Zu Beginn des Herbstes haben stillende Mütter viele leckere Versuchungen in Form einer Vielzahl reifer Beeren und Früchte. Eine davon ist eine süße und saftige Wassermelone. Auf den Märkten und in den Verkaufsregalen zieht er die Augen von Müttern an, die in der Ernährung eingeschränkt sind. Ist es jedoch möglich, während des Stillens eine leckere Wassermelone zu verwenden, in welcher Menge und wie man sie richtig auswählt?

Darüber hinaus lohnt es sich herauszufinden, ob eine Wassermelone nützliche Substanzen, Vitamine und Makronährstoffe enthält. Nachdem die stillen Mütter die Antworten auf alle Fragen erhalten haben, können sie während der HB leichter die richtigen Schlussfolgerungen für diese Beere ziehen.

Ist es möglich, einer stillenden Mutter eine Wassermelone zu essen?

Wie Sie wissen, besteht 90% der Zusammensetzung der Wassermelone nur aus Wasser, was sich sehr günstig auf die Laktation auswirkt. Trotzdem gibt es während des Stillens Einschränkungen beim Verzehr von Wassermelonen. Sie sind nicht unbegründet, da der Missbrauch dieses Produkts durch eine stillende Mutter bei einem Baby zu Blähungen, Magenverstimmung, allergischen Reaktionen oder sogar zu schweren Vergiftungen führen kann..

Die Schuld für all diese Probleme können Nitrate sein, die in einer Wassermelone enthalten sind, oder vielmehr ihre Menge. Diese Beere kann chemische Düngemittel und Herbizide mehr als andere aus dem Boden aufnehmen. Nitrate reichern sich darin an und gelangen beim Verzehr in die Muttermilch, die wiederum in den unreifen Magen-Darm-Trakt des Kindes gelangt. Deshalb muss eine stillende Mutter, die sich verwöhnen lassen möchte, eine Wassermelone sehr sorgfältig auswählen, da nur hochwertige und reife Früchte Vorteile bringen können. Besonders sorgfältig ist es notwendig, Wassermelone für Mütter zu essen, die Säuglinge bis zu einem Jahr stillen.

Bei richtigem Verzehr von Qualitätsfrüchten kann die Laktation erfolgreich reguliert werden.

Es ist notwendig, das Auftreten allergischer Reaktionen sowohl bei der stillenden Mutter selbst als auch bei ihrem Baby genau zu überwachen.

Aufgrund der harntreibenden Eigenschaft der Wassermelone können Frauen nach der Geburt das häufig auftretende Problem der Schwellung lösen.

Die Vorteile der Wassermelone für das Stillen

Wenn Sie die richtige und dosierte Wassermelone zum Stillen wählen, kann eine Frau neben einem leckeren Produkt viele nützliche Substanzen erhalten, die verlorene Körperkraft nach Schwangerschaft und Wehen wiederherstellen und auch vor den bevorstehenden Atem- und Infektionskrankheiten im Herbst-Winter eine hervorragende Vorbeugung leisten.

Es ist bekannt, dass Wassermelonen die folgenden Eigenschaften haben:

  • entzündungshemmende Eigenschaft;
  • fiebersenkende Eigenschaft;
  • harntreibende Wirkung;
  • enthält Vitamine, einschließlich C, B1 und B2, Makro- und Mikroelemente, einschließlich Magnesium, Eisen und Kalzium, die für das Herz und die Blutgefäße erforderlich sind;
  • enthält Pektine, die die normale Verdauung fördern;
  • enthält Folsäure, die die Entwicklung der Intelligenz des Babys während der intrauterinen Reifung und während des Stillens fördert, die Produktion von Muttermilch steigert, das Erscheinungsbild der Haut verbessert und die Verdauung bei einer stillenden Mutter normalisiert;
  • enthält Panthenolsäure, die den Schlaf reguliert und die Beseitigung von Giftstoffen aus dem Körper sicherstellt;
  • reich an Antioxidantien wie Carotin, Niacin, Thiamin und Riboflavin, die das Sehvermögen verbessern, den Körper vor altersbedingten Schäden schützen und ein wirksames Mittel gegen Krebs sind;
  • Enthält Saccharose, Fructose und Glucose, was ihm einen angenehmen süßen Geschmack mit einem minimalen Kaloriengehalt (25 Kalorien pro 100 g) verleiht, ohne Blähungen und Gärung im Darm zu verursachen.

Zusätzlich zu all dem hilft eine Wassermelone Mamas Körper, Giftstoffe loszuwerden, Sand und Nierensteine ​​zu entfernen.

Vorsichtsmaßnahmen

Damit die Verwendung von Wassermelonen während der HB so nützlich wie möglich ist und keine Auswirkungen auf die Gesundheit der Mutter und ihres Babys hat, müssen grundlegende Vorsichtsregeln beachtet werden. Dies gilt sowohl für die Auswahl hochwertiger Früchte als auch für kleine Portionen..

Wie Sie wissen, sind alle stillenden Mütter mit einer besonderen natürlichen Sensibilität ausgestattet, einschließlich der Lebensmittel, die auf dem Tisch vorhanden sind. Daher ist es sehr wichtig, auf Ihre inneren Gefühle zu hören. Intuitiv minderwertige und nitratreiche Früchte führen nicht dazu, dass eine stillende Mutter den Wunsch hat, ein zusätzliches Stück zu essen. In jedem Fall müssen Sie mit der Menge an süßem und saftigem Dessert das Maß kennen.

Eine sichere Portion besteht aus ca. 3-4 Scheiben Wassermelone pro Tag. Mit dieser Menge können Sie sich selbst behandeln und dem Baby keinen Schaden zufügen, auch wenn der Nitratgehalt zu hoch ist.

Besonders sorgfältig ist es notwendig, Wassermelone in Ihre Ernährung für Frauen aufzunehmen, deren Familie Menschen mit Asthma oder allergischen Reaktionen hat. In diesem Fall ist es besser, auf eine Behandlung zu verzichten, bis das Kind 3-4 Monate alt ist..

Wie man eine Wassermelone wählt?

Die natürliche Reifezeit der Wassermelonen gilt als Ende August - Anfang September. Alle Beeren, die zu einem früheren Zeitpunkt auf den Märkten erscheinen, sollten verdächtig sein. Solche Wassermelonen reifen unter unnatürlichen Gewächshausbedingungen. Eine Ausnahme können usbekische frühe Sorten eingeführt werden.

Darüber hinaus wird stillenden Müttern nicht empfohlen, Wassermelonen auf natürlichen Märkten zu kaufen, auf denen das Produkt kein entsprechendes Qualitätszertifikat besitzt. Am besten gehen Sie in einem vertrauenswürdigen Geschäft einkaufen..

Hochwertige, natürlich gereifte süße Wassermelonen unterscheiden sich in folgenden Indikatoren:

  • mittelgroß;
  • Die Wassermelonenschale wird mit kontrastierenden länglichen Streifen gefärbt.
  • an der Seite ist ein deutlich sichtbarer gelber Fleck zu sehen;
  • der Schwanz wird nicht zu trocken sein;
  • Die Oberseite der Schale enthält keine Schäden, Dellen, Schnitte oder Risse, durch die Bakterien eindringen können.

Somit kann diese köstliche Beere ein völlig sicheres Produkt für das Baby und die Mutter werden, wenn Sie ihre Wahl sorgfältig und bewusst wählen..

Ist es möglich, eine Wassermelone für eine stillende Mutter zu essen: Meinungen der Ärzte

Nachdem eine Frau Mutter geworden ist, ändert sich ihre Ernährung vollständig, da nicht nur ihre Gesundheit, sondern auch die Gesundheit des Babys davon abhängt, wie die Mutter isst. Und natürlich sollte die Ernährung einer Frau reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein, und dafür ist es notwendig, Gemüse und Obst zu essen.

Es gibt auch viele nützliche Makro- und Mikroelemente in der Wassermelone. Aber ist es möglich, während des Stillens eine Wassermelone zu essen? Lassen Sie uns versuchen, diese Frage zu beantworten, aber zuerst sprechen wir über die Vorteile, die es für unseren Körper bringt..

Wassermelone ist nach Ansicht vieler Experten ein wertvolles Nahrungsmittel, das auch mit seinem Geschmack gefällt

Was ist nützliche Wassermelone?

Wassermelone besteht hauptsächlich aus Wasser, das hilft, den Körper zu spülen. Das heißt, mit seiner Hilfe ist es möglich, unseren Körper leicht von Salz, Toxinen und Toxinen zu reinigen, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben und unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit im Allgemeinen beeinflusst haben. Es hat auch eine harntreibende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und die Nieren zu reinigen..

Die übermäßige Anwendung kann jedoch zu einer starken Belastung der inneren Organe führen. Daher wird nicht empfohlen, sie an Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion zu verzehren. Aber für diejenigen, die Probleme mit reduziertem Hämoglobin haben (besonders häufig treten sie bei Frauen nach der Geburt auf), ist Wassermelone nicht nur möglich, sondern auch notwendig, da sie dazu beiträgt, den Hämoglobinspiegel im Blut zu erhöhen.

Darüber hinaus enthält die Wassermelone viele nützliche Substanzen, die sowohl ein Erwachsener als auch ein Kind benötigen. Nämlich:

  • Folsäure;
  • Pantothensäure;
  • Vitamin C;
  • Vitamin B1;
  • Vitamin B2;
  • Kalium;
  • Eisen;
  • Magnesium und andere.

Wie Sie sehen können, ist Wassermelone ein sehr nützliches Produkt. Es wird jedoch nicht empfohlen, es zu Beginn oder mitten im Sommer zu essen, da frühe Sorten mit Nitraten angebaut werden, was zu Vergiftungen führen kann. Wenn Sie also von einer Wassermelone profitieren möchten, sollten Sie sie am Ende des Sommers oder besser zu Beginn des Herbstes verwenden. In dieser Zeit reifen sie.

Wenn Sie eine Wassermelone genießen möchten, wägen Sie die Vor- und Nachteile ab, da durch die Milch sowohl nützliche als auch schädliche Substanzen aus Ihrer Nahrung an das Baby weitergegeben werden

Sie können nur vorsichtig sein?

Auf die Frage, ob es möglich ist, während des Stillens Wassermelonen zu essen, geben die Ärzte keine eindeutige Antwort. Zweifellos ist es sehr nützlich, enthält aber gleichzeitig Allergene, die bei einem Kind das Auftreten von Diathese oder atopischer Dermatitis auslösen können. Auch unter Ärzten gibt es eine solche Meinung: Wassermelone kann den Wasserhaushalt des Körpers einer stillenden Mutter stören und indirekt die Qualität der Milch beeinträchtigen.

Die Schlussfolgerung über die Notwendigkeit, gestreifte Beeren zu essen, muss also sowieso von uns selbst getroffen werden. Grundsätzlich ist eine Wassermelone möglich, da sie nicht in der Liste der für stillende Mütter verbotenen Produkte steht, sondern sehr sorgfältig. Und Sie sollten es nicht mit anderen Produkten wie Brot mischen, da dies bei Neugeborenen zu Blähungen und Koliken führen kann.

Ob Sie Wassermelone essen oder nicht, liegt bei Ihnen. Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, es zu genießen, sollten Sie wissen, wie Sie es richtig auswählen und wie Sie es in die Ernährung aufnehmen. In der Tat hängt nicht nur Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden, sondern auch der Zustand des Körpers des Kindes davon ab.

Was auch immer die Versuchung ist, Ihren anderen Lieblingsspeisen Wassermelone hinzuzufügen, tun Sie es nicht

Wie man Wassermelone in die Ernährung einer stillenden Mutter einführt?

Stillende Wassermelone sollte wie jedes andere Produkt schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden. Essen Sie zuerst ein kleines Stück Fruchtfleisch, vorzugsweise morgens. Füttern Sie dann das Baby und beobachten Sie den ganzen Tag über seine Reaktion auf die Innovation..

Wenn das Baby einen Ausschlag hat und sich am Körper eine kleine Rötung gebildet hat, muss die stillende Mutter die Wassermelone ablehnen. Dies ist eine Allergie, die zur Entwicklung von Diathese oder atopischer Dermatitis führen kann. Wenn das Baby Koliken oder Blähungen hat, müssen Sie diese außerdem aufgeben. Dies weist darauf hin, dass das Verdauungssystem der Krümel noch nicht normal auf dieses Produkt reagieren kann..

Wenn ein Neugeborenes nach dem Essen einer Wassermelone und dem Stillen Fieber, Erbrechen und ausgeprägte Magen-Darm-Störungen hat, muss dringend ein Arzt zu Hause angerufen oder selbst ins Krankenhaus gebracht werden.

Wenn jedoch beim Neugeborenen im Laufe des Tages keine allergischen Reaktionen und Magen-Darm-Störungen beobachtet wurden, ist es durchaus möglich, eine Wassermelone für eine stillende Mutter zu essen. Erst bevor es auf Nitrate überprüft werden muss. Das ist sehr einfach. Schneiden Sie ein kleines Stück Wassermelonenpulpe und legen Sie es in ein Glas mit sauberem Wasser. Wenn es in wenigen Minuten trübe wird, bedeutet dies, dass es Nitrate enthält und Sie es nicht essen können.

Kaufen Sie auch keine gekerbten Wassermelonen, da keine Gewissheit besteht, dass sie mit einem sauberen Messer geschnitten wurden. Außerdem sollten Sie beim Kauf auf die Unversehrtheit der Schale achten. Es sollte keine Risse oder andere Schäden aufweisen, durch die schädliche Bakterien eindringen können, und seine Farbe sollte dunkelgrüne Streifen aufweisen. Beim Klopfen sollte ein lautes Geräusch gemacht werden, was darauf hindeutet, dass die Beere vollreif ist und als Nahrung verzehrt werden kann.

Das ist alles, was eine stillende Mutter über "sichere" Wassermelonen wissen sollte. Essen Sie richtig und bleiben Sie gesund!

Ist es möglich, eine Wassermelone zu stillen: Schaden und Nutzen für eine stillende Mutter und ein stillendes Baby

Der erfrischende Geschmack der Wassermelone hilft, die intensive Hitze zu überstehen, und saftiges Fruchtfleisch löscht den Durst perfekt. Viele haben jedoch Angst, die Beere zu kaufen, da sie nach dem Verzehr häufig vergiftet wird. Für eine stillende Mutter ist es wichtig zu wissen, ob und in welchen Mengen Wassermelonen gestillt werden können und wie ein Qualitätsprodukt zu wählen ist. Dies wird in unserem Artikel besprochen..

Kann eine Wassermelone stillen?

Der Anteil von Wasser an der Zusammensetzung der Wassermelone beträgt 91,5% des Volumens. Wenn die Beere wie ein Schwamm wächst, nimmt sie nützliche und schädliche Substanzen aus dem Boden auf. Die Pflanze reagiert auf die Fütterung, die einige Hersteller verwenden..

Eine erhöhte Menge an Stickstoffdüngern trägt zum schnellen Wachstum und zur frühen Reife der Beere bei. Gleichzeitig reichert die Wassermelone jedoch eine große Menge an Nitraten an, die sich allmählich in für den Menschen gefährliche Nitrite verwandeln. Während ihrer Reifung werden salpetrige Säuresalze in Zucker, Aminosäuren und Ballaststoffe umgewandelt..

Das heißt, reife Früchte sind sicherer als unreife.

Wichtig! Nitrate reichern sich in Gemüse und Obst mit hohem Wassergehalt an. In diesem Sinne ist Melone sicherer als Wassermelone.

Nitrate dringen in die Muttermilch ein und wirken sich negativ auf den Körper des Babys aus. Die stillende Mutter muss nur hochwertiges Gemüse und Obst der Saison auswählen.

Bei einer Nitritvergiftung werden charakteristische Anzeichen einer Vergiftung beobachtet:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Temperaturanstieg;
  • in schwierigen Fällen - Bewusstlosigkeit, Krämpfe.

Nitrite stören die Sauerstoffversorgung des Gewebes und verhindern bei regelmäßiger Anwendung im Kindesalter das ordnungsgemäße Wachstum und die Entwicklung des Körpers.

Die Argumente "für" die Verwendung von Wassermelone während des Stillens und "gegen" sind in der Tabelle dargestellt:

ProfisMinuspunkte
Enthält Vitamine, Mineralien, AntioxidantienEnthält eine gefährliche Menge an Nitraten und anderen schädlichen Substanzen.
Eine große Menge Saft trägt zur intensiven Produktion von Muttermilch beiVerursacht Gärung und Koliken
Kalorienarmes ProduktEnthält Allergene
Stellt das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her und hilft, heißes Wetter zu überstehenNicht empfohlen für chronische Erkrankungen des Harnsystems
Es hat einen erfrischenden, angenehmen Geschmack.Übermäßige Flüssigkeitsmengen verursachen einen Milchschwall und eine Stagnation in der Brust
Normalisiert den Stuhl auf Verstopfung
Verbessert die Blutgefäße, normalisiert den Blutdruck
Entfernt Toxine und Toxine

Die Vorteile und Nachteile von Früchten für eine stillende Mutter und ein stillendes Baby

Der Hauptschaden der Wassermelone besteht darin, dass die Beere nicht nur nützliche, sondern auch schädliche Substanzen aus dem Boden intensiv aufnimmt. Eine Fülle von Saft verursacht Fermentation und Gasbildung und führt zu einer Verschärfung von Erkrankungen des Harnsystems.

Die Vorteile der Wassermelone in GW sind jedoch ebenfalls groß. Es enthält folgende Substanzen:

  • Vitamine der Gruppe B, A, E, C;
  • Mineralien - Phosphor, Kalzium, Magnesium, Kalium, Natrium;
  • eine große Menge empfindlicher Fasern;
  • Pektin;
  • Folsäure;
  • Lycopin und andere Antioxidantien;
  • Aminosäure Citrullin.

Die satte scharlachrote Farbe des Zellstoffs ist auf den hohen Gehalt an Lycopin in der Zusammensetzung zurückzuführen. Dieses Antioxidans wirkt sich günstig auf die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems aus, verringert das Krebsrisiko und lindert den Zustand bei Asthma bronchiale. Zusammen mit den Vitaminen A und E schützt es die Augen vor altersbedingten Veränderungen.

Citrullin im Körper wird zu Arginin, was die Effizienz des Immunsystems erhöht. Folsäure wirkt sich günstig auf die Entwicklung des Gehirns des Säuglings aus. Wassermelonensaft stillt perfekt den Durst und dient als Diuretikum.

Wassermelone beim Stillen, je nach Alter des Kindes

Ein Baby wird mit einem unreifen Verdauungssystem geboren. Für eine stillende Mutter ist es wichtig, eine sichere und ausgewogene Ernährung für sich zu wählen. Es ist besser, neue Produkte in kleinen Portionen auszuprobieren und schrittweise zu erhöhen.

Im ersten Monat

Unmittelbar nach der Geburt eines Babys können Sie keine Wassermelone probieren. Die Früchte können wie andere bunte Gemüse und Früchte Allergien auslösen. Ein Neugeborenes ist besonders empfindlich gegenüber Nitriten und anderen schädlichen Substanzen, die die Beere enthalten kann. Bereits in geringen Konzentrationen verursachen sie Vergiftungen..

In dieser Sekunde

Ein zwei Monate altes Baby nimmt intensiv zu und entwickelt sich schnell. Während dieser Zeit wird sein Verdauungssystem angepasst. Probieren Sie eine kleine Menge Wassermelonenpulpe, von der Sie sicher sind. Wenn keine allergische Reaktion vorliegt, können Sie das Menü mit einer Beerenscheibe als süßes Dessert abwechseln.

Im dritten und weiter

In Abwesenheit einer negativen Reaktion ist es Mutter nicht verboten, sich mit einer kleinen Menge Wassermelone zu verwöhnen. Übermäßiges Essen muss jedoch aufgegeben werden. Fruchtfleisch mit viel Saft startet den Fermentationsprozess, verursacht eine Verletzung des Stuhls und der Kolik beim Baby.

Regeln und Vorschriften für den Verzehr von Beeren

Wassermelone wird auf zwei Arten verwendet:

  • 1-2 Scheiben als Dessert nach der Hauptmahlzeit;
  • Vom Rest des Essens getrennt, bis Sie sich satt fühlen.

Wassermelone hat in großen Mengen eine harntreibende und abführende Wirkung, daher ist es besser, sie morgens oder nachmittags zu essen.

Wichtig! Es wird nicht empfohlen, Wassermelone mit salzigen Lebensmitteln zu kombinieren. Große Mengen an Flüssigkeit und Salz verursachen Schwellungen und erhöhten Druck.

Wem Wassermelone kontraindiziert ist

Bei einer Allergie gegen den Fötus muss die Wassermelone vollständig aufgegeben werden.

Beschränken Sie die Verwendung von Beeren bei folgenden Krankheiten:

  • Typ 2 Diabetes mellitus;
  • Urolithiasis;
  • ein Geschwür des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Stechen, Blähungen;
  • Darminfektionen.

Wassermelone in großen Mengen ist schädlich für Kinder unter drei Jahren und schwangere Frauen.

Vorsichtsmaßnahmen für Obst

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Wassermelone die Saisonalität der Pflanze. In Russland reifen die Beeren im August massenhaft. Es gibt früh reife Sorten, die 70-80 Tage nach dem Auflaufen eine Ernte bringen, daher sind sie für Lebensmittel im Juli geeignet. Solche Früchte sind jedoch schwer von Wassermelonen zu unterscheiden, die auf Düngemitteln angebaut werden..

Nützlich! Zerdrücke ein kleines Stück Fruchtfleisch und rühre ein Glas Wasser ein. Eine gefährliche Frucht färbt die Flüssigkeit in intensivem Rosa oder Rot und wächst natürlich in blassem Rosa.

Es ist wichtig, einen Kaufort zu wählen. Es ist besser, informelle Verkaufsstellen und den Zusammenbruch von Gemüse zu umgehen. Die Früchte sollten nicht unter der Sonne auf dem Boden liegen.

  • das Hauptzeichen der Reife ist ein trockener Schwanz;
  • kaufen Sie mittelgroße Beeren - 4-6 kg, zu klein kann unreif sein, riesig - mit Düngemitteln angebaut;
  • Die Haut sollte unbeschädigt, mäßig glänzend und kontrastreich sein, ohne dunkle Flecken, Dellen und weiche Flecken, und der gelbe Fleck sollte klar sein.
  • Es ist gefährlich, eine geschnittene Wassermelone zu kaufen - es besteht ein hohes Risiko für eine Darminfektion.

Waschen Sie die Wassermelone vor dem Schneiden gründlich. Achten Sie auf Fleisch und Knochen. Nützliches Fruchtfleisch - rote, leicht lockere Zuckerstruktur mit dünnen weißen Adern. Weißliches, leuchtendes Rot mit violetter Tönung, glänzendem Kern und gelben Adern sind ein gefährliches Zeichen. Weiße Knochen zeigen fetale Unreife an.

Nitrite sammeln sich näher an der Schale an. Es ist nicht notwendig, die Krusten vollständig bis zur weißen Schicht zu essen. Es ist besser, aufzuhören, sobald das Fleisch ungesüßt ist. Im Haushalt Nitratmesser. Schneiden Sie dazu die Wassermelone ab und stecken Sie die Nadel des Geräts in das Fruchtfleisch.

Interessant. Wassermelonen werden in männliche und weibliche Pflanzen unterteilt. Es wird angenommen, dass letztere süßer und saftiger sind. Die Obstmädchen haben einen breiten dunklen Blütenfleck und die Jungen einen kleinen.

Meinung von Dr. Komarovsky

Evgeny Olegovich Komarovsky, ein bekannter Kinderarzt, empfiehlt, während der Stillzeit reife Früchte von hoher Qualität zu konsumieren. Mutter sollte nicht sofort nach dem Kauf Wassermelone essen. Zuerst müssen Sie Ihren Vater behandeln und sein Wohlbefinden überwachen. Wenn die Beere keine Vergiftung verursacht, können Sie auch Mutter behandeln.

Wenn das Fleisch nach dem Schneiden geschmacklos ist, ist es besser, das ausgegebene Geld nicht zu schonen und die Früchte wegzuwerfen.

Fazit

Wassermelone ist in der Ernährung einer stillenden Mutter näher an 3-4 Monaten enthalten. Verwenden Sie nur hochwertige Beeren, die von August bis September gereift sind. Der Hauptindikator für die Reife ist ein getrockneter Schwanz. Überprüfen Sie die Sicherheit des Produkts mit einem Nitratmessgerät. Absolute Kontraindikation - Allergie.

Wassermelone während der Stillzeit: Ist es notwendig zu verbieten

Inhalt

Nach der Geburt eines Babys erwarten alle Mütter Diäten und Einschränkungen, im Sommer gibt es jedoch mehr Versuchungen. Beeren und Früchte reifen, was Müttern oft nicht empfohlen wird. Darüber hinaus haben sie so viel Nutzen. Kann eine Wassermelone stillen? Wir werden versuchen, die Antwort auf diese Frage zu finden. Wägen Sie alle Vor- und Nachteile ab.

Warum eine Beere gefährlich sein kann

Schauen wir uns also an, warum die gestreiften Früchte häufig in der Liste der Produkte enthalten sind, die für HS verboten sind. Berücksichtigen Sie dabei mögliche Komplikationen, die auftreten können:

  1. Der Fötus sammelt in sich Nitrate an, die in der Post enthalten sind. Darüber hinaus gehen die meisten von ihnen ins Fleisch, so dass das Essen von Wassermelonen bei einem Kind Koliken, Stuhlverstimmungen und Vergiftungen verursachen kann.
  2. Die Wahrscheinlichkeit einer Allergie gegen Wassermelonen ist hoch. Bunte Feten verursachen im Prinzip häufig akute allergische Reaktionen.

Angesichts dieser Bedenken können wir sagen, dass Wassermelone während der Stillzeit nicht nur im ersten Monat, sondern auch bis zu 3-4 Monaten empfohlen wird. Außerdem wird der Körper des Babys stärker und er kann leicht ein neues Produkt einnehmen.

Strenge Kontraindikationen

Trotz einer kurzen Liste möglicher Komplikationen ist Wassermelone mit GVstroy in mehreren Situationen verboten:

  • Wenn das Baby einen verärgerten Stuhl hat, Durchfall hat oder dazu neigt;
  • Es gibt Nierenerkrankungen, die die Funktion des Ausscheidungssystems beeinträchtigen.
  • In den Nieren wurden Steine ​​oder Sand gefunden.

Wichtig! Wenn das Kind keine Diagnose hat, aber Nierenprobleme hat oder anfällig für eine ausgeprägte Allergie ist, konsultieren Sie einen Arzt, bevor Sie die Beere in die Nahrung aufnehmen.

Die Vorteile der Wassermelone

Kann ich beim Stillen eines Neugeborenen Wassermelone verwenden? Ja, weil der Nutzen die möglichen Risiken bei weitem übersteigt. Und wenn Sie alle Empfehlungen befolgen, treten keine Komplikationen auf.

Die Anzahl der Pluspunkte von Beeren kann jedoch auf Folgendes zurückgeführt werden:

  1. Das Vorhandensein von Mineralien wie Ca und Mg in der Zusammensetzung hilft dem weiblichen Körper, die Kraft wiederherzustellen, Magnesium beruhigt das Nervensystem.
  2. Ascorbinsäure in einer saftigen Frucht ist nicht weniger als in Zitrusfrüchten, die bei HS definitiv kontraindiziert sind. Vitamin C stärkt das Immunsystem, stärkt die Abwehrkräfte des Körpers.
  3. Eisen erhöht die Anzahl der roten Körper im Blut. Die Verwendung von Wassermelonen bei der Fütterung eines Neugeborenen dient der Vorbeugung von Anämie und Anämie.
  4. Vitamin B9 wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Babys aus, stärkt und formt sein Nervensystem und verbessert die Laktation.
  5. Vitamin B5 normalisiert die Schlafmuster für Mutter und Kind.
  6. Antioxidantien entfernen Giftstoffe aus dem Körper und verlangsamen den Alterungsprozess der Zellen.

Wichtig! Zusätzlich zu der vorteilhaften Zusammensetzung ist Wassermelone gut, weil sie leicht vom Körper aufgenommen wird, sie sättigt und die Figur nicht beeinflusst.

Viele Mütter sagen, dass Wassermelone während des Stillens den Milchfluss erhöht. Dies kann durch den hohen Wassergehalt des Produkts und seine ausgewogene Zusammensetzung erklärt werden..

Nutzungsbedingungen

Die Beere ist absolut sicher, wenn sie richtig eingeführt wird und in Maßen gegessen wird. Wie kann eine stillende Mutter eine Wassermelone essen??

  • Waschen Sie die Früchte gut unter fließendem Wasser.
  • Achten Sie nach dem Schneiden auf die Qualität. Die Beere sollte reif, rot und ohne Fäulnis sein. Es ist am besten, wenn jemand in der Familie es zuerst versucht.
  • Essen Sie zum ersten Mal morgens eine kleine Scheibe und beobachten Sie die Reaktion des Kindes. Dieser Tag wird nicht empfohlen, andere neue Produkte für das Baby zu essen..
  • Wassermelone wird am besten als Snack gegessen. Wenn Sie sie nach einem harten Mittagessen zu einem Dessert machen, ist es wahrscheinlicher, dass das Baby Blähungen hat.
  • Erhöhen Sie die Portionsgröße allmählich, lassen Sie sich jedoch auch ohne Reaktion nicht von der Behandlung mitreißen. 1-2 Stück pro Tag.

Wichtig! Der berühmte Kinderarzt E.O. Komarovsky stimmte diesen Empfehlungen zu. Er glaubt, dass die Mutter sich nicht streng einschränken muss, es ist wichtiger, den Fötus sorgfältig auszuwählen.

Vorsichtsmaßnahmen

Einer der wichtigsten Punkte bei der Einführung einer Wassermelone in die Ernährung einer Mutter auf HB ist seine Wahl. Auch hier können junge Früchte aufgrund der Ansammlung von Nitraten in ihnen gefährlich sein. Unreife oder überreife Beeren können ebenfalls gefährlich sein. Verwenden Sie daher bei der Auswahl einer Wassermelone die folgenden Empfehlungen:

  1. Führen Sie die Beere in der Saison in die Ernährung ein. In-vivo-Wassermelonen reifen Ende August, dies ist die beste Zeit für sie.
  2. Achten Sie auf die Zuverlässigkeit des Verkäufers, es ist am besten, dass er Qualitätszertifikate für Produkte hat.
  3. Wählen Sie mittelgroße Früchte, zu große Beeren absorbierten viel Dünger und zu kleine hatten keine Zeit, vollständig zu reifen.
  4. Wassermelone sollte schön und ganz sein. Weiches oder gekerbtes Obst ist am besten nicht zu kaufen.

Wenn Ihnen das Produkt von außen gefallen hat, Sie aber Zweifel an seiner Reife haben, überprüfen Sie es anhand unserer Tipps:

  • Die Kruste ist ganz und kräftig, hat eine satte grüne Farbe und schwarze Kontraststreifen.
  • Der Schwanz ist trocken und an der Seite befindet sich ein gelblicher Fleck (die Stelle, an der er lag).
  • Wenn Sie eine Wassermelone schneiden, sollte sie buchstäblich knacken.
  • Sein Fleisch hat eine rote, aber nicht ganz einheitliche Farbe. Durchdrungen von dünnen weißen Adern.

Rat! Wenn Sie nach dem Schneiden gelbe Adern sehen, zu weiches Fleisch oder sauer riechen, verwerfen Sie diese Delikatesse.

Ist es also möglich, Wassermelone zu stillen? Auf jeden Fall eine positive Antwort. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, bei allem vorsichtig zu sein, damit Sie nicht nur die sommerliche Delikatesse genießen, sondern auch sich selbst und dem Baby zugute kommen.

Ist es möglich, Wassermelone während der Zeit von GW zu essen: die Vorteile und den Schaden eines leckeren

Der Sommer ist geprägt von einer Fülle von saisonalen Früchten und Beeren, die nur sehr schwer zu überholen sind, und dies ist nicht erforderlich. Stillende Mütter wollen wie kein anderer alles hintereinander essen, aber es gibt so viele Verbote und Einschränkungen, die manchmal umstritten und unbegründet sind. Kann man Wassermelone stillen? Heute ist dies das beliebteste Ernährungsproblem bei frisch geprägten Müttern..

Woraus besteht die Wassermelone??

Wie die Leute sagen, kann man sich betrinken und viel Wassermelone essen. Und damit kann man nicht streiten. Was nützt eine solche Riesenbeere außer Wasser? Die detaillierte chemische Zusammensetzung der Wassermelone in Bezug auf 100 g des Produkts ist in der Tabelle angegeben:

Der Nährwert
Kalorien, kcal27
Proteine, g0,6
Fette, g0,1
Kohlenhydrate, g5.8
Wasser g92.6
Ballaststoffe, g0,4
Organische Säuren, g0,1
Ash, g0,4
Vitamine
Vitamin A, mcg17.0
Vitamin B1, mg0,04
Vitamin B2, mg0,06
Vitamin B6, mg0,09
Vitamin B9 (Folsäure), mcg8.0
Vitamin C, mg7.0
Vitamin PP, mg0,2
Vitamin PP (Niacinäquivalent), mg0,3
Β-Carotin, mg0,1
Makro / Mikroelemente
Eisen mg1,0
Kalium mg64.0
Calcium mg14.0
Phosphor mg7.0
Magnesium mg224.0
Natrium, mg16,0

Nachdem wir die Zusammensetzung der Wassermelone analysiert haben, können wir daraus schließen, dass dies ein ziemlich angereichertes Lebensmittelprodukt ist und nicht nur Wasser. Das Vorhandensein einer beträchtlichen Menge an Eisen, Kalzium, Magnesium und Vitamin B9 (dieselbe Folsäure) ist besonders für schwangere Frauen und stillende Mütter wertvoll. Wie wichtig es ist, Folsäure während der Schwangerschaft einzunehmen, habe ich bereits geschrieben.

Calcium ist so wichtig für die Stärkung und das Wachstum des Skelettsystems des Kindes. Das Baby bekommt die begehrte Makrozelle mit Muttermilch, die wiederum verpflichtet ist, gut zu essen und den Makronährstoffgehalt nicht unter den Normalwert zu senken, da sonst gesundheitliche Probleme auftreten.

Eisen wiederum hilft schwangeren und stillenden Müttern, die Anämie zu überwinden, die so häufig Frauen während der Schwangerschaft und während des Stillens verfolgt. Kennen Sie übrigens den Grund für den Rückgang des Hämoglobins während der Schwangerschaft, der untrennbar mit der Eisenmenge im Blut verbunden ist? Ich empfehle, meinen Artikel über niedrigen Hämoglobinspiegel bei schwangeren Frauen und Kindern bis zu einem Jahr zu lesen.

Über jede Mikro- und Makrozelle, über jedes Vitamin kann viel gesagt werden, weil sie alle so wichtig und notwendig für ein normales Leben sind.

Die Vorteile der Wassermelone für das Stillen

  1. Diuretische Wirkung. Saftiges Wassermelonenpulpe hat eine ziemlich starke harntreibende Wirkung, wodurch der menschliche Körper von giftigen Substanzen und Toxinen befreit wird und die Nieren beginnen, besser zu arbeiten. Kein Wunder, dass vor der Verwendung einer Wassermelone der Ausdruck „den Körper reinigen“ ausgesprochen wird.
  2. Ein ausreichend hoher Gehalt an Folsäure, über deren Vorteile ich oben geschrieben habe.
  3. Der hohe Eisengehalt, der für Mütter nach der Geburt so notwendig ist, um den Hämoglobinspiegel innerhalb normaler Grenzen zu erhöhen und zu halten.
  4. Stärkung der Laktation. Aufgrund des hohen Wassergehalts verbessert die Wassermelone den Milchfluss in die Brustdrüsen, was eine gute Nachricht ist.

Schaden von einer Wassermelone mit HS

  • Um schnell zu reifen und ein attraktives Aussehen zu erhalten, werden sie mit Wachstumsbeschleunigern behandelt, die mit Nitraten gefüllt sind, die selbst nicht schädlich sind. Nitrate werden jedoch sehr schnell in Nitrite umgewandelt, das Fleisch einer Wassermelone wird rot und eine Person kann einfach vergiftet werden. Nitrite gehen leicht in die Muttermilch über und der Körper des Babys wird eine solche Belastung nicht vor dem Alter von 1 Jahr bewältigen können..
  • Die Zusammensetzung der Wassermelone umfasst leicht verdauliche Kohlenhydrate, die bei Patienten mit Diabetes mellitus sowie schwangeren Frauen mit der Diagnose Schwangerschaftsdiabetes kontraindiziert sind. Nach der Geburt wird die Diagnose GDM nicht sofort entfernt. Nehmen Sie daher einige Zeit keine süßen und saftigen Beeren ein.
  • Stillende Mütter mit Nierensteinen sollten vorsichtig Wassermelone konsumieren, um keine aktive Bewegung von Fremdkörpern zu provozieren.

Regeln für den Verzehr von Wassermelonen für eine stillende Mutter

Kann eine stillende Mutter Wassermelone? Sie können, aber vorsichtig. Trotz der erheblichen Vorteile zeigt eine Wassermelone möglicherweise nicht ihr Bestes. Und dies muss berücksichtigt werden, um Ihren Körper und den kleinen wehrlosen Klumpen nicht zu schädigen.

  • Riesenbeeren können nur in der Saison verzehrt werden, die in Russland von der letzten Augustwoche bis Ende September beginnt. Wassermelonen in den Regalen im Juni, Juli und noch mehr im Mai sind unreif oder eher „künstlich reif“;
  • Kaufen oder essen Sie keine Wassermelonen, die entlang der Gleise am Straßenrand verkauft werden, besonders nicht geschnitten. Wassermelonen absorbieren wie Pilze leicht die giftigen Elemente, an denen Abgase so reich sind. Das Entfernen der angesammelten Schwermetalle aus dem Körper ist nicht so einfach.
  • Essen Sie keine Wassermelone, deren Scheibe glatt und glänzend ist und deren Venen gelb sind. Eine solche Frucht ist eindeutig mit Nitraten vollgestopft.!
  • Der Leckerbissen in jedem Verständnis ist der Kern. Je weiter von der Kruste entfernt, desto weniger schädliche Substanzen;
  • Wassermelone sollte nicht in die Ernährung einer stillenden Mutter aufgenommen werden, bis das Kind 3 Monate alt ist, da das Verdauungssystem des Neugeborenen vor diesem Alter sehr schwach ist. Wassermelone während des Stillens kann Allergien, Koliken und Blähungen verursachen, Probleme mit dem Stuhl. Es sei daran erinnert, dass eine stillende Mutter im ersten Monat nach der Geburt eine strenge Diät einhalten muss. Nach 2 und 3 Monaten dehnt sich die Ernährung leicht aus, jedoch nicht auf Kosten von Wassermelonen.
  • Versuchen Sie ab 3 Monaten morgens ein paar Scheiben Wassermelone zu essen und beobachten Sie das Baby tagsüber. Derzeit ist es wichtig, keine „neuen“ Lebensmittel zu probieren, um die Reaktion des Kindes auf Wassermelonen genau zu kennen.
  • Sie sollten Wassermelone nicht gleichzeitig mit anderen Lebensmitteln (wie Brot) essen. Solche Produktkombinationen, die miteinander interagieren, rufen beim Baby Koliken und Blähungen hervor.

Natürlich können Sie die Wassermelone einen Monat nach der Geburt probieren, aber denken Sie zuerst über die möglichen Folgen nach und wägen Sie die Vor- und Nachteile ab.

Wenn die Verwendung von Wassermelone nicht spurlos verlaufen ist: Das Kind hat einen Hautausschlag oder eine Rötung auf der Haut, Juckreiz, Stuhlverstimmung, Koliken oder Blähungen. Dann sollte ein solches Lebensmittel für einige Zeit von der Ernährung einer stillenden Mutter ausgeschlossen werden. Die Reaktion auf das neue Produkt deutet darauf hin, dass der Körper des Kindes noch nicht reif genug ist und nicht bereit ist, die Bestandteile der Wassermelone zu verdauen, die es mit Milch erhält.

Es lohnt sich, einen Arzt oder Krankenwagen zu rufen, wenn Sie nach dem Essen einer Wassermelone ein Kind haben:

  1. Die Körpertemperatur stieg.
  2. Erbrechen oder Durchfall haben begonnen.

Wie man eine gute Wassermelone wählt?

So kamen wir zu dem Schluss, dass stillende Mütter eine Wassermelone haben können, aber nur reif, echt und nicht künstlich gereift. Wie wählt man eine solche Wassermelone? In der Tat ist es offensichtlich nicht genug, mit einem klugen Blick um einen Haufen Melonen herumzulaufen, auf sie zu tippen und schließlich welche mit den Worten "Ja, sie sind alle gleich" zu kaufen..

Eine wirklich reife Wassermelone hat folgende Eigenschaften:

  1. Die Frucht ist groß, aber nicht schwer.
  2. Risse beim Zusammendrücken.
  3. Die Wassermelonenschale ist glänzend, glatt und ohne matte Beschichtung.
  4. Keine Risse oder Schnitte auf der Oberfläche.
  5. Macht beim Tippen ein dumpfer Ton.
  6. Hat ein deutliches Streifenmuster.
  7. Es gibt einen gelben Fleck an der Seite.
  8. Trockener Stiel.

Nachdem Sie die Wassermelone nach Hause gebracht haben, waschen Sie sie gut mit Seife, schneiden Sie sie in Stücke und machen Sie einen kleinen Test: Legen Sie eine kleine Scheibe des Wassermelonenpulpes in sauberes Wasser und beobachten Sie. Wenn das Wasser trüb und noch rosiger geworden ist, sollte eine solche Wassermelone von niemandem konsumiert werden, insbesondere von stillenden Frauen.

Wenn das Haus über ein Gerät verfügt, das die Menge an Nitraten in Obst, Gemüse und Säften bestimmt, ist dies sehr gesund. Der zulässige Nitratgehalt pro 1 kg Wassermelone beträgt 60 mg.

Essen Sie Wassermelone mit Vergnügen, aber kennen Sie das Maß!

Kann ich während des Stillens Wassermelone essen??

Hallo liebe Mütter! Herzlichen Glückwunsch zur Geburt des Babys, und wir möchten über einen so leckeren und gesunden Genuss wie Wassermelone sprechen. Wie die Beere Sie und das Baby während des HBV (Stillens) beeinflusst. Ist es also möglich, Wassermelonen zu stillen und welche Konsequenzen hat es, eine köstliche Beere zu probieren??

Nützliche Eigenschaften einer riesigen Beere

Was heißt Wassermelone rote Beere oder grün? Nennen wir es süß und riesig. Diese Beere bietet nicht nur Feinschmeckern gastronomisches Vergnügen. Es ist auch eine natürliche Medizin, die Vorteile und angenehmen Geschmack kombiniert..

Der Löwenanteil (90%) der Wassermelonenmasse ist gesüßtes Wasser, das alle Tubuli der Nieren perfekt spült. Wassermelone hat eine harntreibende Wirkung und ist nützlich zur Vorbeugung von Krankheiten, die mit einer Stagnation des Urins in den Nieren und der Blase verbunden sind..

Wassermelone enthält eine große Auswahl an Vitaminen und Mineralstoffen. Insbesondere ist es reich an Vitamin C, das die Wände der Blutgefäße stärkt und dem Immunsystem hilft, schädlichen Viren und Bakterien zu widerstehen..

Enthält diese köstliche Beere und Folsäure, die nicht nur zur Geburt des Fötus nützlich ist und das Baby vor Entwicklungsstörungen schützt, sondern auch während der Fütterungszeit des Babys:

  1. Dieses Vitamin hilft dem Baby, mit Windeln Intelligenz zu entwickeln.
  2. Mama gibt einen ausgezeichneten Teint und Jugend.

Eine Wassermelone ist voller Eisen, um Anämie zu bekämpfen, wenn sie sich an Mama anschleicht. Es zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Kalzium und Magnesium aus, Mikroelementen, die der Mutter helfen, die Vitalität nach dem Tragen des Babys und der Geburt wiederherzustellen.

Die Faser der scharlachroten Beere verbessert die Darmmotilität, stimuliert das Fortschreiten des Nahrungskomas und verbessert den Stuhl. Dies ist sehr wichtig für die Mutter nach der Geburt..

Angesichts der Tatsache, dass Wassermelone Wasser, Glukose und Nützlichkeit ist, ist es gut, sie während der Stillzeit zu essen, um die Milchmenge zu erhöhen und ihren Geschmack zu verbessern. Süßes Getränk ist angenehm für Mutter und Kind. Aber.

Die Gefahren der Wassermelone in HW

Wassermelone, die besonders kurz vor Saisonbeginn gekauft wurde, ist leicht zu vergiften. Meine Mutter wird nicht nur unter Magenschmerzen, Erbrechen und Durchfall leiden, sondern das Kind wird auch darunter leiden. Besonders gefährlich sind Nitrate, die leicht in die Milch eindringen. Diese Chemikalien sind:

  • den Darm reizen und beim Baby Blähungen und Darmkoliken verursachen;
  • Verdauungsstörungen und Erbrechen oder Durchfall.

Ärzte empfehlen kategorisch nicht, Wassermelone im ersten Monat nach der Geburt in ihre Ernährung aufzunehmen. Ein Neugeborenes oder vielmehr sein Verdauungssystem ist noch nicht bereit für Lebensmittel, die für den Magen oder Darm „schwer“ sind. Frisches Obst und Gemüse, das von der Mutter gegessen wird, kann Magenschmerzen und Verdauungsprobleme des Babys verursachen.

Tatsächlich ist es im zweiten Monat besser, die Verwendung von Beeren zu verschieben. Kinderärzte dürfen ab dem Ende von 4 Monaten Stillzeit Wassermelonen in die Ernährung meiner Mutter einführen, wenn das Baby nicht an einer Allergie erkrankt ist.

Zu diesem Zeitpunkt hat Ihr Kind eine Darmkolik, die mit der Unreife des Verdauungstrakts und seiner Anpassung an eine neue Art des Essens verbunden ist. Nützliche Mikroorganismen besiedeln aktiv den Darm und geben Mutter und Kind die Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren. Aber.

Beachtung! Eine Allergie! Das Fruchtfleisch einer reifen Wassermelone ist nicht nur saftig und süß, sondern auch leuchtend rot. Und Substanzen, die Obst und Gemüse helle Schattierungen des roten Spektrums verleihen, werden häufig zu Allergenen..

Absolute Kontraindikationen für die Verwendung von Wassermelone bei Hepatitis B.

Sie können keine Wassermelone mit akuter Darmentzündung, Magengeschwür und Durchfall essen. Warum? Die Peristaltik verstärkt sich, eine große Menge Wasser wird mit dem Kot ausgeschieden, die Gasentwicklung nimmt zu. Aufgrund dessen nimmt die Reizung der Wände des entzündeten Darms zu..

Die Beere wird nicht für Sand- und Nierensteine ​​empfohlen. Eine große Menge Flüssigkeit erhöht den Urinabfluss und kann zur Bewegung von Sand und Steinen, Nierenkoliken und Verstopfung der Harnleiter führen.

Es ist verboten, während einer Verschlimmerung der Pankreatitis Wassermelone zu essen. Zu diesem Zeitpunkt ist jede Belastung des erkrankten Organs mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden. Und natürlich können Sie bei Mutter oder Kind keine Wassermelone mit einer Allergie dagegen essen.

Kann man Melone essen und eine süße Beere durch eine andere ersetzen? Die Verwendung dieses Produkts ist nützlich, hat jedoch wie Wassermelonenmahlzeiten seine eigenen Einschränkungen, die in vielerlei Hinsicht mit den Kontraindikationen für die Verwendung von Wassermelonen übereinstimmen. Lesen Sie mehr über dieses separate Material..

Dazu verabschieden wir uns von Ihnen. Wir hoffen, dass die Informationen für Sie nützlich und aktuell sind und Sie sie über soziale Netzwerke mit Ihren Freunden teilen..

Kann eine stillende Mutter Wassermelone?

Während des Stillens schränken junge Mütter ihre Ernährung erheblich ein und schließen potenziell gefährliche Lebensmittel aus, die ihrer Meinung nach dem Baby schaden könnten.

Am Ende von Sommer und Herbst stellt sich die Frage: Ist es für eine stillende Mutter möglich, eine Wassermelone zu kaufen, weil so viele davon auf Märkten und in Geschäften verkauft werden??

Stillende Wassermelone

Ist es möglich, einer stillenden Mutter eine Wassermelone zu essen? Diese Frage beunruhigt viele Frauen, und oft weigern sich viele Frauen zu Unrecht, sie zu verwenden. In Wirklichkeit kann Wassermelone während der Stillzeit verwendet werden, da sie sehr lecker und gesund ist..

Dieses Produkt besteht hauptsächlich aus wässrigem Fruchtfleisch, wodurch der ganze Körper gewaschen wird.

Mit Hilfe von Wassermelonen können Sie den Körper leicht von überschüssigen Salzen, Toxinen und Toxinen reinigen, die sich in und um die Zellen ansammeln..

Aufgrund der Entfernung von Toxinen und Toxinen wird der Gesundheitszustand durch die richtige Verwendung von Wassermelonen verbessert. Darüber hinaus haben Wassermelonen eine harntreibende Wirkung, die es Ihnen ermöglicht, Ödeme loszuwerden und die Nieren zu reinigen..

Wenn Sie jedoch zu gern Wassermelonen verwenden, kann dies die Belastung der inneren Organe, einschließlich der Arbeit der Nieren und des Verdauungssystems, erhöhen.

Warum Sie während des Stillens keine Wassermelone essen können?

Es gibt einige Situationen, in denen die Verwendung von Wassermelonen während der Stillzeit aufgegeben werden sollte. Warum kann eine stillende Mutter keine Wassermelone? Normalerweise ist dies das Vorhandensein bestimmter Probleme in ihrer Gesundheit.

Es ist auch verboten, dieses Produkt zu verwenden, wenn beim Stillen eine Allergie gegen Wassermelone vorliegt, die sich in Hautausschlag, Verdauungsstörungen oder Blähungen und Durchfall bei Mutter und Kind äußert.

Es ist ratsam, im ersten Monat während des Stillens keine Wassermelone zu verwenden, während das Verdauungssystem des Babys noch sehr empfindlich ist und möglicherweise eine negative Reaktion auf das neue Produkt vorliegt.

Wassermelone für die Laktation

Zweifellos kann eine stillende Mutter bei gesundem Darm und normaler Verdauung Wassermelonen genießen.

Es wird dazu beitragen, den Hämoglobinspiegel im Blut und die Eisenaufnahme im Darm zu erhöhen..

Darüber hinaus enthalten Wassermelonen viele nützliche Komponenten, die für die Gesundheit der Frau selbst und ihres Babys notwendig sind.

Wassermelonen enthalten viel Folsäure, Carotin, Pantothensäure und Vitamine.

Insbesondere in einer Wassermelone gibt es Ascorbinsäure (Vitamin C), Vitamin B1 und B2, Eisen, Kalium, Magnesium und andere Spurenelemente. Aus diesem Grund ist Wassermelone ein wertvolles Lebensmittel für junge Mütter.

Ist es möglich, Wassermelone von Beginn der Saison an zu stillen??

Wassermelonen für stillende Mütter sind wertvolle Produkte, aber Sie sollten sich nicht beeilen, sie in Lebensmittel einzuführen. Es wird nicht empfohlen, die ersten frühen Wassermelonen zu verwenden, die nur auf den Märkten erhältlich sind.

Oft werden Frühsommer-Wassermelonensorten mit Nitraten angebaut. Dies kann zu einer Vergiftung sowohl der Mutter als auch ihres Babys führen. Lassen Sie daher die Zeit der Leckereien mit Wassermelonen am Ende des Sommers und Herbstes, obwohl Sie auch während dieser Zeit eine gefährliche Wassermelone kaufen können, aber die Chancen dafür sind viel geringer.

Kann ich beim Stillen Wassermelone verwenden? Es lohnt sich nur, es richtig zu wählen.

Zunächst müssen Sie darauf achten, welche Farbe die Frucht hat. Sie sollte hell sein und hellgrüne Streifen aufweisen, die sich mit dunkelgrün abwechseln. Sie können auch leicht die Wassermelone und das Vorhandensein von Nitraten darin überprüfen..

Essen Sie auch kein unreifes Fruchtfleisch in der Nähe der Kruste, da dort die Nitrate besonders konzentriert sind.

Während des Stillens eine Wassermelone probieren

Ärzte haben es nicht eilig, Wassermelonen während des Stillens ausdrücklich zu verbieten oder zuzulassen. Sie weisen darauf hin, dass es notwendig ist, die Reaktion des Kindes genau zu überwachen.

Obwohl Wassermelonen nicht als hochallergene Produkte gelten, können sie bei einigen Babys zu einer individuellen Unverträglichkeit führen. Wenn eine Mutter Wassermelone verwendet, reagiert ihr Baby auf die Haut - auf jeden Fall sollten Sie dies ablehnen.

Wassermelone wird oft mit Stillen und Koliken in Verbindung gebracht. Bei einigen Kindern kann es zu Koliken kommen, wenn die Mutter Wassermelone, Blähungen und starkes Gas konsumiert. Dies kann auch ein Grund dafür sein, die Verwendung dieses Produkts zu verweigern..

Aufgrund des Flüssigkeitsreichtums in diesem Fötus können sich außerdem die Zusammensetzung der Milch und ihre Qualität ändern, was zu den Launen des Babys und seiner Ablehnung der Brust führt.

Wenn sich das Baby ganz gewohnheitsmäßig verhält, hat es keine Stuhlstörung, Hautausschläge und Angstzustände. Sie können sicher eine Wassermelone verwenden, aber ohne zu viel zu essen.

Essen Sie während des Stillens keine Wassermelone mit Brot oder anderen Produkten, da dies das Risiko einer Kolik bei einem Baby erhöhen kann.

Kann eine Wassermelone zu einer stillenden Mutter

Die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, Wassermelonen zu stillen, ist individuell. Um dem Baby keinen Schaden zuzufügen, sollte die Mutter darauf achten, das Produkt in die Ernährung aufzunehmen. Es ist wichtig, die Reaktion des Kindes auf ein neues Produkt zu überwachen und es aus dem Menü zu entfernen, wenn unerwünschte Reaktionen auftreten. (In diesem Artikel erfahren Sie, ob Sie während des Stillens Melonen essen können.)

Die Vorteile der Wassermelone während der Stillzeit

Süße Beeren sind eine Quelle für eine große Anzahl von Nährstoffen. Es enthält die Vitamine A und C, die eine Infektion mit Virusinfektionen verhindern und den Hautzustand verbessern. Sie sind Teil des Pektins, normalisieren die Funktion des Verdauungssystems und beschleunigen die Stoffwechselprozesse. Reich an Wassermelonen und Eisen, notwendig für eine stillende Mutter, um Anämie zu verhindern. Folsäure fördert die Entspannung, wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

Es ist nützlich für eine Frau, während des Stillens und wegen der in der Beere enthaltenen Panthenolsäure Wassermelone zu essen. Diese Substanz normalisiert den Schlaf, der nach der Geburt häufig gestört wird. Beta-Carotin hilft, schädliche Substanzen, Toxine und Toxine aus dem Körper der Mutter zu entfernen. Die Zusammensetzung enthält Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium. Die Beere wirkt harntreibend, verhindert die Bildung von Ödemen und entfernt mit Urin Fäulnisprodukte aus dem Körper.

Das süße Fruchtfleisch enthält nur wenige Kalorien: für 100 g nur 27 kcal. Aus diesem Grund eignet sich diese Option gut für einen Snack: Das Mädchen erhält die Vitamine und Mineralien, die es benötigt, während sich seine Körpermasse nicht erhöht, das Hungergefühl vergeht.

Möglicher Schaden durch Wassermelone während des Stillens

Während der Stillzeit kann das Fleisch einer großen Beere schädlich sein und unerwünschte Reaktionen hervorrufen. Bei übermäßigem Gebrauch kann beim Baby eine allergische Reaktion auftreten. Wenn bei einem Neugeborenen eine Diathese auftritt, muss das Produkt sofort von der Ernährung ausgeschlossen werden. seine Verwendung ist bereits in geringen Mengen verboten. Der mögliche Schaden der Wassermelone mit Gua ist erhöht, wenn die Mutter eine leichte Allergie hat. Darüber hinaus führt zu viel dieser Beere in der Nahrung häufig zu Störungen des Magen-Darm-Trakts.

Das Essen von Früchten ist frühestens Ende August gestattet. Zuvor wurden die meisten verkauften Beeren mit im Fruchtfleisch gelagerten Nitraten angebaut. Eine große Menge an Nitraten kann eine Wassermelonenvergiftung verursachen. Diese Substanzen beeinträchtigen den Zustand der stillenden Mutter und können das Baby schädigen, wenn sie in die Muttermilch übergehen. Im Falle einer Vergiftung werden Übelkeit, Erbrechen und Stuhlstörungen festgestellt. Die Körpertemperatur steigt. Sie müssen einen Arzt aufsuchen.

Wenn Wassermelone nicht erlaubt ist

Bei einigen Krankheiten ist die Verwendung von Zellstoff in Lebensmitteln kontraindiziert. Sie können keine süße Frucht in die Ernährung für Diabetes, Gallensteinerkrankungen, chronische oder akute Pankreasentzündungen, Pathologien des Harnsystems aufnehmen.

Es wird empfohlen, die Verwendung dieses Produkts mit einer hohen Empfindlichkeit des Verdauungssystems, einer Tendenz zu Stuhlstörungen und Krankheiten, die mit Schwierigkeiten beim Urinabfluss verbunden sind, abzubrechen. Ärzte verbieten die Verwendung von Beeren bei Nierenerkrankungen, Zahnstein in der Blase oder im Nierenbecken.

Eine relative Kontraindikation sind die ersten 4 Lebensmonate eines Babys. Viele Experten raten davon ab, während dieser Zeit rote und gelbe Wassermelonen zu konsumieren, da das Verdauungssystem des Kindes noch nicht ausreichend ausgebildet ist und die Wahrscheinlichkeit unerwünschter Reaktionen hoch ist.

Stillende Wassermelone

Um zu verhindern, dass die Beere der Mutter und dem Neugeborenen Schaden zufügt, müssen einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Wassermelone sollte schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden, beginnend mit kleinen Portionen. Es ist notwendig, die Reaktion des Babys sorgfältig zu überwachen. Wenn er eine Allergie hat, wird die Beere vom Menü der Mutter ausgeschlossen. Nach 1-2 Monaten kann erneut versucht werden, das Produkt in die Ernährung aufzunehmen.

In den ersten Wochen nach der Geburt produziert das Verdauungssystem des Säuglings nicht genügend Enzyme. Daher wird empfohlen, dass stillende Mütter keine Wassermelone verwenden. Ab der Mitte des zweiten Lebensmonats eines Babys darf eine Frau eine kleine Menge Wassermelone essen. Dies sollte nur in Fällen erfolgen, in denen das Kind gesund ist. Wenn das Baby Verstopfung, Durchfall oder Koliken hat, lohnt es sich nicht, neue Produkte auf die Speisekarte zu setzen, da diese den Zustand des Babys verschlechtern können. Für den dritten Monat kann der Anteil erhöht werden.

Es gibt eine Wassermelone, ohne sich über die möglichen Folgen Gedanken zu machen, die eine Frau machen kann, wenn das Baby das Alter von 4 Monaten erreicht. Während dieser Zeit gelten die Organe des Verdauungssystems als ziemlich gebildet, die richtige Menge an Enzymen, die für die Verdauung von Nahrungsmitteln erforderlich sind, wird ausgeschieden. Wenn die Beere vorher nicht in der Ernährung der Mutter enthalten war, sollte sie schrittweise verabreicht werden, beginnend mit 1-2 Nelken pro Tag.

Stillrichtlinien

Es sollten nur reife Wassermelonen vorhanden sein, die keine schädlichen Verunreinigungen enthalten. Unreife Beeren schädigen den Körper. Es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Fruchtfleisch in die Ernährung aufnehmen. Dies hilft, mögliche Komplikationen zu vermeiden..

Ärzte empfehlen, den Verzehr von Wassermelonen zu verweigern, wenn bei nahen Verwandten eine allergische Reaktion aufgetreten ist: Es ist wahrscheinlich, dass das Baby auch an Allergien leidet.

Sie sollten Wassermelone nicht gleichzeitig mit einer anderen Mahlzeit essen: Es kann zu einem Gefühl von Magenschwere und Übelkeit kommen. Besser eine Wassermelone durch einen Snack oder Snack ersetzen.

Es wird empfohlen, die Beere vor dem Gebrauch einer anderen Person zu versuchen. Wenn nach 30-60 Minuten keine negative Reaktion auftritt, können Sie einer stillenden Mutter ein Stück Wassermelone essen. Wenn während des Essens das erste Stück Sodbrennen auftritt, ein unangenehmer Nachgeschmack im Mund, essen Sie keine Wassermelone.

Produktauswahl

Kaufen Sie die Beere sollte nur in der Saison sein. Es beginnt Ende August - Anfang September.

Da Wassermelone schädliche Substanzen aus dem Boden aufnimmt, wird empfohlen, Beeren möglichst von vertrauenswürdigen Lieferanten zu kaufen. Sie können es selbst auf dem Land anbauen. Toxine und Toxine werden auch absorbiert, wenn sie sich längere Zeit in der Nähe der Straße befinden. Aus diesem Grund sollten Sie keine Wassermelonen kaufen, wenn diese in der Nähe der Autobahn verkauft werden..

Nehmen Sie keine geschnittenen Beeren. Sein Fleisch nimmt mehr Giftstoffe und Giftstoffe auf. Außerdem kann sich Staub darauf absetzen, Insekten sitzen oft.

Sie müssen nur gereifte Früchte kaufen. Um festzustellen, ob eine reife Beere oder nicht, können Sie es riechen. Der Geruch sollte keine Verunreinigungen enthalten. Es wird empfohlen, auf die Schale zu klopfen. Der Ton sollte taub sein. Achten Sie auf den Stiel, der trocken und hart sein muss..

Sie müssen den Fötus vor dem Kauf sorgfältig untersuchen. Das Peeling sollte nicht beschädigt werden: Sie sollten auf Risse, Schnitte und Integritätsverletzungen achten. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, in die Infektion zu gelangen.

Wenn sich herausstellt, dass das gekaufte Produkt unreif und grünlich ist, sollte das stillende Mädchen es nicht essen: Das Produkt kann die Gesundheit von Mutter und Kind schädigen. Sie sollten auch keine Früchte essen, die längere Zeit im Kühlschrank aufbewahrt wurden.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung