts verbunden.

Es wurde festgestellt, dass sie mit dem Wachstum von Garnelen Salze von Schwermetallen und Radionukliden in ihrem Körper ansammeln können. Und der Zustand der Ökologie unserer Stauseen, einschließlich der Ozeane, trägt nicht zu Optimismus bei.

Garnelen, die in speziellen Farmen gezüchtet werden, enthalten eine große Anzahl von Antibiotika und hormonellen Präparaten, die ihr Wurzelwachstum fördern.

Oft hängt die Qualität der Garnelen von den Lagerbedingungen ab. Wenn dieses Produkt aufgetaut und wiederholt eingefroren wird, verringert sich seine Qualität erheblich. Frische Garnelen sind am besten..

In jedem Fall sollte dieses Produkt mit Vorsicht verwendet werden..

Fazit

Bei der Beantwortung der Frage, ob es einer stillenden Mutter möglich ist, Garnelen zu garnieren, ist zu beachten, dass es keinen Grund für ein direktes Verbot gibt. Aber jede Handlung während der Fütterungsperiode sollte durchdacht und verantwortlich sein..

Welche Art von Fisch kann eine stillende Mutter essen??

Medizinische Fachartikel

Das Stillen von Fisch und Meeresfrüchten kann nicht nur eine hervorragende Quelle für Kalorien sein, sondern auch für andere nützliche Elemente, die für das Baby unverzichtbar sind. Es ist sehr wichtig, die richtigen Meeresfrüchte zu essen, die richtig gekocht sind und die maximale Menge an Spurenelementen enthalten. Für junge Mütter ist es wichtig zu wissen, welche Fischarten während des Stillens sehr nützlich sein können und welche einem Baby oder einer Mutter schaden können.

Die Vorteile von Meeresfrüchten in der Stillzeit

Das Glück der Mutterschaft bringt viele Kompromisse mit sich, insbesondere wenn es um Essen und Lebensstil geht. Ihre Ernährung ist sowohl während der Schwangerschaft als auch während des Stillens von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit und Entwicklung Ihres Babys..

Ist es möglich, während des Stillens Fisch und Meeresfrüchte zu fischen??

Meeresfrüchte sind eine gesunde Art von Lebensmitteln, die auch beim Stillen nicht vollständig vermieden werden können. Fisch und Schalentiere sind eine gute Quelle für Omega-3-Proteine ​​und Fettsäuren, die zur gesunden Entwicklung des Gehirns bei Säuglingen oder Kindern beitragen. Garnelen, Pollock, Wels, leichter Thunfisch in Dosen und Lachs mit niedrigem Methymergehalt sind für das Stillen unbedenklich.

Meeresfrüchte sind eine natürliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß, die beide für eine gute Gesundheit unerlässlich sind. Während Meeresfrüchte Sie mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, können einige Arten von Meeresfrüchten für Ihr kleines Kind gefährlich sein. Quecksilber aus Meeresfrüchten kann in Ihre Muttermilch gelangen und das Nervensystem Ihres Babys schädigen. Es gibt einige Arten von Fisch und Meeresfrüchten, die reich an Quecksilber und anderen giftigen metallischen Materialien sind. Es ist besser, die Verwendung dieser Substanzen während des Stillens zu vermeiden. Sie können rohe Schalentiere, Haie, Königsmakrelen und Schwertfische vermeiden. Daher ist es wichtig, nicht nur eine moderate Menge an Meeresfrüchten zu essen, sondern diese auch richtig auszuwählen.

Ist es angesichts des Quecksilberrisikos möglich, für eine stillende Mutter Garnelen und Tintenfische zu essen? Unter all den Meeresfrüchten können Sie sicher Garnelen, Tintenfische sowie Sardellen, Hering, Makrelen, Sardinen, Austern, Süßwasserforellen und Schalentiere verzehren.

Garnelen sind flache Meeresfrüchte. Garnelen können Übergewicht verhindern und helfen auch, das aktuelle Gewicht zu halten. Wenn Sie 100 Gramm einer Portion Garnelen essen, erhalten Sie maximal etwa 90 Kalorien. Sie versorgen Sie auch mit ungefähr 16 Gramm Protein, was Ihnen hilft, sich satt zu fühlen, ohne leere Kalorien hinzuzufügen. Garnelen haben auch einen niedrigen Kohlenhydratgehalt. Wenn Sie während der Stillzeit Garnelen essen, erhalten Sie auch eine reichhaltige Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die für Ihre Gesundheit sowie für die Entwicklung Ihres Kindes notwendig sind. Garnelen sind reich an Eisen, Magnesium und Kalium, was Ihrer allgemeinen Gesundheit hilft und auch Anämie beim Neugeborenen vorbeugt.

Tintenfische für eine stillende Mutter sind auch wegen ihrer reichen Zusammensetzung nützlich. Tintenfisch ist ein Meeresprodukt. Tintenfisch ernährt sich überwiegend von Seegurken, Algen. Tintenfisch ist ein sehr nahrhaftes Produkt, das als hervorragende Proteinquelle für das Stillen dient..

Sie können den Tintenfisch nur genießen, wenn Sie ihn vollständig kochen und begrenzte Mengen essen. Sie können einmal pro Woche Tintenfisch essen, dann schadet es dem Baby nicht.

Tintenfisch enthält eine große Menge an Vitamin A, das ein lebenswichtiges Vitamin für eine gute Augengesundheit ist. Wenn Sie dieses Produkt essen, können Sie gut sehen und Sehbehinderungen Ihres Kindes vorbeugen. Darüber hinaus wirkt Vitamin A als starkes Antioxidans und minimiert die gefährlichen Auswirkungen der Aktivität freier Radikale..

Tintenfisch ist reich an Vitaminen und enthält eine große Menge an B-Vitaminen. Vitamin B12 im Tintenfisch verhindert das Risiko einer Anämie. Darüber hinaus stimuliert Vitamin B die Zell- und Geweberegeneration..

Tintenfisch ist eine reichhaltige Quelle an Proteinen, die Aminosäuren enthalten, die der Körper des Babys auf natürliche Weise nicht produzieren kann. Aminosäuren helfen beim entsprechenden Wachstum und der Entwicklung von Muskelgewebe, wodurch die korrekte Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr sichergestellt wird.

Krabbenstäbchen sind eines der häufigsten Produkte in unserem Land. Sie werden aus einer Mischung von verarbeiteten Surimi mit Aromen, Farbstoffen und Gewürzen hergestellt. Krabbenstäbchen sind während des Stillens kein absolut sicheres Produkt. Sie haben sowohl Vorteile als auch Nebenwirkungen und es hängt davon ab, wie Ihr Körper darauf reagiert. Die Sicherheit von Krabbenstöcken hängt auch von der Art des Fisches ab, aus dem sie hergestellt werden..

Vorteile der Verwendung von Krabbenstäbchen während des Stillens:

  1. Fettarm und kalorienarm: Krabbenstäbchen sind fett- und kalorienarm, was sie zu einer großartigen Ergänzung Ihrer Ernährung macht, wenn Sie sich Ihr Cholesterin ansehen. 10 Gramm Sticks enthalten 1 g Fett, 81 Kalorien und 17 Milligramm Cholesterin.
  2. Enthält wenig Quecksilber: Quecksilber ist ein Schadstoff, der in einigen Fischarten vorkommt. Dies kann die Entwicklung des Nervensystems des Kindes beeinträchtigen. Krabbenstangen sind jedoch nur dann quecksilberarm, wenn sie aus Surimi hergestellt werden.
  3. Enthält viel Phosphor: Krabbenstäbchen enthalten eine gesunde Dosis Phosphor. Phosphor macht 1% unseres gesamten Körpergewichts aus. Es ist in den meisten Teilen unseres Körpers vorhanden, hauptsächlich in der Zusammensetzung der Knochen. Phosphor hilft bei der ordnungsgemäßen Funktion von Muskeln und Nieren. Es unterstützt die Funktion gesunder Nervenfasern. Die empfohlene Tagesdosis Phosphor beträgt 700 Milligramm pro Tag. 10 Gramm Krabbenstangen versorgen Sie mit 240 Milligramm Phosphor.

Kann man einer stillenden Mutter Kaviar essen? Kaviar gehört zu den köstlichen Meeresfrüchten. Sie ist sehr nützlich für das Baby und die Mutter..

Kaviar ist eine reichhaltige Proteinquelle, die für das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kindes äußerst wichtig ist. Es hilft auch, Haut, Organe und Muskelgewebe zu reparieren und zu pflegen. Omega-3-Fettsäuren in Eiern senken den Triglyceridspiegel, wodurch das Risiko für Herzerkrankungen verringert wird. Es ist auch eine gute Quelle für B-Vitamine und die Hauptquelle für Vitamin D. Vitamin D ist das Hauptelement, das die normale Knochenentwicklung bei einem Kind unter drei Jahren sicherstellt. Absolut jedes Kind braucht dieses Vitamin, weil es nicht im Körper synthetisiert wird. Daher kann ein regelmäßiger moderater Verzehr von Kaviar die Bedürfnisse von Mutter und Kind in diesem Vitamin befriedigen.

Welcher Kaviar wird bevorzugt und kann einer stillenden Mutter roter Kaviar gegessen werden? Der Gehalt an Spurenelementen und Vitaminen in rotem und schwarzem Kaviar ist nahezu identisch. Daher können Sie den Kaviar wählen, den Mama am besten mag. Da Kaviar jedoch ein Nebenprodukt von Fischen ist, kann der Quecksilbergehalt in Kaviar viel höher sein als in Fischen. Dies muss berücksichtigt werden, und wenn Sie ein Kind füttern, müssen Sie nur hochwertigen Kaviar wählen.

Stillen von Fischen

Kann man während des Stillens eines Neugeborenen fischen? Nach allen Empfehlungen sollte beim Stillen von Müttern die Menge an Fisch in ihrer Ernährung aufgrund nützlicher und nahrhafter Arten erhöht werden. Dies ist auf die Vorteile von Fischen zum Stillen zurückzuführen. Fisch ist ein Lagerhaus für Omega-3-Fettsäuren. Es ist eine reichhaltige Quelle an Vitamin D und essentiellen Mineralien wie Eisen, Magnesium, Jod, Selen und Kupfer. Sie müssen auf jeden Fall Fisch zu Ihrer täglichen Ernährung hinzufügen, um die Gesundheit und Entwicklung des Babys zu verbessern..

Welche Art von Fisch können Sie ein Neugeborenes stillen? Bestimmte Fischsorten sind Superfoods für stillende Mütter, da sie einen höheren Gehalt an Fettsäuren und einen niedrigeren Quecksilbergehalt enthalten. Diese Arten von Fischen umfassen Atlantische Makrele, Lodde, Saibling, Hering, Meeräsche, Lachs, Regenbogenforelle, Seehecht. Diese Fische sind eine gute Proteinquelle und auch arm an gesättigten Fettsäuren..

Ist es möglich, stillenden Müttern rosa Lachs zu essen? Rosa Lachs ist ein nährstoffreicher Fisch. Wenn Sie ihn also während der Stillzeit zu Ihrer Ernährung hinzufügen, können Sie eine gute Gesundheit und die richtige Entwicklung des Babys erreichen. Gesundheitliche Vorteile des Verzehrs von rosa Lachs während der Schwangerschaft:

  1. Erhöht die Ausdauer: Rosa Lachs hat eine große Anzahl an Kalorien und erreicht 1350 Kalorien pro Kilogramm und 303 kcal pro 100 Gramm Fleisch. Das Hinzufügen von Fisch zur Ernährung eines Babys kann seinen erhöhten Energiebedarf decken und der Mutter helfen, Müdigkeit zu bekämpfen, wenn sie sich um ein Neugeborenes kümmert..
  2. Proteinzusammensetzung: Rosa Lachs ist eine ausgezeichnete Proteinquelle. Der Proteingehalt in rosa Lachs erreicht 18,4 g pro 100 g Fleisch. Wie Sie wissen, sind Proteine ​​die Bausteine ​​für die Zellen unseres Körpers. Regelmäßige Proteinaufnahme trägt zum Wachstum und zur Entwicklung des Neugeborenen bei.
  3. Stärkt den Muskeltonus: Rosa Lachsfleisch enthält Arginin, eine Aminosäure, die das Wachstumshormon aktivieren kann. Das Essen von Fisch verbessert den Muskeltonus und minimiert die Fettansammlung im Körper der Mutter nach der Schwangerschaft. So können Sie Ihre Gewichtszunahme kontrollieren und den Körper Ihres Kindes mit essentiellen Aminosäuren versorgen.
  4. Eine reichhaltige Quelle an Vitaminen: Rosa Lachs ist eine reichhaltige Quelle an Vitamin A und Vitamin B12. Wenn Sie es in Ihre Ernährung aufnehmen, kann dies die Menge an Antioxidantien in Ihrem Körper erhöhen, die zur Bekämpfung der Makuladegeneration beitragen, oxidativen Stress verhindern und freie Radikale eliminieren. Es kann Ihren Kleinen auch vor dem Risiko einer schlechten Gewichtszunahme in den ersten Lebensmonaten schützen..

Daher ist das Essen von rosa Lachs während der Stillzeit sicher, aber in Maßen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie diesen Fisch mindestens bis zu 145 ° richtig kochen, bevor Sie ihn verzehren. Richtig zubereiteter Salzwasser-Stillfisch minimiert das Risiko von Mageninfektionen und Lebensmittelvergiftungen..

Kann man für die stillende Mutter Wolfsbarsch essen? Jeder Seefisch hat Vorteile, da Meerwasser als sauberer gilt und Fisch in dieser Hinsicht diätetischer ist. Seebarsch im Vergleich zum Fluss wird als nützlicher angesehen.

Seebarsch ist ein Fisch mit großen Flocken und weichem Fleisch. Der Fisch hat einen starken Körper und sein Filet ist dick und hart, so dass dieser Fisch mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Wolfsbarsch ist sehr nahrhaft und bietet Ihnen viele gesundheitliche Vorteile..

  1. Bietet gute Proteinmengen: Wolfsbarsch ist reich an Eiweiß. Proteine ​​reparieren nicht nur beschädigte Zellen, sondern helfen auch beim Aufbau neuer Gewebe. Ein Filet enthält etwa 50 Gramm Protein. Somit bietet Ihnen Wolfsbarsch mehr als 25% Ihrer täglich empfohlenen Proteinaufnahme..
  2. Bietet essentielle Vitamine: Wolfsbarsch ist eine ausgezeichnete Quelle für lebenswichtige Vitamine. Nur ein Filet deckt 25% des Vitamin D-Bedarfs. Darüber hinaus ist es eine gute Quelle für Vitamin A und trägt zu einer guten Gesundheit und Sehkraft bei. Der B-Komplex von Vitaminen in Fischen garantiert Ihnen das Risiko einer Anämie während der Stillzeit. Vitamine helfen Ihrem Baby auch, richtig zu wachsen..
  3. Wolfsbarsch liefert Mineralien wie Zink, Eisen, Magnesium, Kalzium und Kalium. Nur eine Portion Fischfilet deckt 15% Ihres Eisenbedarfs und 20% Ihres Magnesiumbedarfs. Eine gute Eisenaufnahme liefert während des Stillens eine gute Menge Hämoglobin und beugt dem Risiko verschiedener Krankheiten vor. Magnesium reguliert Ihren Blutdruck und Kalzium und andere Mineralien sorgen auch für eine gute Entwicklung des Fötus..
  4. Seebarsch enthält einige ungesättigte Fette. Das Essen von ungesättigten Fetten hilft, schlechtes Cholesterin zu senken und das Risiko von Herzproblemen zu verhindern..
  5. Seebarsch ist eine Fischart, die dank einer guten Quelle basischer Omega-3-Fettsäuren den IQ eines Neugeborenen erhöht.

Welche Art von Fisch kann ich meiner Mutter stillen? Können Flussfische gestillt werden? Natürlich ist es in dieser Zeit besser, Seefischen den Vorzug zu geben. Flussfische ernähren sich hauptsächlich von Maultieren und Algen, die beim Kind unerwünschte Reaktionen hervorrufen können. Daher ist es besser, während der Stillzeit keinen Flussfisch zu essen.

Kann man für eine stillende Mutter roten Fisch essen? Alle Arten von Rotfischen sind Meeresfische, was sehr nützlich sein kann. Lachs ist eine Art roter Fisch. Lachs gilt als Fisch, der viele gesundheitliche Vorteile hat. Dies ist eine sehr nützliche Art, die reich an vielen Spurenelementen ist. Erstens ist Lachs eine reichhaltige Quelle an Vitamin B12 und Vitamin B3 oder Niacin. Diese Vitamine erhöhen das gute Cholesterin im Körper..

Lachs ist auch ein Reservoir an Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern. Omega-3-Fettsäuren tragen auch dazu bei, Probleme im Zusammenhang mit dem Gehirn zu reduzieren, wie z. B. verminderte kognitive Fähigkeiten bei Säuglingen..

Lachs enthält auch bioaktive Proteine, die gut für die Gelenke sind. Darüber hinaus ist aus Lachsfischen gewonnenes Selen gut zur Vorbeugung von Gelenkentzündungen geeignet..

Daher gilt roter Fisch während des Stillens als eines der nützlichsten und unverzichtbarsten Produkte für den Gehalt an Fettsäuren..

Eine andere Art von rotem Fisch ist Thunfisch. Das Essen einer begrenzten Menge Thunfisch während des Stillens schadet Ihnen oder Ihrem heranwachsenden Baby nicht, da dieser fettige Fisch erhebliche ernährungsphysiologische Vorteile hat. Thunfisch versorgt Ihren Körper mit einem hohen Eiweißgehalt sowie einer ausreichenden Menge an Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren und trägt so zur Entwicklung des Kindes bei. Omega-3 hilft bei der Entwicklung des Gehirns des Kindes, der Augen und der Nerven.

Kann man getrockneten oder gesalzenen roten Fisch stillen? Wenn Sie stillen, vermeiden Sie es, gekühlten, getrockneten oder gesalzenen Lachs und andere rohe Meeresfrüchte zu essen. Wenn Sie teilweise gekochte oder rohe Meeresfrüchte konsumieren, besteht möglicherweise das Risiko einer Virus- oder Bakterieninfektion. Wenn Sie also die Gesundheit Ihres Kindes erhalten und ihm jede Infektion vorenthalten möchten, wird nicht empfohlen, unvorbereiteten roten Fisch zu essen.

Kann man einer stillenden Mutter Hering essen? Jeder gesalzene Fisch während des Stillens, einschließlich Hering, kann eine große Menge Salz enthalten. Dies kann überschüssige Flüssigkeit sowohl im Körper der Mutter als auch im Baby einfangen. Überschüssige Flüssigkeit belastet die Nieren des Babys, daher sollte gesalzener Fisch vermieden werden. Beim Stillen im ersten Monat müssen Fische salzige Arten ausschließen, da dies die Milchqualität beeinträchtigen kann und das Baby sich möglicherweise weigert, überhaupt zu stillen.

Gleiches gilt für geräucherten Fisch während des Stillens. Neben einem hohen Salzgehalt enthält ein solcher Fisch Fette, die die Leber von Mutter und Kind beeinträchtigen können. Heißgeräucherter Fisch kann einmal im Monat während des Stillens verwendet werden, da heißgeräucherter Fisch viele Bakterien abtötet. Trotzdem wird er als fettiger Fisch angesehen.

Getrockneter oder trockener Fisch beim Stillen ist ein Fisch, der aufgrund einer großen Menge Salz getrocknet und gelagert wird. Sie können solchen Fisch nicht essen, da eine solche Menge Salz den Druck erhöhen, Schwellungen verursachen und auch den normalen Laktationsprozess stören kann.

Das Kochen von Fisch während des Stillens ist wichtig, da es wichtig ist, alle vorteilhaften Eigenschaften des Fisches zu erhalten und ihn gleichzeitig nicht fettig oder schädlich zu machen. Gekochter Fisch während des Stillens kann eine großartige Alternative sein, da der Kochprozess viele Infektionen zerstören und Vitamine erhalten kann. Darüber hinaus können Sie solchen Fisch für ein Paar unter Zusatz von Gemüse kochen. Stillrezepte können unterschiedlich sein, aber die Hauptsache ist, große Mengen an Salz und Fett zu vermeiden. Kann gebratener Fisch gestillt werden? Sie können Fisch kochen, indem Sie ihn auf dem Grill kochen, der sowohl lecker als auch gesund und mit einem Minimum an Fett ist.

Fisch muss in der Ernährung einer jungen Mutter vorhanden sein, während sie ein Kind stillt. Das Vorhandensein von Fisch oder einigen Meeresfrüchten in der Nahrung mindestens dreimal pro Woche liefert einen angemessenen Gehalt an Eiweiß, Fettsäuren und Mineralien. Daher muss die Mutter während der Stillzeit unbedingt Fisch essen. Es ist nur wichtig, die richtigen Sorten auszuwählen und richtig zu kochen.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung