Die Nagelverlängerung oder -modellierung ist ein kosmetisches Verfahren, bei dem die Länge der Nagelplatte künstlich verlängert wird. Es ist angezeigt, um Defekte im eigenen Nagel zu korrigieren: Sprödigkeit, Peeling usw. Eine Schwangerschaft ist keine Kontraindikation für das Verfahren, es gibt jedoch einige Einschränkungen. Vorbehaltlich der Sicherheitsvorkehrungen ist eine Nagelverlängerung in jedem Gestationsalter zulässig.

Nagelverlängerung: Vorteile

Ein Nagelverlängerungsverfahren für eine moderne Frau ist nicht nur eine Gelegenheit, attraktiv zu sein. Künstlich modellierte Nägel haben mehrere Vorteile:

  • hohe Festigkeit;
  • Schutz Ihrer eigenen Nagelplatte vor den negativen Auswirkungen der Umwelt;
  • kann als Basis für Nail Art dienen.

Nagelmodellierung gefolgt von Maniküre durch einen Fachmann gehören seit langem zum Alltag. Die meisten Frauen sind nicht bereit, das Verfahren während der Schwangerschaft abzulehnen. Bevor Sie jedoch einen Besuch beim Meister planen, sollten Sie die Vor- und Nachteile abwägen und die möglichen Risiken bewerten. In einigen Fällen ist das Nagelmodellierungsverfahren kontraindiziert.

Der Schaden von künstlichen Nagelverlängerungen während der Schwangerschaft

Zuverlässige Daten zum Schaden des Verfahrens wurden nicht zur Verfügung gestellt. Zahlreiche in diesem Bereich durchgeführte Studien zeigen nur, dass eine Nagelverlängerung während der Schwangerschaft zulässig ist, jedoch keine absolute Sicherheit für den Fötus garantiert. Die Gefahr erwartet die werdende Mutter, wenn verschiedene Chemikalien zur Modellierung der Nagelplatte verwendet werden - Methacrylat, Formaldehyd, Toluol. Es ist wichtig, einige Nuancen hervorzuheben:

  • Methacrylat ist die Basis für die Nagelmodellierung. Studien an Mäusen zeigen, dass diese Substanz zur Bildung fetaler Missbildungen führt - allerdings nur in hohen Konzentrationen. In der Kosmetologie wird Methacrylat in sehr geringen Konzentrationen verwendet, was einem wachsenden Kind keinen nennenswerten Schaden zufügen kann. Aber auch dieses potenzielle Risiko ist ausgeschlossen, wenn moderne Werkzeuge zur Modellierung von Nägeln auf Ethylmethacrylatbasis verwendet werden. EMA hat keine hohe Toxizität und gilt als praktisch sicher für den Fötus. Daher kann es zur Nagelverlängerung bei schwangeren Frauen verwendet werden.
  • Formaldehyd ist eine Substanz, die bei der Herstellung von Nagellacken verwendet wird. In hohen Dosen ist es gefährlich für eine Frau, beeinflusst aber die Entwicklung des Fötus nicht wesentlich. Die Mindestkonzentrationen an Formaldehyd in der Lackzusammensetzung gelten als bedingt sicher für das Kind..
  • Toluol ist eine Substanz, die Bestandteil von Lacken und therapeutischen Beschichtungen für Nägel ist. In hohen Dosen kommt es zur Bildung von Defekten im Nervensystem, im Herzen und in den Blutgefäßen. Es wird in der Kosmetik in sehr geringen Dosierungen eingesetzt und gilt daher als praktisch sicher für den Fötus..

Schlussfolgerung: Eine Nagelverlängerung kann während der Schwangerschaft durchgeführt werden. Kein Spezialist garantiert jedoch, dass das Verfahren für die zukünftige Mutter und das zukünftige Baby absolut sicher ist.

Sicherheitstechnik

Regeln für die Nagelverlängerung während der Schwangerschaft:

  • Die beste Zeit für das Verfahren ist das II und III Trimester. Wenn möglich, sollten Sie bis zu 14-16 Wochen auf Nagelverlängerungen verzichten. Während dieser Zeit findet die Verlegung der inneren Organe des Fötus statt, und es ist unmöglich, die Auswirkung des Verfahrens auf die Entwicklung des Kindes eindeutig vorherzusagen.
  • Das Modellieren von Nägeln sollte einem Fachmann anvertraut werden. Zu Hause ist es nicht immer möglich, alle Aspekte der Sicherheit zu erfüllen.
  • Vom Handwerker verwendete Werkzeuge müssen steril sein. Alle für das Verfahren verwendeten Materialien werden vorverarbeitet. Die Nichtbeachtung dieser Regel droht mit gefährlichen Infektionen (einschließlich HIV, Hepatitis B, C und D) infiziert zu werden..
  • Für die Nagelverlängerung sollten nur hochwertige Materialien verwendet werden, die als gesundheitssicher anerkannt sind..
  • Die Nagelmodellierung sollte in einem gut belüfteten Bereich durchgeführt werden, damit die Konzentration potenziell gefährlicher Substanzen in der Luft so gering wie möglich ist..
  • Während des Eingriffs können Sie eine Schutzmaske auf Ihr Gesicht auftragen - dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass schädliche Chemikalien in die Schleimhäute gelangen.
  • Nach Abschluss des Verfahrens sollten Sie Ihr Gesicht waschen und Ihre Nase mit Kochsalzlösung ausspülen. Dadurch wird das Risiko einer allergischen Reaktion verringert.

Wichtige Aspekte der Nagelmodellierung während der Schwangerschaft

  • Während der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund und das Immunsystem erzeugt paradoxe Reaktionen. Eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, eine allergische Reaktion auf die verschiedenen für das Verfahren verwendeten Komponenten zu entwickeln. Oft tritt eine Allergie zum ersten Mal während der Schwangerschaft auf, auch wenn zuvor eine Frau das Nagelmodellieren ruhig durchgemacht hat.
  • Während der Schwangerschaft nimmt die Zerbrechlichkeit der Nägel zu und ihre Festigkeit ab, was das Endergebnis und die Qualität des Verfahrens beeinträchtigen kann.
  • Hormonelle Veränderungen, die während der Schwangerschaft auftreten, führen dazu, dass das Gel und das Acryl ungleichmäßig auf der Oberfläche des Nagels verteilt sind. Schnelles Ablösen und Verformen der simulierten Nagelplatte möglich.
  • Eine verminderte Immunität während der Schwangerschaft erhöht das Risiko einer bakteriellen Infektion zwischen Ihren eigenen und künstlichen Nägeln.

Vor der bevorstehenden Geburt werden künstliche Nägel am besten entfernt. Der Arzt sollte die Nagelplatten der Frau sehen - dies ist wichtig für die Diagnose einiger pathologischer Prozesse.

Kontraindikationen

Unter solchen Bedingungen können Sie keine Nagelmodellierung durchführen:

  • Pilzinfektion der Nägel;
  • Verletzung der Nagelhaut während einer Maniküre oder aus anderen Gründen;
  • Hyperhidrose - übermäßiges Schwitzen;
  • Hautkrankheiten, die den Bereich um den Nagel betreffen;
  • Zustände, die mit einer Abnahme der Immunität verbunden sind (einschließlich angeborener und erworbener Immundefekte, Diabetes mellitus mit vaskulären Komplikationen);
  • akute Infektionskrankheiten (und die erste Woche nach der Genesung);
  • individuelle Reaktion auf Komponenten für Nagelverlängerungen.

Es wird nicht empfohlen, während der Einnahme von Antibiotika und hormonellen Medikamenten Nägel aufzubauen (auch zur Erhaltung der Schwangerschaft). Das Verfahren ist 1-2 Wochen nach Abschluss des Therapieverlaufs zulässig.

Vor der Durchführung des Verfahrens zur Nagelverlängerung während der Schwangerschaft ist es ratsam, sich von Fachleuten beraten zu lassen und sicherzustellen, dass keine Kontraindikationen vorliegen.

Ist eine Nagelverlängerung während der Schwangerschaft gefährlich??

Die Frage, ob es schwangeren Frauen möglich ist, ihre Nägel zu vergrößern, ist für viele Frauen von Belang, die das Verfahren regelmäßig durchgeführt haben, bevor sie von ihrer Situation erfahren haben. Und wenn viele der Meinung sind, dass es in dieser Zeit möglich ist, Nägel zu malen, wenn Sie die Grundregeln einhalten und hochwertige Mittel anwenden, ist die Antwort auf die Frage, ob es sich lohnt, Nägel für schwangere Frauen zu bauen, nicht so einfach, und viele empfehlen, sich der Stimme zu enthalten.

Merkmale der Nagelverlängerung während der Schwangerschaft

Trotz der Tatsache, dass einige Studien gezeigt haben, dass der Schaden durch Nagelverlängerungen nicht größer ist als durch verschmutzte Luft oder synthetische Materialien in der Wohnung, die den Körper während der Verdunstung negativ beeinflussen, gibt es eine Reihe von Gründen, warum es ratsam ist, das Verfahren abzulehnen und sich auf einfache Maniküre zu beschränken oder überhaupt darauf verzichten. Sie sind hauptsächlich mit hormonellen Veränderungen im Körper verbunden, die sich aktiv auf die Geburt vorzubereiten beginnen.

Einer der Gründe, warum viele Frauen das Verfahren während dieser Zeit ablehnten, ist, dass während der Schwangerschaft aufgrund von Veränderungen im Körper künstlich befestigte Nägel abgelehnt werden (selbst wenn sie von einem guten Handwerker und hochwertigen Materialien hergestellt wurden)..

Aufgrund hormoneller Störungen raten einige davon ab, während der Menstruation Nägel aufzubauen, aber viele stellen diese Aussage in Frage und sagen, dass der Tag des Zyklus die Qualität der Maniküre nicht beeinträchtigt: Das einzige Minus des Eingriffs während dieser Zeit ist, dass die Frau eine erhöhte Empfindlichkeit hat und empfindlicher ist zu schmerzen.

Während der Schwangerschaft kann es bei Frauen mit falscher Ernährung zu einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kommen, weshalb die Nägel brüchig und schwach werden und es unerwünscht ist, sie mit künstlichem Material zu bedecken. In diesem Fall ist es notwendig, nicht aufzubauen, sondern Maßnahmen zur Stärkung der Nägel zu ergreifen, darunter die Aufnahme eines ausgewogenen Vitamin-Mineral-Komplexes.

Auch während der Schwangerschaft erhöht eine Frau die Empfindlichkeit. Dies gilt nicht nur für Gerüche, sondern auch für verschiedene Materialien, auf die allergische Reaktionen auftreten, auch wenn sie vorher nicht aufgetreten sind..

In diesem Fall färben sich die Finger laut Bewertungen rot, beginnen unerträglich zu jucken, und nachdem sie die künstliche Beschichtung entfernt haben, können sie sich kaum erholen. Die Situation wird durch die Tatsache verschlimmert, dass alle Schmerzen und Beschwerden der Mutter vom Baby im Mutterleib empfunden werden, was sich negativ auswirken kann beeinflussen seine Entwicklung.

Nachdem Sie dem Verfahren zugestimmt haben, sollte berücksichtigt werden, dass die Nagelverlängerung drei oder mehr Stunden dauert. Es wird für eine Frau in Position nicht leicht sein, diesmal an einem Ort zu sitzen, was zu unangenehmen Empfindungen führt - und das Baby wird es auch fühlen. Da die Nägel schnell wachsen, muss das Korrekturverfahren häufig durchgeführt werden. Daher ist es laut Überprüfungen mit zunehmender Zeit sehr schwierig, das Verfahren zu befolgen. Vor dem Krankenhaus müssen auf jeden Fall falsche Nägel entfernt werden.

Während der Geburt können sie abfallen, wodurch die Finger unästhetisch aussehen und die verbleibenden Nägel nicht entfernt werden können. Selbst wenn ihnen nach der Geburt, nach dem Toilettenbesuch, jedes Mal, wenn Sie sich waschen müssen, und nach der Geburt eines Babys mit langen Nägeln nichts passiert, ist es einfach gefährlich, sich darum zu kümmern, da Sie das Baby schwer kratzen können.

Sie sollten das Verfahren auch nicht bei Diabetes, Durchblutungsstörungen, Funktionsstörungen des Herz-Kreislauf-Systems oder bei einer Chemotherapie oder einer bakteriellen Behandlung einer Frau durchführen. Diese Beschwerden an sich sind nicht nur für das Baby, sondern auch für die Mutter gesundheitsschädlich. Sie sollten den Körper daher keinem unnötigen Risiko aussetzen.

Überprüfen Sie die Zusammensetzung der Mittel

Ein weiterer Grund, warum Sie während der Schwangerschaft keine Nagelverlängerungen durchführen sollten, ist die Zusammensetzung der Mittel, die für das Verfahren verwendet werden. Minderwertige Produkte enthalten Methylmethacrylat (eine Komponente, die bereits 1974 in Europa und Amerika verboten war) und andere Substanzen, die die Gesundheit beeinträchtigen können.

Obwohl Methylmethacrylat durch sichereres Ethylmethacrylat ersetzt wurde, kann es beispielsweise Husten, Brennen, Migräne und Schwindel hervorrufen. Und obwohl viele der Meinung sind, dass die Konzentration von Schadstoffen nicht ausreicht, um die Gesundheit von Mutter und Kind zu schädigen, um eine Pathologie zu verhindern (und nur wenige Menschen eine seltene Ausnahme werden wollen), ist es ratsam, das Verfahren abzulehnen.

Bei der Auswahl der Materialien bevorzugen viele eine Gelbeschichtung, da sie glauben, dass eine solche Nagelverlängerung während der Schwangerschaft gesundheitlich sicherer ist. Diese Meinung ist falsch, denn obwohl Acryl im Gegensatz zu Gel stark und unangenehm riecht, verdampfen diese Substanzen und beeinflussen die Atemwege auf die gleiche Weise, und Forscher sagen, dass sich die Wirkung auf den Körper mit den gleichen Qualitätsmitteln nicht unterscheidet.

Die Gel-Nagelverlängerung während der Schwangerschaft ist ein angenehmeres Verfahren, da der Geruchssinn der Frau während dieser Zeit verstärkt wird, was einem unangenehmen Geruch nicht standhalten kann.

Vergessen Sie auch nicht, dass schädliche Komponenten Lacke und Nagelpflegeprodukte enthalten können. Experten, die in ihren Bewertungen keine Nagelverlängerungen empfehlen, aber die Verwendung von Lack zulassen, empfehlen Ihnen daher, das Produkt sorgfältig auszuwählen und sicherzustellen, dass das Produkt kein Toluol, Toulin, Dibutylphthalat, Kampfer und einen besonders schädlichen Stoff Formaldehyd enthält. Alle wirken sich negativ auf die Gesundheit aus und können die Gesundheit von Mutter und Kind schädigen.

Um bei der Auswahl eines Produkts keine Fehler zu machen, empfehlen Experten, Lacke für schwangere Frauen zu kaufen. Wenn diese nicht zum Verkauf angeboten werden, können Sie Produkte mit der Bezeichnung „Big3free“ kaufen, die kein Formaldehyd, Toluol und Dibutylphthalat enthalten. Und noch besser - „Big5free“: Zusätzlich zu diesen Substanzen sind Kampfer und Formaldehydharz nicht im Lack enthalten. Es ist ratsam, solche Lacke für alle Mädchen zu verwenden, unabhängig vom Menstruationszyklus und auch davon, ob die Frau schwanger ist oder nicht.

Nuancen und Tipps für das Verfahren

Wenn eine Entscheidung zugunsten falscher Nägel getroffen wurde, sollte das Verfahren verantwortungsbewusst behandelt und Maßnahmen ergriffen werden, die die Sitzung für die Gesundheit von Mutter und Kind so sicher wie möglich machen. Zuallererst sollte nur ein etablierter Meister bevorzugt werden, um alle Arten von Informationen über ihn von Freunden zu sammeln.

Ein falsch durchgeführter Eingriff führt nicht nur zu einem schnellen Ablösen der Nägel, sondern kann diese auch stark verderben und bereits in den ersten Stunden nach der Maniküre Juckreiz verursachen. In diesem Fall muss das künstliche Material entfernt werden, und die Nagelplatten danach sehen nicht mehr so ​​gut aus.

Vor dem Eingriff müssen Sie die Zusammensetzung aller Mittel überprüfen, die für die Maniküre verwendet werden. Erfahren Sie über das Internet mehr über ihre Auswirkungen auf den Körper. Wenn Sie ein Gerät dabei haben, kann dies vor Ort erfolgen, falls nicht verfügbar. Fragen Sie den Master im Voraus nach den verwendeten Werkzeugen und überprüfen Sie diese zu Hause.

Zum Zeitpunkt der Maniküre ist es besser, eine Maske oder ein Beatmungsgerät zu tragen. Es stimmt, nicht jede Frau wird sich dafür entscheiden, da die Sitzung mehrere Stunden dauert. Es ist darauf zu achten, dass Sie Ihre Nägel während des gesamten Extensionsvorgangs nicht in einem Abstand von weniger als fünfzig Zentimetern näher an Ihr Gesicht bringen.

Es ist wünschenswert, durch die Nase zu atmen. Bei einem gekrümmten Nasenseptum ist dies problematisch. Stellen Sie daher sicher, dass sich die Finger in großem Abstand vom Gesicht befinden. Nach Ihrer Rückkehr müssen Sie die Nasenschleimhaut mit Kochsalzlösung, Mineralwasser oder einfach nur Wasser abspülen.

Können schwangere Frauen ihre Haare färben und Nägel bauen?

Maniküre während der Schwangerschaft, färben Sie Ihre Haare während der Schwangerschaft

Viele schwangere Frauen lehnen die üblichen kosmetischen Eingriffe ab, um ihrem Baby keinen Schaden zuzufügen. Ängste sind jedoch weitgehend überflüssig. Während der Schwangerschaft schön und gepflegt zu bleiben, ist sehr real. Lassen Sie uns über Haar- und Nagelpflege sprechen: Was genau können schwangere Frauen tun und welche Verfahren sind am besten zu unterlassen.

Schönes Haar: Was kann schwanger sein

Der Besuch eines Friseurs während der Schwangerschaft ist überhaupt nicht verboten. Eine radikale Veränderung des Images (zum Beispiel die Ablehnung langer Haare zugunsten eines kantigen kurzen Haarschnitts) kann schwangere Frauen durchaus vor Depressionen bewahren, die Frauen in Position ausgesetzt sein können. Oder vielleicht sogar ihre einheimischen blonden Zöpfe in aschfahlem Blond neu streichen?

Es lohnt sich, darüber nachzudenken. Haarfärbemittel, insbesondere auf Ammoniakbasis, kommen weder Mutter noch Kind zugute. Darüber hinaus können starke Farbstoffe, die einen Überschuss an Hormonen im Körper aufweisen, zu einem unerwarteten Ergebnis führen. Wenn Sie Ihre Haare vor der Schwangerschaft noch nie gefärbt haben, sollten Sie weder in dieser Zeit noch während des Stillens beginnen (da der Hormonboom zu diesem Zeitpunkt noch nicht beendet ist)..

Wenn das Färben für Sie zur Gewohnheit geworden ist, wählen Sie natürliche Präparate (basierend auf Henna oder Basma), die keinen „chemischen Angriff“ auf Ihren Körper drohen, oder getönte Shampoos. Eine weitere sanfte Option ist das Hervorheben: Es hilft, gepflegt auszusehen und schadet der Gesundheit nicht.

Trockenes, sprödes und stumpfes Haar ist ein Problem, mit dem die meisten schwangeren Frauen konfrontiert sind. Schuld daran ist erneut die „hormonelle Umstrukturierung“. Professionelle Masken und Seren, mit denen sie in fast jedem Salon arbeiten, helfen dabei, Ihren wichtigsten Schmuckglanz und Ihre Seidigkeit wiederherzustellen. Natürlich sollten Zubereitungen auf Basis natürlicher Öle, Pflanzenextrakte und Algen bevorzugt werden.

Wenn Sie sich entschließen, früh in den Salon zu gehen, wenn der Bauch noch nicht sichtbar ist, informieren Sie den Meister unbedingt über Ihre Schwangerschaft, damit er hypoallergene und sanfteste Mittel wählt.

Ein weiterer beliebter und für werdende Mütter völlig harmloser Weg zu schönen Haaren ist die Laminierung. Dieses Verfahren füllt jedes Haar mit Nährstoffen und umhüllt es mit einem Schutzfilm, so dass die Wirkung über einen langen Zeitraum anhält.

Die Laminierung kann übrigens zu Hause erfolgen. Dazu müssen Sie einen Beutel Gelatine in warmem Wasser (in einem Verhältnis von eins bis drei) verdünnen, anschwellen lassen, mit Ihrer Lieblingsmaske mischen und gleichmäßig auf gewaschenes Haar auftragen, dann mit Polyethylen und einem Handtuch umwickeln und etwa 30 Minuten im Haus herumlaufen (Sie können die Konstruktion zusätzlich erwärmen Haartrockner). In zwei oder drei Behandlungen wird Ihr Haar spürbar gesünder und gepflegt. Zu Hause können Sie Ihr Haar auch mit Masken aus natürlichen Ölen verwöhnen - Mandel, Olive, Rosmarin und Klette.

Haare wachsen fast nicht oder schlimmer - fallen aus? Beeilen Sie sich nicht, um das Wachstum durch Hardware zu stimulieren. Mikroströme, durch die die Wirkung dieses Verfahrens erzielt wird, können das Wohlbefinden des Babys und Ihres Kindes verschlechtern. Warten Sie bis zur Geburt - vielleicht ist das Problem von selbst gelöst, wenn sich der hormonelle Hintergrund stabilisiert hat.

Maniküre und Pediküre während der Schwangerschaft

Salonmaniküre und Pediküre gehören seit langem zur Kategorie der alltäglichen Eingriffe. Und es gibt keinen Grund, sie während der Schwangerschaft abzulehnen, zumal sich in dieser Zeit die Nägel oft ablösen und brechen.

Es lohnt sich, sich dem Kauf von Lacken genauer zu nähern. In billigen Nagellacken werden häufig gefährliche Chemikalien verwendet. Wählen Sie daher hochwertige Lacke mit der Bezeichnung „hypoallergen“ oder „big 3 free“ (dh solche, die nicht die drei schädlichsten Komponenten enthalten: Formaldehyd, Dibutylphthalat und Toluol) auch auf acetonfreiem Nagellackentferner.

Übrigens bestehen Stylisten heute darauf, dass die modischsten Nägel natürlich sind. Eine Schwangerschaft ist ein guter Grund, modischen Ratschlägen zu folgen! Versuchen Sie, nur farblose Härtungslacke zu verwenden, und Sie werden sehr bald eine spürbare Verbesserung des Zustands Ihrer Nägel feststellen.

Es wird nicht empfohlen, die Nägel während der Wartezeit zu vergrößern - scharfe Gerüche und Dämpfe während des Eingriffs können sich negativ auf Ihr Wohlbefinden auswirken. Außerdem bleiben künstliche Nägel während der Schwangerschaft schlechter und es ist möglich, dass Sie sie bald einfach verlieren.

Aber für die natürlichen Nägel werdender Mütter bietet die Schönheitsindustrie viele nützliche und angenehme Verfahren: Japanische Maniküre hilft, eine geschwächte Nagelplatte zu nähren, zu stärken und zu züchten, und dank SPA-Maniküre können Sie nicht nur perfekte Nägel und Hände bekommen, sondern sich auch wirklich ausruhen und entspannen. Was ist für Frauen in Position so notwendig? Wir sollten auch die Handmassage erwähnen - sie wirkt auch entspannend und beruhigend und bringt Frauen, deren Handflächen und Finger während der Schwangerschaft anschwellen, spürbare Erleichterung.

Die Pediküre während dieser Zeit sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Es kann problematisch sein, dies selbst zu tun, insbesondere in späteren Phasen. Werdende Mütter bemerken oft, dass die Haut an den Füßen trockener und anfällig für Risse wird, und dies ist bereits mit Infektionen oder Pilzen behaftet. Im Inneren werden Ihre Beine aufgeräumt und mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Cremes verwöhnt, was bedeutet, dass sie vor einer „Invasion von außen“ geschützt sind..

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Artikel der Zeitschrift "Kindererziehung"

Können schwangere Frauen Nägel bauen?

Eine besondere Zeit im Leben eines jeden Vertreters des fairen Geschlechts ist die Geburt eines Babys. Die werdende Mutter möchte wirklich passend zur Stimmung aussehen - schön und fröhlich. Alle Salonverfahren sind jedoch sicher für die Gesundheit von Mutter und Kind?

Viele moderne Frauen zeigen sich mit verlängerten Nägeln. Und nach einem positiven Test stellt sich eine vernünftige Frage: Ist es möglich, den Eingriff während der Schwangerschaft fortzusetzen??

Können schwangere Frauen Nägel bauen?

Es wird viel darüber geredet und gemunkelt. Einige sagen, dass das Bauverfahren für werdende Mütter äußerst unerwünscht ist. Acryl schadet der Gesundheit des Babys unbeschreiblich. In diesem Fall wird schwangeren Frauen empfohlen, sich entweder zu weigern, sich aufzubauen, oder das Acrylmaterial durch ein Gel zu ersetzen. Das Hauptargument ist, dass es bei der Arbeit mit Gel keine solche Menge an giftigen Dämpfen gibt, die in Acryl enthalten sind.

Eine solche Hypothese hat ein Existenzrecht, da das Gel weniger Geruch abgibt. Es kommt jedoch vor, dass der Körper einiger Frauen solches Material kategorisch nicht wahrnimmt. Es ist also unmöglich, über die absolute Unbedenklichkeit des Gels zu sprechen.

Einige Mythen über das Verbot der Nagelverlängerung während der Schwangerschaft beziehen sich auf die Tatsache, dass der Körper der werdenden Mutter auf eine scheinbar vertraute Prozedur auf neue Weise reagieren kann. Tatsache ist, dass die Empfindlichkeit der Nägel stark erhöht wird, sie spröde werden und abblättern, was die Arbeit eines Maniküristen erheblich erschwert. Wenn die zukünftige Mutter solche Nägel hat, dann will sie wirklich keine Nagelverlängerungen machen.

Darüber hinaus sagen viele werdende Mütter, dass niemand Garantien für "schwangere" Nägel gibt. Und es ist nicht überraschend, da die Nagelplatte während der Schwangerschaft übermäßig angefeuchtet wird, wodurch verhindert wird, dass das Material fest und zuverlässig fixiert.

Lohnt es sich also, den Aufbau und die Korrektur in einer "heiklen" Position vorzunehmen oder nicht? Es gibt keine besonderen Verbote und Kontraindikationen, aber es ist besser, auf das Verfahren zu verzichten, wenn Sie:

  • Starkes Schwitzen;
  • Es gibt allergische Reaktionen auf alles;
  • In den frühen Stadien manifestierte sich eine Toxikose;
  • Problem mit häufigem Schwindel und Kopfschmerzen behoben;
  • Schwangerschaft geht mit Komplikationen einher.

Wenn all dies nicht vorhanden ist, können Sie die Salonprozeduren fortsetzen. Es ist jedoch besser, den Meister vor seiner Situation zu warnen. Dadurch kann er den Platz in geeigneter Weise ausstatten. Eine zusätzliche Haube über dem Tisch hilft dabei, einen unangenehmen Geruch loszuwerden, und der Meister wird wahrscheinlich ein äußerst zuverlässiges und hypoallergenes Material aufnehmen..

Sie können bis zur Geburt weiterhin Nägel bauen. Vor der PDD müssen jedoch die Nägel entfernt werden, da sie die empfindliche Haut eines Neugeborenen zerkratzen können.

Maniküre und Pediküre während der Schwangerschaft - was möglich ist und was nicht

In diesem Artikel werden wir untersuchen, ob es schwangeren Frauen möglich ist, Maniküre und Pediküre zu machen und welchen Typ sie am besten wählen können, sowie die Frage beantworten, ob es sicher ist, Nägel während der Schwangerschaft aufzubauen, ob es schädlich ist, Lacke zu verwenden, und Schritt für Schritt über den Prozess der Erstellung eines stilvollen Nageldesigns für schwangere Frauen nachdenken.

Alle Frauen und Mädchen bemühen sich ausnahmslos darum, ihre Arme und Beine gepflegt zu machen, und während der Schwangerschaft, wenn sich nicht nur der physiologische, sondern auch der psycho-emotionale Zustand ändert, wollen sich zukünftige Mütter besonders verwöhnen lassen, um schön zu sein. Aber dann tauchen sofort Zweifel auf, Fragen zur Sicherheit und zum Nutzen von Maniküreverfahren. Wir werden all diese Zweifel im Detail diskutieren.

Maniküre

Das Verfahren umfasst mehrere Schritte: Formen der Nägel, Entfernen der Nagelhaut und Hautpflege um die Nägel, Beschichten mit einem transparenten oder pigmentierten Lack.

Es gibt verschiedene Arten von Maniküre:

  • Kanten oder klassisch. Die häufigste Art der Maniküre, die sowohl im Salon als auch zu Hause durchgeführt wird. Die Griffe werden in einem warmen Bad einige Minuten lang abgesenkt, und dann werden Nagelhaut, Haut und Grate mit einer Schere oder Pinzette entfernt, um die freien Kanten der Nägel zu formen. Die Gefahr dieser Art von Maniküre besteht in der Möglichkeit einer Infektion, wenn unbehandelte Werkzeuge verwendet werden.
  • Unedged oder europäisch. Die Nagelhaut wird mit einem Spezialwerkzeug vorbehandelt, das sie weich macht. Danach wird es wegbewegt und mit einem orangefarbenen Stab entfernt;
  • Hardware Es wird mit einer Schleifmaschine durchgeführt, die die Nagelhaut und abgestorbene Hautzellen von den periungualen Graten entfernt, ohne zu schneiden, zu beschädigen und das Infektionsrisiko zu erhöhen..
  • SPA-Maniküre, bei der natürliche Heilmittel, Massagen, Bäder und verschiedene angenehme Verfahren angewendet werden, um den Zustand von Nägeln und Haut zu verbessern.

Es ist zukünftigen Müttern nicht verboten, eine Maniküre durchzuführen, es wird jedoch empfohlen, das klassische Verfahren nicht anzuwenden, um Infektionen, Hautschäden und weitere entzündliche Prozesse zu vermeiden. Alle anderen Arten der Maniküre können nicht nur zur Pflege der Griffe, sondern auch zur Aufmunterung verwendet werden.

Nagelbeschichtung

Lassen Sie uns nun über das Beschichten der Nägel mit Gelpolitur sprechen, wenn sie verwendet werden, Paare chemischer Verbindungen, aus denen sie bestehen.

Die folgenden Komponenten können die Gesundheit eines schwangeren und sich entwickelnden Fötus beeinträchtigen:

  • Formaldehyd mit unangenehmem Geruch. Es hilft, die natürliche Platte besser auf dem Lack zu haften, es kann Allergien, Kopfschmerzen, Tachykardie verursachen, das Zentralnervensystem beeinträchtigen und Missbildungen verursachen;
  • Toluol, das das Trocknen des Lacks und seine lange Lebensdauer beschleunigt. Es ist ein starkes Lösungsmittel. Einmal im Körper durch die Atemwege, kann es die Entwicklung des Fötus nachteilig beeinflussen;
  • In Flaschen abgefülltes Hydroxyanisol, das zur Entstehung von Krebs führen kann;
  • Kampfer kann den Uteruston erhöhen und die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems einer schwangeren Frau beeinträchtigen.

Stellen Sie vor dem Auftragen des Lacks sicher, dass er nicht die oben aufgeführten Komponenten enthält.

Die Vor- und Nachteile von Gelpolitur

Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile des Verfahrens, um herauszufinden, ob es ratsam ist, die Nägel während der Schwangerschaft abzudecken. Es ist sofort erwähnenswert, dass Schellack die sicherste Beschichtung ist, die es heute in der Nagelindustrie gibt. Dies ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Schellackmaniküre ist schneller als Gelpolitur, buchstäblich innerhalb einer halben Stunde;
  • Die Leistungstechnik erfordert keine Grundierung, wodurch die Menge an gefährlichen Materialien bereits reduziert wird. Es reicht aus, nur einen Entfetter zu verwenden.
  • Sie müssen nicht schleifen, sondern die Nagelplatte feilen, sodass Schellack ideal für dünne Nägel ist.
  • Der Nagel wird bei der Schellackentfernung nicht verletzt, da dies mit dem üblichen acetonfreien Mittel erfolgt, das auch die Menge an Schadstoffen reduziert.

Von den Schellacken höchster Qualität können die Markenprodukte CND und Axxium von OPI empfohlen werden. Schellacke bleiben lange Zeit ohne Chips auf den Nägeln, haben helle, gesättigte Farbtöne, sind selbstnivellierend und trocknen schnell.

Color Club - gute Gellacke der Kategorie 10-Free:

Die folgenden Vorteile ergeben sich aus der Anwendung eines pigmentierten Gelmittels:

  • Haltbarkeit. Das Verfahren kann viel seltener durchgeführt werden als mit herkömmlichem Lack;
  • Die im Maniküreprozess verwendeten Nährstoffe stärken die Nägel, verhindern eine Delaminierung der Platte;
  • Nagelplatten sind nicht verstopft und können atmen;
  • Beim Auftragen von Schellack muss die oberste Schicht des Nagels nicht entfernt werden, damit die Platte nicht dünner wird und verletzt wird.
  • Sicherer Lack kann die Nägel nach den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft bedecken.

Unter den Nachteilen kann Folgendes unterschieden werden:

  • Bei der Maniküre werden Lösungsmittel verwendet, deren Verdunstung bei der schwangeren Frau Allergien, Schwindel und Übelkeit verursachen kann.
  • Aufgrund hormoneller Schwankungen kann die Beschichtung viel weniger Zeit als die angegebene Zeit halten, sich ablösen, reißen oder sich sogar sofort vollständig von der Nagelplatte entfernen.
  • Das Verfahren wird über einen langen Zeitraum durchgeführt, was sich negativ auf den Zustand der zukünftigen Mutter in den letzten Schwangerschaftswochen auswirken kann.
  • In den ersten 12 Schwangerschaftswochen, in denen sich der Fötus aktiv entwickelt und sich der weibliche Körper an neue Bedingungen anpasst, wird eine Beschichtung mit jeglichem Lack nicht empfohlen.

Hilfreiche Ratschläge

Wenn sich die zukünftige Mutter dennoch dazu entschlossen hat, ihre Nägel zu schminken, wird empfohlen, einige einfache Regeln zu befolgen, um das Risiko einer Schädigung des Fötus und die Gesundheit der Mutter selbst zu minimieren:

  • Befolgen Sie die Anweisungen zum Beschichten der Nägel nur in einem vertrauenswürdigen Salon. Sie müssen sich bei einem Maniküre-Meister, bei der Sterilität der Werkzeuge sowie bei der Qualität und Sicherheit der Materialien sicher sein.
  • Der Raum sollte belüftet sein, es sollte nicht stickig sein. Es sollte keine harten, irritierenden, stechenden Gerüche geben.
  • Wenn Sie allergisch gegen Sonnenlicht sind, tragen Sie vor dem Maniküren ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor auf Ihre Haut auf, um die Haut vor ultravioletter Strahlung durch eine UV-Lampe zu schützen. LED-Lampen können ohne Angst verwendet werden;
  • Es wird empfohlen, zwischen den Verfahren zum Färben der Nägel mit Gel-Lacken Pausen einzulegen, damit sich die Nägel entspannen können, und es war je nach Zustand möglich, die Gesundheit der schwangeren Frau zu überwachen.
  • Wenn es möglich ist und Materialien, Schellack anstelle von Gelpolitur auf die Nägel aufzutragen, ist es besser, dies zu tun. Schellack ist das sicherste Werkzeug für die dekorative Maniküre.
  • Verwenden Sie zum Entfernen des Lacks Flüssigkeiten, die kein Aceton enthalten.
  • Vor jedem geplanten Arztbesuch sowie einige Wochen vor dem voraussichtlichen Liefertermin muss die Farbbeschichtung entfernt werden, da Nägel einer der wichtigen Indikatoren für die Gesundheit einer schwangeren Frau sind. Dies geschieht, damit Ärzte die Informationen lesen und bei Problemen rechtzeitig reagieren können..

Die Meinung der Ärzte

In den folgenden Wochen ist das Lackieren nicht verboten, es ist jedoch wichtig, hochwertige und sicherste Materialien zu verwenden. Nicht die geringste Rolle spielt der normale Schwangerschaftsverlauf.

Gegenanzeigen für die Anwendung von Gelpolitur, die in erster Linie Beachtung verdienen, sind folgende Faktoren:

Können Nägel während der Schwangerschaft verlängert werden? Mögliche Konsequenzen

Gepostet von Rebenok.online am 29.10.2017

Mit Beginn der Schwangerschaft verschwindet der Wunsch, gut auszusehen, nicht. Nicht jeder ist bereit, die üblichen Selbstpflegeverfahren aufzugeben. Die Möglichkeit einer Nagelverlängerung wirft für die zukünftige Mutter viele Fragen auf. Die Meinungen von Experten zu diesem Thema sind sehr unterschiedlich.

Was ist ein Verfahren??

Die Nagelverlängerung ist ein Verfahren zum künstlichen Erhöhen der Nagelplatte unter Verwendung von Modellierungsmaterialien. Es ist ideal für Frauen, die Probleme mit dem Nagelwachstum haben. Es gibt zwei Arten von Erweiterungen - Formulare und Tipps. Die erste Option eignet sich zum Wachsen von Nägeln und die zweite - kurz gesagt.

Die Verlängerung der Spitzen erfolgt mit einem speziellen Blindwert aus Polymermaterial. Es wird auf die Nagelplatte gelegt und in eine geeignete Form gebracht. Die Länge hängt vom Wunsch des Kunden ab..

Bei der Formularerweiterung werden Papiervorlagen verwendet. Sie erfüllen die Funktion eines Gerüsts, über das Acryl oder Gel verteilt ist. Nach dem Erstarren der Modellierungsbasis werden Papiervorlagen entfernt.

Vor relativ kurzer Zeit wurde Biogel als Teil der Erweiterung verwendet. Es simuliert nicht nur die Form des Nagelbettes, sondern schützt es auch vor Beschädigungen. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung ist die Gesundheit nur minimal geschädigt. Biogel blockiert nicht den Zugang von Luft und Licht zur Nagelplatte. Eine Besonderheit einer solchen Maniküre ist die Möglichkeit, den Meister einen Monat lang nicht zu besuchen.

Zu den Vorteilen des Bauens gehören:

    Erhalten der gewünschten Länge und Form der Nagelplatte;

Hochwertiges Gebäude liefert das natürlichste Ergebnis. Im Durchschnitt hält die Wirkung 2 bis 4 Wochen an. Wenn der Nagel wächst, ist eine Korrektur erforderlich. Im Falle einer Beschädigung des Nagels oder der Bildung von Rissen auf seiner Oberfläche sollten Sie sich an den Meister wenden.

Um vorzeitige Abplatzungen zu vermeiden, ist eine ordnungsgemäße Nagelpflege erforderlich. Die Reinigung erfolgt mit Gummihandschuhen. Beißen Sie nicht auf Ihre Nägel und verwenden Sie sie als Werkzeug zum Öffnen verschiedener Behälter.

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Nägel aufzubauen??

Die Verantwortung für die Gesundheit des Kindes liegt ganz bei der Frau. Sie entscheidet unabhängig, welche Verfahren mit ihrem Aussehen durchgeführt werden sollen. Experten empfehlen jedoch keine Nagelverlängerung während der Schwangerschaft. Einige Materialien enthalten gefährliche Substanzen. Sie wirken sich auf das Wohlbefinden von Frauen aus und beeinträchtigen die Entwicklung des Kindes.

In den frühen Stadien

Zu Beginn der Schwangerschaft ist eine Frau mit einer Veränderung ihres Zustands konfrontiert. Toxikose geht mit Kopfschmerzen, verminderter Leistung und Übelkeit einher. Während dieser Zeit sind Bettruhe und die Vermeidung von Stresssituationen wünschenswert. Das Verfahren während dieser Zeit kann negative Emotionen verursachen. Die meisten Baumaterialien haben einen spezifischen Geruch, der Übelkeit verursacht..

Vor der 12. Schwangerschaftswoche erfolgt die Verlegung der Organe des Kindes. Die giftigen Substanzen, aus denen die Materialien bestehen, beeinträchtigen diesen Prozess. Die Hauptgefahr ist das Risiko einer Abtreibung oder die Entwicklung von Pathologien beim Kind. In den frühen Stadien sollten sichere Materialien bevorzugt oder das Verfahren vollständig abgebrochen werden..

In späten Begriffen

Ein instabiler hormoneller Hintergrund in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft führt zur Abstoßung künstlicher Materialien. Verlängerungsnägel halten nicht richtig. Während der Schwangerschaft steigt die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion auf Formaldehyd und Toluol in den Materialien..

Mögliche Konsequenzen

Vor der Entscheidung für das Verfahren sollte sich eine Frau mit möglichen Komplikationen vertraut machen. Diese beinhalten:

    Pathologie der fetalen Entwicklung;

Die richtige Wahl des Salons und des Maniküristen trägt dazu bei, das Risiko negativer Momente zu verringern. Vor dem Eingriff müssen Sie die Hygienestandards beachten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Verarbeitung des Arbeitsplatzes und der Werkzeuge durchführen. Die Arbeiten müssen vom Meister in Handschuhen ausgeführt werden. Desinfektion der Hände des Kunden.

Kontraindikationen

Die Nagelverlängerung wird in Übereinstimmung mit den Grundprinzipien erfolgreich sein. In einigen Fällen sollte das Verfahren jedoch abgebrochen werden. Gegenanzeigen sind wie folgt:

    eine allergische Reaktion auf Gel oder Acryl;

Wenn sich eine Frau wohl fühlt und keine Kontraindikationen hat, ist eine Nagelverlängerung nicht verboten. Aber auch in diesem Fall ist Vorsicht geboten. Während des Verfahrens ist es ratsam, bewährte Materialien zu verwenden, um die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu verhindern. Wenn es irgendwelche Zweifel gibt, ist es besser, das Verfahren des Aufbaus für schwangere Frauen abzulehnen. Dennoch ist die Gesundheit von Kindern wichtiger.

Kann ich während der Schwangerschaft Nägel bauen??

Eine schwangere Frau denkt darüber nach, was die Schwangerschaftsperiode für sie bedeuten wird: Was muss aufgegeben werden und was muss aus dem getan werden, was vorher nicht notwendig war. Eine Schwangerschaft bringt einer Frau nicht nur ein kleines Wunder und ein lang erwartetes Baby, sondern auch einige Unannehmlichkeiten und Frustrationen. Eine schwangere Frau kann nicht mehr die üblichen Kleider und Schuhe tragen, aber ärgern Sie sich nicht! Für schwangere Frauen gibt es auch Geschäfte mit modischen Dingen, Schuhen und Accessoires.

Es gibt eine große Anzahl von Geschäften, in denen eine schöne und modische Sammlung von Kleidung, Schuhen und speziellen Kosmetika für werdende Mütter präsentiert wird. Es gibt sogar harmlose Haarfärbemittel und andere Kosmetika.

Und wenn eine Frau es gewohnt ist, immer ihre Nägel aufzubauen, was soll ich dann tun? Kann ich während der Schwangerschaft Nägel bauen??

Nützlich oder schädlich, um während der Schwangerschaft Nägel zu bauen

Vor einigen Jahren wurden Studien zu diesem Thema durchgeführt, an denen Frauen teilnahmen, die häufig die Dienste von Nagelverlängerungsmeistern in Anspruch nahmen..

Im Verlauf dieser Studie wurde die Wirkung der häufigsten Chemikalien, die in Nagelverlängerungen verwendet werden, auf den Körper einer schwangeren Frau und den Verlauf der Schwangerschaft festgestellt.

Nagelverlängerungen und Schwangerschaft

Moderne Materialien für die Nagelverlängerung umfassen Methacrylat, das von zwei Arten ist: Methylmethacrylat und Ethylmethacrylat. Methylmethacrylat wirkt sich negativ auf die Entwicklung des Fetus aus und kann zu Missbildungen führen. Solche Konsequenzen aus einer bestimmten Substanz können auftreten, wenn die Konzentration der Substanz tausendmal höher ist als der Gehalt dieser Substanz in Materialien zur Nagelverlängerung.

Materialien für Nagelverlängerungen, die in Europa und Amerika hergestellt werden, enthalten kein Methylmethacrylat. Diese Substanz ist in Materialien erhältlich, die in China und Korea hergestellt werden..

Derzeit wird anstelle von Methylmethacrylat Ethylmethacrylat verwendet, das eine geringere Toxizität aufweist und die Gesundheit des ungeborenen Kindes und der ungeborenen Mutter unter Sicherheitsvorkehrungen nicht beeinträchtigt.

Lacke und Nagelverlängerungsmaterialien enthalten eine minimale Menge Formaldehyd, das in großen Mengen giftig und giftig ist. Studien haben gezeigt, dass eine große Menge Formaldehyd nur den Körper der Mutter und nicht das Kind negativ beeinflussen kann.

Gefährlicher ist Toluol, das in fast allen Nagellacken enthalten ist. Diese Substanz kann die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen, insbesondere wenn sie eingeatmet wird. Bei Lacken ist der Toluolgehalt so gering, dass noch kein Einfluss auf die Entwicklung des Kindes festgestellt wurde..

Acryl oder Gel für Schwangere?

Schwangere wählen oft ein Gel zur Nagelverlängerung und glauben, dass Acryl aufgrund eines stechenden chemischen Geruchs und schädlicher Dämpfe schädlicher ist als ein Gel. Das Gel ist geruchlos, hat aber die gleichen Dämpfe und Wirkungen auf den Körper..

In diesem Fall können Sie Nägel sowohl mit Acryl als auch mit Gel sicher aufbauen, wenn Sie während der Schwangerschaft nicht auf Nagelverlängerungen verzichten können.

Vorsichtsmaßnahmen für Nagelverlängerungen während der Schwangerschaft

Das Verfahren zur Nagelverlängerung für eine schwangere Frau sollte in einem gut belüfteten Bereich durchgeführt werden, in dem die Haube funktioniert.

Es ist wichtig, dass der Meister beim Nägelbau nur hochwertige Materialien verwendet, die den Körper der zukünftigen Mutter und des zukünftigen Kindes nicht beeinträchtigen.

Waschen Sie nach der Nagelverlängerung Ihre Hände gründlich mit Seife und spülen Sie Ihre Nase mit Mineralwasser aus, um eine allergische Reaktion auf Staub nach dem Ablegen der Nägel zu vermeiden.

Nagelverlängerung während der Schwangerschaft: nicht gefährlich, aber notwendig.

Schwangere müssen oft viele Dinge und Verfahren aufgeben, die vor der Schwangerschaft bekannt und akzeptabel waren.

Und oft stehen sie vor der Frage, ob es in dieser Zeit möglich ist, Nägel aufzubauen, weil die beim Modellieren verwendeten Materialien nicht die natürlichsten sind.

Was ist Nagelverlängerung??

Im ersten Fall wird ein spezielles flüssiges Polymer verwendet, das nur unter dem Einfluss von ultraviolettem Licht aushärtet. Das Gel ist geruchlos, gibt jedoch während der Polymerisation ziemlich giftige Dämpfe ab..

Acryl ist ein trockenes Polymer, das ausschließlich unter dem Einfluss einer speziellen Flüssigkeit - eines Monomers - aushärtet. Das Material hat einen ausgeprägten starken Geruch.

Bei der Durchführung von Nagelverlängerungen simuliert der Master nicht nur künstliche Nägel auf natürlichen, sondern sägt auch viele Platten, was zur Bildung einer ausreichenden Staubmenge führt, die sich in den Nasengängen absetzen kann.

Darüber hinaus besteht bei unachtsamer Bewegung der Werkzeuge die Gefahr, dass die empfindliche Haut um die Nägel herum verletzt wird und eine Infektion verursacht wird.

Im Allgemeinen ist das Aufbauverfahren sicher, obwohl die Zusammensetzung der Materialien giftige und gefährliche Substanzen (Formaldehyd, Toluol, Ethylmethacrylat) enthält..

Ihre Anzahl ist in Gel und Acryl so unbedeutend, dass sie der Gesundheit keinen Schaden zufügen. Vorausgesetzt, dass während des Verfahrens alle Sicherheitsmaßnahmen befolgt wurden.

Es gibt eine dritte Technologie zum Modellieren von Nägeln - Biogel. Die Zusammensetzung dieses Materials umfasst Eibenharz, Kalzium, Vitamine A und E, Proteine.

Biogel ist ungiftig, plastisch, geruchlos. Und während der Polymerisation in ultravioletten Strahlen emittiert das Material keine schädlichen Dämpfe.

Es ist bemerkenswert, dass Biogel häufiger nicht zum Modellieren von Nägeln verwendet wird, sondern zur Stärkung natürlicher Nagelplatten.

Führen Sie den Eingriff während der Schwangerschaft durch?

Jedes Mädchen entscheidet für sich, ob es eine Nagelverlängerung braucht oder nicht. Besonders während der Schwangerschaft.

Erstens allergische Reaktionen. Wenn sie vor der Schwangerschaft nicht erschienen sind, können sie sich in dieser Zeit wohlfühlen.

Der weibliche Körper wird wieder in seine neue Position gebracht, die sich jeder auf seine Weise manifestiert. Insbesondere in Form von allergischen Reaktionen auf Gerüche, Flüssigkeiten und Substanzen.

Zweitens das erste Schwangerschaftstrimester. In diesem Moment findet die Verlegung aller lebenswichtigen Organe des Fötus statt. Und die chemischen Effekte, die Nagelverlängerungen sind, können irreversible Veränderungen in der Entwicklung des Babys hervorrufen.

Daher empfehlen die Meister, dass Sie im ersten Schwangerschaftstrimester auf Nagelverlängerungen mit Gel und Acryl verzichten und eine normale Maniküre oder ein Biogel ohne Kanten bevorzugen.

Drittens instabiler hormoneller Hintergrund. Wenn der Gynäkologe, der die Schwangerschaft durchführt, häufige hormonelle Veränderungen im Körper der Frau feststellt, sollte diese von der Nagelmodellierung Abstand nehmen.

Schon allein deshalb, weil die Gefahr einer Materialabweisung besteht. Die verlängerten Nägel halten einfach nicht, brechen, peelen, brechen ohne ersichtlichen Grund ab.

Wenn der Nagelbauer schwanger ist?

Es ist eine Sache - alle anderthalb bis zwei Monate zum Nagelverlängerungsverfahren während der Schwangerschaft zu kommen, eine andere Sache, dies mehrere Stunden hintereinander jeden Tag zu tun.

Heimmeister des Nagelservices gehen selten in den Mutterschaftsurlaub und arbeiten fast bis zur Geburt. Darin besteht eine gewisse Gefahr..

Zunächst müssen Sie die von den Materialien freigesetzten Dämpfe täglich mehrere Stunden lang einatmen. Selbst bei guter Belüftung kann eine Vergiftung des Körpers nicht vermieden werden.

Darüber hinaus können Gerüche Übelkeit und Erbrechen, Schwindel und in einigen Fällen Ohnmacht verursachen.

Zweitens erfordert das Arbeiten mit künstlichen Materialien ein ziemlich langes Feilen der Nägel, was zur Staubbildung führt.

Es dringt in den Nasengang und dann in die Lunge ein und setzt sich dort ab. Dies führt wiederum zu verschiedenen Atemwegserkrankungen, anhaltendem Husten und Allergien.

Vorsichtsmaßnahmen

Es gibt unausgesprochene Regeln, die eine schwangere Frau einhalten muss, wenn sie sich für ein Nagelmodellierungsverfahren entscheidet.

Erstens muss während des Eingriffs eine Schutzmaske auf das Gesicht aufgesetzt werden, damit schädliche Dämpfe, Staub und Dämpfe nicht in die Atemwege des Körpers eindringen.

Zweitens müssen Sie nach Nagelverlängerungen Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen und Ihre Nase mit Mineral- oder Meerwasser waschen. Letzteres ist notwendig, damit sich Staub und andere flüchtige Substanzen, die durch die Maske gelangen, nicht im Nasengang absetzen.

Drittens sollte der Eingriff selbst in einem Raum mit guter Belüftung stattfinden. Wenn der Master einen speziellen Staubsauger zum Sammeln von Staub auf dem Tisch hat, ist dies ein zusätzliches Plus zugunsten dieses Masters.

Vergessen Sie nicht, dass die Luft frei zirkulieren sollte, damit scharfe Gerüche und die daraus resultierenden Dämpfe schneller verschwinden.

Viertens muss der Kapitän während des Verfahrens alle Hygiene- und Hygienestandards einhalten. Nämlich:

  • Desinfektion der Hände, Hände des Kunden, Werkzeuge;
  • Arbeit in medizinischen Handschuhen;
  • Arbeiten Sie mit sicheren Werkzeugen (im Gebäude können Sie auf gefährliche scharfe Scheren, Zangen und Drücker verzichten).
  • Hygiene Arbeitsplatz.
  • Wenn Sie mit einer UV-Lampe arbeiten, wird empfohlen, bei schwangeren Patienten Gummihandschuhe mit abgeschnittenen Fingern im Bereich der Nägel zu tragen.

    Dies schützt die Haut der Hände vor ultravioletter Strahlung, die sowohl für die Frau selbst als auch für das ungeborene Baby gefährlich sein kann..

    In Zukunft wird das neugeborene Kind viel Aufmerksamkeit benötigen und Sie müssen für eine Weile vergessen, sich aufzubauen - um die empfindliche Haut des Babys nicht mit langen Nägeln zu verletzen.

    Gibt es also einen Grund, während der Schwangerschaft ein Risiko einzugehen, wenn Sie dann immer noch auf künstliche Nägel verzichten müssen??

    Kann Verlängerungen während der Schwangerschaft nageln oder nicht?

    Während der Schwangerschaft ändert sich alles: Ansichten über das Leben, das Verhalten einer Frau, ihre Einstellung zu ihrem eigenen Aussehen und zur Welt als Ganzes.

    Es gibt viele Aberglauben in Bezug auf Schwangerschaft. Nachdem sie ihnen zugehört haben, hören viele Mädchen auf, sich die Haare zu schneiden: Früher dachten sie, je länger das Geflecht, desto mehr Energie werden die zukünftige Mutter und ihr Kind haben. Sie versuchen auch, ihre Nägel so wenig wie möglich zu schneiden, ganz zu schweigen von Maniküre und Pediküre.

    In der Neuzeit wird dieser Mythos zerstreut, aber einige abergläubische Frauen besuchen immer noch keine Friseure und Schönheitssalons. Die meisten wollen zum Glück attraktiv aussehen. Und was ist das Hauptzeichen der Pflege? Hände natürlich.

    Nägel und Schwangerschaft

    Viele Menschen bemerken, dass die Nägel während der Schwangerschaft trockener und spröder werden, was das Wachstum erschwert. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen, es wird nicht immer so sein - alles wird gleich nach der Lieferung funktionieren.

    Moderne kosmetische Verfahren können die Unvollkommenheiten des Aussehens verbergen. Einschließlich ist es möglich, Problemnägel zu "maskieren": einen Lack aufzubauen und darauf aufzutragen. Hier muss nur eine schwangere Frau sehr vorsichtig sein, um ihre Gesundheit und ihr Baby nicht zu schädigen.

    Die Zerbrechlichkeit von Nägeln, Haaren und Karies tritt während der Schwangerschaft aufgrund eines Mangels an Mineralien und Kalzium auf. Daher werden die Probleme einige Zeit nach der Geburt des Babys verschwinden.

    Gefährliche Substanzen

    Sie können auch schwangeren Frauen Nagellack auftragen. Es sind jedoch nur Lacke zulässig, in denen kein Formaldehyd, Toluol oder Kampfer enthalten ist. Diese Substanzen straffen die Gebärmutter, was sich negativ auf die Geburt des Babys auswirken kann..

    In fast allen Lacken, die zur Verwendung in Salons angeboten werden, ist Toluol enthalten. Dieses Material beeinflusst die Entwicklung des Fötus wirklich, wenn Sie in großen Mengen damit arbeiten. Darüber hinaus sind die Folgen für das Kind dieselben wie beim Alkoholkonsum. In kleinen Dosen ist es praktisch harmlos..

    Bei Substanzen wie Formaldehyd kann die Verwendung in großen Mengen auch die Gesundheit von Müttern beeinträchtigen. Studien haben gezeigt, dass es die fetale Entwicklung nicht beeinflusst..

    Während der Schwangerschaft ist es strengstens verboten, Aceton zur Entfernung von Lack zu verwenden - es kann das Zentralnervensystem des ungeborenen Kindes beeinträchtigen. Es gibt viele acetonfreie Nagellackentferner - sie werden von schwangeren Frauen empfohlen..

    Nagelverlängerung

    Ist es also möglich, während der Schwangerschaft Nägel aufzubauen? Um diese Frage zu beantworten, ist es notwendig, sich über die Zusammensetzung der Materialien zu beraten, die für den Bau verwendet werden. Von Experten durchgeführte Studien zeigen, dass die meisten Produkte eine große Anzahl von Chemikalien enthalten, die beim Verdampfen die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen.

    Das Hauptmaterial für die Nagelverlängerung ist Methacrylat, das aus Methylmethacrylat und Ethylmethacrylat hergestellt werden kann. Das von einheimischen Salons verwendete Material wird in der Regel aus China mitgebracht. Es besteht aus Methyl, das sich wirklich negativ auswirkt, was wissenschaftlich belegt ist.

    Experimente haben gezeigt, dass die Verwendung von Methylmethacrylat zur Entwicklung verschiedener fetaler Missbildungen führen kann. Es wird in unserem Land verwendet, obwohl Methylmethacrylat in Europa und anderen Industrieländern seit langem verboten ist..

    Ethylmethacrylat ist weniger giftig und wird daher häufiger Frauen angeboten, die sich vor schädlichen Dämpfen schützen möchten.

    Was zu verwenden: Gel oder Acryl?

    Das Gel ist ein natürliches Polymer, das Luft in die Nagelplatte eindringen lässt und ihr dadurch die Möglichkeit gibt, zu wachsen. Eine Gelbeschichtung schützt die Struktur auch vor Delaminierung. Das heißt, die Nägel "atmen" und ihr Aussehen wird schön sein.

    Acryl lässt überhaupt keine Luft durch, hält aber auf den Nägeln viel länger. Erwarten Sie jedoch nach diesem Verfahren kein gesundes Aussehen Ihrer Nägel, ohne die erforderlichen Spurenelemente und die Luftsättigung.

    Das Gel hat im Gegensatz zu Methacrylat keinen stechenden Geruch, daher wird empfohlen, es bei schwangeren Frauen anzuwenden. Trotzdem müssen Sie vorsichtig sein: Auch wenn Sie nicht riechen, bedeutet dies nicht, dass die Substanz keine Dämpfe enthält.

    Was Sie über das Verfahren wissen müssen?

    Ärzte verbieten Nagelverlängerungen während der Schwangerschaft nicht, dennoch müssen einige Bedingungen beachtet werden:

    • Fragen Sie den Maniküristen nach der Zusammensetzung der vorgeschlagenen Materialien.
    • Die werdende Mutter sollte darauf achten, während der Arbeit des Meisters nicht paarweise zu atmen.
    • Waschen Sie nach dem Verlängerungsvorgang Ihre Hände gründlich. Tatsache ist, dass sich an den Händen in der Regel Arbeitsstaub befindet.
    • Es ist auch ratsam, die Nasenlöcher der Nase gut auszuspülen, um Partikel zu entfernen, die in den Prozess der Nagelverlängerung gelangen könnten.

    Ich möchte Frauen davor warnen, zweifelhafte Nagelstudios zu besuchen. Schließlich können sie mit Hepatitis infiziert sein, deren Folge der Schwangerschaftsabbruch oder die Geburt eines Kindes mit schweren Erkrankungen ist.

    Nagelpflege

    Hygienische Maniküre reicht aus, um Ihre Hände schön und gepflegt aussehen zu lassen. Gleichzeitig möchte ich über verschiedene Volksmethoden sprechen, die schwangeren Frauen helfen, die Stärke der Nägel wiederherzustellen und die Haut der Hände weich zu machen.

    Wie können schwangere Frauen auf ihre Hände aufpassen:

    1. Massage ist der Hauptweg, um Ihre Nägel schön zu machen. Es wird empfohlen, medizinische Öle und Produkte zu verwenden, die zur Stärkung der Platten beitragen..
    2. Nach Cremes aus natürlichen Zutaten (Zitronensaft, Olivenöl) werden die Nägel stärker und die Haut seidig. Sie können Vitamin A in der Apotheke kaufen und auch zu dieser Mischung hinzufügen..
    3. Sodabäder stärken die Nägel perfekt. Verdünnen Sie dazu 1 Esslöffel Backpulver in Wasser. Um den Effekt deutlicher zu machen, ist es ratsam, das Verfahren 14 Tage lang täglich 20 Minuten lang durchzuführen.

    Das Wohlbefinden der Mutter, ihre Stimmung und ihr psychischer Zustand wirken sich direkt auf die Gesundheit des Kindes aus. Wenn schöne Nägel Sie ein bisschen glücklicher machen, können Sie sie aufbauen. Vergessen Sie nicht, vorher einen Spezialisten zu konsultieren und verwenden Sie keine billigen Materialien..

    Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung