Nimesulid - der Wirkstoff des Arzneimittels Nise, der zur Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel gehört. Diese Substanz wurde erstmals 1969 in Kalifornien im Labor von Riker Laboratories Incorporated erhalten. Fünf Jahre später wurde das gleichnamige Medikament in den USA patentiert..

Für mehrere erfolgreiche Jahre der Anwendung, die die hohe Wirksamkeit von Nimesulid und seine Fähigkeit zur Linderung selbst starker Schmerzen und Entzündungen bestätigt haben, haben viele Länder ein Patent für die Herstellung erworben. Unter ihnen war das indische Pharmaunternehmen Dr. Reddy’s, das dieses Produkt unter dem Handelsnamen Nise herausbringt.

Wirkmechanismus

Wie alle Vertreter der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika basiert der Wirkmechanismus von Nise auf der Fähigkeit, die Aktivität des Cyclooxygenase-Enzyms (COX) zu blockieren. Es ist dieses Enzym, das für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich ist, von denen einige Schmerzen hervorrufen und Entzündungen im Körper entwickeln können. Ein Merkmal von Nise ist seine Selektivität für Cyclooxygenase..

Im menschlichen Körper existiert dieses Enzym in mehreren Varianten, aber COX-2 ist für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich, die Schmerzen und Entzündungen verursachen. Normalerweise blockieren nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente alle Arten dieses Enzyms. Aufgrund dieser Indiskriminierung tritt die Hauptnebenwirkung dieser Medikamente auf - Dyspepsie, Gastritis und sogar Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms.

Nise ist das erste selektive Medikament, das hauptsächlich COX-2 blockiert. Klinische Studien haben gezeigt, dass seine Affinität zu diesem Enzym 2,5-mal höher ist als zu seinen anderen Sorten. Darüber hinaus ist Nimesulid das erste entzündungshemmende Medikament mit einem alkalischen pH-Wert, wodurch es schlechter in die Schleimhaut von Magen und Darm eindringt, was eine geringere Schädigung bedeutet. Daher kann Nise auch für diejenigen verwendet werden, die in der Vergangenheit Magenbeschwerden hatten..

Trotz der sanften Wirkung auf den Körper ist Nise im Vergleich zu anderen NSAIDs ein starkes Medikament und kann mit Ausnahme des Gels nur auf Rezept gekauft werden.

Wie die meisten NSAIDs wird Nise als Antipyretikum und Schmerzmittel eingesetzt. Darüber hinaus eignet es sich zur Behandlung chronischer Krankheiten und nur zur Linderung von Symptomen. Sie können Nise unter folgenden Bedingungen trinken:

Heute ist Nise in drei Darreichungsformen erhältlich: Tabletten mit einer Dosierung von 50 oder 100 mg, eine Suspension für Kinder über zwei Jahre und ein Gel, das oft mit Salbe verwechselt wird. Tabletten und Suspension haben die gleichen Indikationen zur Anwendung, das Gel wird bei Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates eingesetzt.

Schwangerschaft

Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und insbesondere im Rücken sind jeder Frau bekannt, die ein Baby erwartet. Der Körper kann sich nicht immer leicht an zunehmende Belastungen anpassen. Besonders diejenigen, die vor der Schwangerschaft leiden, litten an Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule. Manchmal werden Schmerzen so unerträglich, dass sie nur mit Medikamenten behandelt werden können..

Eine Schwangerschaft ist jedoch eine besondere Erkrankung, bei der die meisten Ihrer üblichen Medikamente verboten sind. Nise ist keine Ausnahme.

Eine Schwangerschaft ist unabhängig vom Begriff eine absolute Kontraindikation für die Anwendung des Arzneimittels Nise.

Es wird angenommen, dass Salbe im Vergleich zu Tabletten ein sichereres Medikament ist und auch während der Schwangerschaft angewendet werden kann. Immerhin wird es extern verwendet und wirkt lokal. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Der Wirkstoff aus der Salbe kann auch in den Blutkreislauf der Mutter eindringen, was bedeutet, dass er ihrem Baby schaden kann. Daher gilt das Verbot der Verwendung von Nise-Medikamenten während der Schwangerschaft für alle Dosierungsformen..

In den frühen Stadien

Die ersten drei Monate der Schwangerschaft sind gefährlich, da sie von der Frau selbst oft unbemerkt bleiben. Eine Verzögerung der nächsten Menstruation tritt nicht immer auf, es kommt nicht immer zu einer schlechten Gesundheit, und wenn dies der Fall ist, führen einige dies auf Müdigkeit oder Vergiftung zurück. Wenn eine Schwangerschaft nicht geplant ist, verpassen Frauen häufig ihre ersten Anzeichen und führen einen vertrauten Lebensstil. Dies gilt auch für die Medikamente, die sie einnehmen. Je nach Begriff kann Nise verschiedene negative Phänomene verursachen:

  • Vom Moment der Befruchtung des Eies bis zum 11. Tag der Schwangerschaft lebt der Embryo nach dem Prinzip "alles oder nichts". Mit anderen Worten, jede negative Wirkung, einschließlich der medizinischen, verläuft entweder ohne Konsequenzen oder führt zum Tod.
  • In der Zeitspanne von 12 bis 21 Tagen nach der Entwicklung des Babys beginnen sich zukünftige Organe zu bilden. Die Einnahme von Nise während dieser Zeit kann zu schwerwiegenden Störungen dieses Prozesses führen..
  • Ab dem 31. Tag der Schwangerschaft kann das Medikament, das in den Blutkreislauf des Fötus gelangt, zu Mutationen und Missbildungen führen.

Im zweiten und dritten Trimester

In den nächsten sechs Monaten ist Nise für die Entwicklung ihres Babys genauso gefährlich wie im ersten Trimester. Darüber hinaus gelten die letzten drei Monate als die gefährlichsten. Zu diesem Zeitpunkt kann das Medikament zwei gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen: Atonie der Gebärmutter bei der werdenden Mutter und vorzeitiges Überwachsen des Botallov-Ganges beim heranwachsenden Baby.

Die Atonie der Gebärmutter ist eine Schwächung des Muskeltonus und eine Abnahme ihrer Kontraktionsfähigkeit. Es äußert sich in starken Blutungen, starkem Blutverlust, Anämieentwicklung und hämorrhagischem Schock. Besonders gefährlich ist der Zustand, in dem die Blutung innerlich verborgen ist.

Botallov oder der Ductus arteriosus ist ein kleiner Blutkreislauf, der die Aorta und die Lungenarterie verbindet. Es funktioniert, wenn sich das Baby im Mutterleib befindet und immer noch nicht atmen kann. Normal nach der Geburt, wenn das Baby von selbst zu atmen beginnt, wächst es allmählich heran. Ein vorzeitiger Verschluss dieses Ganges in der Zukunft kann zu Herzerkrankungen und einer beeinträchtigten Blutversorgung der Lunge des Babys führen.

Haben Sie keine Angst, wenn Sie die Nise-Pille eingenommen haben, ohne über den Beginn der Schwangerschaft Bescheid zu wissen. Ein einmaliger Gebrauch des Arzneimittels hat höchstwahrscheinlich keine negativen Auswirkungen auf Sie und Ihr Baby. Der Arzt muss dies jedoch mitteilen.

Unsere Experten

Das Magazin wurde erstellt, um Ihnen in schwierigen Zeiten zu helfen, in denen Sie oder Ihre Lieben mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind!
Allegolodzhi.ru kann Ihr Hauptassistent auf dem Weg zu Gesundheit und guter Laune werden! Nützliche Artikel helfen Ihnen bei der Lösung von Problemen mit Haut, Übergewicht, Erkältungen und erklären Ihnen, was Sie mit Problemen mit Gelenken, Venen und Sehvermögen tun sollen. In den Artikeln finden Sie Geheimnisse, wie Sie Schönheit und Jugend in jedem Alter bewahren können! Aber Männer wurden nicht ohne Aufmerksamkeit gelassen! Für sie gibt es einen ganzen Abschnitt, in dem sie viele nützliche Empfehlungen und Ratschläge zum männlichen Teil finden können und nicht nur!
Alle Informationen auf der Website sind aktuell und rund um die Uhr verfügbar. Die Artikel werden ständig aktualisiert und von Experten auf dem Gebiet der Medizin überprüft. Aber denken Sie auf jeden Fall immer daran, dass Sie sich niemals selbst behandeln sollten. Wenden Sie sich besser an Ihren Arzt!

Ist es möglich, während der Schwangerschaft Nise im frühen und späten Stadium zu trinken, wie man es richtig verwendet?

Eine Schwangerschaft ist eine glückliche Zeit für eine Frau, insbesondere wenn sie nicht von Komplikationen und Pathologien überschattet wird. Werdende Mütter können jedoch in jedem Stadium der Schwangerschaft Fieber oder Kopfschmerzen entwickeln. Ist das Medikament Nise geeignet, um die Körpertemperatur zu normalisieren und Schmerzen bei schwangeren Frauen zu beseitigen??

Der Wirkungsmechanismus, die Zusammensetzung und die Form des Arzneimittels

Nise bezieht sich auf nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die die Synthese von Krankheitserregern von Ödemen und entzündlichen Prozessen im Körper schnell und effektiv unterdrücken. Nimesulid, der Hauptwirkstoff, lässt keine Blutplättchen zusammenkleben, wodurch das dicke Blut verdünnt wird. Die lokale und orale Verabreichung des Arzneimittels beseitigt Schmerzen in den Gelenken und verletzten Bereichen des Körpers.

Die wichtigsten Indikationen für die Verwendung von Nise:

  • Fieber,
  • Schmerzen verschiedener Ursachen (Zahn, Menstruation, Kopfschmerzen, posttraumatisch, Muskel),
  • entzündliche Prozesse in Bändern und Gelenken,
  • Gicht und Arthritis,
  • Osteochondrose.

Die maximale Wirkstoffmenge im Blut wird einige Stunden nach der Verabreichung erreicht. Es wird an einem Tag von den Nieren und durch die Galle vollständig aus dem Körper ausgeschieden..

Nise Release Forms:

  • Tabletten (jeweils 100 mg Nimesulid),
  • Granulat zur Suspension (50 oder 100 mg Wirkstoff),
  • Gel zur äußerlichen Anwendung (10 mg der Grundsubstanz pro 1 g Produkt).

Darf Nise während der Schwangerschaft anwenden??

Für Frauen in dieser Position sind die meisten Medikamente strengstens verboten, und Nise war keine Ausnahme. Gemäß den Anweisungen sind Tabletten für werdende Mütter unabhängig von der Dauer der Schwangerschaft kontraindiziert.

Das Gel ist sicherer als Pillen, weil Es muss zur äußerlichen Anwendung verwendet werden. Es kann jedoch nur in extremen Fällen und nur auf Empfehlung eines Arztes angewendet werden.

In den frühen Stadien

Unwohlsein im Frühstadium kann mit den Symptomen verschiedener Krankheiten verwechselt werden. Eine Frau, die sich ihrer neuen Position im ersten Monat nicht bewusst ist, kann Nise trinken, wenn sie Kopf- oder Zahnschmerzen hat, um die Temperatur zu senken.

In den ersten zwei Schwangerschaftswochen kann jeder äußere Effekt, einschließlich Einnahme von Medikamenten. Nise während dieser Zeit kann eine Fehlgeburt provozieren. Zu späteren Zeitpunkten sind folgende Komplikationen möglich:

  • Verletzungen der Bildung des Embryos und seiner Organe (12 bis 20 Tage nach der Empfängnis),
  • Missbildungen und Mutationen (vom Beginn des 2. Monats bis zum Ende des 1. Trimesters).

Sie sollten keine Angst vor einer schwangeren Frau haben, die sich daran erinnerte, dass sie einige Tage vor der Verzögerung Nises Pille gegen Zahnschmerzen getrunken hatte. Wenn sich die Schwangerschaft korrekt entwickelt und der Ultraschall keine Pathologien beim Kind zeigte, umging ihn die Wirkung des Arzneimittels.

Im 2. und 3. Trimester

In den Schwangerschaftstrimestern 2 und 3 wird auch das nichtsteroidale entzündungshemmende Medikament Nise nicht eingenommen. Es ist das 3. Trimester, das als die gefährlichste Zeit angesehen wird, in der die schwerwiegendsten Folgen der Einnahme des Arzneimittels wahrscheinlich sind. Diese beinhalten:

  1. Uterusatonie ist ein Zustand, bei dem der Tonus und die Fähigkeit, ein Muskelorgan zusammenzuziehen, abnehmen. Interne und externe Blutungen öffnen sich und führen zu schwerem Blutverlust und hämorrhagischem Schock.
  2. Der Verschluss des Ductus botallus. Der Botallusgang wird als Blutkreislauf bezeichnet, der die Lungenarterie und die Aorta verbindet. Bei normaler Funktionsweise hilft es dem Baby, nach der Geburt selbstständig zu atmen. Im Falle eines vorzeitigen Verschlusses besteht die Möglichkeit, dass sich in Zukunft Pathologien des Herzens und der Lunge entwickeln.

Wie man Nise während der Schwangerschaft ersetzt?

Was können schwangere Frauen anstelle von Nise trinken? Zulässige Analoga:

  • Nurofen Kinder in Suspension oder Tabletten für Erwachsene,
  • Ibuprofen,
  • Nimulid,
  • Paracetamol (in Sirup oder Tabletten),
  • Nimica.

Vergessen Sie nicht die Rezepte der traditionellen Medizin. Ihre Verwendung sollte jedoch mit Ihrem Arzt besprochen werden..

Nise während der Schwangerschaft

Die Wirkung der aktiven Komponente von Nimesulid beruht auf der Unterdrückung der Aktivität von Cyclooxygenaseenzymen, aber im Gegensatz zu vielen anderen NSAIDs unterscheidet sich die Substanz durch ihre selektive Wirkung. Es hemmt die Funktion des COX des zweiten Typs, der die Synthese von Prostaglandinen ermöglicht - den Schuldigen von Entzündungen, Schmerzen und Hitze.

Es übt fast Druck auf COX-1 aus, daher funktionieren Prostaglandine, die unter seinem Einfluss in den Schleimhäuten des Verdauungstrakts produziert werden, weiterhin. So verursachen Nise-Tabletten weniger Nebenwirkungen in Form von Schädigungen des inneren Gewebes, Dyspepsie, Gastritis, Erosion und Geschwüren im Verdauungstrakt.

Darüber hinaus ist Nimesulid ein Werkzeug mit einem alkalischen pH-Wert, sodass es in der Magen-Darm-Schleimhaut weniger aktiv ist und weniger Schäden verursacht. Aufgrund dieser Merkmale gilt Nise als sicherer für das Verdauungssystem als andere NSAIDs und kann daher auch Personen verschrieben werden, die zuvor Magenerkrankungen hatten..

Das Medikament ist in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung und eines Gels erhältlich. Nach dem Eindringen in den Körper bindet der Wirkstoff fast vollständig an Plasmaproteine ​​und wird in der Leber metabolisiert. Es gelangt in die weiblichen Organe, wo sein Gehalt nach einer Einzeldosis etwa 40% der Plasmakonzentration betragen kann. Nimesulid überwindet leicht die BHS, geht in die Entzündungsherde und die Synovialflüssigkeit über.

Es wird hauptsächlich von den Nieren, in geringerem Maße von der Galle aus dem Körper entfernt. Die Widerrufsfrist beträgt 2 bis 5 Stunden.

Nise wird verwendet für:

  • Arthritis (Psoriasis, Rheumatoide)
  • Verschlimmerung der Gelenke mit Gicht
  • Spondylitis ankylosans
  • Osteochondrose mit Radikulopathie
  • Osteoarthrose
  • Myalgie
  • Entzündung von Bändern, Sehnen, Weichteilen (nach Verletzungen)
  • Schmerzen verschiedener Lokalisation.

Nise hat keinen Einfluss auf die Ursache der Pathologie und ihr Fortschreiten, daher sollte es kurzfristig angewendet werden.

Schwangerschaft

Aus den Anweisungen für das Medikament geht hervor, dass die Verwendung von Nise während des Tragens eines Kindes verboten ist. Darüber hinaus wird es nicht für Frauen empfohlen, die eine Mutterschaft planen, und für Frauen, die wegen Unfruchtbarkeit behandelt werden, da Nimesulid die Fruchtbarkeit negativ beeinflusst..

1 und 2 Trimester

Die Verwendung von Nise-Tabletten im Frühstadium kann die Entwicklung des Embryos / Fetus negativ beeinflussen, da Nimesulid die Plazenta passiert und die Produktion von Prostaglandinen im Fötus hemmt. Infolgedessen steigt die Gefahr einer Abtreibung, und der Fötus hat die Möglichkeit, Herzfehler zu entwickeln. Das Auftreten von Gastroschisis, einer Pathologie, die sich in der pränatalen Phase bildet und einen Defekt in der Bauchdecke in Form einer Spalte darstellt, durch die der Darm oder andere Organe fallen.

Es wird angenommen, dass die Wahrscheinlichkeit von Fehlgeburten und Missbildungen mit zunehmender Dosierung und Dauer des Kurses zunimmt.

Aus diesen Gründen sollte die Einnahme von Nimesulid-Tabletten vermieden werden, sofern dies nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn das Schmerzsyndrom so stark ist, dass es ohne Nise nicht zu bewältigen ist, müssen Sie zuerst einen Arzt konsultieren. In einigen Fällen ist es erlaubt, das Arzneimittel nur für medizinische Zwecke in der Mindestdosis und im kürzesten Verlauf zu verwenden. In jedem Fall müssen Sie versuchen, Nise durch ein anderes Medikament zu ersetzen, das für das Kind sicher ist..

3 Trimester

Die Folgen einer späten Einnahme von Nimesulid sind sehr schwerwiegend, weshalb Nise in dieser Zeit strengstens verboten ist. Seine Verwendung durch schwangere Frauen kann provozieren:

  • Toxische Organschäden, vorzeitiger Verschluss beim Fötus, pulmonale Hypertonie
  • Nierenpathologie bis zum Versagen, Oligohydramnion
  • Anti-Aggregationseffekt (kann nach Minidosierungen auftreten), verlängerte Blutungszeit
  • Uterusatonie.

Kann ich Nise Gel während der Schwangerschaft verwenden?

Wie Tabletten wird Gel nicht empfohlen.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Nise ist verboten, wenn eine schwangere Frau:

  • Individuelle Überempfindlichkeit des Körpers
  • Vollständige oder teilweise Kombination von AD, Nasen- oder Nasennebenhöhlenpolypose, Allergien gegen ASS oder andere NSAIDs (inkl. Anamnese)
  • Erosiv-ulzerative Prozesse im Magengewebe / Zwölffingerdarmgeschwür
  • Blutung
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Hämophilie, Blutungsstörungen
  • Dekompensierter CHF
  • Funktionsstörung / Lebererkrankung, Vorgeschichte von Nimesulidschäden
  • Hepatotoxische Arzneimitteltherapie
  • Alkoholsucht, Drogen
  • Schweres Nierenversagen
  • Hyperkaliämie
  • Die Zeit nach CABG.

Nise kann den Körper schädigen und Nebenwirkungen hervorrufen:

  • Hämatopoese, erhöhte Blutung
  • Schwindel, Kopfschmerzen, Reye-Syndrom
  • Juckreiz, Hautausschlag, Schwitzen, Erythem, Schwellung des Gesichts, exsudatives Erythema multiforme, Lyell-Syndrom
  • Nierenfunktionsstörung, Ödeme, Dysurie, Harnverhaltung, Hyperkaliämie
  • Hepatitis (inkl. Sofort tödlich), Verstopfung / Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Gastritis, Bauchschmerzen, LC-Blutungen, Geschwüre und / oder Perforation des Magens / Zwölffingerdarms
  • Hepatitis, Gelbsucht, Stagnation der Galle
  • Dyspnoe, Asthmaanfall, Bronchospasmus
  • Sehbehinderung
  • Tachykardie, Hitzewallungen, Blutdrucklabilität
  • Allgemeine Schwäche, niedrige Temperatur
  • Allergische Reaktionen, Anaphylaxie.

Die Verwendung von Nise sollte wie alle NSAIDs während der Schwangerschaft vermieden werden, um keine gefährlichen Komplikationen hervorzurufen. Welches Mittel das Arzneimittel ersetzen kann, hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten ab.

Kann ich während der Schwangerschaft Nise trinken?

Weiße Tabletten mit gelblichem Schimmer, rund, bikonvex, mit glatter Oberfläche.

1 Registerkarte.
Nimesulid100 mg

Hilfsstoffe: Calciumhydrogenphosphat - 75 mg, mikrokristalline Cellulose (Typ 114) - 40 mg, Maisstärke - 54 mg, Natriumcarboxymethylstärke - 35 mg, Magnesiumstearat - 3 mg, kolloidales Siliciumdioxid - 2 mg, Talk - 1 mg.

10 Stück. - Blasen (1) - Kartons.
10 Stück. - Blasen (2) - Kartons.
10 Stück. - Blasen (10) - Kartons.

pharmachologische Wirkung

NSAIDs aus der Sulfonanilidklasse. Es ist ein selektiver kompetitiver Inhibitor von COX-2, der die Synthese von Prostaglandinen im Fokus der Entzündung hemmt. Die hemmende Wirkung auf COX-1 ist weniger ausgeprägt (es ist weniger wahrscheinlich, dass Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Hemmung der Prostaglandinsynthese in gesunden Geweben auftreten). Es hat entzündungshemmende, analgetische und ausgeprägte fiebersenkende Wirkungen.

Pharmakokinetik

Nach oraler Verabreichung wird Nimesulid gut aus dem Verdauungstrakt resorbiert. Essen reduziert die Absorptionsrate, ohne den Grad zu beeinflussen. C max Nimesulid beträgt 3,5-6,5 mg / l.

Die Bindung an Plasmaproteine ​​beträgt 95%, bei Erythrozyten - 2%, bei Lipoproteinen - 1%, bei sauren α 1 -Glykoproteinen - 1%. Die Dosis des Arzneimittels beeinflusst den Grad der Bindung an Blutproteine ​​nicht.

V d beträgt 0,19 bis 0,35 l / kg. Dringt in das Gewebe der weiblichen Geschlechtsorgane ein, wo nach einer Einzeldosis die Konzentration von Nimesulid etwa 40% der Plasmakonzentration beträgt. Es dringt gut in die saure Umgebung des Entzündungsherdes (40%), der Synovialflüssigkeit (43%) ein. Dringt leicht in histohämatologische Barrieren ein.

Nimesulid wird in der Leber durch Gewebemonooxygenasen metabolisiert. Der Hauptmetabolit 4-Hydroxy-Nimesulid (25%) weist eine ähnliche pharmakologische Aktivität auf, kann jedoch aufgrund einer Verringerung der Molekülgröße schnell entlang des hydrophoben Kanals von COX-2 zur aktiven Bindungsstelle der Methylgruppe diffundieren. 4-Hydroxy-Nimesulid ist eine wasserlösliche Verbindung, die keine Glutathion- und Konjugationsreaktionen der zweiten Phase des Metabolismus (Sulfatierung, Glucuronidierung und andere) erfordert..

T 1/2 Nimesulid beträgt 1,56-4,95 Stunden, T 1/2 4-Hydroxy-Nimesulid 2,89-4,78 Stunden. Der Metabolit wird über die Nieren (65%) ausgeschieden und mit Galle (35%) enetrohepatisch rezirkuliert.

Pharmakokinetik in speziellen klinischen Fällen

Bei Patienten mit Nierenversagen (CC 30-80 ml / min) sowie bei Kindern und älteren Menschen ändert sich das pharmakokinetische Profil von Nimesulid nicht signifikant.

Indikationen

  • rheumatoide Arthritis;
  • Gelenksyndrom mit Verschlimmerung der Gicht;
  • Psoriasis-Arthritis;
  • Spondylitis ankylosans;
  • Osteochondrose mit radikulärem Syndrom;
  • Osteoarthrose;
  • Myalgie rheumatischen und nicht rheumatischen Ursprungs;
  • Entzündung der Bänder, Sehnen, Schleimbeutelentzündung, inkl. posttraumatische Weichteilentzündung;
  • Schmerzsyndrom verschiedener Herkunft (auch in der postoperativen Phase mit Verletzungen, Algodismenorea, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Arthralgie, lumbaler Ischalgie).

Das Medikament ist zur symptomatischen Therapie gedacht, lindert Schmerzen und Entzündungen zum Zeitpunkt der Anwendung, beeinflusst das Fortschreiten der Krankheit nicht.

Kontraindikationen

  • vollständige oder unvollständige Kombination von Asthma bronchiale, wiederkehrender Polyposis der Nase oder der Nasennebenhöhlen und Unverträglichkeit gegenüber Acetylsalicylsäure und anderen NSAIDs (einschließlich einer Vorgeschichte);
  • erosive und ulzerative Veränderungen in der Schleimhaut von Magen und Zwölffingerdarm;
  • aktive gastrointestinale Blutungen;
  • zerebrovaskuläre oder andere Blutungen;
  • entzündliche Darmerkrankung (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) in der akuten Phase;
  • Hämophilie und andere Blutungsstörungen;
  • dekompensierte Herzinsuffizienz;
  • Leberversagen oder eine aktive Lebererkrankung;
  • eine Vorgeschichte hepatotoxischer Reaktionen unter Verwendung von Nimesulidpräparaten;
  • gleichzeitige Anwendung potenziell hepatotoxischer Substanzen;
  • Alkoholismus, Drogenabhängigkeit;
  • schweres Nierenversagen (CC-Vorsicht: koronare Herzkrankheit, zerebrovaskuläre Erkrankung, Herzinsuffizienz, arterielle Hypertonie, Dyslipidämie / Hyperlipidämie, Diabetes mellitus, periphere arterielle Erkrankung, CC Erwachsene und Kinder über 12 Jahre - oral 1 Tablette 2-mal täglich Tagesdosis für Erwachsene - 200 mg.

Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz benötigen eine Reduzierung der Tagesdosis auf 100 mg.

Nebenwirkungen

Bestimmung der Häufigkeit von Nebenwirkungen: häufig (1-10%), selten (0,1-1%), selten (0,01-0,1%), sehr selten (allergische Reaktionen: selten - Überempfindlichkeitsreaktionen; sehr selten - Urtikaria, Angioödem, anaphylaktoide Reaktionen.

Von der Seite des Zentralnervensystems: selten - Schwindel; selten - ein Gefühl von Angst, Nervosität, Albträumen; sehr selten - Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Enzephalopathie (Reye-Syndrom).

Von der Haut: selten - Juckreiz, Hautausschlag, vermehrtes Schwitzen; selten - Erythem, Dermatitis; sehr selten - Schwellung des Gesichts, multiforme exsudative Erythem, einschließlich Stevens-Johnson-Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse (Lyell-Syndrom).

Aus dem Harnsystem: selten - Ödeme; selten - Dysurie, Hämaturie, Harnverhaltung, Hyperkaliämie; sehr selten - Nierenversagen, Oligurie, interstitielle Nephritis.

Aus dem Verdauungssystem: oft - Durchfall, Übelkeit, Erbrechen; selten - Verstopfung, Blähungen, Gastritis; sehr selten - Bauchschmerzen, Stomatitis, teeriger Stuhl, gastrointestinale Blutungen, Geschwüre und / oder Perforationen des Magens oder des Zwölffingerdarms.

Seitens der Leber und des Gallensystems: häufig - eine Zunahme der Lebertransaminasen; sehr selten - Hepatitis, fulminante Hepatitis, Gelbsucht, Cholestase.

Aus den hämopoetischen Organen: selten - Anämie, Eosinophilie; sehr selten - Thrombozytopenie, Panzytopenie, Purpura, verlängerte Blutungszeit.

Aus den Atemwegen: selten - Atemnot; sehr selten - Verschlimmerung von Asthma bronchiale, Bronchospasmus.

Von den Sinnesorganen: selten verschwommenes Sehen.

Aus dem Herz-Kreislauf-System: selten - arterielle Hypertonie; selten - Tachykardie, Blutungen, Hitzewallungen.

Sonstiges: selten - allgemeine Schwäche; sehr selten - Unterkühlung.

Überdosis

Symptome: Apathie, Schläfrigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Magen-Darm-Blutungen, erhöhter Blutdruck, akutes Nierenversagen, Atemdepression sind ebenfalls möglich.

Behandlung: symptomatische und unterstützende Therapie. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel. Wenn innerhalb der letzten 4 Stunden eine Überdosierung auftritt, muss Erbrechen ausgelöst werden, um die Aufnahme von osmotischen Abführmitteln mit Aktivkohle (60-100 g pro Erwachsenem) sicherzustellen. Die erzwungene Diurese und Hämodialyse sind aufgrund des hohen Bindungsgrades des Arzneimittels an Plasmaproteine ​​unwirksam.

Wechselwirkung

Die Wirkung von Arzneimitteln, die die Blutgerinnung verringern, wird durch die gleichzeitige Anwendung mit Nimesulid verstärkt.

Nimesulid kann die Wirkung von Furosemid reduzieren.

Nimesulid kann die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen während der Einnahme von Methotrexat erhöhen.

Die Konzentration von Lithium im Plasma steigt während der Einnahme von Lithium und Nimesulid an.

Aufgrund des hohen Bindungsgrades von Nimesulid an Plasmaproteine ​​sollten Patienten, die gleichzeitig mit Hydantoin und Sulfanilamiden behandelt werden, unter ärztlicher Aufsicht stehen und die Untersuchung in kurzen Abständen bestehen.

Nimesulid kann die Wirkung von Cyclosporin auf die Nieren verstärken.

Bei gleichzeitiger Anwendung mit Kortikosteroiden erhöhen Serotonin-Wiederaufnahmehemmer das Risiko von Magen-Darm-Blutungen.

spezielle Anweisungen

Da Nimesulid teilweise über die Nieren ausgeschieden wird, sollte seine Dosis für Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion je nach QC-Wert reduziert werden.

In Anbetracht der Berichte über Sehbehinderungen bei Patienten, die andere NSAIDs einnehmen, sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden, wenn eine Sehbehinderung auftritt, und der Patient sollte von einem Augenarzt untersucht werden.

Das Medikament kann zu Flüssigkeitsretention im Gewebe führen. Daher sollten Patienten mit hohem Blutdruck und Herzfehlern mit äußerster Vorsicht angewendet werden..

Eine regelmäßige medizinische Überwachung ist erforderlich, wenn der Patient zusammen mit Nimesulid Medikamente einnimmt, die durch eine Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt gekennzeichnet sind.

Wenn Anzeichen einer Leberschädigung vorliegen (Hautjuckreiz, Gelbfärbung der Haut, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Verdunkelung des Urins, erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen), sollten Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen und Ihren Arzt konsultieren.

Verwenden Sie das Medikament nicht gleichzeitig mit anderen NSAIDs.

Das Medikament kann die Eigenschaften von Blutplättchen verändern, ersetzt jedoch nicht die prophylaktische Wirkung von Acetylsalicylsäure bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nach zweiwöchiger Anwendung des Arzneimittels müssen die biochemischen Parameter der Leberfunktion kontrolliert werden.

Pädiatrische Anwendung

Das Medikament ist bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert..

Einfluss auf die Fahrfähigkeit von Fahrzeugen und Kontrollmechanismen

Das Medikament kann Schläfrigkeit, Schwindel und Sehstörungen verursachen. Daher ist beim Fahren von Fahrzeugen und bei anderen potenziell gefährlichen Aktivitäten, die eine erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen erfordern, Vorsicht geboten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung des Arzneimittels Nise ist während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) kontraindiziert..

Die Anwendung des Arzneimittels kann die weibliche Fruchtbarkeit beeinträchtigen und wird Frauen, die eine Schwangerschaft planen, nicht empfohlen..

Verwendung in der Kindheit

Die Anwendung von Tabletten (100 mg) ist bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert, dispergierbare Tabletten (50 mg) bei Kindern unter 7 Jahren.

Bei eingeschränkter Nierenfunktion

Kontraindiziert bei schwerem Nierenversagen (CC. Patienten mit chronischem Nierenversagen benötigen eine Reduzierung der Tagesdosis auf 100 mg.

Mit eingeschränkter Leberfunktion

Kontraindiziert bei Leberversagen oder einer aktiven Lebererkrankung, ein Hinweis auf eine Vorgeschichte hepatotoxischer Reaktionen bei Verwendung von Nimesulidpräparaten und die gleichzeitige Anwendung potenziell hepatotoxischer Substanzen.

Nise kann während der Schwangerschaft sein

Über die Droge

Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?

Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Gelenke zu heilen, wenn Sie täglich 147 Rubel einnehmen.

Nise ist ein Medikament, das zur Kategorie der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente der Sulfonanilid-Klasse gehört und eine fiebersenkende und schmerzlindernde Wirkung auf den Körper hat. Es wird sowohl zur Linderung individueller Symptome als auch zur Behandlung chronischer Krankheiten eingesetzt. Nise ist aufgrund seiner hohen Effizienz und Fähigkeit, selbst starke Schmerzen und Entzündungen schnell zu lindern, sehr beliebt..

Für die Behandlung von Gelenken haben unsere Leser Sustalaif erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Der Wirkstoff des Arzneimittels, der sowohl in Form von Tabletten als auch in Form einer Suspension und Salbe (Gel) - Nimesulid - vorliegt, hat entzündungshemmende Eigenschaften (50 und 100 mg des Wirkstoffs). Es enthält auch zusätzliche Substanzen - Calciumhydrogenphosphat, MCC, Magnesiumstearat.

  • Hellgelbe Tabletten mit 50 mg Wirkstoff sind in Pappkartons mit 1, 2 oder 10 Zellpackungen mit 10 Tabletten erhältlich..
  • Gel zur äußerlichen Anwendung in hellgelber Farbe wird in Aluminiumtuben von 20 und 50 g angeboten und ist auch in Pappkartons erhältlich..
  • Eine Suspension von Gelb mit einem Gehalt an Nimesulid in einer Menge von 50 mg pro 5 ml ist in 60 ml-Flaschen erhältlich.

Abhängig von der Form der Veröffentlichung von Nise gibt es Hinweise für seine Verwendung.

Für Tabletten:

  1. Gelenkschmerzen mit Rheuma und Arthritis.
  2. Prellungen und andere stumpfe Schäden an der Körperoberfläche.
  3. Risse und Entzündungen von Bändern und Sehnen.
  4. Verschiedene ansteckende und entzündliche Erkrankungen.
  5. Kopf- und Zahnschmerzen, Schmerzen mit Verletzungen.

Zur Aufhängung:

  1. Infektiöses Fieber.
  2. Arten von Arthritis.
  3. Schmerzlinderung und Linderung der Symptome:
    • nach Verletzungen;
    • mit Erkrankungen des Rachens, der Nase und der Ohren;
    • mit Zahnschmerzen;
    • in der Zeit nach den Übertragungsvorgängen.

Das Gel wird zur topischen Behandlung von Schmerzsymptomen verwendet:

  1. Gelenksyndrom.
  2. Arthritis.
  3. Radikulitis.
  4. Osteochondrose.
  5. Schädigung und Entzündung von Muskeln und Bändern.
  6. Weichteilverletzungen.

Wirkmechanismus

Wie alle Vertreter der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika basiert der Wirkmechanismus von Nise auf der Fähigkeit, die Aktivität des Cyclooxygenase-Enzyms (COX) zu blockieren. Es ist dieses Enzym, das für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich ist, von denen einige Schmerzen hervorrufen und Entzündungen im Körper entwickeln können. Ein Merkmal von Nise ist seine Selektivität für Cyclooxygenase..

Im menschlichen Körper existiert dieses Enzym in mehreren Varianten, aber COX-2 ist für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich, die Schmerzen und Entzündungen verursachen. Normalerweise blockieren nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente alle Arten dieses Enzyms. Aufgrund dieser Indiskriminierung tritt die Hauptnebenwirkung dieser Medikamente auf - Dyspepsie, Gastritis und sogar Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms.

Nise ist das erste selektive Medikament, das hauptsächlich COX-2 blockiert. Klinische Studien haben gezeigt, dass seine Affinität zu diesem Enzym 2,5-mal höher ist als zu seinen anderen Sorten. Darüber hinaus ist Nimesulid das erste entzündungshemmende Medikament mit einem alkalischen pH-Wert, wodurch es schlechter in die Schleimhaut von Magen und Darm eindringt, was eine geringere Schädigung bedeutet. Daher kann Nise auch für diejenigen verwendet werden, die in der Vergangenheit Magenbeschwerden hatten..

Trotz der sanften Wirkung auf den Körper ist Nise im Vergleich zu anderen NSAIDs ein starkes Medikament und kann mit Ausnahme des Gels nur auf Rezept gekauft werden.

Früh- und Spätschwangerschaft

Nimesulid - der Wirkstoff des Arzneimittels Nise, der zur Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel gehört. Diese Substanz wurde erstmals 1969 in Kalifornien im Labor von Riker Laboratories Incorporated erhalten. Fünf Jahre später wurde das gleichnamige Medikament in den USA patentiert..

Für mehrere erfolgreiche Jahre der Anwendung, die die hohe Wirksamkeit von Nimesulid und seine Fähigkeit zur Linderung selbst starker Schmerzen und Entzündungen bestätigt haben, haben viele Länder ein Patent für die Herstellung erworben. Unter ihnen war das indische Pharmaunternehmen Dr. Reddy’s, das dieses Produkt unter dem Handelsnamen Nise herausbringt.

Wirkmechanismus

Wie alle Vertreter der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Gruppe basiert der Wirkungsmechanismus von Nise auf der Fähigkeit, die Aktivität des Cyclooxygenase-Enzyms (COX) zu blockieren..

Es ist dieses Enzym, das für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich ist, von denen einige Schmerzen hervorrufen und Entzündungen im Körper entwickeln können.

Ein Merkmal von Nise ist seine Selektivität für Cyclooxygenase..

Im menschlichen Körper existiert dieses Enzym in mehreren Varianten, aber COX-2 ist für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich, die Schmerzen und Entzündungen verursachen..

Aufgrund dieser Indiskriminierung tritt die Hauptnebenwirkung dieser Medikamente auf - Dyspepsie, Gastritis und sogar Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms.

Nise ist das erste selektive Medikament, das hauptsächlich COX-2 blockiert. Klinische Studien haben gezeigt, dass seine Affinität zu diesem Enzym 2,5-mal höher ist als zu seinen anderen Sorten..

Darüber hinaus ist Nimesulid das erste entzündungshemmende Medikament mit einem alkalischen pH-Wert, aufgrund dessen es schlechter in die Schleimhaut von Magen und Darm eindringt, was eine geringere Schädigung bedeutet.

Trotz der sanften Wirkung auf den Körper ist Nise im Vergleich zu anderen NSAIDs ein starkes Medikament und kann mit Ausnahme des Gels nur auf Rezept gekauft werden.

Wie die meisten NSAIDs wird Nise als Antipyretikum und Schmerzmittel eingesetzt. Darüber hinaus eignet es sich zur Behandlung chronischer Krankheiten und nur zur Linderung von Symptomen. Sie können Nise unter folgenden Bedingungen trinken:

  • Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, begleitet von Schmerzen und Entzündungen.
  • Muskelschmerzen, unabhängig von der Ursache..
  • Durch Verletzungen verursachte Entzündungen des Weichgewebes und des Bewegungsapparates.
  • Schmerzen unterschiedlicher Herkunft, auch in der postoperativen Phase.
  • Hitze durch verschiedene Infektionen oder Viren..

Heute ist Nise in drei Darreichungsformen erhältlich: Tabletten mit einer Dosierung von 50 oder 100 mg, eine Suspension für Kinder über zwei Jahre und ein Gel, das oft mit Salbe verwechselt wird. Tabletten und Suspension haben die gleichen Indikationen zur Anwendung, das Gel wird bei Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates eingesetzt.

Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und insbesondere im Rücken sind jeder Frau bekannt, die ein Baby erwartet. Der Körper kann sich nicht immer leicht an zunehmende Belastungen anpassen..

Besonders diejenigen, die bereits vor der Schwangerschaft an Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule leiden.

Manchmal werden Schmerzen so unerträglich, dass sie nur mit Medikamenten behandelt werden können..

Eine Schwangerschaft ist unabhängig vom Begriff eine absolute Kontraindikation für die Anwendung des Arzneimittels Nise.

Es wird angenommen, dass Salbe im Vergleich zu Tabletten ein sichereres Medikament ist und auch während der Schwangerschaft angewendet werden kann. Immerhin wird es extern verwendet und wirkt lokal. Dies ist jedoch nicht ganz richtig.

Der Wirkstoff aus der Salbe kann auch in den Blutkreislauf der Mutter eindringen, was bedeutet, dass er ihrem Baby schaden kann. Daher gilt das Verbot der Verwendung von Nise-Medikamenten während der Schwangerschaft für alle Dosierungsformen..

In den frühen Stadien

Die ersten drei Monate der Schwangerschaft sind gefährlich, da sie von der Frau selbst oft unbemerkt auslaufen.

Eine Verzögerung der nächsten Menstruation tritt nicht immer auf, es kommt nicht immer zu einer schlechten Gesundheit, und wenn dies der Fall ist, führen einige dies auf Müdigkeit oder Vergiftung zurück.

Wenn eine Schwangerschaft nicht geplant ist, verpassen Frauen häufig ihre ersten Anzeichen und führen einen vertrauten Lebensstil. Dies gilt auch für die Medikamente, die sie einnehmen. Je nach Begriff kann Nise verschiedene negative Phänomene verursachen:

  • Vom Moment der Befruchtung des Eies bis zum 11. Tag der Schwangerschaft lebt der Embryo nach dem Prinzip "alles oder nichts". Mit anderen Worten, jede negative Wirkung, einschließlich der medizinischen, verläuft entweder ohne Konsequenzen oder führt zum Tod.
  • In der Zeitspanne von 12 bis 21 Tagen nach der Entwicklung des Babys beginnen sich zukünftige Organe zu bilden. Die Einnahme von Nise während dieser Zeit kann zu schwerwiegenden Störungen dieses Prozesses führen..
  • Ab dem 31. Tag der Schwangerschaft kann das Medikament, das in den Blutkreislauf des Fötus gelangt, zu Mutationen und Missbildungen führen.

In den nächsten sechs Monaten ist Nise für die Entwicklung ihres Babys genauso gefährlich wie im ersten Trimester. Darüber hinaus gelten die letzten drei Monate als die gefährlichsten. Zu diesem Zeitpunkt kann das Medikament zwei gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen: Atonie der Gebärmutter bei der werdenden Mutter und vorzeitiges Überwachsen des Botallov-Ganges beim heranwachsenden Baby.

Die Atonie der Gebärmutter ist eine Schwächung des Muskeltonus und eine Abnahme ihrer Kontraktionsfähigkeit. Es äußert sich in starken Blutungen, starkem Blutverlust, Anämieentwicklung und hämorrhagischem Schock. Besonders gefährlich ist der Zustand, in dem die Blutung innerlich verborgen ist.

Botallov oder der Ductus arteriosus ist ein kleiner Blutkreislauf, der die Aorta und die Lungenarterie verbindet. Es funktioniert, wenn sich das Baby im Mutterleib befindet und immer noch nicht atmen kann.

Ein vorzeitiger Verschluss dieses Ganges in der Zukunft kann zu Herzerkrankungen und einer beeinträchtigten Blutversorgung der Lunge des Babys führen.

Haben Sie keine Angst, wenn Sie die Nise-Pille eingenommen haben, ohne über den Beginn der Schwangerschaft Bescheid zu wissen. Ein einmaliger Gebrauch des Arzneimittels hat höchstwahrscheinlich keine negativen Auswirkungen auf Sie und Ihr Baby. Der Arzt muss dies jedoch mitteilen.

Der Wirkungsmechanismus, die Zusammensetzung und die Form des Arzneimittels

Nise bezieht sich auf nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die die Synthese von Krankheitserregern von Ödemen und entzündlichen Prozessen im Körper schnell und effektiv unterdrücken. Nimesulid, der Hauptwirkstoff, lässt keine Blutplättchen zusammenkleben, wodurch das dicke Blut verdünnt wird. Die lokale und orale Verabreichung des Arzneimittels beseitigt Schmerzen in den Gelenken und verletzten Bereichen des Körpers.

Die wichtigsten Indikationen für die Verwendung von Nise:

  • Fieber;
  • Schmerzen verschiedener Ursachen (Zahn, Menstruation, Kopfschmerzen, posttraumatisch, Muskel);
  • entzündliche Prozesse in den Bändern und Gelenken;
  • Gicht und Arthritis;
  • Osteochondrose.

Die maximale Wirkstoffmenge im Blut wird einige Stunden nach der Verabreichung erreicht. Es wird an einem Tag von den Nieren und durch die Galle vollständig aus dem Körper ausgeschieden..

Nise Release Forms:

  • Tabletten (jeweils 100 mg Nimesulid);
  • Granulat zur Herstellung einer Suspension (50 oder 100 mg des Wirkstoffs);
  • Gel zur äußerlichen Anwendung (10 mg der Grundsubstanz pro 1 g Produkt).

Gebrauchsanweisung

Um zu wissen, wie die Pille richtig einzunehmen ist und welche Nebenwirkungen auftreten können, sollten Sie die Beschreibung des Arzneimittels sorgfältig lesen.

Zusammensetzung und Aktion

Die Zusammensetzung des Arzneimittels hängt von der Dosierungsform ab, in der es hergestellt wird. Die aktive Komponente der Tabletten ist Nimesulid. Es gibt auch zusätzliche Komponenten - diese sind:

Für die Behandlung von Gelenken haben unsere Leser Sustalife erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

  • Natriumgluconat;
  • Stärke;
  • Zellulose;
  • Kalzium;
  • Magnesium;
  • Talk;
  • Aromastoff;
  • Silica;
  • Aspartam.

Das Gel enthält den gleichen Wirkstoff wie Tabletten, die Hilfskomponenten unterscheiden sich jedoch von der beschriebenen Zusammensetzung.

Nise lindert wirksam Fieber und Schmerzen.

Die Wirkung des Arzneimittels ist die folgende Wirkung:

  • fiebersenkend;
  • Antiaggregant;
  • Antiphlogistikum;
  • Narkose.

Der Wirkstoff des Arzneimittels gerät in den Fokus der Entzündung und eliminiert den Prozess der Prostaglandinproduktion. Das Tool reduziert die Intensität der Lipidoxidation. Wenn Sie die Substanz in sich aufnehmen, wird sie von den Darmwänden aufgenommen. 2 Stunden nach Einnahme der Tabletten wird die Konzentration der Hauptkomponente im Körper groß. Der Entzug von Substanzen erfolgt durch den menschlichen Körper durch die Arbeit der Nieren. Gelenkbeschwerden nehmen ab, zusammen mit ihnen wird auch die Schwellung der betroffenen Gewebe beseitigt..

Indikationen

Indikationen für die Einnahme des Arzneimittels sind solche Verstöße:

  • Arthrose;
  • Rheuma;
  • Osteoarthrose;
  • Sehnenentzündung;
  • Weichteilschmerzen;
  • Schleimbeutelentzündung;
  • Spondylitis ankylosans;
  • Tenosynovitis;
  • Schmerzen nach Verletzungen;
  • Störung des Körpers infektiöser Natur;
  • Rückenschmerzen;
  • entzündliche Prozesse;
  • Fieber;
  • Neuralgie;
  • Myalgie.
Eine Nase in Form eines Gels hilft, Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken zu beseitigen.

Die aufgeführten Störungen im Körper dienen als Indikation für die Ernennung von Tabletten. Bei der Verwendung von Nise-Gel wird das Produkt äußerlich angewendet mit:

  • Arthritis psoriatischer Natur;
  • Rheuma oder Gicht im Stadium der Exazerbation;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Osteochondrose;
  • Radikulitis;
  • Lumbago;
  • Sehnenentzündung;
  • Schleimbeutelentzündung.

Kontraindikationen

Gegenanzeigen für die Verschreibung von Medikamenten sind solche Störungen im Körper:

  • Darm- und Magenkrankheiten;
  • erhöhte Anfälligkeit der Bestandteile des Arzneimittels;
  • Verletzung der Leber;
  • Asthma;
  • Verletzung des Herzens stagniert;
  • Diabetes mellitus;
  • Hypertonie
  • ein Kind gebären;
  • ein Baby stillen.

Wichtig! Kinder unter 12 Jahren können das Medikament nicht in Form von Tabletten trinken. In diesem Alter kann bei Bedarf ein Gel verschrieben werden. Im Alter von zwei Jahren wird das Medikament in Tablettenform und in Form eines Gels nicht verschrieben.

Zusätzliche Kontraindikationen sind Dermatosen, Verletzungen der Integrität des Epithels, epidermale Infektionen an der Stelle, an der die Verwendung des Gels erforderlich ist.

Dosierungen, Verabreichungsregeln, zusätzliche Anweisungen

In Form von Tabletten wird das Arzneimittel mit Wasser eingenommen und mit 250 ml Flüssigkeit abgewaschen. Das Essen wird vor oder nach der Einnahme des Arzneimittels eingenommen. Wenn der Patient an einer Darmerkrankung leidet, ist die Einnahme von Tabletten nur am Ende einer Mahlzeit möglich.

Der Behandlungsverlauf sollte kurz sein. Für Kinder über 12 Jahre und für Erwachsene wird die Dosis bestimmt - 1 Tablette zweimal täglich. Die tägliche Menge überschreitet 200 mg nicht.

Die Verwendung von Nise Gel ist nur äußerlich möglich. Vor dem Auftragen wird die Haut gereinigt und getrocknet. Ein 3 cm langer Geldstreifen wird auf die schmerzende Stelle gedrückt und nicht in die Haut gerieben. Der Eingriff wird also bis zu 4 Mal am Tag durchgeführt. Der Behandlungsverlauf ohne ärztliche Aufsicht - 10 Tage.

Überdosis

Bei einer Überdosierung eines Arzneimittels drückt sich die Reaktion des Körpers in einer Zunahme der Nebenwirkungen aus. In diesem Fall ist die Arbeit der Nieren, der Leber gestört, die Schleimhaut von Magen und Darm ist gereizt, Atemdepression, Krämpfe und Bluthochdruck.

Wenn die beschriebenen Symptome während einer Überdosierung der Substanz auftreten, muss der Magen gespült werden. Brechen Sie die Einnahme des Arzneimittels ab. Der Patient erhält Sorptionsmittel und beseitigt dann die Symptome, die mit einer Überdosierung einhergehen.

Nebenwirkungen

Bei der Verschreibung eines Medikaments können Nebenwirkungen auftreten. Verstöße werden durch folgende Symptome ausgedrückt:

  • Bauchschmerzen;
  • Ohnmachtsanfall;
  • Übelkeit;
  • Darmerkrankung;
  • Sodbrennen;
  • Hepatitis;
  • Magen-Darm-Geschwüre;
  • Schwellung aufgrund von Flüssigkeitsretention;
  • anaphylaktischer Schock;
  • Hämaturie;
  • Oligurie;
  • Leukopenie;
  • Mangel an Hämoglobin;
  • Ausschlag.

Bei Verwendung des Gels am Applikationsort treten lokale allergische Reaktionen auf. Sie manifestieren sich in Juckreiz, Nesselsucht und Peeling der Haut. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei der Anwendung des Arzneimittels auf große Hautbereiche systemische Nebenwirkungen auftreten, die für Tabletten charakteristisch sind.

Wichtig! Wenn Nebenwirkungen auftreten, wird das Medikament abgebrochen und ein Arzt konsultiert.

Nise während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Ernennung des Arzneimittels Nise nicht möglich..

Wenn während des angegebenen Zeitraums die Verwendung dieser Substanz erforderlich ist, wird sie auf ähnliche Weise ersetzt, sofern der Nutzen für die Mutter höher ist als das Risiko für die Gesundheit des Fötus.

Kann während der Schwangerschaft Nise

Nise ist nicht die beste Medizin für schwangere Frauen. Seine Ernennung in dieser Zeit ist eher eine Ausnahme von der Regel, wenn es keine alternative Behandlung gibt. Wenn der Frau in der Position immer noch Nise verschrieben wird, sollte sie in der Mindestdosis und für kurze Zeit eingenommen werden.

Es ist erwähnenswert, dass schwangeren Frauen verboten ist, absolut alle Formen von Nise einzunehmen, insbesondere oral. Es wurde nachgewiesen, dass sogar Nise-Salbe während der Schwangerschaft gefährlich ist, da Nimesulid sehr schnell von der Haut aufgenommen wird und dann in den Blutkreislauf und den Fötus eindringt.

Nise während der Schwangerschaft - 1 Trimester

Die Hemmung der Prostaglandinproduktion, die durch die Einnahme von Nise verursacht wird, wirkt sich negativ auf die Schwangerschaft und die Embryonalentwicklung aus. Offizielle Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Nise während der frühen Schwangerschaft die Prostaglandinsynthese hemmt, was zu einer unfreiwilligen Fehlgeburt sowie zur Bildung von Herzfehlern beim Fötus führen kann. Das Risiko einer Pathologie steigt mit zunehmender Dosierung und Dauer der Einnahme von Nise.

Frauen, die sich in einem frühen Stadium der Schwangerschaft befinden, sollten die Einnahme von Nise in jeder Hinsicht vermeiden, sowohl in Tablettenform als auch in Form von Salbe. Wenn die Einnahme des Arzneimittels unbedingt erforderlich ist, ist es ratsam, die niedrigstmögliche Dosis zu verwenden, die eine therapeutische Wirkung hat.

Wichtig! Angesichts der Gefahren der Nise-Droge müssen alle Frauen, die ein Baby planen, die Verwendung dieser Droge aufgeben oder vorübergehend Verhütungsmethoden anwenden.

Nise während der Schwangerschaft - 2,3 Trimester

Das zweite Trimester ist auch eine Kontraindikation für die Verwendung von Nise. Die kurzfristige Anwendung von Nise Gel während der Schwangerschaft in begrenzten Körperregionen ist zulässig.

Im 3. Trimester ist die Anwendung von Nise jedoch unter allen Umständen kontraindiziert. Das Risiko einer solchen Behandlung ist mit dem wahrscheinlichen vorzeitigen Schließen des Ductus arteriosus sowie mit dem Aussterben der kontraktilen Aktivität der Gebärmutter während der Geburt verbunden.

Es gibt auch eine Reihe von Komplikationen, die bei der Anwendung von Nise während der Schwangerschaft im 3. Trimester auftreten können.

Die folgenden Pathologien können auftreten:

  • Pneumokardial toxischer Schaden.
  • Nierenversagen.
  • Niedriges Wasser.
  • Periphere Ödeme.
  • Hemmung der Arbeit.
  • Geburtsblutung.

Kann während der Schwangerschaft Nise?

Nimesulid - der Wirkstoff des Arzneimittels Nise, der zur Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimittel gehört. Diese Substanz wurde erstmals 1969 in Kalifornien im Labor von Riker Laboratories Incorporated erhalten. Fünf Jahre später wurde das gleichnamige Medikament in den USA patentiert..

Für mehrere erfolgreiche Jahre der Anwendung, die die hohe Wirksamkeit von Nimesulid und seine Fähigkeit zur Linderung selbst starker Schmerzen und Entzündungen bestätigt haben, haben viele Länder ein Patent für die Herstellung erworben. Unter ihnen war das indische Pharmaunternehmen Dr. Reddy’s, das dieses Produkt unter dem Handelsnamen Nise herausbringt.

Wirkmechanismus

Wie alle Vertreter der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika basiert der Wirkmechanismus von Nise auf der Fähigkeit, die Aktivität des Cyclooxygenase-Enzyms (COX) zu blockieren. Es ist dieses Enzym, das für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich ist, von denen einige Schmerzen hervorrufen und Entzündungen im Körper entwickeln können. Ein Merkmal von Nise ist seine Selektivität für Cyclooxygenase..

Im menschlichen Körper existiert dieses Enzym in mehreren Varianten, aber COX-2 ist für die Produktion von Prostaglandinen verantwortlich, die Schmerzen und Entzündungen verursachen. Normalerweise blockieren nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente alle Arten dieses Enzyms. Aufgrund dieser Indiskriminierung tritt die Hauptnebenwirkung dieser Medikamente auf - Dyspepsie, Gastritis und sogar Magengeschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms.

Nise ist das erste selektive Medikament, das hauptsächlich COX-2 blockiert. Klinische Studien haben gezeigt, dass seine Affinität zu diesem Enzym 2,5-mal höher ist als zu seinen anderen Sorten. Darüber hinaus ist Nimesulid das erste entzündungshemmende Medikament mit einem alkalischen pH-Wert, wodurch es schlechter in die Schleimhaut von Magen und Darm eindringt, was eine geringere Schädigung bedeutet. Daher kann Nise auch für diejenigen verwendet werden, die in der Vergangenheit Magenbeschwerden hatten..

Trotz der sanften Wirkung auf den Körper ist Nise im Vergleich zu anderen NSAIDs ein starkes Medikament und kann mit Ausnahme des Gels nur auf Rezept gekauft werden.

Wie die meisten NSAIDs wird Nise als Antipyretikum und Schmerzmittel eingesetzt. Darüber hinaus eignet es sich zur Behandlung chronischer Krankheiten und nur zur Linderung von Symptomen. Sie können Nise unter folgenden Bedingungen trinken:

Heute ist Nise in drei Darreichungsformen erhältlich: Tabletten mit einer Dosierung von 50 oder 100 mg, eine Suspension für Kinder über zwei Jahre und ein Gel, das oft mit Salbe verwechselt wird. Tabletten und Suspension haben die gleichen Indikationen zur Anwendung, das Gel wird bei Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates eingesetzt.

Schwangerschaft

Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und insbesondere im Rücken sind jeder Frau bekannt, die ein Baby erwartet. Der Körper kann sich nicht immer leicht an zunehmende Belastungen anpassen. Besonders diejenigen, die vor der Schwangerschaft leiden, litten an Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule. Manchmal werden Schmerzen so unerträglich, dass sie nur mit Medikamenten behandelt werden können..

Eine Schwangerschaft ist jedoch eine besondere Erkrankung, bei der die meisten Ihrer üblichen Medikamente verboten sind. Nise ist keine Ausnahme.

Eine Schwangerschaft ist unabhängig vom Begriff eine absolute Kontraindikation für die Anwendung des Arzneimittels Nise.

Es wird angenommen, dass Salbe im Vergleich zu Tabletten ein sichereres Medikament ist und auch während der Schwangerschaft angewendet werden kann. Immerhin wird es extern verwendet und wirkt lokal. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Der Wirkstoff aus der Salbe kann auch in den Blutkreislauf der Mutter eindringen, was bedeutet, dass er ihrem Baby schaden kann. Daher gilt das Verbot der Verwendung von Nise-Medikamenten während der Schwangerschaft für alle Dosierungsformen..

In den frühen Stadien

Die ersten drei Monate der Schwangerschaft sind gefährlich, da sie von der Frau selbst oft unbemerkt bleiben. Eine Verzögerung der nächsten Menstruation tritt nicht immer auf, es kommt nicht immer zu einer schlechten Gesundheit, und wenn dies der Fall ist, führen einige dies auf Müdigkeit oder Vergiftung zurück. Wenn eine Schwangerschaft nicht geplant ist, verpassen Frauen häufig ihre ersten Anzeichen und führen einen vertrauten Lebensstil. Dies gilt auch für die Medikamente, die sie einnehmen. Je nach Begriff kann Nise verschiedene negative Phänomene verursachen:

  • Vom Moment der Befruchtung des Eies bis zum 11. Tag der Schwangerschaft lebt der Embryo nach dem Prinzip "alles oder nichts". Mit anderen Worten, jede negative Wirkung, einschließlich der medizinischen, verläuft entweder ohne Konsequenzen oder führt zum Tod.
  • In der Zeitspanne von 12 bis 21 Tagen nach der Entwicklung des Babys beginnen sich zukünftige Organe zu bilden. Die Einnahme von Nise während dieser Zeit kann zu schwerwiegenden Störungen dieses Prozesses führen..
  • Ab dem 31. Tag der Schwangerschaft kann das Medikament, das in den Blutkreislauf des Fötus gelangt, zu Mutationen und Missbildungen führen.

Im zweiten und dritten Trimester

In den nächsten sechs Monaten ist Nise für die Entwicklung ihres Babys genauso gefährlich wie im ersten Trimester. Darüber hinaus gelten die letzten drei Monate als die gefährlichsten. Zu diesem Zeitpunkt kann das Medikament zwei gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen: Atonie der Gebärmutter bei der werdenden Mutter und vorzeitiges Überwachsen des Botallov-Ganges beim heranwachsenden Baby.

Die Atonie der Gebärmutter ist eine Schwächung des Muskeltonus und eine Abnahme ihrer Kontraktionsfähigkeit. Es äußert sich in starken Blutungen, starkem Blutverlust, Anämieentwicklung und hämorrhagischem Schock. Besonders gefährlich ist der Zustand, in dem die Blutung innerlich verborgen ist.

Botallov oder der Ductus arteriosus ist ein kleiner Blutkreislauf, der die Aorta und die Lungenarterie verbindet. Es funktioniert, wenn sich das Baby im Mutterleib befindet und immer noch nicht atmen kann. Normal nach der Geburt, wenn das Baby von selbst zu atmen beginnt, wächst es allmählich heran. Ein vorzeitiger Verschluss dieses Ganges in der Zukunft kann zu Herzerkrankungen und einer beeinträchtigten Blutversorgung der Lunge des Babys führen.

Haben Sie keine Angst, wenn Sie die Nise-Pille eingenommen haben, ohne über den Beginn der Schwangerschaft Bescheid zu wissen. Ein einmaliger Gebrauch des Arzneimittels hat höchstwahrscheinlich keine negativen Auswirkungen auf Sie und Ihr Baby. Der Arzt muss dies jedoch mitteilen.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung