Das Baby in den ersten Lebenswochen scheint so zerbrechlich und ungeschützt zu sein. Wie wählt man den richtigen Zeitpunkt zum Baden, sollte das Baby vor dem Wasserbehandeln voll oder hungrig sein? Der Kinderarzt wird diese Fragen beantworten. In unserem Online-Shop "Daughters and Son" finden Sie alles, was Sie für ein angenehmes Bad benötigen: Bäder, Rutschen, Windeln und Thermometer zur Messung der Wassertemperatur.

Wähle eine Zeit zum Schwimmen

Kinderärzte empfehlen, das Baby vor dem abendlichen Füttern zu baden. Kinder reagieren unterschiedlich auf diese Verfahren. Die meisten Babys lieben es, sich zu versuchen, aber ein hungriges Baby kann ein Bad hassen. Wenn Sie nicht auf nüchternen Magen schwimmen können, füttern Sie das Baby, warten Sie 30 Minuten und baden Sie.

Kleinkinder sollten gewaschen werden:

  • Täglich ist nicht nur Hygiene, sondern auch weiches Härten.
  • Abends besser - Wasserbehandlungen entspannen, Stress abbauen, Appetit steigern. Einige Kinder sind überreizt und schlafen schlecht, während sie ein Bad nehmen. Solche Babys sollten am Nachmittag zwischen den Fütterungen gebadet werden.
  • vor dem Essen, da aktive Bewegungen das Baby zum Spucken bringen. Zu hungriges Baby, das nicht ertragen will, baden Sie 30-45 Minuten nach dem Füttern;
  • Wasser sollte nicht zu heiß sein.

Um genau herauszufinden, ob die Wassertemperatur im Bad für das Baby geeignet ist, hilft das elektronische Thermometer Chicco. Das Gerät ist sicher, ähnelt einem hellen lustigen Spielzeug.

Wichtig!

Kinderärzte sind sich nicht einig, welche Art von Wasser (gekocht oder fließend) ein Baby baden soll. Bevor Sie die Nabelwunde heilen, kümmern Sie sich um das Baby und geben Sie eine leicht rosa Lösung von Kaliumpermanganat in gekochtes Wasser. Ab sechs Monaten können Sie das Bad aus dem Wasserhahn füllen.

Tabelle 1. Tipps für Eltern zum Baden von Säuglingen
FragenDie Antworten
ZeitVor dem Füttern. Wenn das Baby hungrig ist und weint, füttern, 30-45 Minuten warten und dann mit dem Wasser fortfahren.
Lufttemperatur22-24˚С
Wassertemperatur36-37˚С
Dauer des Verfahrens2 bis 10 Minuten.
Kann ich mich mit Seife waschen??Etwa 2 mal pro Woche.
Kann ich Shampoo verwenden??Nicht früher als 3-4 Monate.

Schlussfolgerungen

Ärzte raten davon ab, kleine Kinder voll zu baden. Aber Babys haben unterschiedliche Temperamente und Lebensrhythmen. Wenn das Baby weint und sich nicht hungrig waschen möchte, baden Sie es zwischen den Fütterungen. Halten Sie nach einer Mahlzeit mindestens 30 Minuten an, bevor Sie mit dem Wasserverfahren beginnen.

Ärzte am Zeitpunkt der Dusche: morgens oder abends

Die New York Times findet heraus, wer nach dem Aufwachen und wer vor dem Schlafengehen besser ist.

Das Foto ist illustrativ.

Was sind die Vorteile der Morgendusche?

Seelenliebhaber nach dem Schlafengehen werden Ihnen sagen, dass dies der beste Start in den Tag ist. Die ehrgeizigsten werden klarstellen, dass sie sich nach dem morgendlichen Training waschen müssen.

"Für diejenigen, die Schwierigkeiten beim Aufwachen haben, kann eine morgendliche Dusche viel bewirken", stimmt Janet Kennedy zu, eine klinische Psychologin und Schlafspezialistin aus New York. - Eine Dusche kann Energie hinzufügen, insbesondere wenn es um kühles Wasser geht.

Was für eine Dusche ist abends gut

Für diejenigen, die an Schlaflosigkeit leiden, empfiehlt Kennedy, etwa anderthalb Stunden vor dem Schlafengehen zu duschen..

„Mit der Zeit des Schlafes kühlt sich der Körper auf natürliche Weise ab und gehorcht biologischen Rhythmen“, fügt sie hinzu. - Die Dusche erhöht künstlich die Körpertemperatur und lässt sie dann schneller abkühlen, was anscheinend den Beginn des Schlafes beschleunigt.

Duschen ist auch ein guter Weg, um sich zu entspannen und Muskelverspannungen vor dem Schlafengehen zu lösen. Aber lassen Sie sich nicht mitreißen: Eine lange heiße Dusche kann den Hautzustand nicht optimal beeinflussen.

Gary Goldenberg, MD und außerordentlicher Professor für Dermatologie und Pathologie an der Icana School of Medicine am Mount Sinai Hospital in New York, empfiehlt, maximal 5-10 Minuten in warmem Wasser zu verbringen. Dies gilt sowohl für die Dusche als auch für die Badewanne..

"Sehr heißes Wasser reizt die Haut", erklärt er. - Und je länger Sie darin bleiben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit trockener Haut danach.

Gibt es einen hygienischen Unterschied zwischen morgendlichen und abendlichen Duschen??

Goldenberg sagt, dass es für die meisten Menschen nichts Falsches ist, morgens, abends oder sogar zweimal am Tag zu duschen.

Wenn Ihre Arbeit beispielsweise intensive körperliche Arbeit erfordert (oder nachdem Sie nach dem Büro ins Fitnessstudio gegangen sind), möchten Sie natürlich vor dem Schlafengehen duschen. Erstens kann Schweiß Akne verursachen, und zweitens hat er tatsächlich einen unangenehmen Geruch.

Aber für Fans ist die Seele des Arztes vor dem Schlafengehen keine sehr angenehme Nachricht: Am Morgen sind die Laken immer noch nicht frisch.

"Die Leute schwitzen während der Nacht", sagt Goldenberg. - Und wenn sie morgens aufwachen, Schweiß und Bakterien - auf Laken, auf der Haut. Eine schnelle Morgendusche hilft, sie loszuwerden..

Der Arzt betont: Die meisten Menschen müssen nicht jeden Tag Seife verwenden..

Warum nicht zweimal am Tag waschen??

Möglicher Kompromiss: zweimal täglich duschen. Goldenberg glaubt, dass zweimal tägliches Waschen einen hervorragenden Einfluss auf den Hautzustand hat - wenn Sie beide Male schnell duschen und keine schwere Dermatitis haben.

Warum kann man nach dem Essen nicht schwimmen?

Die Empfehlung, nicht mit vollem Magen zu schwimmen, ist seit langem bekannt und hat sowohl Anhänger als auch Gegner. Nicht alle Spezialisten stimmen dieser Einschränkung zu. Einige argumentieren, dass das Schwimmen nach dem Essen an sich keine Gefahren darstellt und den Körper nicht schädigt. Andere glauben, dass das Schwimmen nur nach einer moderaten Mahlzeit (zum Beispiel einem leichten Snack) sicher ist, aber nach einem herzhaften und reichhaltigen Abendessen gefährlich werden kann..

Die meisten Experten sind jedoch immer noch der Meinung, dass Sie nicht sofort nach dem gründlichen Essen ins Wasser gehen sollten. Die Fristen variieren - einige glauben, dass Sie nach dem Essen etwa eine Stunde warten und dann zum Fluss oder Pool gehen müssen, während andere die Wartezeit auf drei Stunden verlängern. Dies erklärt sich insbesondere aus der Tatsache, dass das Schwimmen eine ziemlich schwere körperliche Belastung für den Körper darstellt. Dementsprechend kommt es zu einem Blutrausch in den Muskeln (um ihre aktive Arbeit zu unterstützen), der die Durchblutung des Magens verringert und die Verdauung verursacht (sogar bis zu dem Punkt, an dem Sie nur krank werden können)..

Ein weiteres Argument ist, dass eine Person im Wasser Druck auf ihren gesamten Körper und auch auf ihre inneren Organe (z. B. seinen Magen) ausübt, was sich ebenfalls negativ auf das Verdauungssystem auswirken kann.

Eine weitere Erklärung für das Badeverbot nach dem Essen lautet wie folgt. Nachdem Nahrung in den Magen gelangt ist, wird ein sehr intensiver Blutstrom beobachtet, so dass sich die Blutversorgung des Gehirns verschlechtert. Und dies kann bei großer körperlicher Anstrengung (wie Schwimmen) zu Schwindel oder Krämpfen und manchmal zu Ohnmacht führen. An Land sind solche Phänomene unangenehm, aber nicht tödlich, aber im Wasser können sie wirklich lebensbedrohlich sein.

Es gibt eine weitere Rechtfertigung für das Verbot des Schwimmens nach dem Essen. Dies liegt daran, dass die Wassertemperatur niedriger ist als die Temperatur des menschlichen Körpers. Infolgedessen bewirkt das Eintauchen einer Person in Wasser, dass das Kreislaufsystem mit einer erhöhten Last arbeitet, um ein bestimmtes Temperaturgleichgewicht aufrechtzuerhalten, wodurch der Druck steigt und der Puls stark beschleunigt. Wenn dies alles unmittelbar nach einer Mahlzeit geschieht und der Blutdruck im Gegenteil gesenkt wird, wird der Körper sehr stark belastet, was sogar zu Bewusstlosigkeit führen kann. Es ist klar, dass dies für eine Person im Wasser eine große Bedrohung darstellt.

Ärzte erlauben Ihnen, unmittelbar nach dem Mittag- oder Abendessen zu duschen

Eine Dusche unmittelbar nach dem Essen kann keine Magenprobleme verursachen. Britische Ärzte haben einen der häufigsten Mythen über Ernährung und Hygiene geleugnet.

Viele Menschen vermeiden es, nach dem Frühstück, Mittag- oder Abendessen zu duschen, da sie glauben, dass dieses hygienische Verfahren bei vollem Magen zu allen möglichen unangenehmen Empfindungen führen kann. In einigen Kulturen wird sogar angenommen, dass Duschen nach dem Essen die Ursache für starke Magenschmerzen ist. Dr. Philip Abraham, ein Gastroenterologe aus Großbritannien, bestritt diese Behauptung jedoch kategorisch und nannte sie einen der populären Mythen.

Sie können sofort nach dem Essen ganz ruhig duschen, ohne sich über die Folgen für Ihre Verdauung Gedanken machen zu müssen. Darüber hinaus ist jede Art von Seele sicher, einschließlich der Kälte. Keiner von ihnen beeinträchtigt die Funktion des Magens. Wenn Sie bereits an Verdauungsproblemen leiden, ist eine kalte Dusche sogar für Sie von Vorteil.

Eine intensive körperliche Aktivität unmittelbar nach dem Essen wird jedoch nicht empfohlen. Dies gilt insbesondere für das Schwimmen. Diese Art der Belastung kann den Verdauungsprozess negativ beeinflussen. " (WEITER LESEN)

8 Dinge, die Sie nicht direkt nach dem Essen tun können

Wir sagen Ihnen, warum Sie nicht sofort nach dem Essen lügen, rauchen und fahren können

Richtig essen bedeutet nicht nur zu kontrollieren, was Sie essen, sondern auch, wie Sie es tun. Es gibt viele schädliche und gefährliche Gesundheitsgewohnheiten, die völlig harmlos aussehen, aber tatsächlich zu Bauchbeschwerden und verschiedenen Krankheiten führen können. Wir sagen Ihnen, was absolut nicht sofort nach dem Essen möglich ist.

Früchte essen

Ernährungswissenschaftler empfehlen, 20 bis 30 Minuten vor einer Mahlzeit oder eineinhalb Stunden danach Obst zu essen. Tatsache ist, dass Früchte bei der Interaktion mit bestimmten Arten von Produkten eine Fermentation im Darm hervorrufen und Blähungen und Verdauungsstörungen verursachen können. Darüber hinaus werden Früchte, die vor den Mahlzeiten gegessen werden, viel schneller verdaut und versorgen den Verdauungstrakt mit Ballaststoffen, wodurch Ihre Mittag- oder Abendessenverdauung schneller erfolgt.

Sport treiben

Nach dem Essen fühlen wir uns normalerweise entspannt und schläfrig, und das aus gutem Grund. Zu diesem Zeitpunkt wird das parasympathische System aktiviert, das für Ruhe und Entspannung verantwortlich ist, da der Körper Energie benötigt, um Nahrung zu verdauen. Das sympathische System, das für die Bewegung verantwortlich ist, ist zu diesem Zeitpunkt weniger aktiv - ein solcher gerissener Mechanismus wurde von der Natur erfunden, um eine Person davon abzuhalten, sich nach dem Essen aktiv bewegen zu wollen und den Verdauungsprozess zu stören.

Lügen

Nach einer herzhaften Mahlzeit scheint es natürlich, sich hinzulegen und ein Nickerchen zu machen. Experten warnen: Das lohnt sich auf keinen Fall! In horizontaler Position gelangen Magensäfte in die Speiseröhre und können Sodbrennen verursachen. Am besten bleiben Sie nach dem Essen eine halbe Stunde in sitzender Position und gehen dann an der frischen Luft spazieren.

Warum kann man nach dem Essen nicht schwimmen??

Schon in der Kindheit, nachdem wir gegessen hatten, verboten uns unsere Eltern jede Wasseraufbereitung. Sie argumentierten, dass sie anfangen könnten:

  • Bauchkrämpfe
  • Kolik in der Seite
  • Übelkeit

Aber ist es wirklich so??

Wenn Sie nach dem Essen schwimmen gehen, können Krämpfe auftreten. Dafür gibt es jedoch keine wissenschaftlich belegten Gründe. Es ist bekannt, dass nach einer Mahlzeit die Durchblutung zunimmt. Aber während eine Person im Wasser ist, ist es erforderlich, dass der Blutfluss im Muskelgewebe zunimmt. Dann gibt es einen logischen Ausweg - die Verdauung kann nicht normal funktionieren, wenn nicht genügend Blut fließt, was zu Problemen führt.

Diesbezügliche Tests wurden bereits während des Triathlons bei Athleten durchgeführt. Vor dem Start des Wettbewerbs essen sie wenig, achten aber auch darauf, dass Unterernährung kein Unwohlsein verursacht. Letzteres wirkt sich auch negativ auf die Ergebnisse des Rennens aus..

Im Sport wird meistens empfohlen, 2-3 Stunden vor dem Training oder Wettkampf zu essen. Dann kann das Verdauungssystem des Körpers die verzehrte Nahrung verdauen.

Ursache von Seitenschmerzen

Am mysteriösesten sind die Ursachen für Koliken in der Seite. Meistens treten sie bei intensiver körperlicher Anstrengung auf. Aber wie Sportärzte aus Australien herausfanden, hängt das Kribbeln vom Alter ab. Je älter die Person ist, desto weniger wahrscheinlich kann es zu Koliken kommen..

Eine weitere Hypothese für das Auftreten von Schmerzen an den Seiten ist der Druck auf die Bauchdecke während des Trainings oder im Wasser unmittelbar nach dem Essen. Die Empfindlichkeit dieser Bereiche ist extrem hoch, was zu Schmerzen führen kann.

Statistiker sprechen von einem hohen Prozentsatz der Sterblichkeit in Gewässern bei Kindern. In einigen Staaten ist dies die Haupttodesursache, aber Lebensmittel werden nicht als Risikofaktor angesehen..

Die Haupttodesursachen sind ein elementarer Mangel an Schwimmkenntnissen oder das Schwimmen in nicht eingezäunten Gefahrenbereichen.

Diese Gründe sind jedoch für Kinder relevanter, da zu den Unfallursachen bei Erwachsenen der übermäßige Alkoholkonsum gehört, der abends auftritt. Zusätzlich zu den verzehrten Nahrungsmitteln beeinflusst die Umwelt auch den menschlichen Zustand im Wasser. Zum Beispiel kann eine zu heiße Temperatur Sie negativ beeinflussen und es ist besser, diese Zeit im Schatten zu warten und erst dann Wasser zu machen.

1 Kommentar

Ich wusste immer, dass man nach dem Essen nicht schwimmen kann. Die Erklärung ist sehr einfach, denn wenn eine Person isst, nimmt das Volumen ihres Magens zu. Wenn man mit vollem Magen schwimmt, kann man leicht schwimmen, das wurde mir immer gesagt. Über Koliken verstehe ich nicht ganz. In Poolbars essen und trinken Menschen beispielsweise gleichzeitig beim Schwimmen. Aber ich weiß selbst, dass es besser ist, dies nicht zu tun.

Trinken Sie Tee und gehen Sie unter die Dusche: Was kann nicht sofort nach dem Essen getan werden

Aus Masterweb

Viele Menschen haben einen ständigen Zeitmangel, der sich nur auf ihren Tagesablauf auswirkt. Um pünktlich zur Arbeit zu kommen, frühstücken sie schnell, trinken den ganzen Tee und laufen unter die Dusche. Auf den ersten Blick sind dies völlig harmlose Dinge. Sie müssen jedoch genau wissen, was nach einer Mahlzeit nicht getan werden sollte..

Schlafen

Der Mythos, dass das Essen vor dem Schlafengehen eine der Hauptursachen für Übergewicht ist, ist seit langem beseitigt. Es lohnt sich jedoch definitiv nicht, den Schaden daraus zu leugnen. Schlaf bei vollem Magen verursacht viele Unannehmlichkeiten, insbesondere wie das Auftreten von Aufstoßen und Sodbrennen, erhöhte Säure. Daher wird empfohlen, zwei Stunden nach dem Essen ins Bett zu gehen.

Baden

Wenn wir baden oder duschen, steigt die Körpertemperatur leicht an. Um dem entgegenzuwirken, schickt der Körper etwas mehr Blut auf die Haut als gewöhnlich.

Dies kann zu einer Störung des Verdauungsprozesses führen und die Aufnahme von Nahrungsmitteln etwas verlangsamen. Idealerweise müssen Sie etwa 30 Minuten nach dem Mittagessen mit dem Wasserverfahren beginnen.

Tee trinken

Für manche Menschen ist eine Tasse heißen Tee nach dem Essen einfach ein wesentlicher Bestandteil jeder Mahlzeit. Studien zufolge stört dieses eher harmlose Getränk jedoch die normale Eisenaufnahme, und dieses Mikroelement spielt im menschlichen Körper eine ziemlich wichtige Rolle..

Deshalb müssen Menschen mit Eisenmangel, schwangere Frauen und Kinder nach dem Essen mindestens eine Stunde lang keinen Tee trinken. Wenn Sie möchten, können Sie nur ein Glas Wasser oder eine Tasse köstlichen natürlichen Kaffee trinken.

Sport treiben

Was auch immer die gute Idee ist, zu essen und sofort zum Training zu gehen, Experten empfehlen dies nicht. Stress bei vollem Magen kann zu erheblichen Beschwerden in Form von Übelkeit und Schluckauf führen und auch Verletzungen und Krampfanfälle bedrohen.

Sie können frühestens nach 2 Stunden mit dem Sport beginnen. Wenn Sie wirklich wollen, ist es besser, einen gemütlichen Spaziergang zu machen.

Rauchen

Während des Verdauungsprozesses werden fast alle Körpersysteme aktiviert, sodass Nikotin viel schneller absorbiert wird, was sich negativ auf die menschliche Gesundheit auswirkt.

Darüber hinaus wurde nachgewiesen, dass Rauchen die Aufnahme von Mineralien und Vitaminen, einschließlich Kalzium, Vitamin C und D, blockieren kann. Idealerweise ist es am besten, das Rauchen vollständig zu beenden. Wenn Sie das Rauchen jedoch nicht aufgeben können, sollten Sie frühestens dann rauchen 20 Minuten nach dem Mittagessen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, wann und warum am besten geduscht werden kann

Leute, wir setzen unsere Seele in die helle Seite. Danke für,
dass du diese Schönheit entdeckst. Danke für die Inspiration und Gänsehaut..
Besuchen Sie uns auf Facebook und VK

Sicherlich haben sich alle immer wieder gefragt, wann es besser ist, zu duschen: morgens oder umgekehrt - vor dem Schlafengehen? Bright Side beeilt sich, seine Leser darüber zu informieren, dass Wissenschaftler diesen Streit beigelegt und eine erschöpfende Antwort auf diese aufregende Frage gegeben haben..

Laut Untersuchungen der Harvard University sollten Sie den Zeitpunkt der Wasserbehandlung anhand Ihrer persönlichen Qualitäten und Ihres Lebensstils auswählen.

Kann ich gleich nach dem Essen schwimmen??

Teile das mit

Externe Links werden in einem separaten Fenster geöffnet

Externe Links werden in einem separaten Fenster geöffnet

Es besteht die Meinung, dass Sie nicht sofort nach dem gründlichen Essen ins Wasser gehen sollten. Krämpfe und Bauchschmerzen können auftreten, es besteht sogar Erstickungsgefahr. Wissenschaftler haben Forschungen durchgeführt, um herauszufinden, ob diese Meinung wahr ist..

Ich erinnere mich, wie lange meine Kindheit dauerte, als ich nach einem Snack am Strand eine Stunde warten musste, bevor ich ins Meer tauchte.

Sie erklärten mir, dass das Schwimmen mit vollem Magen gefährlich ist, da sonst Verdauungsfolgen auftreten können, die für die Verdauung unangenehm sind - Krämpfe. Woher kam dieser Glaube??

Die Ursachen für Krämpfe sind nicht klar. Es gibt tatsächlich keine direkten Hinweise darauf, dass körperliche Aktivität nach dem Essen sie verursachen kann. Obwohl bekannt ist, dass nach dem Essen die Durchblutung der Verdauungsorgane zunimmt und beim Schwimmen (wie bei jeder anderen körperlichen Aktivität) die Durchblutung des Muskelgewebes zunimmt. Folglich erhält das Verdauungssystem eine unzureichende Blutversorgung und die Verdauung verschlechtert sich. Dies kann zu Magenkrämpfen oder Übelkeit führen..

Ähnliche Studien wurden jedoch bei Profisportlern während eines Langstreckenrennens oder Triathlons durchgeführt. Natürlich beinhalten diese Sportarten viel mehr körperliche Aktivität und Ausdauer als das Spritzen eines Kindes ins Wasser.

Professionelle Schwimmer essen vor dem Wettkampf nicht zu viel, achten aber darauf, dass ihr Magen nicht leer ist. Denn um das beste Ergebnis zu erzielen, braucht man Kraft.

Während langer Schwimmübungen können Sportler direkt während des Wettkampfs essen. Und wenn sie Krämpfe haben, ist dies eher das Ergebnis von Überlastung als von vollem Magen.

Eine andere Sache ist Kolik in der Seite oder, wie die Forscher sagen, "vorübergehende Bauchschmerzen, die mit körperlicher Aktivität verbunden sind". Ihre Natur ist auch nicht vollständig verstanden..

Der australische Sportarzt Darren Morton, der die Ursachen von Stichschmerzen in der Seite bei körperlicher Anstrengung untersucht, stellte fest, dass professionelle Schwimmer besonders an Koliken leiden. Ein Angriff kann durch eine scharfe Ladung nach einem herzhaften Abendessen ausgelöst werden, selbst wenn es vor dem Wettbewerb 1-2 war.

Es gibt gute Nachrichten. Es stellt sich heraus, dass mit zunehmendem Alter immer weniger Koliken in der Seite auftreten.

Mit zunehmendem Alter kommt es immer seltener zu Koliken an der Seite

Es gibt jedoch noch eine Theorie, die erklärt, warum nach aktiven Übungen seitliche Schmerzen auftreten. Morton bemerkte, dass Koliken oft nach dem Verzehr von Fruchtkonzentrat beginnen..

Der Saft verursacht Blähungen, die zu Druck auf das parietale Peritoneum oder die vordere Bauchdecke führen. Dies sind sehr empfindliche Bereiche, weshalb wahrscheinlich Schmerzen auftreten.

Eine andere Frage ist, kann eine Person bei Krämpfen oder Koliken ertrinken? Im flachen Wasser können Sie natürlich einen Angriff abwarten, indem Sie mit den Füßen auf den Boden treten oder sich auf den Rücken legen.

Nur eine solche Situation scheint gefährlich zu sein, wenn sich das Kind in einer Tiefe befindet, nichts zu greifen hat oder es im Allgemeinen nicht sehr gut auf dem Wasser hält. Aber es ist trotzdem riskant, unabhängig von der Mahlzeit..

Wenn Sie sich die Statistiken ansehen, sterben jedes Jahr wirklich viele Kinder in Gewässern. In China beispielsweise ist das Ertrinken die häufigste Todesursache bei Kindern durch Unfälle. Essen wird jedoch nicht als zusätzlicher Risikofaktor angesehen..

Amerikanischen Wissenschaftlern zufolge sind die Haupttodesursachen auf dem Wasser beispielsweise: Unfähigkeit zu schwimmen, mangelnde Umzäunung von Pools und mangelnde Aufsicht durch Erwachsene.

Bei Erwachsenen ist die Hauptursache für Wasserunfälle der Alkoholkonsum..

Trotzdem gibt es andere gute Gründe, Ihr Kind nicht sofort nach dem Mittagessen schwimmen zu lassen. Der Nachmittag ist der heißeste und im Schatten können Sie Verbrennungen und Überhitzung vermeiden.

Wie kann man einem Kind, das ins Wasser reißt, erklären, dass dies gefährlich sein kann? Sie können über das Risiko des Ertrinkens sprechen. Obwohl wir jetzt wissen, dass die Wissenschaft dies nicht bestätigt.

Warnung

Der Inhalt dieses Artikels ist allgemeinbildender Natur und kann den professionellen Rat eines Arztes nicht ersetzen. Die Luftwaffe ist nicht verantwortlich für die Diagnose, die der Leser aufgrund des Inhalts dieses Artikels stellt. Die Luftwaffe ist nicht verantwortlich für den Inhalt anderer verlinkter Websites und wirbt nicht für kommerzielle Produkte oder Dienstleistungen, auf die auf diesen Websites verwiesen wird. Wenden Sie sich immer an Ihren Arzt, wenn Sie sich Sorgen um Ihre Gesundheit machen..

Warum kann man nach dem Essen nicht schwimmen?

Das Baden hilft einer Person, sich zu entspannen. Manchmal ermöglicht das Schwimmen, Ihren Körper körperlich zu belasten. In einigen Fällen ist ein solches Verfahren jedoch verboten. Zum Beispiel wird nicht empfohlen, nach dem Essen im Wasser zu schwimmen oder sogar zu duschen. Schauen wir uns genauer an, warum Sie nach dem Essen nicht schwimmen können..

Die Gründe für das Verbot, nach dem Essen im Pool oder im offenen Wasser zu schwimmen

Es gibt verschiedene Meinungen zur Schwimmgefahr nach dem Essen:

  1. Es gibt eine Bewegung von Blut vom Gehirn zum Magen. Der Prozess der Lebensmittelverarbeitung beginnt, bei dem Blut in großem Umfang genau in die Magenzone geleitet wird. Gleichzeitig bleibt in anderen Bereichen der Blutdruck niedrig, eine Person fühlt sich entspannt. Infolgedessen kann sich Schwindel entwickeln, weshalb beim Schwimmen Ohnmacht besteht. Infolgedessen kann eine Person ertrinken.
  2. Blut verlässt die Gliedmaßen, die mit Krämpfen und Krämpfen behaftet sind. Infolgedessen fühlt sich eine Person im Wasser weniger sicher.
  3. Die Durchblutung wird vor dem Hintergrund körperlicher Aktivität aktiviert. Daher wird kein Blut in den Magen geleitet, sondern breitet sich im Muskelgewebe aus. Dies signalisiert Verstöße bei der Verarbeitung von Lebensmitteln durch das Auftreten von Kribbeln und Krämpfen. Manchmal steigt die Wahrscheinlichkeit von Erbrechen.
  4. Aufgrund der übermäßigen Auswirkungen von Flüssigkeit auf den Körper, einschließlich des Peritoneums, wird die Nahrung nicht richtig verdaut, sondern wie aus dem Magen verdrängt.

Interessanterweise können Ärzte die Frage nicht vollständig beantworten, warum Sie nach dem Essen nicht schwimmen und schwimmen können.

Warum kann man nach dem Essen im Badezimmer nicht schwimmen??

Heißes Wasser oder Dampf führen zu einem Anstieg der Körpertemperatur, was zu einem Anstieg der Herzlast führt. Das Herz funktioniert nach dem Essen intensiver, es pumpt Blut, das in den Magen fließt.

Infolgedessen hat der Magen nicht genügend Blut, was zu unangenehmen Empfindungen im Peritoneum führen kann, einschließlich Erbrechen.

Darüber hinaus besteht nach einem herzhaften Abendessen häufig der Wunsch zu schlafen. Dies ist auf die gleiche Blutdruckverteilung zurückzuführen. Wenn eine Person versehentlich im Bad einschläft, ist dies mit negativen Konsequenzen verbunden. Deshalb können Sie nach dem Essen nicht schwimmen.

Ist direktes Duschen nach dem Essen erlaubt??

Meistens duschen die Leute vor dem Essen. Selbst unter psychologischen Gesichtspunkten wird es bequemer sein, reines Essen zu essen.

Um Probleme mit dem Wohlbefinden zu vermeiden, wird empfohlen, nach dem Essen einige Zeit zu warten, bevor Sie schwimmen oder duschen.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung