Wenn Sie an populäre Überzeugungen glauben, symbolisieren die Eier die Entstehung eines neuen Lebens. Aber wie verhalten sie sich bei einer jungen Mutter mit der tatsächlichen Geburt eines neuen Mannes und ist es möglich, während des Stillens Eier zu verwenden? In der Tat ist es ohne sie schwierig, sich Gebäck, Salate, Saucen und nur ein gesundes Frühstück oder einen Snack vorzustellen. In vielen durchschnittlichen Familien werden sie sowohl unabhängig als auch bei der Zubereitung verschiedener Gerichte verwendet.

Nützliche Eigenschaften von Eiern

Das Eigelb gilt als das nützlichste im Ei, was sich sowohl positiv auf den Körper der Mutter als auch auf die Gesundheit des Babys auswirkt. Die vitaminreiche Eizusammensetzung hat die folgenden vorteilhaften Eigenschaften:

  • befreit den Körper von Giftstoffen;
  • stabilisiert das Nervensystem;
  • wirkt sich günstig auf die Gehirnaktivität aus;
  • unterstützt den normalen Zustand der Leber;
  • verbessert die Stimmung und fördert die schnelle Wiederherstellung von Kräften;
  • führt zur raschen Genesung des weiblichen Körpers nach der Geburt;
  • erhöht die Hautelastizität, verbessert die Muskelstruktur;
  • Melatonin-reiches Eigelb wirkt als Verjüngungsmittel;
  • verhindert die Entwicklung der Onkologie;
  • beugt Herz- und Gefäßerkrankungen vor.

Mit den richtigen Anteilen an Hühnchen werden bis zu 15% der täglichen Proteinaufnahme aufgefüllt. Neben der Tatsache, dass Eiweiß und Eigelb vom Körper gut aufgenommen werden, ist es auch eine Quelle nützlicher Spurenelemente und Vitamine (Vitamine E, D und Gruppe B). Das darin enthaltene Cholin hilft, Toxine loszuwerden und ist leichter mit Lebererkrankungen umzugehen.

Die Vorteile von Wachteleiern

Ein Wachtelei wird häufiger in das Menü einer stillenden Mutter aufgenommen, da es als diätetisches Produkt eingestuft wird, das auch hypoallergen ist. Wachteleier zum Stillen werden aufgrund ihrer Vitamine A und Gruppe B zur Verwendung empfohlen. Sie helfen, den weiblichen Körper nach der Geburt wiederherzustellen und normalisieren auch die Hormone..

Darüber hinaus liegt ihr Vorteil in der Tatsache, dass sie:

  • Unterstützung des Immunsystems, das hilft, Viruserkrankungen zu widerstehen;
  • die Arbeit des Verdauungstraktes günstig beeinflussen;
  • Hormonspiegel wiederherstellen;
  • Herzfunktion stabilisieren;
  • Verbesserung der Gehirnaktivität.

Möglicher Schaden

Wie bei allen anderen Zutaten während der Stillzeit sollte bei Eiern besondere Vorsicht geboten sein. Die negativsten Folgen können eine Allergie sein. Zum Beispiel ist Hühnerprotein um ein Vielfaches allergischer als Eigelb. Darüber hinaus manifestieren sich Allergiesymptome häufig infolge der kumulativen Wirkung. Das heißt, die ersten Anzeichen sind nur Hautausschläge am Körper. Um sich jedoch in Zukunft von der Krankheit zu erholen, müssen die eihaltigen Produkte vollständig aufgegeben werden. Ein Wachtelei löst im Gegensatz zu einem Huhn keine ähnliche allergische Reaktion aus, sondern nur, wenn die richtigen Anteile verzehrt werden: Um den Körper nicht zu schädigen, sollten Sie nicht mehr als 2 Eier pro Tag essen. Dies reicht aus, um die tägliche Nährstoffaufnahme wieder aufzufüllen. Essen Sie kein Wachtelei für Mütter, die Schwierigkeiten mit der Arbeit der Nieren und der Leber haben.

Wie man Eier in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt

Beginnen Sie mit der Tatsache, dass im ersten Monat nach der Geburt des Babys das Essen von Eiern für eine stillende Mutter nicht empfohlen wird. Gleichzeitig gibt es Meinungen, dass es möglich ist, Hühnerprotein und Eigelb erst nach dem dritten Monat oder sogar nach sechs Monaten zu essen.

Die erste Anwendung kann mit einem Viertel oder einem Drittel des Eigelbs beginnen, die Reaktion von Mutter und Kind überprüfen und erst danach die Dosierung erhöhen.

Aber essen Sie auf keinen Fall mehr als drei Eier pro Woche. Rohe Eier können auch erst nach dem Stillen gegessen werden, sie sollten mit GW gekocht werden. Liebhaber knirschender Eierschalen müssen ebenfalls vorsichtig sein - die Schale kann wie ein rohes Ei ein Salmonellenlieferant sein. Daher muss das Ei zuerst gewaschen, aber nur gekocht gegessen werden.

In welcher Form ist es besser, Eier mit GW zu essen?

Das Kochen von Eiern lohnt sich nicht nur im ersten Monat, sondern auch darüber hinaus. Unter dem Einfluss hoher Temperaturen bei dieser Kochoption verbleiben keine nützlichen Substanzen zurück. Es ist besser, gekochte Eier zu essen, sie sind viel nützlicher als Spiegeleier (Spiegeleier). Wenn eine Mutter ein gekochtes Ei in seiner reinen Form nicht wirklich mag, können Sie ein Omelett mit Gemüsezusatz kochen. Eine Vielzahl von Kochoptionen kann das Menü einer stillenden Frau abwechslungsreich gestalten - weichgekocht oder hartgekocht (als die am besten geeignete Option angesehen, insbesondere in den ersten Phasen der Produkteinführung nach der Geburt) oder vielleicht ein pochiertes Ei. Sie können gekochte Eier zu Hühnerbrühe und Salaten hinzufügen..

Die besonderen Eigenschaften der Eierschale

Neben Eigelb und Eiweiß essen viele Menschen gerne Eierschalen. Schließlich enthält nur es eine solche Menge an Kalzium (bis zu 90%), die in dieser Form im Gegensatz zu Kreide oder Fleisch vollständig vom Körper aufgenommen wird. Und die verbleibenden nützlichen Spurenelemente in der Zusammensetzung der Eierschale - Eisen, Fluor, Phosphor und andere - wirken sich positiv auf alle Organe und Prozesse des menschlichen Lebens aus. Zum Beispiel ist das Essen einer Muschel nützlich:

  • bei Knochenerkrankungen (Rachitis, Osteoporose) sowie bei der Heilung von Verletzungen und Frakturen.
  • Frauen im fortgeschrittenen Alter, insbesondere solche, die mehrmals Babys zur Welt gebracht und gestillt haben, da Sie nach der Menstruation, der wiederholten Geburt und dem Füttern den Kalziumspiegel wieder auffüllen müssen;
  • für Zähne - ihr Allgemeinzustand wird stärker, sie sind weniger von Karies betroffen. Dafür geben Schalenpartikel schon in der Kindheit;
  • Um die Manifestation von Symptomen bei allergischen Reaktionen zu verringern - in Form einer unabhängigen Behandlung sollte diese Methode nicht angewendet werden, aber es ist durchaus akzeptabel und wirksam, sie in Kombination mit Arzneimitteln anzuwenden.
  • Bei verschiedenen Arten von Vergiftungen werden anstelle von Aktivkohle zerkleinerte Schalen verwendet, die alle giftigen Substanzen aus dem Körper aufnehmen, auf natürliche Weise entfernt werden und das Verdauungssystem von Alkohol- oder Drogenvergiftungen reinigen.
  • während der Schwangerschaft - gleicht den Kalziummangel aus, der sich positiv auf die Entwicklung des Fötus und die Gesundheit der Mutter auswirkt;
  • zur Verbesserung des Immunsystems - bei ständiger und mäßiger Anwendung sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Erkältung und die Immunität steigt;
  • mit Anämie sowie zur Vorbeugung von Herzerkrankungen und zur Verringerung des Hämoglobins im Blut;
  • für das Nervensystem - mit ausreichend Kalzium in der Ernährung verbessert sich der Schlaf, die Nervosität nimmt ab und die Stressresistenz nimmt zu;
  • Für einen wichtigen Bestandteil der weiblichen Schönheit - Nägel, Haare - hilft die Eierschale, das Haar dick und kräftig zu machen, beseitigt Haarausfall und die Nägel erhalten ein gepflegtes Aussehen, schälen sich nicht und brechen nicht.

Bei all den positiven Empfehlungen zu Eiern - Huhn oder Wachtel - essen Sie während der Stillzeit keine Ente oder Gans. Achten Sie beim Kauf auch auf das Verfallsdatum und das Produktionsdatum. Da ein abgestandenes Produkt nicht weniger gesundheitliche Probleme verursacht. Wie bei vielen anderen Arten von Lebensmitteln sollten Sie sich nicht vollständig auf das Essen von Eiern beschränken. Bei der Auswahl und Zubereitung von Gerichten mit Zusatz von Eiweiß oder Eigelb müssen einfache Regeln beachtet werden, damit ein solches nützliches Produkt Mutter und Kind keinen Schaden zufügt.

Rührei und Omelett für eine stillende Mutter

Das Ei ist in der menschlichen Ernährung weit verbreitet und Teil einer Vielzahl von Teigprodukten, Saucen, Würstchen und vielen anderen Lebensmitteln. Es wird auch in rohen, gekochten, gebratenen oder gebackenen Lebensmitteln verwendet.

Hühner- und Wachteleier sind ein Lagerhaus für Vitamine und tierisches Eiweiß, das vom Körper leicht aufgenommen werden kann. Beim Stillen sollte dieses Produkt jedoch mit Vorsicht eingenommen werden, wenn Omelett oder andere Gerichte in das Menü aufgenommen werden sollen. Eine Liste der erlaubten und verbotenen Stillprodukte finden Sie hier..

Vorteilhafte Eigenschaften

Das Ei hat im Vergleich zu anderen Produkten tierischen Ursprungs einen hohen Proteingehalt mit geringem Kaloriengehalt. Ein Hühnerei enthält neben Eiweiß:

  • alle Vitamine mit Ausnahme von Vitamin C;
  • fast alle für den menschlichen Körper notwendigen Spurenelemente, ausgenommen Silizium und Bor;
  • vollständiger Satz essentieller Aminosäuren.

Ein Wachtelei ist einem Huhn in einer Reihe nützlicher Komponenten unterlegen - in diesem Produkt fehlt neben Vitamin C, Bor und Silizium auch Kobalt vollständig. Beim Stillen wird jedoch empfohlen, Wachteleier zu bevorzugen, da diese eine große Menge Folsäure enthalten. Aus folgenden Gründen:

  • Der hormonelle Hintergrund des weiblichen Körpers stabilisiert sich während der Genesung nach der Geburt (Sprünge in Östrogen, Prolaktin und Progesteron sind charakteristisch für diese Periode).
  • erhöhte Immunität gegen Viruserkrankungen;
  • Prävention der geistigen Behinderung des Babys tritt auf.

Regelmäßiges Essen von Eiern versorgt den Körper mit fast allen notwendigen Vitaminen, Mikro- und Makronährstoffen.

Ein schädliches Produkt kann auf eine Reihe von Gründen zurückgeführt werden, die wir im Detail betrachten werden.

Salmonellose

Die Verwendung von rohen Eiern oder mit minimaler Wärmebehandlung ist für eine stillende Mutter riskant genug, da das Risiko einer Salmonellose besteht. Trotz der Tatsache, dass Salmonellose nicht über die Muttermilch auf das Baby übertragen wird, wirkt sich eine Vergiftung des Körpers der Mutter negativ auf die Qualität der Ernährung und des Wohlbefindens des Babys aus..

Eine lange Wärmebehandlung hilft, Salmonellen vorzubeugen, gleichzeitig verliert das Produkt jedoch fast die Hälfte seiner Vitamine. Darüber hinaus wird ein solches Protein vom Körper schlecht aufgenommen..

Bitte beachten Sie: Es wird nicht angenommen, dass Wachteleier mit Salmonellose infiziert sind, da Wachteleier im Gegensatz zu Hühnern nicht an dieser Krankheit leiden. Dies ist jedoch nicht der Fall - in Wachteleiern gibt es verschiedene Arten von Salmonellen, die sowohl für den Menschen harmlos sind als auch eine unangenehme Krankheit verursachen können.

Salmonellen zerstören die Hitze. Bei 60 Grad sollte das Gericht mindestens 20 Minuten gekocht werden, bei 75 Grad sind zehn ausreichend. Spiegeleier werden ungleichmäßig erhitzt, das Eigelb kann halbgebacken bleiben, so dass das Omelett ein sichereres Gericht ist, in dem die meisten Vitamine aufbewahrt werden.

Schlechtes Cholesterin

Die Eier enthalten eine große Menge an "schlechtem" Cholesterin, das sich an den Innenwänden der Blutgefäße absetzt und eine Verschlechterung des Herz-Kreislauf-Systems verursachen kann. Aus dieser Sicht besonders gefährlich sind Spiegelei-Gerichte.

Das Maximum an schlechtem Cholesterin fällt auf das Eigelb, aber Protein darf ohne besondere Einschränkungen konsumiert werden. Es ist jedoch Eigelb, das etwa 90% der Nährstoffe und Vitamine enthält..

Gefährliche "Chemie"

  • Antibiotika, die zur Erhaltung der Vogelgesundheit beitragen;
  • hormonelle Medikamente, die Hühnern verabreicht werden, um den Schlupf-, Häutungs- usw. Instinkt zu unterdrücken;
  • Nitrate aus Hühnerfutter.

Antibiotika, die in den Körper einer stillenden Mutter gelangen, unterdrücken die normale Mikroflora und schaffen Bedingungen für die Entwicklung von Krankheitserregern. Dies beeinträchtigt die Qualität und Sicherheit der Muttermilch..

In Eierschalen enthaltene hormonelle Präparate tragen zu einer Verletzung der Hormonsekretion im weiblichen Körper bei, die bereits nach der Geburt instabil ist.

Hohe Nitratwerte sind schädlich für die Gesundheit und Entwicklung des Babys. Diese Substanzen dringen in die Muttermilch ein und gelangen in den Körper des Babys, wodurch es vergiftet wird.

Allergische Reaktion

Das Ei enthält allergene Proteine, von denen die gefährlichsten Ovomukoid und Ovalbumin sind.

  • Quinckes Ödem;
  • Hautirritationen;
  • Verdauungsstörungen (Übelkeit, loser Stuhl);
  • allergischer Schnupfen.

Der Hauptträger von Allergenen ist Eiweiß, da das Eigelb ein Allergen enthält, das durch Wärmebehandlung zerstört wird.

Die Einführung von Eiern in die Ernährung

Um gesundheitsschädliche Folgen für das Baby zu vermeiden, sollte sich eine stillende Mutter weigern, rohe Eier zu essen. Omelett, Rührei oder gekochte Eier können dem Menü hinzugefügt werden, aber essen Sie nicht mehr als zwei Eier pro Woche.

Zum ersten Mal darf ein Viertel eines gekochten Hühnerhodens (oder eine halbe Wachtel) oder eine äquivalente Menge Omelett gegessen werden. Beobachten Sie zwei Tage lang die Reaktion des Kindes. Wenn keine allergischen Manifestationen vorliegen, können Sie den Anteil auf die Hälfte des Eies und dann auf das Ganze erhöhen. Weitere Informationen zu anderen Empfehlungen für den Verzehr von Eiern während der Stillzeit finden Sie im Artikel unter https://vskormi.ru/mama/yaytsa-pri-grudnom-vskarmlivanii/..

Überprüfen Sie vor der Zubereitung von Rühreiern oder anderen Gerichten die Frische des Produkts. Dazu wird es in einen Wasserbehälter abgesenkt - ein frisches Ei fällt sofort auf den Boden, ein nicht sehr frisches schwimmt etwas in dem Bereich auf, in dem sich Gas unter der Schale angesammelt hat, abgestanden schwimmt aufgrund der großen Menge Schwefelwasserstoff auf der Oberfläche. Ein abgestandenes Produkt ist für stillende Mütter gefährlich.

Spiegeleier sind ein unsicheres Gericht, da das Eigelb beim Kochen nicht vollständig gerinnt. Sie können Rührei mit Gemüse (nicht allergisch für das Baby) oder Rührei im Ofen kochen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Produkt bei einer Temperatur von mindestens 75 Grad einer Wärmebehandlung unterzogen wird.

Wenn das Kind nicht allergisch gegen Eiweiß ist, darf es leckere und gesunde Gerichte aus frischen Wachteln oder Hühnereiern in die Ernährung der Mutter aufnehmen. Es ist ratsam, das Produkt von vertrauenswürdigen Landwirten oder Freunden zu kaufen, die selbst Hühnchen aufziehen.

Können gekochte und Spiegeleier stillenden Müttern zur Verfügung stehen: Omelett und Rührei während des Stillens

Bei stillenden Frauen stellt sich häufig die Frage, ob Eier gestillt werden können. Während der Stillzeit sollte die Mutter über ihre Ernährung nachdenken, von der der Zustand und das Wachstum des Babys vollständig abhängen.

Oft kann man von freiwilligen Beratern hören, dass ein so starkes Allergen beim Stillen strengstens verboten ist. Aber Ärzte denken anders: In den Eiern gibt es solche Substanzen, die den weiblichen Körper nach der Geburt wiederherstellen und dem Baby die notwendigen Substanzen in konzentrierter Form geben.

Produktwert und Auswirkungen auf den Körper

Ein Geflügelei enthält eine große Menge eines speziellen Proteins, das zu 97% vom menschlichen Verdauungssystem aufgenommen wird. Ein solches Protein hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, verbessert die intellektuelle Aktivität und stärkt das Bindegewebe. Leider kann ein Kind auf diese Substanz allergisch reagieren.

Das Essen von Hühnereiern ist aufgrund der vielen Vorteile ihrer Zusammensetzung gegenüber anderen Produkten notwendig. Das Ei enthält:

  • Vitamin E, das antioxidative Eigenschaften hat, behält die ursprünglichen Eigenschaften der Zelle bei;
  • B-Vitamine stimulieren die Nebennieren bei der Produktion von Hormonen, die für das Leben bei Herzkrankheiten, Arthritis und Allergien notwendig sind.
  • Vitamin PP, das die Verdauung verbessert und ein Gleichgewicht des Cholesterins herstellt;
  • Cholin, das für das stabile Funktionieren des Nervensystems notwendig ist;
  • Phosphor, der für die Bildung von Skelett, Zähnen und Haaren notwendig ist und das Muskelwachstum und die Gehirnentwicklung beeinflusst.

Die Konzentration solcher Substanzen ist gering, aber bei der Entwicklung des Kindes und der Wiederherstellung der Mutter können sie eine entscheidende Rolle spielen. Wir dürfen nicht vergessen, dass eine stillende Mutter vor dem Verzehr von Eiern mit Seife waschen und Geschirr und Fleisch meiden muss, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden.

Bei einem Baby ist der Körper im ersten Lebensmonat schwach und anfällig für die negativen Auswirkungen ungewöhnlicher Substanzen. Daher kann eine stillende Mutter zum Beispiel Rührei gegessen werden, aber seien Sie vorsichtig. Es ist notwendig, eine vernünftige Ernährung zu befolgen und die Entwicklung von Krankheiten beim Baby nicht zu provozieren.

Die Meinung von Experten

Ernährungsberater glauben, dass Eier ein autorisiertes und sogar empfohlenes Produkt für stillende Mütter sind. Viele Frauen nehmen während der Schwangerschaft zu, und nach der Geburt möchte ich wirklich schnell zu ihren vorherigen Formen zurückkehren.

Das Essen von mit Gemüse gekochten Hühnereiern ist notwendig, damit die Mutter nach einem Monat vollständig abnehmen kann. Protein zusammen mit den Vitaminen E und D wird zu 97% vom Körper aufgenommen. Eine solche Ernährung ist sowohl zur Gewichtsreduktion als auch zur Wiederherstellung des Körpers nach der Geburt sehr sinnvoll:

  • Hautelastizität nimmt zu, Dehnungsstreifen verschwinden;
  • das Herz-Kreislauf-System funktioniert besser;
  • Der Kalziumverlust wird unter Beteiligung von Vitamin D wiederhergestellt, während die Haare nicht mehr ausfallen, Zähne und Nägel gestärkt werden.

Kinderärzte beantworten auf ihre Weise die Frage, ob es möglich ist, Spiegeleier und andere Eierspeisen ohne Angst zu stillen. Sie glauben, dass mit HB Eier in die Ernährung aufgenommen werden können, wenn beim Kind keine allergischen Reaktionen auftreten. Kinderärzte sagen, dass jedes zweite Kind auf die in den Eiern enthaltenen Substanzen reagiert. Die Antwort auf die Frage, ob es einer stillenden Mutter möglich ist, Eier zu haben, kann daher positiv sein, jedoch mit einer leichten Einschränkung: nur in kleinen Mengen. Sie sollte sich jedoch des Fehlens negativer Konsequenzen für das Kind bewusst sein.

Sie können Omelett einführen, wenn Sie im ersten Lebensmonat des Babys stillen. Professionelle Ärzte glauben, dass Hühner- und Wachteleier beim Stillen sicher sind und die Gesundheit des Kindes nicht beeinträchtigen, wenn Sie die zulässigen Normen nicht überschreiten. Der Gehalt an Folsäure in Eiern unterstützt den Blutbildungsprozess.

Eierspeisen für stillende Mütter

Konsultieren Sie vor der Verabreichung dieses Produkts einen Kinderarzt. Wenn er solche Lebensmittel nicht verbietet, ist es besser, zunächst zweimal zum Frühstück ein Eigelb eines Wachteleis zu essen. Die Reaktion des Kindes auf neues Essen muss nicht lange warten.

Wenn Wachtelprodukte keine Konsequenzen haben, können Sie während des Stillens gekochte Eier zum Frühstück probieren. Sie müssen mit der Hälfte des Eigelbs beginnen und die Reaktion des Kindes während des Tages sorgfältig überwachen. Es sollte keine Angst, Bauchschmerzen und Hautausschläge geben. Wenn diese Manifestationen erkennbar sind, müssen Sie das Omelett sofort mit HS abbrechen und erst nach 2-3 Monaten eingeben. Es ist bekannt, dass Omelett beim Stillen das akzeptabelste Gericht ist, das schnell kocht und einen guten Geschmack hat.

Es ist notwendig, einige Ausnahmen im Zusammenhang mit dem Vorhandensein von Geflügeleiern in der Ernährung einer stillenden Mutter zu erwähnen:

  1. Rohe Eier sind für stillende Mütter nicht erlaubt, da sie Darminfektionen enthalten können, von denen die bekannteste Salmonellen sind..
  2. Frittierte Lebensmittel werden nicht empfohlen. Sie kommen dem Körper nicht zugute, können aber das Verdauungssystem einer stillenden Frau vollständig schädigen.
  3. Gänse- und Entenprodukte sollten mit Vorsicht behandelt werden, da die darin enthaltenen Substanzen weder für die Mutter noch für das Baby nützlich sind.

Während des Stillens können die Eier verschiedener Vögel dem Körper des Babys sowohl Nutzen als auch Schaden zufügen. Ärzte empfehlen, zu warten, bis das Baby drei Jahre alt ist, und das Produkt dann in seine Ernährung aufzunehmen. Eine richtige und abwechslungsreiche Ernährung zum Stillen ist sowohl für das Baby als auch für seine Mutter erforderlich.

Eier zum Stillen: wann und in welcher Menge

Guten Tag, liebe Mütter. Möglicherweise wissen Sie bereits, dass Eier ein allergenes Produkt sind, hauptsächlich aufgrund des Eigelbs. Wenn eine Frau stillt, ist es Zeit darüber nachzudenken, ob es notwendig ist, sie in ihr Menü aufzunehmen. Dieses Produkt hat eine nützliche Zusammensetzung, die sowohl für Mutter als auch für Baby wichtig ist. Aber ist es das Risiko wert oder ist es sicher, Eier in Ihr Menü einzutragen? Wir werden im Artikel darüber sprechen und wie man dieses Produkt richtig in die Ernährung meiner Mutter einführt, wann und in welcher Menge.

Ist es möglich, Eier mit HS zu haben?

Möglicherweise haben Sie bereits von den wertvollen Eigenschaften von Eiern und ihrer Allergenität gehört. Aus diesem Grund gibt es viele Kontroversen um dieses Produkt. Einige Experten glauben, dass Eier drei Monate nach der Geburt des Babys eingeführt werden können, andere nur sechs Monate später, aber es gibt diejenigen, die dies nach einem Monat für akzeptabel halten. In einem sind sie sich einig, dass wir beim ersten Mal das Eigelb einführen und erst nach ein oder zwei Monaten Protein hinzufügen können. Dies liegt an der Tatsache, dass letztere am häufigsten Allergien hervorruft. Und auch die Tatsache, dass junge Mütter während des Stillens keine Spiegeleier essen sollten, wie jedes andere Spiegelfutter. Schließlich gehen bei dieser Art der Behandlung alle wertvollen Bestandteile verloren, und es entstehen krebserregende Substanzen, die für den Körper eines Menschen sehr schädlich sind, und noch weniger.

In roher Form sind Eier aufgrund des Infektionsrisikos durch pathologische Bakterien ebenfalls kontraindiziert. Und denken Sie nicht, dass wenn Sie hausgemachte Hoden gekauft haben, diese vollständig geschützt sind. Wo ist die Garantie, dass das Huhn oder die Eier selbst von jeder Henne auf das Fehlen dieser Mikroorganismen überprüft wurden? Gekochte Eier mit HS sind erlaubt, nur müssen Sie sie rechtzeitig in kleinen Portionen richtig einführen und ausschließlich mit Eigelb beginnen.

Es lohnt sich, die wertvollen Eigenschaften von Hühner- und Wachteleiern zu berücksichtigen. Letztere gelten als weniger allergen und viele Experten schlagen vor, diese Produktgruppe kennenzulernen..

Der Wert von Eiern

  1. Hoher Gehalt an Vitaminen: A, B2, D, PP, B1, Carotinoide.
  2. Wertvolle Mineralzusammensetzung: 185 mg Phosphor, 124 mg Kalium, 88 mg Eisen, 52 mg Calcium, 9,6 mg Kupfer, 3,8 mg Kobalt (pro 100 g Produkt).
  3. Qualitative Aminosäurezusammensetzung: Lysin, Glutamin, Methionin, Asparagin, Cystein, Tryptophan.
  4. Gegen die Entwicklung von Rachitis.
  5. Erhöhen Sie den Hämoglobinspiegel.
  6. Stimulieren Sie die Gehirnaktivität, stärken Sie die Blutgefäße.
  7. Sie wirken leicht antiviral und antibakteriell..
  8. Fördern Sie das Zellwachstum.
  9. Stärken Sie das Skelettsystem.

Nützliche Eigenschaften von Wachteln

Wachteleier für stillende Mütter gelten als harmloser, sollten jedoch nur in gekochter Form eingenommen werden und mit dem Eigelb bekannt werden.

Was sind die wertvollen Eigenschaften dieser Hoden:

  1. Hoher Gehalt an Vitaminen: A, PP, B2, D, B1. Darüber hinaus ist Vitamin A in diesen Eiern zweieinhalb Mal höher als sein Gehalt in Hühnereiern.
  2. Wertvolle Mineralzusammensetzung: 620 mg Kalium, 404 mg Eisen, 213 mg Phosphor, 76 mg Calcium, 17 mg Kupfer, 6,6 mg Kobalt (pro 100 g Produkt). Wie Sie sehen können, ist der Gehalt an Makronährstoffen auch höher als der von Hühnereiern..
  3. Qualitative Aminosäurezusammensetzung: Lysin, Glycin, Tyrosin, Histidin, Threonin.
  4. Sind ein gutes Antioxidans.
  5. Verbessern Sie den Stoffwechsel und den Hautzustand.
  6. Sind eine Energiequelle.
  7. Stärken Sie Herz und Blutgefäße, nehmen Sie an hämatopoetischen Prozessen teil.
  8. Stimulieren Sie die geistige Aktivität, verbessern Sie das Gedächtnis.
  9. Stärkt Zähne und Knochen.

Die positiven Eigenschaften der Schale

Es ist auch ein wertvolles Lagerhaus für Spurenelemente, insbesondere für einen hohen Kalziumgehalt. Aus diesem Grund kann der Mutter bereits ab den ersten Wochen nach der Entbindung aus medizinischen Gründen die Schale (in Form eines Pulvers) verschrieben werden, insbesondere wenn ein niedriger Kalziumspiegel im Körper diagnostiziert wurde.

Um ein solches Pulver richtig zuzubereiten, benötigen Sie:

  1. Nehmen Sie weiße Eier (nach Hause) und waschen Sie sie gründlich.
  2. Verwenden Sie eine kleine Punktion - löschen Sie alle Inhalte.
  3. Lassen Sie die Schale so lange an einem dunklen Ort, bis sie vollständig getrocknet ist..
  4. Jetzt ist es möglich, auf jede verfügbare Weise zu Pulver zu mahlen.
  5. Im Allgemeinen wird empfohlen, einen halben Esslöffel des fertigen Pulvers mit dem Saft einer halben Zitrone zu füllen, etwa einen Tag lang darauf zu bestehen und dann zu konsumieren. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Zitrusfrüchte starke Allergene sind..

Möglicher Schaden

  1. Salmonelleninfektionsrisiko durch den Verzehr von rohen Eiern.
  2. Mögliche hohe Allergien.
  3. Erhöhung des Cholesterins und Aufnahme von Karzinogenen in den Körper beim Verzehr eines frittierten Produkts.
  4. Der Missbrauch des Eigelbs kann zu Arteriosklerose führen.
  5. Lagereier können Antibiotika, Hormone und sogar Nitrate enthalten. Und dies wird weder der Gesundheit der Mutter noch des Kindes zugute kommen.

Die Mutter muss also entscheiden, wann und wie der erste Hoden zu ihrer Ernährung hinzugefügt werden soll: Huhn oder Wachtel.

Ich war der erste, der ein Wachtelei probierte. Mein Sohn war damals 5 Monate alt. Ich habe ein Drittel des gekochten Eigelbs gegessen. Da das Baby normal reagierte, aß ich nach einer Woche bereits die Hälfte und nach zwei Monaten fügte ich meiner Ernährung auch Protein hinzu. Ich beschloss jedoch, auf Eier zu verzichten. Oder vielleicht mochte ich Wachteln einfach mehr. Ich fing auch an, meinen Sohn mit Wachteln zu füttern. Ein Jahr alt hat zwar schon angefangen, Eigelb und dann Eiweiß zu geben.

Regeln für die Einführung der Laktation

  1. Verwenden Sie ausschließlich gekochte Eier in Ihrer Ernährung..
  2. Waschen Sie die Schale vor dem Kochen gründlich mit Wasser und Seife..
  3. Hühnereier bis zu 8 Minuten kochen, Wachteln bis zu 4 Minuten.
  4. Es ist ratsam, Mumien frühestens drei Monate nach der Geburt des Babys und vorzugsweise sechs Monate später in die Ernährung aufzunehmen.
  5. Sie müssen mit dem dritten Schlag des Eigelbs beginnen. Und das Protein wird einen Monat später verabreicht - zwei nach dem Eigelb.
  6. Bei Allergien das verabreichte Produkt einige Monate aufschieben.
  7. Die maximale Portion, die eine stillende Mutter erreichen sollte, ist ein Hühnerei oder vier Wachteleier. Es lohnt sich, ein Produkt nicht mehr als zweimal pro Woche zu konsumieren.
  8. Ab den ersten Wochen ist die Verwendung von Eierschalen erlaubt, jedoch ausschließlich in Pulverform und aus medizinischen Gründen.

Wann und wie viel kann

Wenn Sie im ersten Monat stillen, können Sie ein Ei essen, wenn Sie nur die Schale verwenden. Für das Eigelb lohnt es sich, mindestens drei Monate und mit Protein mindestens fünf Monate zu warten. Es gibt jedoch die Meinung, dass es besser ist, ab 6 zu warten und in das Eigelb und ab 7-8 Monaten in das Protein einzutreten.

Eier zum Stillen: Nutzen oder Schaden für das Neugeborene?

Zu Beginn der Stillzeit erfährt das Menü der jungen Mutter einige Änderungen im Zusammenhang mit der Auswirkung der Ernährung auf die Gesundheit des Babys. Da ein Produkt wie Eier ein Allergen ist, sind viele Frauen an der Angemessenheit ihrer Aufnahme während des Stillens interessiert..

Nützliche Eigenschaften von Eiern

Eier sind ein beliebtes Produkt. Aber nur wenige Menschen wissen um ihre Vorteile:

  • Sie sind eine Quelle für leicht verdauliches Protein;
  • Enthält Vitamin D, das für die Stärkung der Knochen unerlässlich ist.
  • Die Zusammensetzung des Eigelbs enthält Lecithin - normalisiert Leber und Gehirn;
  • Sie werden zu 98 Prozent vom Körper aufgenommen;
  • Dank Lutein zur Seh- und Kataraktprävention beitragen;
  • Empfohlen zur Vorbeugung von Krebs;
  • Regulieren Sie die Blutbildung;
  • Negative Umweltauswirkungen ausschließen;
  • Folsäure enthalten;
  • Reich an Spurenelementen und Aminosäuren. Die Zusammensetzung umfasst Magnesium, Phosphor, Eisen, Calcium, Mangan;
  • Die Schale ist nicht weniger nützlich, sie enthält eine große Menge Kalzium und etwa 30 andere Spurenelemente.

Die Vorteile von Eiern während der Stillzeit

Die Frage, ob es möglich ist, während des Stillens Eier zu essen, ist logisch, da sie Bestandteil vieler Produkte sind - Backwaren, Nudeln, Saucen.

Die Vorteile für eine stillende Mutter während des Stillens sind wie folgt:

  • Proteinquelle;
  • Niedriger Kaloriengehalt;
  • Ein großer Prozentsatz von Wasser;
  • Führung in Gegenwart von Vitaminen (B2, B4, B5, B9, A, B12, H);
  • Die reichhaltige Zusammensetzung der Spurenelemente (Phosphor, Magnesium, Eisen, Kalzium).

HS Eier

Hühnereier sollten beim Stillen nicht vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden, da sie eine Reihe nützlicher Eigenschaften für Mutter und Kind haben:

  • Reinigen Sie den Körper von Giftstoffen;
  • Stimulieren Sie die Gehirnaktivität;
  • Helfen Sie, Müdigkeit zu überwinden.
  • Stimulieren Sie die Leber;
  • Beitrag zur Genesung nach der Geburt;
  • Giftstoffe entfernen, Hautzustand verbessern;
  • Die Zusammensetzung des Eigelbs verhindert das Altern;
  • Ein Hühnerei deckt 15% des täglichen Proteinbedarfs der Mutter.

Aufgrund des Vorhandenseins der oben genannten Eigenschaften ist die Frage, ob Hühnereier gestillt werden können, eine positive Antwort gegeben.

Wachteleier für HS

Die Verwendung von Wachteleiern während des Stillens hat im Vergleich zu Hühnern besonders wichtige Eigenschaften:

  • Dies ist ein eher diätetisches Produkt;
  • Es wird schneller erworben;
  • Förderung der schnellen Genesung nach der Geburt dank der Vitamine A, B;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Das Verdauungssystem verbessern;
  • Beitrag zur Stärkung der Blutgefäße;
  • Aktivieren Sie die Gehirnaktivität.

Auf eine Notiz! Im Allgemeinen ist die Einnahme von Wachteleiern vorteilhafter als die von Hühnern. Wenn beim Baby keine Reaktion auftritt, wird empfohlen, sie bei HS zu verwenden.

Möglicher Schaden für stillende Eier

Der Schaden bei der Einnahme von Eiern während des Stillens ist ihre hohe Allergenität.

Tatsache ist, dass Eiweiß 50-mal allergischer ist als Eigelb. Bei Anwendung während der Stillzeit kann beim Baby eine Urtikaria auftreten. Im Laufe der Zeit wird es eine schwerere Reaktion. Wenn das Kind solche Symptome hat, sollte das Produkt sofort von der Diät ausgeschlossen werden. Sowie das Essen, in dem es verwendet wird.

Allergien können auftreten in:

  • Schwellung;
  • Urtikaria;
  • Ekzem
  • Übelkeit
  • Verdauungsstörungen;
  • Bronchialasthma.

Einige Eierproduzenten verwenden Antibiotika, um die Hühnergesundheit zu verbessern. Solche Substanzen können jedoch die Mikroflora des Körpers der Mutter verschlechtern..

Oft spielt die Methode des Kochens von Eiern eine Rolle. Beim intensiven Braten mit großen Mengen Öl entsteht Cholesterin, das die Blutgefäße blockiert und die Entwicklung von Plaques fördert.

Eier enthalten Nitrate, ihre Anzahl übersteigt die Zahl in Obst und Gemüse.

Kann man ein Ei stillen?

Die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, Eier mit HS zu essen, hängt von der Qualität der Produkte und der Art ihrer Zubereitung sowie vom Vorhandensein negativer Folgen für das Baby ab.

Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, können Sie das Produkt während des Stillens verwenden. Sie sollten jedoch nicht früher als einen Monat nach der Geburt mit der Einnahme beginnen, beginnend mit dem Eigelb. Im zweiten Monat können Sie Protein und nach und nach andere Eierspeisen hinzufügen.

Gekocht

Unterschätzen Sie nicht die Vorteile gekochter Eier für das Stillen. Vorbehaltlich der Einhaltung und des Fehlens allergischer Reaktionen erfüllen sie wichtige Funktionen:

  • Nervenzellen schützen;
  • Stimulieren Sie die Gehirnfunktion;
  • Beitrag zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Sie reinigen den Körper von schädlichen Substanzen;
  • Verhindern Sie die Entwicklung von Krebs.

Auf die Frage, ob gekochte Eier gestillt werden können, geben Experten daher eine positive Antwort, jedoch erst nach dem ersten Lebensmonat des Babys.

Gebraten

Junge Mütter interessieren sich oft für die Frage: Kann man mit HS Spiegeleier nehmen? Die Frage ist ziemlich logisch, weil frittierte Lebensmittel Fette und Cholesterin enthalten und auch Schwere im Magen und Sodbrennen verursachen.

Sie können Spiegeleier essen, aber tun Sie dies mit äußerster Vorsicht und mindestens 4 Monate nach der Geburt, wobei Sie die Reaktion des Babys sorgfältig überwachen.

Die besten Optionen für frittierte Lebensmittel mit HS sind:

  • Rührei in einem Slow Cooker gekocht;
  • Spiegeleier für ein Paar;
  • Ein Gericht, das in einer beschichteten Pfanne ohne Öl gekocht wird.
  • Spiegeleier im Wasserbad.

Ist es möglich, während des Stillens Spiegeleier oder Spiegeleier zu essen? Jede Mutter entscheidet selbst, basierend auf der Reaktion des Babys. Missbrauchen Sie dieses Produkt auf keinen Fall..

Welche Eier können mit HS nicht gegessen werden

Um verschiedene gastrointestinale Infektionen und Störungen zu vermeiden, sollten die folgenden Eiersorten nicht verwendet werden:

In welchen Fällen kann man überhaupt nicht essen

Die Verweigerung der Verwendung des Produkts ist in folgenden Fällen erforderlich:

  • Wenn beim Baby eine negative Reaktion auftritt (Allergie, Hautausschlag, Übelkeit, schlechter Stuhl);
  • Es ist verboten, sie in roher Form einzunehmen, da die enthaltenen Substanzen eine Darminfektion verursachen können;
  • Die Verwendung von Muscheln wird nicht empfohlen.
  • Frittieren mit hohem Ölgehalt vermeiden..

Nutzungsbedingungen

Das Vorhandensein von Eiern in der Ernährung einer stillenden Frau ist nach folgenden Regeln gerechtfertigt:

  • Rohprodukt sollte vermieden werden. Dies führt zu Erkrankungen des Darms und des Blutes;
  • Die Hoden müssen vor dem Kochen gründlich gewaschen werden.
  • Führen Sie Eiprodukte frühestens einen Monat nach der Geburt und nach und nach ein.
  • Zu Beginn der Einnahme sollte mindestens 10 Minuten gekocht werden;
  • Es wird empfohlen, die Verwendung mit dem Eigelb zu beginnen.

Richtlinien zur Produkteinführung

Es wird empfohlen, Eier in die Ernährung aufzunehmen, wobei folgende Regeln gelten:

  • Beginnen Sie mit einem gekochten Produkt und fahren Sie erst dann mit anderen Kochmethoden fort.
  • Zuerst wird 1/3 des Eigelbs probiert, dann Protein;
  • Führen Sie das Produkt nur einen Monat nach der Geburt des Babys ein.
  • Vermeiden Sie zuerst Muscheln.

Wie viele Hoden kann eine junge Mutter nehmen?

Da bei Mutter und Kind keine negativen Reaktionen auftreten, beträgt die empfohlene Dosis gemäß den Verwendungsregeln 1 Huhn pro Tag oder 4 Wachteln.

Es wird empfohlen, nicht mehr als 2 Hühner- und 8 Wachteleier pro Woche einzunehmen.

Wie man kocht

Besonderes Augenmerk sollte auf die Zubereitung von Eierspeisen während der Stillzeit gelegt werden. In der Tat beeinträchtigt nicht nur das Produkt selbst die Gesundheit von Müttern und Babys, sondern auch die Qualitätsverarbeitung.

Folgende Regeln müssen befolgt werden:

  • Waschen Sie das Produkt vor dem Kochen gründlich.
  • Gekochte oder dampfende Produkte sollten bevorzugt werden als Omeletts.
  • Das Kochen wird für mindestens 10 Minuten Hühnchen und 3 Minuten Wachtel empfohlen. Längeres Kochen lohnt sich auch nicht, da das Produkt seine nützlichen Eigenschaften verliert;
  • Omelett und Spiegeleier können konsumiert werden, jedoch in begrenzten Mengen und unter Verwendung einer Antihaftbeschichtung. Fügen Sie während des Kochens kein Öl hinzu. Am besten dämpfen oder in einem Slow Cooker.

Geschirr aus Eiern für eine stillende Mutter

Das Menü einer stillenden Mutter ist oft mit schwerwiegenden Einschränkungen verbunden, dies ist jedoch nicht der Fall. Die Gerichte sollten abwechslungsreich und nährstoffreich sein, um die Laktation zu stimulieren und Mutter und Kind zu helfen. Einschränkungen gelten für offen gesagt schädliche und allergene Lebensmittel..

Eier sind während des Stillens nützlich und unverzichtbar auf der Speisekarte. Gerichte können nicht nur nahrhaft, sondern auch lecker sein..

Pochiert

  • Wasser bei schwacher Hitze kochen;
  • 1 Hodenbruch in eine Tasse;
  • Rühren Sie kochendes Wasser, bis sich in der Mitte ein Trichter bildet.
  • Gießen Sie das Ei langsam in die Mitte des Trichters.
  • 3 Minuten kochen lassen, dann vorsichtig herausnehmen und unter Eiswasser legen.

Diente als eigenständiges Frühstück.

Leichter Salat

Erforderlich: Salat, 10 Kirschtomaten, 10 Wachteleier, ein Esslöffel Olivenöl, Salz.

  • Die Blätter gut abspülen und auf einen Teller legen;
  • Kochen Sie die Hoden 3 Minuten lang und legen Sie sie in zwei Hälften auf den Salat.
  • Tomaten schneiden und zersetzen sich;
  • Fügen Sie Olivenöl, Salz nach Geschmack hinzu. Auf Wunsch können Sie ein wenig Kräuter darüber streuen.

Omelett im Ofen

Erforderlich: 3 Eier, 50 ml Milch, eine Prise Salz, Kräuter.

  • Eier mit Milch und Salz glatt rühren;
  • Die Auflaufform mit einem Löffel Olivenöl vorfetten.
  • Gießen Sie die Eimasse in die Form;
  • Stellen Sie das Gericht 20 Minuten lang bei einer Temperatur von 150 Grad in den Ofen.

Beim Servieren wird empfohlen, in Portionen zu schneiden, Sie können Gemüse hinzufügen.

Wie man frische Qualitätseier wählt

Sie können ein Qualitätsprodukt auf verschiedene Arten auswählen:

  1. In einen Behälter mit Wasser geben. Wenn sie unten mit der stumpfen Seite nach oben waren, dann für den Gebrauch geeignet. Wenn sie flott sind oder sich allgemein auf der Oberfläche befinden, sollte ein solches Produkt sofort entsorgt werden.
  2. Es wird empfohlen, das Produkt auf das Licht zu betrachten. Im Inneren sollten keine dunklen Flecken sichtbar sein.
  3. Die diätetischen Eier gelten als die frischesten, sie sind mit der Markierung "D" gekennzeichnet, sie sind nicht älter als eine Woche;
  4. Große Eier enthalten mehr Wasser als Nährstoffe. Entgegen der landläufigen Meinung ist es daher besser, kleinen Hoden den Vorzug zu geben.

Die Verwendung von Eiern während des Stillens ist nicht verboten. Dies ist ein ziemlich nützliches und nahrhaftes Produkt. Sie sollten sich jedoch rational an die Rezeption wenden und ein Qualitätsprodukt und die richtigen Kochmethoden verwenden..

Stillende Eier: Gekocht, Gebraten, Wachtel

Erscheinungsdatum: 13.08.2008 | Aufrufe: 2768

Es gibt viele Vitamine und Mineralien in Eiern. Diese Substanzen wirken sich positiv auf eine Frau aus, die ihr Baby stillt: Sie füllen die verbrauchten Energiereserven auf, geben Kraft und wirken sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Wir werden in dem Artikel diskutieren, wie man Eier während des Stillens (HS) richtig verwendet, welche können und welche nicht für stillende Mütter wert sind..

Produkt Vorteile

Eine stillende Mutter muss sich nicht nur um das Baby kümmern, sondern auch um ihre Gesundheit. Sie können Elemente, die für die Erhaltung des Körpers wichtig sind, aus Eiern erhalten. Was ist die wohltuende Wirkung von Eiern auf Mutter und Kind:

  1. Vitamin-D. Dieses Element wirkt der Entwicklung von Rachitis beim Baby entgegen. Fachleute verschreiben es normalerweise in Form eines Arzneimittels. Um die Wirkung des Arzneimittels zu ersetzen, reicht es aus, ein Ei pro Tag zu essen.
  2. Eisen. Die Substanz fördert die Anreicherung von Zellen mit Sauerstoff und die normale Entwicklung des Kindes. Die stillende Mutter muss Eisen in großen Mengen erhalten.
  3. Aminosäuren beeinflussen die Entwicklung der geistigen Fähigkeiten und verbessern das Gedächtnis.
  4. Lysozym. Die Substanz wirkt antibakteriell und regt das Immunsystem zur Bekämpfung von Virusinfektionen an..
  5. Fettsäuren regulieren die Zellentwicklung, fördern das Haar- und Nagelwachstum.

Dies ist nicht das gesamte Spektrum positiver Maßnahmen, hier werden nur die Hauptpunkte aufgeführt. Dieses Produkt ist einer der wichtigsten Bestandteile einer ausgewogenen menschlichen Ernährung..

Hühnereier

Ärzte empfehlen, solche Lebensmittel schrittweise in die Ernährung aufzunehmen. Wenn das Baby keine Reaktionen zeigt, kann die Frau jeden Tag sicher Eier essen. Der hohe Gehalt an Vitamin D und E in einem Produkt für eine stillende Mutter hilft:

  • Hautelastizität;
  • Glätten von Dehnungsstreifen;
  • Verbesserung der Herzfunktion.

Ernährungswissenschaftler sagen über die positive Wirkung des Verzehrs von Eiern: Aufgrund der enthaltenen Vitamine und Mineralien assimiliert sich der Körper zu 98%. Wenn eine Frau nach der Geburt abnehmen möchte, reicht es zum Abendessen aus, ein Ei mit Gemüse zu essen.

Roh

Thermisch unbehandelte Eier werden nicht empfohlen. Dies gilt insbesondere für schwangere und stillende Mütter, da ein hohes Infektionsrisiko mit Salmonellen (Infektion des Verdauungssystems) besteht. Die Infektion äußert sich in Durchfall, Erbrechen, Magenkrämpfen und Übelkeit. Es gibt Salate, Saucen, Cremes, die rohe Eier verwenden, kann man nicht. Es ist besser, solche Lebensmittel während der Stillzeit durch etwas Sichereres zu ersetzen..

Gekocht

Die vorteilhaften Eigenschaften gekochter Eier werden oft unterschätzt. Bei sachgemäßer Anwendung und ohne Allergien beim Baby wirken sie sich positiv auf den Körper aus:

  • Gewährleistung der Erhaltung der Nervenzellen;
  • die Funktion des Gehirns verbessern;
  • Prävention von Herzkrankheiten;
  • die Bildung von Onkologie verhindern;
  • Reinigen Sie den Körper von Giftstoffen und Giftstoffen.

Es stellt sich heraus, dass das gekochte Produkt dem Baby und der Mutter zugute kommt. Sie können in der Stillzeit unmittelbar nach der Geburt mit dem Essen beginnen.

Gebraten

Während des Stillens können Spiegeleier mitgenommen werden (ohne Einschränkung des Verabreichungszeitpunkts). Bei allergischen Reaktionen sofort abbrechen. Spiegeleier sind wie folgt:

  • Omelett in einem Slow Cooker gemacht;
  • gedämpftes Eigelb;
  • gebratenes Gericht ohne Verwendung von Sonnenblumenöl (in einer Pfanne mit Antihaftbeschichtung) oder mit einer kleinen Menge;
  • Omelett im Wasserbad.

Wachteleier

Das Produkt enthält verschiedene Nährstoffe und Vitamine. Ernährungswissenschaftler empfehlen Wachteleier während der Stillzeit. Sie beinhalten:

  • Vitamine der Gruppe A, die das menschliche Immunsystem positiv beeinflussen;
  • Eine Kombination von Vitamin B: trägt zur Verbesserung der Herzfunktion bei und hilft bei der Bewältigung von Virus- und Infektionskrankheiten. Günstig die Mikroflora des Darms der Mutter beeinflussen;
  • Mineralische Elemente, die das Wachstum von Nägeln und Haaren stimulieren.

Zusätzlich zu all dem helfen Wachteleier, sich nach einer schwierigen Geburt zu erholen: Dies gilt insbesondere für Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten. Sie normalisieren den Blutdruck, reinigen das Kreislaufsystem und erhöhen den Hämoglobinspiegel..

Das Produkt ist ein zuverlässiger Assistent im Kampf gegen Stress, der bei Frauen nach der Geburt auftritt. Die Schale hat nützliche Eigenschaften für den Körper: Die Zusammensetzung der darin enthaltenen Mineralstoffe ist dieselbe wie in menschlichen Knochen. Bei regelmäßiger Anwendung stärkt eine neu hergestellte Mutter Nägel, Haare und Knochen.

Unterschiede zu Hühnereiern

In Bezug auf die chemische Zusammensetzung sind Wachtel- und Hühnereier ähnlich. Der Unterschied im höheren Gehalt an B-Vitaminen:

  • B2 - in Wachteln 2 mal mehr als in Hühnern.
  • B5 - 1,5 mal.
  • B9 - 10 mal.
  • B12 - 3 mal.

Das Hauptmerkmal von Wachteleiern ist, dass die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion bei einem Baby minimal ist. Eine Ausnahme bildet die individuelle Unverträglichkeit der Komponenten. In diesem Zusammenhang empfehlen Ärzte die Verwendung durch stillende Mütter. Aber wie bei jedem anderen Lebensmittel müssen Sie dies schrittweise tun.

Wachteln sind keine Träger von Salmonellen, daher kann das Produkt roh verzehrt werden. Einige Ärzte sind jedoch gegen diese Meinung. Sie empfehlen, dass Sie das Essen vor dem Essen erhitzen, da immer noch das Risiko einer Infektion besteht..

Kann Mutter während des Stillens Eier essen??

Eier werden zur Verwendung während des Stillens als Bestandteil einer gesunden Ernährung als Proteinquelle empfohlen [1]..

Wie und wie viel du essen kannst

Die Anwendung kann unmittelbar nach der Geburt beginnen. Wenn eine Veranlagung für Allergien besteht:

  1. Beginnen Sie mit einem halben Ei.
  2. Nachdem ich die Reaktion des Kindes beobachtet habe.
  3. Wenn alles gut gegangen ist, kann der Betrag erhöht werden.

Sie können solche Lebensmittel nicht überbeanspruchen. Es ist besser, 1 Ei pro Tag zu essen.

Welche Eier können nicht gegessen werden und in welchen Fällen

Um eine Infektion des Körpers einer stillenden Mutter mit verschiedenen Bakterien zu verhindern, sollten Sie Folgendes unterlassen:

Von diesen Eiertypen können Sie E. coli erhalten, aber dies ist kein Grund, das Stillen zu beenden [2]. In einigen Fällen Eier von der Ernährung ausschließen:

  • wenn sich das Baby nicht wohl fühlt: Hautausschlag, Magenverstimmung oder Übelkeit treten auf;
  • Lebensmittel werden nicht thermisch verarbeitet;
  • Ärzte raten davon ab, stillende Mütter zu beschießen.
  • Braten Sie das Produkt nicht bis zur Kruste und verwenden Sie nicht viel Öl.

Experten empfehlen, solche Einschränkungen einzuhalten, um die Gesundheit nicht zu schädigen.

Anzeichen einer Babyallergie gegen Eier

Anzeichen dafür, dass Ihr Kind allergisch gegen Eier ist:

  • häufiges Spucken oder Erbrechen;
  • der Magen tut weh, Gas, Schmerzen beim Ziehen der Beine zum Bauch;
  • schlechter Schlaf;
  • blutiger, schleimiger Stuhl;
  • harter Stuhl;
  • Hautausschlag und Ödeme.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Kind allergisch auf Lebensmittel reagiert hat, rufen Sie Ihren Arzt an. Wenn das Baby Schwierigkeiten beim Füttern hat, versuchen Sie, ein Tagebuch zu führen, in dem angegeben ist, was Sie essen und trinken. Dies hilft, genauer zu bestimmen, bei welcher Art von Lebensmittel ein Problem vorliegt..

Eine solche Reaktion ist zwar äußerst selten, aber wenn das Kind Atemprobleme oder Schwellungen im Gesicht hat, rufen Sie 112 an.

So kaufen Sie Qualitätswaren

Untersuchen Sie die Verpackung und überprüfen Sie die Kennzeichnung: D-Diät oder C-Kantinen. Diätetische Lebensmittel werden 1 Woche und Kantinen nicht länger als 25 Tage gelagert. Die Haltbarkeit muss auf die Verpackung oder auf das Produkt selbst geprägt sein. Wählen Sie die frischesten Eier. Es ist nicht bekannt, unter welchen Bedingungen sie im Laden aufbewahrt wurden..

Farbe und Größe haben keinen Einfluss auf die Qualität, aber der Kauf von Eiern mit rissigen Schalen wird nicht empfohlen. Eine gute Option für eine stillende Mutter ist es, Eier von vertrauenswürdigen Personen zu kaufen..

Rührei und Omelett für eine stillende Mutter

Das Ei ist in der menschlichen Ernährung weit verbreitet und Teil einer Vielzahl von Teigprodukten, Saucen, Würstchen und vielen anderen Lebensmitteln. Es wird auch in rohen, gekochten, gebratenen oder gebackenen Lebensmitteln verwendet.

Hühner- und Wachteleier sind ein Lagerhaus für Vitamine und tierisches Eiweiß, das vom Körper leicht aufgenommen werden kann. Beim Stillen sollte dieses Produkt jedoch mit Vorsicht eingenommen werden, wenn Omelett oder andere Gerichte in das Menü aufgenommen werden sollen. Eine Liste der erlaubten und verbotenen Stillprodukte finden Sie hier..

Vorteilhafte Eigenschaften

Das Ei hat im Vergleich zu anderen Produkten tierischen Ursprungs einen hohen Proteingehalt mit geringem Kaloriengehalt. Ein Hühnerei enthält neben Eiweiß:

  • alle Vitamine mit Ausnahme von Vitamin C;
  • fast alle für den menschlichen Körper notwendigen Spurenelemente, ausgenommen Silizium und Bor;
  • vollständiger Satz essentieller Aminosäuren.

Ein Wachtelei ist einem Huhn in einer Reihe nützlicher Komponenten unterlegen - in diesem Produkt fehlt neben Vitamin C, Bor und Silizium auch Kobalt vollständig. Beim Stillen wird jedoch empfohlen, Wachteleier zu bevorzugen, da diese eine große Menge Folsäure enthalten. Aus folgenden Gründen:

  • Der hormonelle Hintergrund des weiblichen Körpers stabilisiert sich während der Genesung nach der Geburt (Sprünge in Östrogen, Prolaktin und Progesteron sind charakteristisch für diese Periode).
  • erhöhte Immunität gegen Viruserkrankungen;
  • Prävention der geistigen Behinderung des Babys tritt auf.

Regelmäßiges Essen von Eiern versorgt den Körper mit fast allen notwendigen Vitaminen, Mikro- und Makronährstoffen.

Ein schädliches Produkt kann auf eine Reihe von Gründen zurückgeführt werden, die wir im Detail betrachten werden.

Salmonellose

Die Verwendung von rohen Eiern oder mit minimaler Wärmebehandlung ist für eine stillende Mutter riskant genug, da das Risiko einer Salmonellose besteht. Trotz der Tatsache, dass Salmonellose nicht über die Muttermilch auf das Baby übertragen wird, wirkt sich eine Vergiftung des Körpers der Mutter negativ auf die Qualität der Ernährung und des Wohlbefindens des Babys aus..

Eine lange Wärmebehandlung hilft, Salmonellen vorzubeugen, gleichzeitig verliert das Produkt jedoch fast die Hälfte seiner Vitamine. Darüber hinaus wird ein solches Protein vom Körper schlecht aufgenommen..

Bitte beachten Sie: Es wird nicht angenommen, dass Wachteleier mit Salmonellose infiziert sind, da Wachteleier im Gegensatz zu Hühnern nicht an dieser Krankheit leiden. Dies ist jedoch nicht der Fall - in Wachteleiern gibt es verschiedene Arten von Salmonellen, die sowohl für den Menschen harmlos sind als auch eine unangenehme Krankheit verursachen können.

Salmonellen zerstören die Hitze. Bei 60 Grad sollte das Gericht mindestens 20 Minuten gekocht werden, bei 75 Grad sind zehn ausreichend. Spiegeleier werden ungleichmäßig erhitzt, das Eigelb kann halbgebacken bleiben, so dass das Omelett ein sichereres Gericht ist, in dem die meisten Vitamine aufbewahrt werden.

Schlechtes Cholesterin

Die Eier enthalten eine große Menge an "schlechtem" Cholesterin, das sich an den Innenwänden der Blutgefäße absetzt und eine Verschlechterung des Herz-Kreislauf-Systems verursachen kann. Aus dieser Sicht besonders gefährlich sind Spiegelei-Gerichte.

Das Maximum an schlechtem Cholesterin fällt auf das Eigelb, aber Protein darf ohne besondere Einschränkungen konsumiert werden. Es ist jedoch Eigelb, das etwa 90% der Nährstoffe und Vitamine enthält..

Gefährliche "Chemie"

  • Antibiotika, die zur Erhaltung der Vogelgesundheit beitragen;
  • hormonelle Medikamente, die Hühnern verabreicht werden, um den Schlupf-, Häutungs- usw. Instinkt zu unterdrücken;
  • Nitrate aus Hühnerfutter.

Antibiotika, die in den Körper einer stillenden Mutter gelangen, unterdrücken die normale Mikroflora und schaffen Bedingungen für die Entwicklung von Krankheitserregern. Dies beeinträchtigt die Qualität und Sicherheit der Muttermilch..

In Eierschalen enthaltene hormonelle Präparate tragen zu einer Verletzung der Hormonsekretion im weiblichen Körper bei, die bereits nach der Geburt instabil ist.

Hohe Nitratwerte sind schädlich für die Gesundheit und Entwicklung des Babys. Diese Substanzen dringen in die Muttermilch ein und gelangen in den Körper des Babys, wodurch es vergiftet wird.

Allergische Reaktion

Das Ei enthält allergene Proteine, von denen die gefährlichsten Ovomukoid und Ovalbumin sind.

  • Quinckes Ödem;
  • Hautirritationen;
  • Verdauungsstörungen (Übelkeit, loser Stuhl);
  • allergischer Schnupfen.

Der Hauptträger von Allergenen ist Eiweiß, da das Eigelb ein Allergen enthält, das durch Wärmebehandlung zerstört wird.

Die Einführung von Eiern in die Ernährung

Um gesundheitsschädliche Folgen für das Baby zu vermeiden, sollte sich eine stillende Mutter weigern, rohe Eier zu essen. Omelett, Rührei oder gekochte Eier können dem Menü hinzugefügt werden, aber essen Sie nicht mehr als zwei Eier pro Woche.

Zum ersten Mal darf ein Viertel eines gekochten Hühnerhodens (oder eine halbe Wachtel) oder eine äquivalente Menge Omelett gegessen werden. Beobachten Sie zwei Tage lang die Reaktion des Kindes. Wenn keine allergischen Manifestationen vorliegen, können Sie den Anteil auf die Hälfte des Eies und dann auf das Ganze erhöhen. Weitere Informationen zu anderen Empfehlungen für den Verzehr von Eiern während der Stillzeit finden Sie im Artikel unter https://vskormi.ru/mama/yaytsa-pri-grudnom-vskarmlivanii/..

Überprüfen Sie vor der Zubereitung von Rühreiern oder anderen Gerichten die Frische des Produkts. Dazu wird es in einen Wasserbehälter abgesenkt - ein frisches Ei fällt sofort auf den Boden, ein nicht sehr frisches schwimmt etwas in dem Bereich auf, in dem sich Gas unter der Schale angesammelt hat, abgestanden schwimmt aufgrund der großen Menge Schwefelwasserstoff auf der Oberfläche. Ein abgestandenes Produkt ist für stillende Mütter gefährlich.

Spiegeleier sind ein unsicheres Gericht, da das Eigelb beim Kochen nicht vollständig gerinnt. Sie können Rührei mit Gemüse (nicht allergisch für das Baby) oder Rührei im Ofen kochen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass das Produkt bei einer Temperatur von mindestens 75 Grad einer Wärmebehandlung unterzogen wird.

Wenn das Kind nicht allergisch gegen Eiweiß ist, darf es leckere und gesunde Gerichte aus frischen Wachteln oder Hühnereiern in die Ernährung der Mutter aufnehmen. Es ist ratsam, das Produkt von vertrauenswürdigen Landwirten oder Freunden zu kaufen, die selbst Hühnchen aufziehen.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung