Stillgurken bringen einer Frau große Vorteile. Die darin enthaltenen Mineralien und Vitamine sind für den Körper unverzichtbar. Bei übergewichtigen Frauen stellen wir jedoch fest, dass die in diesem Gemüse enthaltene Weinsäure die Umwandlung von Kohlenhydraten in Fette verhindert. Wir erfahren, wann es einer stillenden Mutter erlaubt ist, Gurken zu essen, warum es sich lohnt, sich vor „Wintergemüse“ zu hüten und wie man dem Baby mit der neuen Einführung eines neuen Produkts beim Stillen keinen Schaden zufügt.

Gurken für einen Erwachsenen sind sehr nützlich, und ihr zusätzlicher „Verdienst“ ist eine minimale Anzahl von Kalorien mit ausreichendem Vitaminwert. Wenn wir über das Baby sprechen, kann die Reaktion seines Magen-Darm-Trakts unterschiedlich sein

Eigenschaften und Nährwert von frischen Gurken

Bemerkenswerte Eigenschaften von Gurken für eine stillende Mutter:

  • niedriger Kaloriengehalt;
  • die Herstellung der Verdauung dank der enthaltenen Ballaststoffe;
  • Das darin enthaltene Kalium stärkt den Herzmuskel und hilft den Nieren.
  • hoher Jodgehalt, der die Bildung und das Wachstum von Tumoren verhindert;
  • die Zusammensetzung enthält die Vitamine E, PP, B;
  • viele Spurenelemente - Natrium, Chlor, Kalium, Fluor, Zink, Eisen, Magnesium.
NährstoffeVitamineSpurenelementeMakronährstoffe
Proteine ​​- 0,8 gA, RE - 10 µg425 mcg AluminiumKalium - 141 mg
Fette - 0,1 gBeta-Carotin - 0,06 mgEisen - 0,6 mgCalcium - 23 mg
Kohlenhydrate - 2,5 gB1 - 0,03 mgJod - 3 µgMagnesium - 14 mg
Organische Säuren - 0,1 gB2 - 0,04 mgKobalt - 1 µgNatrium - 8 mg
Ballaststoffe - 1 gB4 - 6 mgMangan - 0,18 mgPhosphor - 42 mg
Wasser - 95 gB5 - 0,27 mgKupfer - 100 µgChlor - 25 mg
Asche - 0,5 gB6 - 0,04 mgMolybdän - 1 µg
B9 - 4 mcgSelen - 0,3 µg
C - 10 mgFluorid - 17 µg
E - 0,1 mgChrom - 6 µg
N - 0,9 µgZink - 0,22 mg
K - 16,4 µg
PP - 0,3 mg
Niacin - 0,2 mg

Die Verwendung dieses Gemüses während des Stillens normalisiert die Verdauung. Gurken haben eine abführende und harntreibende Wirkung und helfen, den richtigen Stoffwechsel wiederherzustellen. Es ist klar, dass dies für einen Erwachsenen nützlich ist, aber was ist mit einem Neugeborenen? Es ist zu beachten, dass das Essen, das die Mutter während des Stillens gegessen hat, nicht direkt in die Milch gelangt, sondern sich indirekt darauf auswirkt. Wenn Sie Gurken zu früh in die Ernährung einführen, fühlt sich das Kind unwohl. Es wird in Blähungen, erhöhter Gasbildung, Koliken ausgedrückt. Einige Kinder können sogar anfangen, Dysbiose zu haben..

Eingelegte und eingelegte Gurken

Eingelegte Gurken verlieren nicht die Eigenschaften frischer Gurken: Sie steigern den Appetit und verbessern die Verdauung. Stillende Mütter sollten darauf achten, Dosengurken zu essen. Das Baby kann Durchfall oder Koliken bekommen. Beginnen Sie mit einem Gurkenkreis und sehen Sie, wie Ihr Baby darauf reagiert. Wenn er keine Anzeichen von Magenbeschwerden und Schmerzen zeigt, essen Sie am nächsten Tag 2 Scheiben. Wenn das Kind nicht unerwünscht auf Gurken reagiert, kann die Mutter diese möglicherweise konsumieren. Denken Sie jedoch daran, dass Gurken Flüssigkeit im Körper speichern. Essen Sie sie daher in Maßen.

Wählen Sie Ihre Gerichte sorgfältig aus. Zu salzige oder eingelegte Gurken sind für das Kind schädlich. Eingelegte enthalten Essig, der die Verdauung des Babys negativ beeinflussen kann. Es ist besser, gesalzene und frische Gurken zu essen.

Es ist besser, eingelegte Gurken mit Essig abzulehnen, aber die leicht gesalzene Version schadet der Gesundheit des Babys nicht. Natürlich lohnt es sich immer noch nicht, solche Produkte in großen Mengen zu konsumieren

Daten der Ernährungsumstellung einer Frau

In den ersten Monaten nach der Geburt leidet das Baby bereits an Bauchschmerzen, da die verzehrte Milch der Mutter im Darm zu „gären“ beginnt. Gurken verstärken diesen Prozess nur, daher sollte eine junge Mutter sie zu Beginn des Lebens eines Babys nicht essen, insbesondere nicht in weißer Form. Sie können schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Baby im vierten Monat ist. Zu diesem Zeitpunkt verschwinden seine Verdauungsprobleme allmählich und das Gemüse tut nicht weh, aber es sollte ein wenig verzehrt werden.

Beginnen Sie morgens und nach und nach Gurken zu essen. Wenn das Kind Verdauungsprobleme hat, wird es nachts vergehen. Bei Koliken, Durchfall und Blähungen sollte die Einführung von Gurken in die Ernährung um eine Weile verschoben werden.

Wenn Sie zu viele Gurken gegessen haben, kann das Kind beginnen:

  • Hautausschlagallergie;
  • Durchfall;
  • Blähungen und Koliken (wir empfehlen zu lesen: Wann sind normale Koliken bei Kindern?);
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Durst.

Rezepte für stillende Mütter

In den ersten Monaten der Stillzeit ist es besser, frische Gurken vollständig abzulehnen oder in Gemüseeintöpfen und warmen Salaten zu kochen. Eingelegtes Gemüse kann auch nur nach einer Wärmebehandlung verzehrt werden, beispielsweise als Teil einer Gurke, deren Rezept unten angeboten wird.

Essiggurke

  • 200 gr. Gurken;
  • 300 gr Kartoffeln;
  • 100 gr. Perlgerste;
  • 100 gr. Möhren;
  • 1 Zwiebel;
  • 2 l Rinderbrühe;
  • 1 Lorbeerblatt;
  • Gemüse und Salz nach Geschmack.

Die Perlgerste sortieren und mehrmals in kaltem Wasser abspülen, dann in kochende Brühe tauchen und bis zur Hälfte kochen. Zu diesem Zeitpunkt die Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten hacken und ebenfalls in die Brühe geben (Sie können Gemüse vorspinnen). Gurken auf einer groben Reibe reiben, schmoren und 5 Minuten vor dem Ende des Garvorgangs in die Brühe geben. Nach Belieben Salz hinzufügen, Lorbeerblatt. Heiße Gurke mit gehackter Petersilie und Dill servieren.

Gurkensalat mit Käse

  • 200 gr. Gurken
  • 100 gr. Salatblätter;
  • 150 gr. Hartkäse (siehe auch: Kann eine stillende Mutter im ersten Monat Käse essen?);
  • 100 gr. Sauerrahm;
  • Salz nach Geschmack.

Die Gurken waschen, der Länge nach in zwei Hälften schneiden und in Halbkreisen zerkleinern. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Salat hinzufügen, mit saurer Sahne und Salz abschmecken.

Sie können den Salat abwechseln, indem Sie dem Rezept ein kleines Bruststück hinzufügen

Karottensalat mit Sellerie und Gurke

  • 400 gr. Möhren;
  • 200 gr. Gurken
  • 30 gr Selleriewurzeln;
  • 200 gr. Rüben;
  • ein halber Liter Wasser;
  • 100 gr. Salatblätter;
  • 150 gr. Sauerrahm;
  • Dill und Salz nach Geschmack.

Karotten und Sellerie schälen, waschen, auf einer mittleren Reibe reiben. Die Rüben abspülen, schälen, schälen, abkühlen lassen und in Würfel schneiden. Salatblätter von Hand zerreißen. Gurken fein hacken. Mischen Sie die vorbereiteten Zutaten und würzen Sie den Salat mit saurer Sahne, Kräutern und Salz nach Geschmack.

Hühnersalat mit Gemüse

  • 200 gr. Hähnchenfilet (Brust);
  • 100 gr. Gurken
  • 200 gr. Kartoffeln;
  • 4 Wachteleier;
  • eine halbe Dose grüne Erbsen in Dosen;
  • 1 Liter Wasser;
  • 150 gr. saure Sahne (siehe auch: Ist es möglich, während des Stillens saure Sahne oder Hüttenkäse zu essen?);
  • Gemüse und Salz nach Geschmack.

Das Huhn abspülen, in kaltes Wasser legen, salzen und 30 Minuten kochen lassen. Wenn das Huhn fertig ist, abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. Eier und Kartoffeln kochen, abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden. Gurken in Streifen schneiden. Die vorbereiteten Zutaten mischen, Erbsen, Sauerrahm hinzufügen, mit Salz würzen, mit Petersilie garnieren.

Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen??

Der Prozess der Schwangerschaft und Geburt erfordert viel Energie - tatsächlich ist dies eine ernsthafte Belastung für den Körper, sowohl psychisch als auch physisch. Natürlich macht die Freude an der Kommunikation mit dem Baby positiv diese Prozesse unsichtbar, und mit der Unterstützung von Verwandten gehen alle Konsequenzen dieses Stresses schnell vorbei. Aber eine junge Mutter braucht nicht nur Schlaf und Ruhe, die Hilfe ihres Ehepartners, sondern auch eine abwechslungsreiche Ernährung.

Eines der neutralsten Lebensmittel, das in unseren Breiten wächst, ist Gurke - saftig und nicht allergen. Aber kann eine stillende Mutter beim Stillen Gurken verwenden? Sind sie tatsächlich harmlos? Wie viel wird für das Baby harmlos sein? Nutzt das enthaltene Gemüse??

Nützliche Eigenschaften von Gurken

Frische Gurken haben wichtigere Elemente als sie scheinen:

  • Ballaststoffe wirken sich positiv auf den Magen aus, stellen den Stoffwechsel her;
  • Aufgrund des Jodgehalts wird die Funktion der Schilddrüse hergestellt;
  • eine große Menge Kalium unterstützt das Herz-Kreislauf-System;
  • Vitamine E, PP, Gruppe B, Natrium und andere Spurenelemente, insbesondere Weinsäure, normalisieren den Stoffwechsel.

Aber sind Gurken zum Stillen nützlich? Junge Mütter nehmen das Thema Ernährung während des Stillens ernst, ausgenommen Allergene und Produkte mit nicht natürlichen Inhaltsstoffen und Konservierungsstoffen. Gurke scheint harmlos zu sein. Aber schauen wir es uns anders an..

Gurken für eine stillende Mutter bringen nur Vorteile, aber für ein Baby können sie große Probleme verursachen, insbesondere wenn es sich um Babys bis zu 4-5 Monaten handelt.

Kontraindikationen

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Verwendung von Gurken für HS. Ist es möglich oder nicht, während des Stillens Gurken zu essen? Überraschenderweise hat solch ein harmloses Gemüse eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Wenn die stillende Mutter dazu neigt, Steine ​​in den Nieren oder Gallengängen zu bilden;
  • Wenn Pyelonephritis (Entzündung der Nieren) in der akuten Phase;
  • Wenn in der Vergangenheit Gastritis, Enterokolitis oder andere chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und des Darms aufgetreten sind;
  • Wenn eine stillende Mutter hypertonisch ist.

In der Regel wissen Mütter, dass die Einschränkung der Ernährung auf die Krankheit zurückzuführen ist. Warten Sie daher in dieser Situation am besten, bis das Kind ein Jahr alt ist. In sehr jungen Jahren können die Symptome verschiedener Krankheiten verschwimmen, es ist auch schwieriger zu diagnostizieren und zu behandeln. Vererbung kann auch in einem frühen Alter auftreten. Daher ist es bei einem älteren Kind einfacher festzustellen, welche Art von Manifestation aufgetreten ist und ob es sich um Gurken während der Fütterung handelt.

Auf eine Notiz! Können eingelegte Gurken während des Stillens eines Kindes verwendet werden? Die Verwendung von eingelegten Essiggurken kann zu allergischen Reaktionen, Schwellungen und Hautausschlägen beim Baby, Verstopfung oder Durchfall, Angstzuständen, Tränenfluss und Koliken führen.

Kann ich während des Stillens Gurken essen oder nicht??

Die Basis dieses Gemüses ist 95% Wasser. Alles andere sind Ballaststoffe, Vitamine, gesunder Zucker, Proteine, Säuren, Pektin, Mineralien. Die Vorteile von Gurken liegen auf der Hand: Die Mikroflora und die Darmmotilität verbessern sich, die Nieren werden gereinigt und die Laktation nimmt zu. Ist es möglich, im ersten Monat während des Stillens frische Gurken zu essen? Aus einer kleinen Menge (genauer gesagt einem Teil oder einer Scheibe) Gurke, die Sie essen können, ohne das Kind zu schädigen, wird der oben erwähnte Nutzen nicht erzielt. Große Mengen, die sich positiv auf Ihren Körper auswirken, können beim Baby Durchfall verursachen. Und da sein Darm immer noch schwach ist, die Mikroflora instabil ist, kann sich Dysbiose zu einer Entzündung entwickeln.

Frische Gurken mit HB

Wie wirkt sich eine frische Gurke während des Stillens auf die Brustverdauung aus? Gurkensaft kann Bauchschmerzen, vermehrte Gasbildung, Fermentation, Koliken und sogar ein Ungleichgewicht in der Darmflora hervorrufen. Wenn die Verdauung nach 4-5 Monaten mit der Einführung der ersten Ergänzungsnahrungsmittel hergestellt ist, können Sie auch die Gurke probieren. Dies sollte jedoch in kleinen Portionen erfolgen, um die Reaktion des Neugeborenen zu verfolgen.

Ist es möglich, Gurken mit Hepatitis B

Essiggurken enthalten viele Elemente, aber beim Stillen ist es besser, nicht zu experimentieren, insbesondere kategorisch zu vermeiden, Essiggurken zu lagern. Hausgemachte Gurken können selten in kleinen Mengen gegessen werden und überwachen die Regelmäßigkeit und Qualität des Stuhls des Babys. Jedes Produkt sollte in den ersten Monaten des Stillens so natürlich wie möglich sein, und Gurken enthalten Salz und Gewürze, Knoblauch, der im Allgemeinen die Laktation hemmt.

Einführung in die Ernährung einer stillenden Mutter

Wie bei jedem neuen Produkt sollte das Einbringen von Gurken in die Nahrung während der Fütterung äußerst vorsichtig und in kleinen Portionen erfolgen. Für ein Kind kann solch ein harmloses Gemüse in den ersten Tagen und Monaten des Lebens zu Blähungen und Koliken führen.

Das Neugeborene passt sich der neuen Umgebung an, jedes hat seine eigene Immunität und die Besiedlungsrate von Sauermilchbakterien des Darms. In den ersten Lebensmonaten bildet sich im Magen und Darm eine gesunde Mikroflora.

Wann kann ich Gurken essen, während ich nicht stille, während ich stille? Wenn Sie feststellen, dass Ihr Baby nach dem Füttern mit Milch ruhig und zufrieden ist, beschränken Sie sich nicht auf eine Versuchszeit. Es ist besser, dies morgens zu tun, damit Sie tagsüber die Reaktion des Kindes sehen können. Versuchen Sie es nach ein paar Tagen erneut und beobachten Sie das Baby.

In welchen Fällen können Gurken beim Stillen nicht?

Der Hauptgrund, warum Sie während des Stillens keine Gurken in die Ernährung aufnehmen können, ist das geringe Alter des Kindes. Bis zu 4-5 Monate wird im Darm Mikroflora gebildet, der Verdauungsprozess wird aufgebaut. Wenn das Baby ab diesem Alter gut wächst und keine Bauchschmerzen hat. Wenn es richtig zunimmt, wird Sie der Kinderarzt höchstwahrscheinlich unterstützen - Sie können mit der Einführung von Gurken beginnen.

Wenn sich die Mutter aus physiologischen Gründen nicht auf Gurken beschränkt, ist es besser, sie morgens und nachmittags zu probieren, um die Reaktion der Krümel zu beobachten. Wenn sich der Stuhl des Babys nicht verändert hat, wenn er nicht launischer und unruhiger geworden ist, können Sie die Portion mindestens jeden zweiten Tag, vorzugsweise zwei, weiter erhöhen.

Wann kann ich während des Stillens Gurken essen, um keine Probleme statt Vorteile zu bekommen? Die Saisonalität von Gemüse ist dank Supermärkten bedingt geworden. Selbst mitten im Winter können Sie Gurken kaufen, die schön und saftig aussehen..

Merken! Im Hochwinter können Gurken nur in Gewächshäusern angebaut werden, was bedeutet, dass Nitrate und Chemikalien den Geschmack und das Aussehen von Gurken stark beeinflussen.

Eingelegte Essiggurken sind bei HS kategorisch kontraindiziert. Die Sache ist der Gehalt an Essig in großen Anteilen.

Eingelegte Gurken verlieren während der Konservierung einen erheblichen Teil der Nährstoffe. Und die Gewürze in der Salzlake (Meerrettich, roter Pfeffer), die das Baby in Milch fühlen wird. Er mag vor Hunger launisch sein, weil er den Geschmack von Milch nicht mag und ruhig darauf reagieren kann, aber später an Koliken leidet.

Welche Gurken zu wählen?

Im Herbst, Winter und frühen Frühling wächst Gemüse in unserer Region nur in Gewächshäusern oder kann importiert werden, wo es auch in anderen Klimazonen in Gewächshäusern angebaut wird. Dementsprechend wird auf Nitraten angebautes Gemüse nicht profitieren.

Es kommt vor, dass in der warmen Jahreszeit Gurken nicht aus dem Garten gesammelt werden und auch in Gewächshäusern wachsen. Die beste Option - essen Sie beim Stillen nur das Gemüse, an dessen Herkunft kein Zweifel besteht.

Gurkensalat Rezepte

Jede Mutter möchte ihrem Baby die nützlichsten Dinge geben, damit die Stillzeit so lange wie möglich dauert. Jemand hat nur ein paar Monate. Und vielleicht wird es nicht schwierig sein, sich in diesen 8-9 Wochen das Vergnügen zu nehmen, eine Gurke zu knirschen. Es ist kein Opfer für ein Kind..

Jemand Laktation dauert 6 Monate. Im Zeitraum von 5 bis 6 Monaten erhält das Baby die erste Fütterung. Allmählich schmeckt er eine Vielzahl von Produkten „nach Zähnen“: Müsli, Kartoffelpüree, Gemüse, Obst. Sie können sich nicht allzu viele Sorgen machen, dass er von einer halben Gurke verletzt wird, die seine Mutter gegessen hat. Immer noch sehenswert, aber das Risiko, dass das Baby an Koliken oder Blähungen leidet, ist nicht mehr groß.

Wenn das Baby ungefähr ein Jahr alt ist und das Stillen noch andauert, ist der Gesamtanteil der Muttermilch in der Ernährung des Babys viel geringer als in den ersten Monaten, als es seine vollständige Ernährung war. Sie können Gurken beim Stillen sicher verwenden, nicht nur in natürlicher Form, sondern auch in Salaten.

Wir haben einige nützliche Rezepte für stillende Mütter vorbereitet..

Griechischer Salat mit Feta-Käse

  • 1 geschälte Gurke,
  • 1 Tomate,
  • halb gelber Paprika,
  • einige Salatblätter,
  • mehrere gesteinigte Oliven,
  • Feta-Käse 100 Gramm.

Alles Gemüse und Käse würfeln, in Salatblätter geben, mit gehackten Oliven garnieren und mit Olivenöl würzen.

Omelettsalat

  • 1 geschälte Gurke,
  • 1 Ei Omelett,
  • mehrere Dillzweige,
  • einige Salatblätter,
  • Russischer Käse 50 Gramm.

Gurke und Käse in kleine Würfel schneiden, Salatblätter zerreißen, mit gehacktem Dill bestreuen. Backen Sie ein Omelett aus 1 Ei, Milch (das Volumen sollte dem Volumen des Eies entsprechen) und ½ Teelöffel Mehl. Gekühltes Omelett in dünne Streifen schneiden, mit vorbereiteten Zutaten mischen und mit Sauerrahmdressing (Sauerrahm, Salz, Zitronensaft) würzen..

Gurke ist ein nützliches und diätetisches Produkt, aber beim Stillen eines Babys sollte jede Mutter ihre Ernährung sorgfältig auswählen. weil Gurken können bei einem Baby Durchfall und Blähungen verursachen. Eine stillende Mutter sollte dieses Gemüse in den ersten sechs Lebensmonaten eines Neugeborenen aufgeben.

Gurken beim Stillen wann und was Sie können

Eine stillende Mutter braucht einen vollständigen Komplex aus Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen. Sie werden normalerweise durch den Verzehr von fettarmen Rindfleisch-, Puten- sowie Obst- und Gemüsesorten gewonnen. Mütter lehnen häufig Ballaststoffe ab, insbesondere rohe, aus Angst vor Blähungen bei ihren Babys, dem Auftreten von Koliken. Diese Produkte werden jedoch täglich auf dem Tisch benötigt. Wenn die ersten Früchte der Diät gebacken werden dürfen, wodurch das Risiko einer Diathese verringert wird, was ist dann mit Gemüse??

Einer der ersten, der anfing, frische Gurken zu essen. Dieses Produkt ist jedoch reich an Ballaststoffen, die Probleme mit dem Verdauungssystem des Babys und der arbeitenden Frau hervorrufen - eine Verletzung des Stuhls. Ist es also möglich, Gurken zu stillen??

Nützliche Eigenschaften von Gurken

In dieser Region angebaute saisonale Gurken enthalten maximal Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Es ist üblich, die vielfältigen vorteilhaften Eigenschaften dieses Gemüses hervorzuheben:

  • Sie enthalten Vitamine der B-Gruppe, die im interzellulären Stoffwechsel nicht austauschbar sind, wodurch das Nervensystem stabilisiert und plötzliche emotionale Ausbrüche ausgeglichen werden.
  • Sie sind reich an Ascorbinsäure, die das Immunsystem stärkt und als starkes Antioxidans wirkt. Darüber hinaus ist es an der Produktion von Bindegewebe beteiligt, was sich positiv auf den Hautzustand auswirkt. Dank Vitamin C verschwinden Dehnungsstreifen schneller aus dem Bauch.
  • Besteht aus Ballaststoffen, die die Verdauung verbessern und Verstopfung lindern.
  • Sie enthalten viele unersetzliche Spurenelemente, einschließlich Kalzium und Fluor, die für Knochen und Zähne notwendig sind, sowie Silizium, Eisen, Zink und Natrium. Besonders reich an Kalium. Frische Gurken während des Stillens bieten dem Körper unschätzbare Unterstützung: Stärkt den Herzmuskel, entfernt Wasser, lindert Schwellungen und reduziert den Druck.
  • Reich an Jod - ein Mineral, das für die normale Funktion der Schilddrüse sowie für die allgemeine körperliche Entwicklung des Babys notwendig ist.
  • Sie haben einen niedrigen Kaloriengehalt. Stillgurken begünstigen einen allmählichen Gewichtsverlust.
  • Die regelmäßige Verwendung dieses Gemüses normalisiert den Stoffwechsel und trägt zu einer besseren Aufnahme von Eiweiß und Eisen bei. Kein Wunder, dass die Gurke als ideale Beilage für Fleisch gilt.
  • Die Fülle an Wasser hilft, die Nieren zu reinigen, Giftstoffe und Stoffwechselrückstände zu entfernen..
  • Sie enthalten Weinsäure, die am Stoffwechsel von Kohlenhydraten beteiligt ist und die Umwandlung von Zucker in Fettmoleküle verlangsamt. Es hilft Müttern, schlank zu bleiben.

Ist es möglich, während des Stillens Gurken zu essen?

Es ist bekannt, dass im ersten Monat des Neugeborenen die Bildung des Verdauungssystems beginnt; Wenn er stillt, ist es mit frischem Gemüse die Zeit wert. Normalerweise beginnt ihre Aufnahme mit 4-5 Monaten.

Frische Gurken zur stillenden Mutter

Trotz der Tatsache, dass dieses Gemüse unglaublich nützlich ist, sollte es in übermäßigen Mengen nicht unmittelbar nach der Geburt des Babys verwendet werden. Warum können nicht Gurken für Babys gestillt werden? Experten sagen, dass die frühe Einbeziehung von frischem Gemüse sicherlich Koliken, Blähungen und Gase hervorrufen wird. Die entstehende Darmflora des kleinen Mannes ist für solche Produkte noch nicht bereit.

Bereits ab dem vierten Monat können einer stillenden Mutter Gurken verabreicht werden, da sich die Verdauung des Babys spürbar verbessert und stabiler wird. Missbrauchen Sie das frische Produkt jedoch nicht. Eine Gurke pro Tag ist genug.

Bei der Einführung frischer Gurken in das Tagesmenü einer stillenden Mutter ist es äußerst wichtig, ein Gefühl der Proportionen zu beachten. Sie können sie vor dem Abendessen essen, so dass Sie den ganzen Tag über ruhig die Reaktion des Babys überwachen können. Wenn keine Koliken oder Blähungen vorhanden sind, kann dieses Produkt sicher auf dem Tisch liegen bleiben..

Von großer Bedeutung ist die Qualität des Gemüses. Die beste Wahl sind handgemachte saisonale Produkte. Es ist unbedingt erforderlich, die Haut von gekauften Gemüsen abzuziehen, da diese das Maximum an Substanzen enthalten, die für Mutter und Kind schädlich sind.

Ist es möglich, Gurken beim Stillen zu salzen und einzulegen

Diese Frage ist selbst für Spezialisten ziemlich kompliziert. Ist es also möglich, Gurken auf dem GV zu essen? Einige sprechen von der Zulässigkeit einer solchen Einführung, während andere kategorisch gegen die Nutzlosigkeit der Ernährung und den übermäßigen Salzgehalt sind.

Die meisten Ärzte sind sich jedoch einig, dass gesalzene Gurken zum Stillen sehr nützlich sind. Auf dem Tisch sollte er jedoch nicht oft und besser als Teil einer leichten Suppe anwesend sein. Dieses Produkt sollte sparsam eingenommen werden, um beim Kind keine Verdauungsprobleme zu verursachen: Blähungen, Verdauungsstörungen, Koliken. Essen Sie zuerst eine kleine Portion Gurken - etwa ¼ Teil des Gemüses. Tagsüber überwachen sie die Reaktion des Babys. Wenn es keine Probleme gibt, tritt der Ausschlag nicht auf, nach ein paar Tagen essen sie bereits die Hälfte, dann ¾, dann ein ganzes Gemüse.

Selbst wenn im ersten Monat keine Reaktion mit HS erfolgt, sind Gurken kategorisch unmöglich. Dies ist sowohl für das Baby als auch für die Mutter schädlich. Bei dem Baby ist der Magen-Darm-Trakt noch nicht etabliert, und bei der Mutter hatte sie keine Zeit, sich von der Geburt zu erholen.

So können Gurken laktiert werden - einige Wochen nach der Geburt des Kindes und streng in moderaten Dosierungen. In diesem Fall nicht vergessen, ein Überschuss an Salz verursacht das Auftreten von Ödemen, erhöhten Druck. Es wird nicht empfohlen, sich auf sie einzulassen.

Es ist immer noch wichtig, über eingelegte Gurken mit HS zu sprechen. Diese Methode zur Ernte von grünem Gemüse impliziert die Verwendung von nicht nur Salz, sondern auch Essig. Letzteres ist während der Stillzeit nicht wünschenswert. Darüber hinaus enthält wärmebehandeltes Gemüse ein Minimum an nützlichen Bestandteilen, die für Mutter und Kind erforderlich sind. Ärzte sagen: "Sie können eingelegte Gurken erst nach einem Jahr zu Ihrem Menü hinzufügen." Es ist sehr wünschenswert, dass zu diesem Zeitpunkt der Laktationsprozess reduziert oder vollständig gestoppt wird.

Über die Regeln und Regeln für die Stillzeit

In den ersten paar Monaten sind frische Gurken beim Stillen nicht erwünscht, dann werden sie sicherlich in das Tagesmenü aufgenommen, um Vitaminmangel, Stuhlprobleme und Übergewicht zu vermeiden. Die Hauptsache ist Vernünftigkeit beim Essen. Wenn Sie also sofort ein Kilogramm frisches Gemüse essen, ist dies sowohl für Mutter als auch für Baby schlecht. Der Rest der Mütter hält sich an einfache Regeln für die Einführung neuer Fütterungen..

Vor dem Mittagessen wird ein neues Produkt gegessen, damit Sie den ganzen Tag über keine unerwünschte Reaktion des Verdauungstrakts des Babys verpassen und rechtzeitig reagieren können. Wenn Sie abends frisches Gemüse essen, ist die Wahrscheinlichkeit einer unruhigen Nacht mit endlosem Aufstehen und Reisekrankheit des schluchzenden Babys wahrscheinlich.
Der erste Teil eines neuen Produkts hat normalerweise ein geringes Volumen - etwa ein Viertel oder die Hälfte einer Gurke.
Machen Sie dann eine Pause und schauen Sie sich das Wohlergehen des Kindes genau an. In Abwesenheit von Angstzuständen, Hautausschlag, übermäßiger Gasbildung wird der Verzehr von Gemüse wieder aufgenommen, wodurch das Volumen allmählich erhöht wird.
Parallel zur Einführung der Gurke sollten Sie keine anderen neuen Produkte verwenden, um bei Auftreten einer negativen Reaktion des Verdauungstrakts des Babys die wahre Ursache der Besorgnis genau zu verstehen.
Das Intervall zwischen der Einführung neuer Produkte beträgt normalerweise zwei Tage.

Übermäßiger Verzehr von Gemüse ist trotz seiner hervorragenden Verträglichkeit kontraindiziert. Die Maßnahme ist in allem wichtig.
Es ist strengstens verboten, Gemüse auf nüchternen Magen zu essen und es mit viel Flüssigkeit zu trinken. Großes Risiko, Durchfall zu entwickeln.
Einige Mütter führen mangels Allergien bei Kindern und guter Gesundheit nach dem ersten Monat Gurken in die Ernährung ein. Ärzte raten jedoch, dies um mindestens 4 Monate zu verschieben, bis die Kolik aufhört.

Wenn das Experiment mit der Einführung von Gemüse nicht erfolgreich war, seien Sie nicht verärgert. Das Verdauungssystem des Babys entwickelt sich jeden Tag. Nach einigen Wochen kann das Experiment wiederholt werden..

Sie müssen sich nicht mit salzigem, eingelegtem Gemüse beeilen. Ab dem fünften Monat ist es der stillenden Mutter bereits möglich, Gurken zu essen, aber das Risiko ist es nicht wert. Trotzdem ist es besser, das gekaufte Gemüse zunächst abzulehnen. Am nützlichsten - von Hand angebaut und geerntet, ohne Verwendung von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und viel Essig.

Frisches Gemüse sollte eine vollständige Schale haben, ohne Schnitte und Risse, durch die Krankheitserreger eindringen.

Abschließend sollte gesagt werden, dass eine junge Mutter versuchen sollte, ihre Ernährung so weit wie möglich zu diversifizieren, insbesondere nach sechs Monaten ab dem Geburtsdatum. Obst und Gemüse sind unerlässlich. Wenn es also keine negative Reaktion auf die Einführung von Gurken gibt, sind sie eine der ersten, die in die tägliche Ernährung einer jungen Mutter aufgenommen werden.

Ist es möglich, frisch und Gurken zur stillenden Mutter

Wenn jede Mutter über die Vorteile der Muttermilch für das Baby nachdenkt, versteht sie, dass sie auf die Verwendung vieler Produkte verzichten muss. Aber manchmal fallen völlig scheinbar sichere Zutaten, einschließlich Gurken, die nach Ansicht vieler nur Wasser enthalten, unter das Verbot. Aber sind einer jungen Mutter alle Feinheiten eines so vertrauten Produkts bekannt? In welchen Fällen kann ich während des Stillens keine Gurken verwenden und in welcher Form kann ich? Hier sind die Fragen, die eine stillende Mutter dem Arzt in kontroversen Situationen über die Vorteile bestimmter Gerichte stellen sollte.

Nützliche Eigenschaften von Gurken

Wie jedes Gemüse enthalten Gurken Ballaststoffe, die der Körper benötigt, um die Verdauung zu verbessern. Darüber hinaus sind andere vorteilhafte Eigenschaften von Gurken zu erwähnen. Neben Wasser und den bereits erwähnten Ballaststoffen helfen frische Gurken während des Stillens dabei, das Niveau zu füllen:

Gurken normalisieren den Cholesterinspiegel, entfernen Toxine und Toxine und helfen beim Abnehmen. Darüber hinaus stellt ein frisches, knuspriges Gemüse dank des darin enthaltenen Zinks und Siliziums die Elastizität und das Aussehen der Haut wieder her, und Sie können häufig von seinen antioxidativen Eigenschaften hören. Während der Stillzeit werden Gurken auch verwendet, um Jod wieder aufzufüllen, das für das reibungslose Funktionieren der Schilddrüse sowie für die Entwicklung des Babys und seiner körperlichen Aktivität erforderlich ist. In Gurken enthaltene Vitamine der Gruppe B sind aktiv an der Arbeit des Nervensystems beteiligt und stabilisieren den emotionalen Zustand einer Frau, der während der Stillzeit äußerst wichtig ist.

Es ist besonders nützlich, kleine, junge Gurken zu essen - sie haben eine hohe Konzentration an Vitamin C, was die geschwächte Immunität einer stillenden Mutter positiv beeinflusst, als gutes Antioxidans dient und auch die gestreckte Haut nach der Geburt strafft.

Wie bei allen gesunden Lebensmitteln ist es wichtig, Gurken kompetent mit anderen Lebensmitteln zu kombinieren. Wenn Sie beispielsweise frische Gurken mit Fleisch essen, wird die beste Aufnahme von Protein und Eisen erzielt, und die Belastung des Verdauungstrakts nimmt ab.

Salzgurken

Im Gegensatz zu vielen Konserven verlieren Gurken beim Salzen ihre vorteilhaften Eigenschaften nicht wesentlich. Für eine stillende Frau sind eingelegte oder eingelegte Gurken nicht kontraindiziert, aber es gibt nur eine begrenzte Anzahl von ihnen. Da Lebensmittelzutaten in den Körper des Babys gelangen und bei Neugeborenen häufig Darmkoliken hervorrufen können. Um ein solches Produkt in das Menü einer stillenden Mutter aufzunehmen, müssen Sie ein wenig zum Hauptgericht hinzufügen. Und schauen Sie nach dem Essen genau auf die Reaktion des Babys. Wenn es keine negativen Symptome gibt, können in Zukunft mehrmals pro Woche eingelegte oder eingelegte Gurken gegessen werden, ohne die Gesundheit von Mutter und Kind zu beeinträchtigen.

Soll ich Gurken für die Stillzeit verwenden

Egal wie lecker die Gurken sind, eine stillende Mutter sollte sich daran erinnern, dass Salz die Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper verhindert. Eingelegte Gurken sollten auch besser auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Verwenden Sie sie auf keinen Fall im ersten Monat nach der Geburt des Babys. Dann können Sie ein paar Scheiben probieren, aber es ist besser, eine nützlichere Alternative zu eingelegten Gurken mit Essig zu finden.

Frische Gurken sind für Mütter möglicherweise auch nicht immer nützlich - Sie sollten kein im Ausland oder im Winter angebautes Gewächshausgemüse essen. Aufgrund der darin enthaltenen Nitrate können sie kaum als nützlich bezeichnet werden. Daher ist es besser, wenn die auf dem Tisch servierten Gurken im Sommerhaus selbst angebaut werden.

Einfluss auf den Körper des Babys

Die Verwendung von Gurken während der Fütterung kann das Baby auf zwei Arten beeinflussen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass nützliche Elemente auf das Baby übertragen werden, gibt es auch den gegenteiligen Effekt. Mit einem Überschuss an grünem Gemüse im Menü einer stillenden Mutter erscheint das Baby aufgebläht und kolikartig. Eine Gurkendiät in den ersten Lebensmonaten kann eine erhöhte Gasbildung hervorrufen und beim Säugling eine Fermentation im Verdauungstrakt verursachen. Gleichzeitig normalisiert ein mäßiger Gurkenkonsum das Verdauungssystem und führt zu einer leichten Abführwirkung, wodurch mehrere Gurkenscheiben bei Verstopfung helfen.

Im Allgemeinen verbietet niemand einer stillenden Frau, Gurken in verschiedenen Erscheinungsformen zu essen, aber in allem, was Sie brauchen, um die Maßnahme zu kennen. Wenn Sie Gurken essen, ist es besser frisch und jung. Ein Crunch mit salzigen Essiggurken ist nach der ersten Fütterung des Babys besser. Das Produkt tut also mehr für das Baby und die Mutter als schadet. Gleichzeitig lohnt es sich, wie bei allen neuen Produkten schrittweise eine nützliche Zutat einzuführen. Es ist ratsam, morgens und abends Gurken zum Essen hinzuzufügen, um das Verhalten des Kindes und seine Gesundheit zu beobachten.

Frische Gurken stillen

Die Meinungen von Experten darüber, ob es möglich ist, während des Stillens Gurken zu essen, sind unterschiedlich. Einige argumentieren, dass dieses Produkt sowohl für das Baby als auch für die Mutter völlig sicher ist, da es eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen enthält, während andere im Gegenteil alle davon überzeugen, dass dieses Gemüse für das Baby gefährlich ist, da es Koliken verursacht im Magen und Blähungen. Also, wem soll man glauben? Kann man sie mit HS essen oder nicht? Lassen Sie uns versuchen, gemeinsam mit Ihnen umzugehen.

Gurke ist ein äußerst gesundes Gemüse, das reich an Vitaminen ist, aber stillende Mütter sollten es mit großer Sorgfalt verwenden

Nutzen und Schaden

Wahrscheinlich wird niemand argumentieren, dass Gurken sehr nützlich sind. Sie enthalten eine große Menge an Mineralien und Vitaminen, die für das normale Funktionieren des Körpers notwendig sind. Hier sind einige davon:

Und dies ist nur ein kleiner Teil aller Vitamine und Mineralien, die in Gurken enthalten sind. Darüber hinaus sind sie ein ausgezeichnetes Diuretikum, das bei der Reinigung der Nieren hilft. Auch die häufige Verwendung von Gurken verringert die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Erkrankungen der Schilddrüse, trägt zur Verbesserung des Verdauungssystems bei und normalisiert den Blutdruck. Zweifellos der große Nutzen von ihnen.

Aber wie sich ihre Verwendung auf den Körper des Neugeborenen auswirkt, weil sein Verdauungssystem immer noch unvollkommen ist?

Bei der Frage, ob es möglich ist, Gurken während des Stillens zu verwenden, wird alles individuell entschieden

Gurken mit Hepatitis B - möglich oder nicht?

In den ersten Monaten braucht das Baby Muttermilch. Es ist nicht nur die Hauptprodukte in seinem Leben. Dies ist die Quelle seiner Gesundheit, da es hilft, Vitamine und Mineralien im Körper wieder aufzufüllen und die Immunität zu erhöhen. Und seine Qualität hängt direkt davon ab, was die Mutter isst..

Gurken sind natürlich nützliches Gemüse, nur haben sie einen relativen Nachteil - die Fähigkeit, den Darm zu reinigen. Für einen Erwachsenen ist dies ein großes Plus, da der Rhythmus unseres Lebens es uns oft nicht erlaubt, richtig zu essen, weshalb die meisten Menschen an Verstopfung leiden. Aber für das Baby ist eine solche Gurkenfähigkeit kein Vorteil.

In den ersten drei Monaten leiden die meisten Neugeborenen unter ständiger Gasbildung und Koliken, die durch Milchfermentation im Darm verursacht werden. Und Gurken erhöhen nur die Qual von Säuglingen. Koliken, Blähungen, Gase, Dysbakteriose - all dies kann eine Folge der Verwendung von Gurken durch meine Mutter während der HB sein.

Aber was ist, wenn das Baby zusätzliche Vitamine und Mineralien für die normale Entwicklung benötigt und Gurken das Gemüse sind, das reich an ihnen ist? Alles ist sehr einfach: Niemand zwingt eine junge Mutter, sie vollständig von der Diät auszuschließen. Wenn Sie sich die Liste der „verbotenen“ Produkte ansehen, können Sie zu dem Schluss kommen, dass einer Frau, die ein Kind stillt, nur Wasser erlaubt ist. Aber woher kommen dann die nützlichen Substanzen in der Milch??

Die Antwort ist einfach: Am wenigsten hören und beobachten Sie die Reaktion des Körpers des Babys auf ein bestimmtes Produkt. Und Gurken sind keine Ausnahme.

Wenn Ihr Kind nicht an Blähungen und Koliken leidet, können Sie einige Wochen nach der Geburt versuchen, Gurken in Ihre Ernährung aufzunehmen. Natürlich müssen Sie dies schrittweise tun.

Die erste kleine Portion sollte morgens gegessen werden und dann die Reaktion des Babys den ganzen Tag über überwachen. Dann am nächsten Morgen wieder Gurken essen, nur in größeren Mengen. Wenn sich das Baby während all dieser zwei Tage gut fühlt, sein Magen nicht schmerzt und es keinen Durchfall gibt, kann die Mutter eines solchen Kindes Gurken in unbegrenzten Mengen essen.

Aber was die Kinder betrifft, die immer noch von Koliken und Blähungen gequält werden, sollten Sie etwas warten. Es ist notwendig, der stillenden Mutter Gurken vorzustellen, wenn diese Probleme mit dem Bauch vollständig verschwinden. Dies geschieht in der Regel im 4. oder 5. Monat. Es lohnt sich aber auch, das Produkt schrittweise einzuführen und ständig die Reaktion des Körpers auf die Krümel zu beobachten.

Wenn Sie anfangen, Gurken während der Bildung von Koliken und Blähungen beim Baby zu verwenden, wird sich das Baby noch unwohl fühlen. Wenn Sie Babys jedoch Medikamente geben und diese dem Baby helfen, Bauchschmerzen loszuwerden, können Sie versuchen, Gurken schrittweise in Ihre Ernährung aufzunehmen. Nur dies muss in sehr kleinen Mengen erfolgen, nicht mehr als ein Gemüse pro Tag. Und es ist ratsam, es auch morgens zu essen und den Zustand des Babys sorgfältig zu überwachen.

Wenn Sie hören, dass das Essen von Gurken während des Stillens ausgeschlossen ist, beachten Sie daher, dass dies nicht der Fall ist. Und jetzt können Sie sich erklären, warum!

Kann eine stillende Mutter Gurken essen: Regeln und Normen für das Stillen?

Gurken sind eines der häufigsten und beliebtesten Gemüsesorten. Sie werden zur Zubereitung von Salaten, Suppen und Snacks verwendet. Gemüse in frischer, gesalzener, eingelegter Form verzehrt.

Viele Frauen vor der Geburt haben dieses Produkt in das Tagesmenü aufgenommen. Während der Stillzeit müssen Sie jedoch bestimmte Einschränkungen für die Ernährung einhalten, um das Baby nicht zu schädigen.

Daher lohnt es sich herauszufinden, ob Gurken zum Stillen nützlich sind, wann und wie sie in Ihre Ernährung aufgenommen werden können..

Nutzen und möglicher Schaden

Gurken bestehen zu 95-97% aus Wasser. Die restlichen 3-5% sind Vitamine und Mineralien. Ist in diesem Gemüse: Natrium, Phosphor, Kalium, Magnesium, Kalzium, Chlor, Jod usw..

Es gibt Vitamine der Gruppen B, A, E, PP, C. Natürlich sind solche Substanzen in Gurken zu wenig, um die tägliche Norm abzudecken. Aber als Zusatz zu einer vollständigen Diät wird dieses Gemüse nützlich sein. Genug von Gurken und Ballaststoffen.

Die Zusammensetzung der Gurken bestimmt das Vorhandensein solcher nützlichen Eigenschaften:

  • Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit;
  • Warnung vor Vitaminmangel;
  • Verbesserung des Zustands von Arteriolen, Reinigung von Cholesterinplaques;
  • Normalisierung des Herzens;
  • Entfernung von Salzen aus den Gelenken;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • Durst stillen;
  • Reinigung des Körpers von freien Radikalen;
  • Entfernung von Sand aus den Nieren;
  • Normalisierung des Darmtraktes;
  • Verbesserung der Blutqualität.

Aber nicht alle Menschen können von Gurken profitieren. Zum Beispiel sollten Sie sie nicht für diejenigen verwenden, bei denen Nephritis, Urolithiasis oder Nierenversagen diagnostiziert werden. Um die Verwendung von Gurken (insbesondere gesalzen und eingelegt) einzuschränken, empfehlen Ärzte Bluthochdruck.

Trotz der Tatsache, dass dieses Gemüse für Blutgefäße und Myokard nützlich ist, erhöht es die auf sie ausgeübte Belastung. Es ist besser, auf Gurken mit Kolitis, hypersekretorischer Gastritis, Magen-Darm-Geschwüren, Enterokolitis und Darmdyspepsie zu verzichten.

Kann eine stillende Mutter Gurken essen??

Daher sollten Sie bei der Auswahl der Gerichte darauf achten, die Krümel nicht zu beschädigen. Es ist eindeutig festzustellen, ob Gurken gestillt werden können, es besteht keine Möglichkeit, da die Qualität der Sorte und die Art des Gemüseverzehrs, das Alter des Babys und die allgemeine Gesundheit der Mutter berücksichtigt werden müssen.

Frisch

Eine Frau sollte im ersten Monat nach der Geburt beim Stillen keine frischen Gurken essen. Diese Einschränkung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Gurken bei einem Kind Blähungen und Stuhlverstimmungen verursachen können. Darüber hinaus sind die ersten 30 Tage für das Baby eine Anpassungsphase.

Um diesen Prozess erfolgreich zu gestalten, ist es für Mütter besser, keine neuen Produkte in ihre Ernährung aufzunehmen, sondern ein Menü mit leichten und hypoallergenen Gerichten zusammenzustellen. Sie können frische Gurken für 2-4 Monate nach der Geburt auf die Speisekarte setzen, wobei Sie jedoch den Zustand des Babys berücksichtigen.

Wenn das Baby nicht an Blähungen leidet, lohnt es sich, dieses Gemüse im zweiten Monat seines Lebens zu probieren. Wenn das Kind von Koliken gequält wird, müssen Sie warten, bis sein Verdauungssystem stärker wird und sich mehr Gas bildet.

Es ist besser, saisonales Gemüse zu wählen, das auf natürliche Weise auf offenem Boden angebaut wird. Es lohnt sich, auf Gewächshaus und importierte Gurken zu verzichten.

Es ist ratsam, die Ernte aus Ihrem eigenen Garten zu bevorzugen. Sie können sich auf die Qualität und Sicherheit eines solchen Produkts verlassen. Diejenigen, die Gemüse zum Verkauf anbauen, verwenden normalerweise verschiedene chemische Düngemittel, Nitrate. Ein solches Produkt kommt einer stillenden Frau nicht zugute, es kann zu Vergiftungen und zur Entwicklung einer allergischen Reaktion bei einem Kind führen.

Gesalzen

Eingelegte Gurken sind in ihrer Nützlichkeit frischen nicht unterlegen. Sie steigern den Appetit, normalisieren die Verdauung. Es ist besser, während der Stillzeit keine Gurkenkonserven für eine Frau zu konsumieren, bis das Kind 4-5 Monate alt ist.

Tatsache ist, dass in ihrer Zubereitung Gewürze, Gewürze, Zitronensäure, Essig verwendet werden.

Diese Komponenten können das empfindliche Verdauungssystem von Krümeln negativ beeinflussen: Blähungen, Stuhlverstimmung, Entzündungen des Magens und des Darms, Allergien. Übermäßiger Verzehr von Essiggurken durch die Mutter kann das Auftreten von erhöhter Nervosität und Durst beim Baby hervorrufen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass Gewürze dazu neigen, den Geschmack von Milch zu verändern. Infolgedessen kann das Baby die Brust verweigern.

Eingelegte Gurken sind wegen überschüssigen Salzes ebenfalls unerwünscht. Viele Frauen nach der Geburt sind übergewichtig und neigen daher dazu, sich so schnell wie möglich in Form zu bringen. Essiggurken verhindern dies, indem sie Wasser zurückhalten. Darüber hinaus verursacht Salziges Durst. Aufgrund vieler Anstrengungen gelingt es einer jungen Mutter nicht immer, den Bedarf des Körpers an einer Portion Flüssigkeit rechtzeitig zu befriedigen.

Regeln und Vorschriften für die Verwendung

Eine stillende Frau sollte Gurken sorgfältig in die Ernährung einführen. Das erste Mal sollten Sie morgens den dritten Teil eines kleinen Gemüses essen. Dann sollten Sie innerhalb von 12 bis 24 Stunden Ihr Wohlbefinden und das Kind überwachen.

Wenn das Baby Gasbildung, Koliken, Hautausschlag am Körper oder gebrochenen Stuhl hat, ist es besser, mehr Gurken zu essen.

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie das Gemüse weiter essen und das Volumen einer einzelnen Portion schrittweise erhöhen. Es ist wichtig, dieses Produkt nicht zu missbrauchen. Ärzte erlauben einer stillenden Frau, alle 2-3 Tage 1-2 mittelgroße Gurken zuzulassen.

Nützliche Rezepte

Es gibt viele verschiedene Gerichte, die Gurken enthalten. Eine stillende Frau kann sie frisch mit Brei essen oder etwas Leckeres daraus kochen. Die folgende Tabelle zeigt nützliche Rezepte, die auf dieser Zutat basieren..

Name des GerichtsZutatenKochalgorithmus
Griechischer Salat
  • weicher fettarmer Quark;
  • Gurke;
  • Basilikum;
  • gelbe Tomate;
  • Olivenöl;
  • glockengrüner Pfeffer;
  • grüne Salatblätter;
  • Salz-
Alle Zutaten mahlen, in einer Schüssel vermischen und mischen. Mit Öl und Salz füllen. Dieser Salat eignet sich zum Mittag- oder Abendessen.
Leichter Salat
  • Kartoffeln;
  • Putenfilet;
  • frische Gurken;
  • Grün;
  • Naturjoghurt;
  • Salz-
Geflügel und Kartoffeln kochen. Gurken in kleine Stücke geschnitten. Naturjoghurt hinzufügen, Salz hinzufügen und mischen. Mit Kräutern bestreuen.
Gurken-Sauerrahm-Salat
  • Gurken
  • fettarme saure Sahne;
  • Salz;
  • Dill;
  • Petersilie
Die Gurken in dünne Scheiben schneiden. Grüns mahlen. Kombinieren Sie die Zutaten und würzen Sie mit saurer Sahne. Salz nach Geschmack. Gründlich umrühren.
Olivier Salat
  • Karotte;
  • Ei;
  • Hähnchenfilet;
  • Gurken
  • Kartoffel;
  • fettarme saure Sahne;
  • Zwiebel;
  • Salz-
Karotten, Kartoffeln, Eier und Geflügelfilet kochen, bis sie gekocht sind. Alle Zutaten in kleine Würfel schneiden, salzen und mit saurer Sahne würzen. Gründlich umrühren.
Okroshka
  • natürlicher fettarmer Kefir;
  • Gurken
  • Grün;
  • Kartoffel;
  • ein Stück mageres Rindfleisch;
  • Schnittlauch;
  • Eier
  • Salz-
Kartoffeln und Eier kochen, in Würfel schneiden. Zwiebeln, Gurken, Gemüse mahlen. Kochen Sie das Rindfleisch bis es gekocht ist und schneiden Sie es in kleine Stücke. Alle Komponenten mischen, salzen, mischen und Kefir mit Wasser gießen. Okroshka ist eine ideale Option für ein sommerliches Mittag- oder Abendessen.
Essiggurke
  • fettarme Rind- oder Hühnerbrühe;
  • Gurkengurke;
  • leicht gesalzene Gurken;
  • Perlgerste;
  • Kartoffeln;
  • Pflanzenfett;
  • Zwiebel;
  • Karotte;
  • frisches Grün;
  • Salz-
Spülen Sie das Getreide aus und gießen Sie es 40 Minuten lang mit kaltem Wasser. Die Karotten mit Zwiebeln hacken, Pflanzenöl hinzufügen und zart köcheln lassen. Kochen Sie die Fleischbrühe und fügen Sie Salzlake und Gerste hinzu. Wenn das Getreide weich ist, tauchen Sie die gewürfelten Kartoffeln und die gedünsteten Karotten mit Zwiebeln. Kochen, bis die Knollen gekocht sind. Dann lassen Sie fein gehackte Gurken, Gemüse fallen.

Ähnliche Videos

Welches Gemüse kann eine stillende Mutter essen? Antworten im Video:

So enthalten Gurken Vitamine und Mineralien. Sie sind nützlich für eine stillende Frau und ihr Baby. Sie sollten jedoch in die Ernährung aufgenommen werden, wenn das Baby aufgrund der Unterentwicklung des Verdauungssystems an Koliken leidet. Aus Gurken können Sie eine Suppe, einen Salat oder eine Vorspeise kochen. Es ist wichtig, die Verwendungsrate zu kennen und das Gemüse richtig in die Ernährung aufzunehmen.

Können der stillenden Mutter frische, gesalzene und eingelegte Gurken gegeben werden??

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überwacht, um die bestmögliche Genauigkeit und Übereinstimmung mit den Fakten sicherzustellen..

Wir haben strenge Regeln für die Auswahl von Informationsquellen und verweisen nur auf seriöse Websites, akademische Forschungsinstitute und, wenn möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind..

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Ein Lebensmittelgeschäft für eine stillende Mutter sollte so ausgewählt werden, dass es den Körper mit den notwendigen Substanzen auffüllt, die Laktation stimuliert und die normale Verdauung des Babys unterstützt. Wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind, wird die Milch weniger oder ausreichend, aber von schlechter Qualität. Wie wirken sich die beliebtesten Gemüsegurken auf den Prozess aus? Welche Stillzeit kann Gurken für stillende Mutter?

Ist es möglich, Mutter Gurken und Tomaten zu stillen?

Bevor Mütter rohes Gemüse in die Ernährung aufnehmen, interessieren sie sich für das beliebteste - Gurken und Tomaten. Immerhin wirkt sich gegessenes Gemüse noch aktiver auf das Kind aus als auf die Mutter. Wenn zum Beispiel frische Gurken als Diuretikum wirken, uriniert das Kind auch häufiger. Infolgedessen kann sich sein Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht ändern. Und Substanzen, die Tomaten eine leuchtende Farbe verleihen, gefährden Allergien für das Baby. Ist es möglich, Mutter Gurken und Tomaten zu stillen?

  • Gurken bestehen zu 90% aus Wasser, der "trockene Rückstand" besteht aus Vitaminen, Spurenelementen. In jungem Gemüse gibt es mehr Wasser, in reifem Gemüse sammeln sich Pektine und Ballaststoffe an. Junge wirken als Diuretikum, alte sind nützlich bei Verstopfung. Grün zeigt ein minimales Allergierisiko an..

Tomaten bestehen aus ähnlichen Bestandteilen; Der Hauptunterschied zu Gurken ist das Vorhandensein von Zitronen- und Äpfelsäure in den Früchten. Die reichhaltige Mineralzusammensetzung macht Tomaten besonders nützlich bei Stoffwechselstörungen, Erkrankungen der Blutgefäße, des Herzens, der Nieren und der Gelenke.

Ob Gurken für eine stillende Mutter sein können oder nicht, ist schwer zu sagen. Es hängt alles von der Reaktion des Babys ab. Wenn die kleine Portion, die die Mutter morgens tagsüber zu sich nimmt, beim Baby keine Koliken oder Allergien hervorruft, sollte das Gemüse auf der Tageskarte stehen.

Die Menge des verzehrten Gemüses wird schrittweise erhöht: bis zu 2 - 3 Gurken und eine kleine Tomate. Dies ist das Maximum, da das in Tomaten enthaltene rote Pigment in einer größeren Dosis eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Ist es möglich, Mutter Gurken zu stillen?

Wir nennen hausgemachte Zubereitungen von Gemüse gewöhnlich „Gurken“, ohne darüber nachzudenken, wie viel Salz sie tatsächlich enthalten. Und obwohl es kein Leben ohne Salz gibt (es ist kein Zufall, dass Blut einen salzigen Geschmack hat), kann übermäßiger Salzkonsum nicht als gesunde Gewohnheit erkannt werden. Daher ist die vernünftige Frage, ob es für stillende Muttergurken möglich ist?

  • Richtig gesalzene Gurken für den Winter bewahren nicht nur die Nützlichkeit von Frisch, sondern erwerben auch neue nützliche Eigenschaften.

Insbesondere dank Milchsäure verbessern sie die Verdauung, und eine erhöhte Menge an Ballaststoffen und nützlichen Bakterien hilft, Kolitis und Blähungen zu beseitigen. Der einzige Nachteil, der die Gurken einer stillenden Mutter in Frage stellt oder nicht, ist die Fülle an Salz, das als Konservierungsmittel wirkt.

  • Die derzeitige Ansicht, dass Milch aus Gurken dicker gemacht wird, ist nicht bewiesen. Salz hält Flüssigkeit zurück, verringert die Produktion und Qualität der Muttermilch und beginnt daher zu fehlen, und das Baby ist unterernährt.

Wenn eine Mutter ohne Gurken unerträglich ist, ist es keine Option, mehr zu trinken: Salz bindet immer noch Wasser. Um normale Stoffwechselprozesse aufrechtzuerhalten, besteht der einzige Ausweg darin, den Rest der Nahrung zu untersalzen. Somit kann die Mutter keine Gurken ablehnen, und das Baby bleibt nicht hungrig.

Ist es möglich, Gurken zur stillenden Mutter zu salzen?

Gesalzene Gurken, wie Gurken zur kurzfristigen Lagerung genannt werden, enthalten trotz des Namens viel Salz. Auf jeden Fall reicht es für die gebärende Frau aus zu denken: Sie können der stillenden Mutter leicht gesalzene Gurken geben, zumindest ein wenig oder absolut nicht?

  • Alles Nützliche, das reich an frischem Gemüse ist, ist aufgrund seiner kurzen Lagerung in gesalzenem Gemüse enthalten. Knusprige Gurken haben den Vorteil, dass sie appetitlich riechen, zur Sekretion von Magensaft beitragen und den Körper mit Vitaminen und Mineralien anreichern, die schnell aufgenommen werden. Und am wichtigsten ist, dass sie keinen schädlichen Essig enthalten, da die beim Salzen gebildete natürliche Milchsäure ein Konservierungsmittel ist.

Alle Gurken, einschließlich Gurken, binden jedoch Wasser und provozieren Agalaktie - eine vollständige Blockade der Muttermilchproduktion. Daher sind sie im Menü einer stillenden Mutter zunächst unerwünscht. Verwandte müssen zusammen mit ihr die Ernährung kontrollieren und solche Lebensmittel meiden. Gesalzene Gurken können während der Schwangerschaft gegessen und nach starker Geburt des Babys oder nach Beendigung der Stillzeit wieder auf den Tisch gebracht werden.

Als Trostpreis kann es sich eine Frau leisten, ein paar Schluck Essigsole zu trinken, um den Appetit und die Geschmacksvielfalt zu steigern. Es wird aufgrund der Sättigung mit Kalium, enzymatischen Substanzen und ätherischen Ölen, die reich an Marinadengewürzen sind, als nützlich angesehen..

Ist es möglich, Mutter frische Gurken zu stillen?

Gurke direkt aus dem Garten ist das neutralste der möglichen Produkte für die Wirkung auf die Verdauungsorgane. Nur ein solches Produkt kann ein sicheres „Ja“ sagen und die wichtige Frage lösen: „Ist es möglich, dass die Mutter frische Gurken stillt?“ Und dann mit Vorbehalt: Wenn es sich um wirklich frische Produkte handelt, die in der Gemüsesaison auf normalem Boden und nicht in Gewächshäusern angebaut werden.

  • Importiertes oder einheimisches Gemüse, das das ganze Jahr über unter künstlichen Bedingungen wächst, ist mit allen Arten von Chemikalien vollgestopft: Düngemittel, Gifte gegen Schädlinge und Pilze, Stabilisatoren für die Langzeitlagerung. Erklären Sie, womit dies für ein kleines Kind behaftet ist, was wahrscheinlich unnötig ist.

Die Zeit, in der Sie einer stillenden Mutter Gurken anbieten können, wird üblicherweise als postnatale Periode bezeichnet. Es beginnt mit anderthalb Monaten. Wie bei allen anderen Produkten sollten Sie zunächst mit einer kleinen Portion beginnen und die Stimmung des Babys in den nächsten 24 Stunden verfolgen. Wenn es normal ist, können Sie sicher einen Gurkensalat machen.

  • Anzeichen von Angstzuständen, die eindeutig mit einer Ernährungsumstellung verbunden sind, sollten ein Stoppsignal für eine stillende Mutter sein. Die Wiederaufnahme der Ernährung von Gurken ist einige Zeit nach der unerwünschten Reaktion des Babys möglich.

Ein weiterer heikler Punkt betrifft die Kompatibilität von Produkten. Gurken mischen sich wie andere Gemüsesorten nicht gern mit einigen Zutaten. Es wird daher nicht empfohlen, sie zusammen mit Milchprodukten, Trockenfrüchten, Soda, Kohl, Rüben und Pflaumen zu verwenden. Jede dieser Mischungen kann die Bildung von Gasen sowohl bei Mutter als auch bei Baby verstärken.

Ist es möglich, Mutter eingelegte Gurken zu stillen?

Das Marinieren ist eine der Möglichkeiten, Gemüse durch die Beseitigung von Fäulniskeimen zu konservieren. Marinaden enthalten Essig, Pfeffer, Knoblauch und Gewürze, die die Laktationsintensität und den Geschmack von Milch nachteilig beeinflussen. Bei einem Neugeborenen aus dieser Milch steigt die Bildung von Darmgasen und das Risiko allergischer Reaktionen. Daher beantworten Ernährungswissenschaftler die Frage, wann es einer stillenden Mutter möglich ist, Gurken einzulegen, frühestens drei bis vier Monate nach der Geburt. Und es ist besser, sich sechs Monate lang zu enthalten.

  • In diesem Fall oder später dürfen Sie in keinem Fall Essig enthaltende Marinadeflüssigkeit verwenden. Sie passt nicht in das sparsame Menü einer kürzlich geborenen Mutter und muss entsorgt werden..

Eine negative Entscheidung darüber, ob einer stillenden Mutter Gurken gegeben werden können, wenn sie durch Beizen gekocht werden, hängt mit der Kochtechnologie zusammen. Es beinhaltet die Verwendung von Essig oder Zitronensaft. Diese Säuren beeinträchtigen die Verdauung des Säuglings. Die Gefahr ist mit Natriumnitrat behaftet, das häufig in Marinaden vorkommt. Dies führt zu Sauerstoffmangel mit langfristigen Folgen für die Zukunft..

Salz, das reich an Gurken und Konserven ist, ist auch ein unerwünschter Bestandteil für ein stillendes Baby. Daher ist es für die Mutter besser, die Verwendung solcher Produkte auf den Zeitpunkt zu verschieben, zu dem das Kind erwachsen wird und keine Muttermilch mehr benötigt.

Ist es möglich, Mutter Dosen Gurken zu stillen?

Die Konservierung unterscheidet sich vom Beizen darin, dass den Marinaden sofort Säure zugesetzt wird, ohne auf den natürlichen Beizprozess zu warten. Das Rezept für Gurken für Gurken in Dosen enthält eine hohe Konzentration an Salz und Essig. Ist es für stillende Mutterkonservengurken im Winter möglich, wenn natürliches Frisch nicht verfügbar ist? Und wie der Körper des Neugeborenen auf sie reagieren wird?

  • Gemüsekonserven zu Hause sind frischem Gemüse in Bezug auf Nährstoffmenge und Geschmack nicht unterlegen. Obwohl der Geschmack natürlich deutlich anders ist. Scharfes Gemüse steigert den Appetit und wirkt sich positiv auf die Verdauungsmikroflora aus.

Aber es gibt schlechte Nachrichten für Frauen, die die Wahrheit darüber wissen wollen, ob Gurken für eine stillende Mutter sein können oder nicht, wenn sie für den Winter aufbewahrt und in Banken gelagert werden können. Leider kann die Erhaltung unerwünschte Folgen für die Organismen von Müttern und Babys haben:

  • Wasser zurückhalten und die Laktation hemmen;
  • das Durstgefühl stark steigern;
  • Stuhl verärgern, Gas produzieren;
  • Nervosität verursachen.

Eingelegte Produkte, auch mit eigenen Händen hergestellt, müssen daher in den Kellern und Kellern warten - bis das Baby das Verdauungssystem stärkt und seine Mutter abwechslungsreicher essen kann.

Ist es möglich Gurkensalat für stillende Mutter?

Bevor wir die Frage beantworten, ob es einer stillenden Mutter möglich ist, Gurkensalat zuzubereiten, werden wir uns mit den vorteilhaften Eigenschaften frischer Gurken befassen. Diese Eigenschaften sind:

  • niedriger Kaloriengehalt;
  • das Vorhandensein von Ballaststoffen;
  • reiche Zusammensetzung: Jod, Mikroelemente, Vitamine, Wasser;
  • das Vorhandensein von Kalium, das die koordinierte Arbeit des Herzens und der Nieren unterstützt.

Dank dieser Komponenten bieten Gurken eine milde abführende Wirkung, einen normalen Stoffwechsel und eine normale Verdauung, eine rechtzeitige Flüssigkeitsausscheidung und eine Proteinassimilation. Und auch grünes Gemüse regt den Appetit an, verbessert den Geschmack von Salaten und anderen Gerichten, deren Zutaten sind.

All dies bestätigt eindeutig den unschätzbaren Nutzen von Gurken für den Menschen, aber ob es für stillende Muttergurken möglich ist, ist eine separate Frage. Mama sollte davon ausgehen, wie nützlich dieses oder jenes Essen für einen kleinen Mann ist, der nicht an neue Ernährungsbedingungen angepasst ist.

  • In diesem Zusammenhang sind die Gurken, die rechtzeitig im Menü enthalten sind, sicherlich nützlich. Optimalerweise sind dies 4 bis 5 Lebensmonate; Zu diesem Zeitpunkt werden die meisten Babys die Verdauungsprobleme von Neugeborenen los.

Eingeschlossene Gurken sollten minimiert werden, achten Sie darauf, am Morgen. Zunächst einmal reicht ein Stück Gemüse, nicht unbedingt in einem Salat. Am Nachmittag beobachtet die Mutter das Kind ruhig und zieht Schlussfolgerungen über seine Reaktion auf das neue Produkt. Wenn das Experiment erfolgreich ist und sich das übliche Verhalten des Babys nicht ändert, darf der Anteil für die Mutter auf eine angemessene Größe erhöht werden.

  • Der beliebteste Gemüsesalat besteht aus Gurken, Tomaten, Zwiebeln. Es ist besser, das Gericht mit Pflanzenöl oder frischer Sauerrahm zu würzen, aber nicht mit Mayonnaise.

Wenn das Stillen in der zweiten Sommerhälfte oder im Frühherbst erfolgt, können und sollten Gurkensalate unter Mäßigung in die Ernährung aufgenommen werden. Wenn dies die Winter-Frühlingssaison ist und nur Gemüse aus dem Film zum Verkauf angeboten wird, müssen Sie mit einem solchen Salat warten.

Brüste sind so weit wie möglich von ihrer Mutter abhängig und reagieren sehr gut auf Lebensmittel, die für den erwachsenen Körper sicher sind. Dies geschieht aufgrund der Unreife der Mikroflora und eines kleinen Magenvolumens. Die Einführung eines Gerichts auf der Speisekarte der Mutter kann Anlass zur Sorge für das Baby geben. Sie können eine stillende Mutter gurken oder nicht, und wann Sie sie verwenden sollen, entscheiden Sie selbst für die Mutter - hören Sie auf den Rat von Spezialisten und beobachten Sie das Verhalten ihres eigenen Babys.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung