Guten Tag, liebe Mütter. Möglicherweise wissen Sie bereits, dass Eier ein allergenes Produkt sind, hauptsächlich aufgrund des Eigelbs. Wenn eine Frau stillt, ist es Zeit darüber nachzudenken, ob es notwendig ist, sie in ihr Menü aufzunehmen. Dieses Produkt hat eine nützliche Zusammensetzung, die sowohl für Mutter als auch für Baby wichtig ist. Aber ist es das Risiko wert oder ist es sicher, Eier in Ihr Menü einzutragen? Wir werden im Artikel darüber sprechen und wie man dieses Produkt richtig in die Ernährung meiner Mutter einführt, wann und in welcher Menge.

Ist es möglich, Eier mit HS zu haben?

Möglicherweise haben Sie bereits von den wertvollen Eigenschaften von Eiern und ihrer Allergenität gehört. Aus diesem Grund gibt es viele Kontroversen um dieses Produkt. Einige Experten glauben, dass Eier drei Monate nach der Geburt des Babys eingeführt werden können, andere nur sechs Monate später, aber es gibt diejenigen, die dies nach einem Monat für akzeptabel halten. In einem sind sie sich einig, dass wir beim ersten Mal das Eigelb einführen und erst nach ein oder zwei Monaten Protein hinzufügen können. Dies liegt an der Tatsache, dass letztere am häufigsten Allergien hervorruft. Und auch die Tatsache, dass junge Mütter während des Stillens keine Spiegeleier essen sollten, wie jedes andere Spiegelfutter. Schließlich gehen bei dieser Art der Behandlung alle wertvollen Bestandteile verloren, und es entstehen krebserregende Substanzen, die für den Körper eines Menschen sehr schädlich sind, und noch weniger.

In roher Form sind Eier aufgrund des Infektionsrisikos durch pathologische Bakterien ebenfalls kontraindiziert. Und denken Sie nicht, dass wenn Sie hausgemachte Hoden gekauft haben, diese vollständig geschützt sind. Wo ist die Garantie, dass das Huhn oder die Eier selbst von jeder Henne auf das Fehlen dieser Mikroorganismen überprüft wurden? Gekochte Eier mit HS sind erlaubt, nur müssen Sie sie rechtzeitig in kleinen Portionen richtig einführen und ausschließlich mit Eigelb beginnen.

Es lohnt sich, die wertvollen Eigenschaften von Hühner- und Wachteleiern zu berücksichtigen. Letztere gelten als weniger allergen und viele Experten schlagen vor, diese Produktgruppe kennenzulernen..

Der Wert von Eiern

  1. Hoher Gehalt an Vitaminen: A, B2, D, PP, B1, Carotinoide.
  2. Wertvolle Mineralzusammensetzung: 185 mg Phosphor, 124 mg Kalium, 88 mg Eisen, 52 mg Calcium, 9,6 mg Kupfer, 3,8 mg Kobalt (pro 100 g Produkt).
  3. Qualitative Aminosäurezusammensetzung: Lysin, Glutamin, Methionin, Asparagin, Cystein, Tryptophan.
  4. Gegen die Entwicklung von Rachitis.
  5. Erhöhen Sie den Hämoglobinspiegel.
  6. Stimulieren Sie die Gehirnaktivität, stärken Sie die Blutgefäße.
  7. Sie wirken leicht antiviral und antibakteriell..
  8. Fördern Sie das Zellwachstum.
  9. Stärken Sie das Skelettsystem.

Nützliche Eigenschaften von Wachteln

Wachteleier für stillende Mütter gelten als harmloser, sollten jedoch nur in gekochter Form eingenommen werden und mit dem Eigelb bekannt werden.

Was sind die wertvollen Eigenschaften dieser Hoden:

  1. Hoher Gehalt an Vitaminen: A, PP, B2, D, B1. Darüber hinaus ist Vitamin A in diesen Eiern zweieinhalb Mal höher als sein Gehalt in Hühnereiern.
  2. Wertvolle Mineralzusammensetzung: 620 mg Kalium, 404 mg Eisen, 213 mg Phosphor, 76 mg Calcium, 17 mg Kupfer, 6,6 mg Kobalt (pro 100 g Produkt). Wie Sie sehen können, ist der Gehalt an Makronährstoffen auch höher als der von Hühnereiern..
  3. Qualitative Aminosäurezusammensetzung: Lysin, Glycin, Tyrosin, Histidin, Threonin.
  4. Sind ein gutes Antioxidans.
  5. Verbessern Sie den Stoffwechsel und den Hautzustand.
  6. Sind eine Energiequelle.
  7. Stärken Sie Herz und Blutgefäße, nehmen Sie an hämatopoetischen Prozessen teil.
  8. Stimulieren Sie die geistige Aktivität, verbessern Sie das Gedächtnis.
  9. Stärkt Zähne und Knochen.

Die positiven Eigenschaften der Schale

Es ist auch ein wertvolles Lagerhaus für Spurenelemente, insbesondere für einen hohen Kalziumgehalt. Aus diesem Grund kann der Mutter bereits ab den ersten Wochen nach der Entbindung aus medizinischen Gründen die Schale (in Form eines Pulvers) verschrieben werden, insbesondere wenn ein niedriger Kalziumspiegel im Körper diagnostiziert wurde.

Um ein solches Pulver richtig zuzubereiten, benötigen Sie:

  1. Nehmen Sie weiße Eier (nach Hause) und waschen Sie sie gründlich.
  2. Verwenden Sie eine kleine Punktion - löschen Sie alle Inhalte.
  3. Lassen Sie die Schale so lange an einem dunklen Ort, bis sie vollständig getrocknet ist..
  4. Jetzt ist es möglich, auf jede verfügbare Weise zu Pulver zu mahlen.
  5. Im Allgemeinen wird empfohlen, einen halben Esslöffel des fertigen Pulvers mit dem Saft einer halben Zitrone zu füllen, etwa einen Tag lang darauf zu bestehen und dann zu konsumieren. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Zitrusfrüchte starke Allergene sind..

Möglicher Schaden

  1. Salmonelleninfektionsrisiko durch den Verzehr von rohen Eiern.
  2. Mögliche hohe Allergien.
  3. Erhöhung des Cholesterins und Aufnahme von Karzinogenen in den Körper beim Verzehr eines frittierten Produkts.
  4. Der Missbrauch des Eigelbs kann zu Arteriosklerose führen.
  5. Lagereier können Antibiotika, Hormone und sogar Nitrate enthalten. Und dies wird weder der Gesundheit der Mutter noch des Kindes zugute kommen.

Die Mutter muss also entscheiden, wann und wie der erste Hoden zu ihrer Ernährung hinzugefügt werden soll: Huhn oder Wachtel.

Ich war der erste, der ein Wachtelei probierte. Mein Sohn war damals 5 Monate alt. Ich habe ein Drittel des gekochten Eigelbs gegessen. Da das Baby normal reagierte, aß ich nach einer Woche bereits die Hälfte und nach zwei Monaten fügte ich meiner Ernährung auch Protein hinzu. Ich beschloss jedoch, auf Eier zu verzichten. Oder vielleicht mochte ich Wachteln einfach mehr. Ich fing auch an, meinen Sohn mit Wachteln zu füttern. Ein Jahr alt hat zwar schon angefangen, Eigelb und dann Eiweiß zu geben.

Regeln für die Einführung der Laktation

  1. Verwenden Sie ausschließlich gekochte Eier in Ihrer Ernährung..
  2. Waschen Sie die Schale vor dem Kochen gründlich mit Wasser und Seife..
  3. Hühnereier bis zu 8 Minuten kochen, Wachteln bis zu 4 Minuten.
  4. Es ist ratsam, Mumien frühestens drei Monate nach der Geburt des Babys und vorzugsweise sechs Monate später in die Ernährung aufzunehmen.
  5. Sie müssen mit dem dritten Schlag des Eigelbs beginnen. Und das Protein wird einen Monat später verabreicht - zwei nach dem Eigelb.
  6. Bei Allergien das verabreichte Produkt einige Monate aufschieben.
  7. Die maximale Portion, die eine stillende Mutter erreichen sollte, ist ein Hühnerei oder vier Wachteleier. Es lohnt sich, ein Produkt nicht mehr als zweimal pro Woche zu konsumieren.
  8. Ab den ersten Wochen ist die Verwendung von Eierschalen erlaubt, jedoch ausschließlich in Pulverform und aus medizinischen Gründen.

Wann und wie viel kann

Wenn Sie im ersten Monat stillen, können Sie ein Ei essen, wenn Sie nur die Schale verwenden. Für das Eigelb lohnt es sich, mindestens drei Monate und mit Protein mindestens fünf Monate zu warten. Es gibt jedoch die Meinung, dass es besser ist, ab 6 zu warten und in das Eigelb und ab 7-8 Monaten in das Protein einzutreten.

Wachteleier zum Stillen

Wachteleier zum Stillen

Wie viel kannst du essen?

Ärzte empfehlen, 2 bis 3 Stück pro Tag zu essen, maximal 4. Verbrauchen Sie nicht mehr als 8 bis 10 Stück pro Woche. In diesem Fall müssen die Eier einer Wärmebehandlung unterzogen und vor dem Kochen gründlich gewaschen werden. In roher Form wird einer stillenden Mutter nicht empfohlen, Eier zu essen, obwohl das Produkt unter dem Gesichtspunkt des Salmonellenrisikos als sicher gilt.

Es ist wichtig, das Verfallsdatum streng zu kontrollieren, um nur frisches Produkt zu essen. Da es nicht immer möglich ist, dem auf der Verpackung angegebenen Datum zu vertrauen, ist es besser, einen Frische-Test für zu Hause mit einem Glas Wasser durchzuführen. Tauchen Sie das Ei in ein Glas Wasser, das frische Produkt sinkt auf den Boden.

Wann soll ich anfangen zu essen?

In dieser Frage unterscheiden sich die Empfehlungen von Kinderärzten und Stillberatern. Ärzte glauben, dass Eier mit HB in die Ernährung einer jungen Mutter aufgenommen werden können, wenn das Kind 3-4 Monate alt ist. Berater sind sich sicher, dass Sie nicht so lange warten müssen, sondern ab der ersten Woche beginnen können, aber nur, wenn das Kind keine allergischen Manifestationen oder eine erbliche Neigung zu Allergien hat.

Was zu kochen

Verschiedene Kochmethoden:

  1. Sie können einfach die Eier kochen. Warten Sie 3-4 Minuten nach dem Kochen des Wassers. Wenn weichgekochte Eier benötigt werden, sind 6 Minuten für das hartgekochte Kochen erforderlich.
  2. Sie können ein Omelett kochen, indem Sie Gemüse und Fleisch als Füllung hinzufügen. Es ist nützlich, Wachtelei zu Kartoffeln oder anderem Gemüsepüree in Suppe zu geben.
  3. Aus Eiweiß können Sie ein köstliches und leichtes Dessert herstellen - Baiser.

Wachteleier sind nützlich für eine stillende Mutter, sie werden leicht vom Körper aufgenommen und enthalten eine kleine Menge an Kalorien.

Vorsichtsmaßnahmen

Es ist notwendig, das Produkt schrittweise in kleinen Portionen in die Nahrung aufzunehmen und die Reaktion des Kindes sorgfältig zu überwachen. Zum ersten Mal können Sie die Hälfte des Eigelbs essen, da dies ein weniger allergener Teil des Eies ist. Wenn alles in Ordnung ist, gehen Sie zu den Proteinen, beginnend mit einem Drittel. Wenn das Kind eine negative Reaktion zeigt (das Auftreten eines Hautausschlags oder eines verärgerten Stuhls), müssen Sie das Produkt abbrechen. Ein erneuter Versuch ist erst nach 1-1,5 Monaten zulässig.

Wenn die Mutter eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt hat oder das Kind allergisch ist, kann nur ein Arzt die Frage beantworten, ob Eier gegessen werden können. In anderen Fällen können Sie sie unter Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen essen.

Kann eine stillende Mutter Hühner- und Wachteleier essen?

Das Essen einer Frau, die stillt, erfordert die richtige Auswahl der Produkte. Sie sollten dem Kind keinen Schaden zufügen. Erfahrene Ärzte können die Frage beantworten, ob es einer stillenden Mutter möglich ist, Eier zu haben. Dieses Produkt enthält Vitamine und Mineralien..

Ist es möglich, während des Stillens Eier zu essen?

Dieses Produkt besteht aus Protein und Eigelb. Am nützlichsten ist das Eigelb. Protein kann Allergien auslösen. Aus diesem Grund versuchen stillende Mütter, den Verzehr von Eiprodukten zu vermeiden..

Das Ei enthält:

  • Proteine;
  • Folsäure;
  • Vitamine
  • Selen;
  • Phosphor;
  • Kalium;
  • Kalzium und andere nützliche Spurenelemente.

Diese Substanzen sind für eine stillende Mutter von Vorteil. Daher ist das Essen von Eiern nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Aber Sie müssen vorsichtig mit ihnen sein, da sie beim Baby eine Allergie auslösen können.

Es ist nicht erforderlich, das Produkt in die Ernährung aufzunehmen, bevor das Baby 4 Monate alt ist. In diesem Fall müssen Sie nur gekochte Eier essen. Wenn das Kind nach einer Einzeldosis des Produkts keine allergische Reaktion zeigt, können Sie versuchen, es erneut zu essen. Aber nicht früher als ein paar Tage.

Welche Eier können sein: Wachteln, Hühnchen, gekocht oder gebraten

Die ersten, die Sie versuchen müssen, in die Ernährung einzuführen, sind Wachteln. Sie enthalten mehrfach ungesättigte Fette und Folsäure. Diese Zusammensetzung trägt bei:

  • die Immunkräfte des Körpers erhöhen;
  • hormonelle Stabilisierung;
  • richtige geistige Entwicklung des Babys.

Die in diesem Produkt enthaltenen Proteine ​​sind leicht verdaulich. Sie nähren den Körper mit Aminosäuren. Wachteleier können bis zu 4 Stück gegessen werden. in der Woche. Wenn das Kind keine Allergien hat, wird diese Norm auf 8 Stück erhöht..

Huhn ist weniger gesund, obwohl es auch Vitamine und Mineralien enthält. Meistens verursacht ihr Protein Allergien. Zusammen mit dem Eigelb ist es schwer zu verdauen. Dies führt zu Störungen im Verdauungstrakt des Babys.

Rohe Eier werden nicht empfohlen. Neben Vitaminen und Enzymen enthalten sie auch pathogene Bakterien. Dies ist besonders dann zu berücksichtigen, wenn das Produkt im Geschäft und nicht zu Hause ist..

Für eine stillende Mutter ist es besser, gekochte Eier zu essen. Pathogene Bakterien sind in ihnen nicht vorhanden. Alle Vitamine und Mineralien nach der Wärmebehandlung blieben in der ursprünglichen Menge.

Essen Sie während der Stillzeit keine Spiegeleier.

Sie werden in Sonnenblumenöl hergestellt. Dies ist ein Fettprodukt, das von einer stillenden Mutter nicht verwendet werden darf. Das gleiche Verbot gilt für Omeletts, die in einer Pfanne gekocht werden.

Eier sind ein Produkt, das reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Sie sind nicht nur für eine stillende Mutter nützlich, sondern auch für ihr Baby. Sie müssen in begrenzten Mengen konsumiert werden, um beim Kind keine allergischen Reaktionen hervorzurufen.

Eier stillen

Eier sind aufgrund einer möglichen Allergie gegen Hühnerprotein eine Risikogruppe für das Stillen, obwohl nach gängigen Rezepten Eier für stillende Mütter gegessen werden müssen. Die Kompromissoption besteht darin, sich bei der Planung Ihres Menüs vom gesunden Menschenverstand leiten zu lassen und dieses Produkt ein wenig in die Ernährung aufzunehmen.

• Ein Hühnerei deckt 15% des täglichen Proteinbedarfs des Körpers, während das Protein selbst zu 97% absorbiert wird.
• Selen ist ein starkes Antioxidans, das die Reinigung und Erholung nach der Geburt beschleunigt..
• Aminosäuren in Eiern sind für die Regeneration und Gesundheit von Muskeln und Haut notwendig.

Hühnereier sind eine wertvolle Quelle für Cholin, das Giftstoffe aus der Leber entfernt, und Biotin, das an der Synthese von Fettsäuren, dem Metabolismus von Aminosäuren und Kohlenhydraten beteiligt ist und die Funktion des Nervensystems unterstützt. Eigelb gilt als Lieferant von Omega-3- und Omega-6-Säuren. Es enthält auch Melatonin, das für seine Anti-Aging-Wirkung bekannt ist.

Eiweiß ist reich an Niacin, das das Gehirn stimuliert und Müdigkeit beseitigt, sowie an Proteinen, die den "guten" Cholesterinspiegel unterstützen.

Wachteleier

Wachteleier gelten als Nahrungsmittel, während der Körper sie besser aufnimmt als Hühnchen. Wachteleier enthalten die Vitamine A, B1, B2 und B12 sowie biologisch aktive Komponenten, die die Resistenz gegen Viren erhöhen und das Verdauungssystem stimulieren. Darüber hinaus normalisieren die Proteine, Folsäure und Fette in diesem Produkt den hormonellen Hintergrund einer Frau in der Zeit nach der Geburt.

Wie man Eier während der Stillzeit isst

• Sie können Eier in Ihre Ernährung aufnehmen, wenn Sie frühestens einen Monat nach der Geburt stillen, beginnend mit 1/3 des Eigelbs.
• Rohe Eier sind eine wertvolle Quelle für leicht verdauliche Proteine, sollten jedoch aufgrund des möglichen Gehalts an pathogenen Bakterien während der Stillzeit verworfen werden.
• Selbst wenn das Kind keine Allergien hat, wird einer stillenden Frau empfohlen, nicht mehr als drei Eier pro Woche zu essen.
• Eier können trotz des relativ hohen Gehalts an Mineralien und Eiweiß keinen vollständigen Ersatz für Fleisch oder Fisch darstellen.

Eier in der Ernährung einer stillenden Mutter: wann, was und wie viel

Eier können als eigenständiges Gericht verwendet oder als Bestandteil von Backwaren, Salaten und Snacks verwendet werden. Dieses Produkt gilt aufgrund seiner reichhaltigen Mineralzusammensetzung zu Recht als eines der nützlichsten. Wenn wir jedoch über die Ernährung der Mutter während des Stillens sprechen, ist Vorsicht geboten, da die in der Nahrung enthaltenen Substanzen zusammen mit der Muttermilch in den Körper des Babys gelangen.

Ei Vorteile

Eiweiß hat einzigartige Eigenschaften. Es wird vom Körper viel schneller und einfacher aufgenommen als eine ähnliche Substanz aus Fleischprodukten. Mit dem täglichen Gebrauch von nur zwei Eiern können Sie den Bedarf des Körpers an dieser Komponente um 50% decken.

Die häufigsten Eier in der Ernährung sind Hühnchen. Gleichzeitig wird angenommen, dass Wachteln für eine stillende Mutter vorzuziehen sind, da sie weniger allergen sind und außerdem leichter verdaulich sind. Aber eine Frau sollte sie sorgfältig in ihre Ernährung aufnehmen und die Reaktion des Körpers des Babys beobachten.

Die Zusammensetzung des Produkts

Es gibt Unterschiede zwischen den Eiern von Hühnern und Wachteln in der chemischen Zusammensetzung und im Nährstoffvolumen.

Tabelle: chemische Zusammensetzung

Der Nährwert
Eichhörnchen12,7 g11,9 gIN 10,07 mg0,11 mgCalcium (Ca)55 mg54 mg
Fette11,5 g13,1 gUM 20,44 mg0,65 mgMagnesium (Mg)12 mg32 mg
Kohlenhydrate0,7 g0,6 gUM 4251 mg507 mgNatrium (Na)134 mg115 mg
Kalorien157 kcal168 kcalUM 60,14 mg0,12 mgPhosphor (P)192 mg218 mg
UM 120,52 µg- -Kalium (K)140 mg144 mg
D.2,2 mcg- -Chlor (Cl)156 mg147 mg
H.20,2 µg- -Schwefel (S)176 mg124 mg
ZU0,3 µg- -Eisen (Fe)2,5 mg3,2 mg
B9 (Folsäure)7 mcg5,6 µgZink (Zn)1,11 mg- -
PP0,19 mg0,3 mgKupfer (Cu)83 mcg112 mcg
E.2 mg0,9 mgMangan (Mn)0,029 mg0,03 mg
UND0,25 mg0,47 mgSelen (Se)31,7 µg- -
Beta-Carotin0,06 mg0,08 mgJod (I)20 mcg- -
Chrom (Cr)4 mcg14 mcg
Fluor (F)55 mcg- -
Molybdän (Mo)6 mcg2 mcg
Kobalt (Co)10 mcg14 mcg

Nachdem wir die chemische Zusammensetzung jeder Sorte genauer untersucht haben, können wir den Schluss ziehen, dass es je nach Gehalt an Makro- und Mikroelementen keinen Grund gibt, einige Eier als mehr oder weniger nützlich als andere zu betrachten. Beide Produkte haben Vorteile gegenüber einander. Daher lohnt es sich nicht, eine Sorte hervorzuheben und die andere völlig zu ignorieren.

Video: Welche Produkttypen sind nützlicher?

Vorteile für den Körper einer stillenden Mutter und eines stillenden Babys

Eier sind stark allergen. Der Grund liegt sowohl in der besonderen Eigenschaft des Proteins als auch in der reichhaltigen Mineralzusammensetzung des Eigelbs - die Konzentration bestimmter Spurenelemente kann zu einer individuellen Unverträglichkeit führen.

Eier werden unter Aufsicht der Reaktion des Babys schrittweise in die Nahrung aufgenommen. Und es kommt nicht auf ihre Vielfalt an. Schließlich reagiert der Körper bei einer Allergie gegen ein Hühnerei ähnlich auf Wachteln.

Nützliche Eigenschaften von Eiern

Die Zusammensetzung der Eier enthält Substanzen, die besonders für den Körper einer Frau in der Zeit nach der Geburt notwendig sind. Sie wirken sich bedingungslos positiv auf die Entwicklung des Kindes aus und sind eine Quelle wertvoller Nährstoffe und Vitamine..

Die Hauptvorteile des Produkts sind:

  1. Reich an Vitamin D. Dieses Spurenelement ist für die vollständige Aufnahme von Kalzium notwendig, hilft der Mutter, ihre Nägel, Zähne und Haare zu stärken, und wird verwendet, um die Entwicklung von Rachitis bei Säuglingen zu verhindern..
  2. Prävention von Anämie. Eier sind reich an Eisen, das auf zellulärer Ebene den vollen Sauerstoffstoffwechsel ermöglicht. Die regelmäßige Anwendung des Produkts normalisiert den Hämoglobinspiegel einer stillenden Frau und reichert die Muttermilch mit einem nützlichen Spurenelement an..
  3. Stimulation der Gehirnaktivität. Die Zusammensetzung enthält Aminosäuren, die die Gehirnfunktion verbessern und die Geweberegeneration beschleunigen. Lecithin reinigt die Blutgefäße und Cholin verbessert das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit..
  4. Stärkung der Immunität. Lysocin in Hühnereiern hilft bei der Bekämpfung von Viren und Bakterien.
  5. Körperregeneration. Sie enthalten Eier und ein weiteres seltenes Spurenelement - Selen. Es ist besonders notwendig für die Genesung nach Schwangerschaft und Geburt..

Vorteile von Wachteleiern

Wachteleier werden fast doppelt so schnell vom Körper aufgenommen wie Hühnereier. Unter ernährungsbedingten Einschränkungen können Wachteleier den Mangel an vielen essentiellen Aminosäuren, Mineralien, Vitaminen und angereicherter Muttermilch ausgleichen, während eine stillende Mutter eine Diät einhält.

Die wichtigsten nützlichen Eigenschaften des Produkts:

  1. Der hohe Gehalt an Vitamin A und Gruppe B. Sie sind notwendig für die Entwicklung und das ordnungsgemäße Funktionieren der inneren Organe eines heranwachsenden Babys. Sie wirken sich positiv auf die Gesundheit von Müttern aus. Vitamin A ist ein natürliches Antioxidans. B-Vitamine helfen, den Stoffwechsel aufzubauen und die Hautregeneration zu fördern.
  2. Stimulation des Gehirns. Es wird angenommen, dass Wachteleier besonders nützlich für die geistige Entwicklung eines gestillten Babys sind..
  3. Wiederherstellung des hormonellen Hintergrunds einer Frau. Folsäure, Proteine, Fette und Aminosäuren, die natürliche Antioxidantien sind, helfen ihr dabei..
  4. Hohe Konzentration an Phosphor, Eisen, Kalium. Diese wertvollen Spurenelemente sind notwendig für das volle Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems, normalisieren den Blutbildungsprozess, stärken das Knochengewebe und stimulieren die Gehirnaktivität.

Regeln für die Aufnahme des Produkts in die Ernährung einer stillenden Frau

Wenn das Kind nicht anfällig für Allergien ist, müssen Eier in die Ernährung einer stillenden Mutter aufgenommen werden. Dieses Produkt ist eine erschwingliche Quelle für zahlreiche Nährstoffe. Um mögliche negative Reaktionen des Körpers des Babys zu vermeiden, sollten die folgenden Verwendungsregeln beachtet werden:

  • Führen Sie das Produkt nicht im ersten Lebensmonat eines Kindes in die Ernährung ein. Dann darf man Gerichte mit einem kleinen Eigehalt essen. Im Alter von drei Monaten passt sich das Verdauungssystem des Babys an neue Lebensbedingungen an, und die Wahrscheinlichkeit einer Eiweißunverträglichkeit wird erheblich sinken.
  • Sie müssen damit beginnen, das Produkt mit dem Eigelb in die Ernährung aufzunehmen. Zum ersten Mal darf ½ Stück gegessen werden. Wenn beim Baby keine allergische Reaktion auftritt, können Sie am nächsten Tag ein ganzes Eigelb essen und erst nach wenigen Wochen das ganze Ei. Es ist Protein, das am häufigsten Unverträglichkeiten verursacht. Die wöchentliche Konsumrate zum Stillen beträgt nicht mehr als 2 Stück. Huhn und 3-4 Wachteleier.
  • Eier essen nur wärmebehandelt. Andernfalls besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Salmonellose und andere Krankheiten auftreten, die auf das Baby übertragen werden können. Weich gekochte Eier sind ebenfalls nicht akzeptabel. Verwenden Sie sie am besten in gekochter Form, nachdem Sie sie mindestens 5 Minuten lang gekocht haben.
  • Vor dem Kochen sollten die Eier 5-10 Minuten in eine Sodalösung (1 TL pro 1 Liter Wasser) gelegt und dann unter fließendem Wasser gründlich gespült werden. Eier sind ein gesundes Produkt, aber stillende Mütter sollten sie schrittweise in die Ernährung einführen.

Wie man Eier während des Stillens kocht

Die Ernährung einer stillenden Mutter sollte diätetisch sein. Eiergerichte sind keine Ausnahme. Aus diesem Grund werden Spiegeleier und andere Arten von Gerichten nicht empfohlen, wenn Eier einer aggressiven Wärmebehandlung unterzogen werden - Braten in Öl. Diese Kochtechnologie wirkt sich negativ auf den Nährwert des Gerichts (macht es zu kalorienreich) und seine Vorteile aus.

Es ist unerwünscht, Eier mit unterkochtem Eigelb (pochiert, weich gekocht, "in einem Beutel") zu essen. Gedämpftes Omelett oder Rührei sind jedoch die besten Optionen, um dieses Produkt für eine stillende Mutter zuzubereiten. Solche Gerichte werden aufgrund des Mangels an überschüssigem Fett in der Zusammensetzung als diätetisch eingestuft.

Zum Vergleich: Der Kaloriengehalt von Spiegeleiern beträgt 200–250 kcal, und ein paar Omeletts sind nur etwa 100 kcal.

Omelettrezept für stillende Mütter

Zum Kochen benötigen Sie:

  • Eier - 2 Stk.;
  • Milch - 100 ml;
  • Salz und Gewürze nach Geschmack.

Eier und Milch müssen gekühlt verwendet werden - dann wird das Omelett Luft.

  1. Alle Zutaten mit einem Schneebesen schlagen und in die zum Kochen verwendeten Gerichte gießen.
  2. Sie können ein Dampfomelett in einem Slow Cooker, einem Wasserbad, einer Mikrowelle oder in einer herkömmlichen Pfanne kochen, wenn sich keine anderen Küchengeräte im Haus befinden. Dann wird der Behälter mit der Eimischung in einen anderen Topf mit kochendem Wasser gestellt. Es ist wichtig, dass der Wasserstand niedriger ist als die Seiten von Gerichten mit Rührei.
  3. Das Gericht ist schnell gekocht - ca. 5-10 Minuten. Die Bereitschaft kann durch Schneiden des Omeletts in der Mitte überprüft werden. Es sollte homogen sein, ohne ein Flüssigkeitszentrum..

Bewertungen von stillenden Frauen

Wenn Sie Eier mit HS wollen, essen Sie halb gekocht und beobachten Sie die Reaktion des Babys. Wenn alles in Ordnung ist, essen Sie das Ganze an einem Tag. Der Arzt sagte mir, dass Sie zwei oder drei pro Woche können. Aber ich habe nur gekocht gegessen: Ich mag keine Omeletts und gebraten für meinen Magen sind sehr schwer. Und wenn es in der Familie keine Allergien gibt, können Sie alles essen. Nur ein wenig zuerst, sehen Sie die Reaktion.

Elena

https://www.babyblog.ru/community/post/01medicina/3086925

Mein erstes halbes Jahr war ausgegossen, wenn ich ein Ei gegessen habe... Also musst du vorsichtig damit sein... Aber du kannst es versuchen... Ich esse Eigelb und warte auf eine Reaktion

Anastasia Frolkova

https://www.baby.ru/blogs/post/179097504-109575346/

Ich habe ein Omelett gegessen... es gab keine Reaktion... aber ich habe weichgekochte Wangen mit roten Pickeln gegessen...

Mutter

https://www.baby.ru/blogs/post/141363665–76990428/

Daher ist es sehr wichtig, während des Stillens vorsichtig mit dem Essen umzugehen, um Ihrem Baby keinen Schaden zuzufügen. Denken Sie daher an die Grundregel: Führen Sie ein neues Produkt mit Vorsicht ein, missbrauchen Sie es nicht und überprüfen Sie die Reaktion des Kindes. Im Falle seines Auftretens lohnt es sich, Eier aufzugeben, bis er erwachsen ist..

Hühner- und Wachteleier für HS: Sicherheitsregeln

Das Menü einer Frau nach der Geburt eines Babys unterliegt erheblichen Änderungen. Schließlich muss sie jetzt zwei Aufgaben gleichzeitig ausführen - um beim Kind keine Allergien auszulösen und ihm die vollständigsten und ausgewogensten nützlichen Substanzen zur Verfügung zu stellen. Viele bekannte Produkte müssen ausgeschlossen werden, daher ist es nicht verwunderlich, dass Mutter zunächst ständig die „Schädlichkeit“ bestimmter Gerichte untersucht. Eier während des Stillens bleiben ein eher umstrittenes Produkt. Einerseits sind sie sehr nützlich, andererseits sind sie eine Quelle starker Allergene..

Kann man ein Ei stillen?

Eier für eine stillende Mutter sind sehr nützlich, da sie fast die gesamte Liste der Vitamine (außer Ascorbinsäure), viele Nährstoffe und Mineralien enthalten:

  • Cholin;
  • Biotin;
  • Selen;
  • Folsäure;
  • Aminosäuren;
  • mehrfach ungesättigte Fette;
  • Phosphor, Kobalt, Magnesium, Eisen, Kalium, Kalzium usw..

Sie zeichnen sich durch einen niedrigen Kaloriengehalt aus - 157 kcal / 100 g, während das Protein im Ei in großen Mengen enthalten ist, was sie sehr nahrhaft macht.

Die Zusammensetzung enthält auch Lecithin, das für die normale Funktion des Gehirns und des Nervensystems nützlich ist und für die ordnungsgemäße Entwicklung und Bildung aller Systeme des Kindes erforderlich ist. Lecithinmangel führt zu Verzögerungen bei Gewichtszunahme, Sprachentwicklung, Gedächtnisstörungen und Psyche.

Eier bei Hepatitis B können den hormonellen Hintergrund normalisieren, die Immunität erhöhen, den Nährwert der Muttermilch und den Prozess der Hämatopoese verbessern. Vitamin D hilft bei der Aufnahme von Kalzium und hat einen guten Einfluss auf den Zustand von Blutgefäßen, Haut, Nägeln und Haarschönheit.

Die Proteine ​​dieses Produkts werden vom Körper leicht aufgenommen, aber vier davon sind starke Allergene, die beim Baby verschiedene negative Reaktionen hervorrufen können - Magen-Darm-Störungen, Hautausschlag, Übelkeit, allergische Rhinitis usw..

Eigelb ist reich an Cholesterin. Zuvor wurde angenommen, dass es schädlich ist, und die Ärzte rieten, die Eier auf 2-3 pro Woche zu beschränken. Kürzlich stellte sich jedoch heraus, dass Cholesterin im Eigelb aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung im Gegenteil nützlich ist, auch für Gefäße.

Beim Verzehr von rohen und ungekochten Eiern besteht ein hohes Risiko einer Salmonelleninfektion. Daher wird einer stillenden Mutter empfohlen, sie vollständig von der Ernährung auszuschließen, auch wenn sie sie zuvor problemlos angewendet hat. Um zu verhindern, dass Salmonellen auf Hände und andere Lebensmittel gelangen, muss die Schale vor dem Kochen mit Seife gewaschen werden.

Um sich vor diesen Bakterien zu schützen, ist es besser, Eier nicht von Ihren Händen zu kaufen, sondern an speziellen, bewährten Orten, an denen sie sorgfältig überwacht werden. Werkshoden haben jedoch ihre Nachteile: Sie können viele Antibiotika, Hormone und Nitrate enthalten, die der Vogel in der Nahrung erhält, um die Gesundheit zu verbessern, die Eiproduktion zu steigern und die Desinfektion durchzuführen. Alle diese Substanzen gelangen in den Körper und die Milch der Frau und verursachen Störungen im hormonellen Hintergrund und in der Mikroflora..

Hähnchen

Hühnerei ist das häufigste und erschwinglichste Produkt aus dieser "Serie". Es versorgt den Körper mit einem überraschend ausgewogenen und vollständigen Satz gesunder Vitamine (nicht nur Vitamin C) und Mineralien (mit Ausnahme von Bor und Silizium)..

Für die Mutter ist es am besten, gekochte Eier in ihre Ernährung aufzunehmen, während das Stillen die sicherste Option für das Baby und sich selbst ist. Es ist besser, sie kühl zu kochen (8 Minuten nach dem Kochen), da weichgekochte Eier immer noch Salmonellen enthalten können (um sie zu zerstören, ist eine längere Wärmebehandlung erforderlich)..

Wenn die „Quelle“ der Hoden jedoch zuverlässig ist, die Immunität der Mutter stark ist und die Reaktion des Babys positiv ist (und es bereits älter als 1-3 Monate ist), können Sie versuchen, diese Option im Menü einzugeben. Ein erheblicher Teil der Bakterien wird durch Kochen zerstört, und ein starker Körper wird mit den verbleibenden Bakterien fertig..

Übrigens lohnt es sich auch nicht, Eier im Kampf gegen Salmonellen zu verdauen - es wird kein Ergebnis bringen, es wird nur die meisten Nährstoffe zerstören. Ein Zeichen von "Überkochen" ist eine grünliche Beschichtung auf dem Eigelb.

Wachtel

Wachteleier für eine stillende Mutter sind eine sicherere Option, sie sind nicht so Allergene und gelten als diätetischeres Produkt. Und obwohl Hühnereier reich an Zusammensetzung sind, kann Wachtel eine ausgezeichnete Alternative für die Zeit der Hepatitis B sein.

Wachtelhoden sind besonders reich an B-Vitaminen - 100 g enthalten die Hälfte der täglichen Norm von fast jedem von ihnen. Die Makro- und Mikroelementzusammensetzung von Wachteln und Hühnern ist nahezu gleich.

Wachteleier während des Stillens ermöglichen es Ihnen auch, das Hormonsystem aufzubauen und das Immunsystem zu stärken sowie den Nährstoffmangel nach der Geburt auszugleichen.

Zunächst wird empfohlen, nur hart gekochte Eier zu verwenden. Spiegeleier und rohe Wachteleier können eingeführt werden, nachdem das Baby etwas älter ist - am besten nach sechs Monaten. Es gibt eine Meinung, dass Wachteln nicht anfällig für Salmonellose sind, aber die Ärzte sind damit nicht einverstanden.

Ist es für stillende Mütter möglich, Omelett und Rührei

Spiegeleier werden wie andere Produkte mit dieser Behandlung beim Stillen am besten vom Menü ausgeschlossen. Sie enthalten eine erhöhte Menge an ungesunden Fetten und Cholesterin, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Darüber hinaus sind die Spiegeleier beim Stillen schwieriger zu verdauen, woraufhin häufig Sodbrennen und Magenbeschwerden auftreten..

Wenn Sie wirklich ein Spiegelei essen möchten, können Sie es mit einem Spiegelei in einem Slow Cooker, einem Wasserbad oder einer Antihaftpfanne ohne Verwendung von Öl oder anderem Fett kochen.

Gestilltes Omelett ist rohen Eiern vorzuziehen. Und obwohl Ärzte immer noch empfehlen, sich auf die gekochte Option zu beschränken, können Sie mit Omelett die Nährstoffkonservierung maximieren. Die Hauptsache ist, die Regeln für die Zubereitung und die vorläufige Zubereitung der Eier selbst zu befolgen.

Die Gefahr eines Omeletts für eine stillende Mutter besteht auch in der Verwendung von Milch - es verursacht auch häufig eine Allergie beim Baby. Wenn es jedoch keine negative Reaktion auf die Kuhmilch der Mutter gab, können Sie ein kleines Omelett probieren.

Salmonellen leben nur auf der Schale und gelangen ausschließlich durch ihre Beschädigung ins Innere. Daher müssen Sie ganze Kopien auswählen und diese vor dem Kochen gründlich mit Seife waschen. Ein solches Gericht während der Stillzeit ist sowohl für Mutter als auch für Baby nützlich. Sie können es bereits in 2-3 Monaten in die Ernährung aufnehmen.

Sie können ein Omelett ohne Milch zubereiten, wenn das Baby schlecht darauf reagiert. Dann wird es dichter, aber nicht weniger nahrhaft und nützlich..

Es ist besser, im Ofen, gedämpft oder in der Mikrowelle mit einer kleinen Menge Fett zu kochen und das Gericht auf keinen Fall mehr als nötig zu braten.

Wie man Eier in die Ernährung einführt

Ärzte empfehlen dringend, einer stillenden Mutter im ersten Lebensmonat eines Babys keine Eier zu essen. Zu diesem Zeitpunkt ist sein Körper noch zu schwach und nicht angepasst, sodass sich Reaktionen stärker manifestieren können. Einige Ärzte glauben, dass Sie noch später - nach sechs Monaten - mit dem Verzehr von Eiern beginnen sollten. Und Dr. Komarovsky klassifiziert sie im Allgemeinen als verboten während GV-Produkten..

Um die Krümel nicht zu schädigen, müssen Sie bestimmte Regeln für die Einführung von Eiern in die Ernährung befolgen:

  • wähle nur frische. Sie können dies mit einem Glas klarem Wasser überprüfen. Ein frisches Ei ertrinkt darin, wenn es älter als eine Woche ist, schwimmt es senkrecht in der Mitte, und wenn es aufgetaucht ist, kann es weggeworfen werden;
  • Wachtel- und Hühnereier müssen vor dem Kochen gründlich gewaschen werden, vorzugsweise mit Seife.
  • Einem gekochten Ei einer stillenden Mutter sollte 1/3 des Eigelbs injiziert werden. Wenn innerhalb von 2-3 Tagen keine Allergie des Babys auftritt, erhöhen Sie die Portion schrittweise.
  • Im zweiten Monat nach der Geburt ist es besser, sich auf hart gekochte Eier zu beschränken. Wenig später können Sie ein Omelett hinzufügen, und die Eier sollten nach sechs Monaten oder sogar nach dem Ende der Hepatitis B eingeführt werden.

Befolgen Sie natürlich die allgemeinen Regeln - jeweils nur ein Produkt und ständige Überwachung der Reaktion des Babys.

Ist die Shell nützlich?

Es gibt eine sehr beliebte Meinung, dass es sehr nützlich ist, gehackte Eierschalen zu essen, um den Kalziumspiegel im Körper wiederherzustellen. Es wird angenommen, dass solches Kalzium leicht vom Körper aufgenommen wird und es Ihnen ermöglicht, den Mangel schnell auszugleichen..

Die meisten Ärzte sind jedoch zuversichtlich, dass ein solches Produkt die Gesundheit ernsthaft schädigen kann, da es vom Körper nicht tatsächlich aufgenommen wird. Daher ist es besser, spezielle pharmazeutische Kalziumpräparate zu verwenden und das Menü anzupassen. Zum Beispiel Hüttenkäse, Milchprodukte und Milchprodukte, wenn diese nicht allergisch sind.

Eier sind bei aller Nützlichkeit ein sehr gemischtes Produkt, daher sollte eine stillende Mutter vorsichtig mit ihm sein und sowohl auf seinen Körper als auch auf die Reaktionen des Babys achten.

Eier in der Ernährung einer stillenden Mutter

Die Ernährung einer stillenden Mutter unterscheidet sich geringfügig von der ihrer Schwangerschaft. Schließlich braucht sie jetzt mehr Kraft und Geduld, damit das Baby gesund und stark aufwächst. Für das intensive Wachstum der Mutter während der Stillzeit ist es notwendig, leicht verdauliche, proteinreiche Lebensmittel zu verwenden. Von allen Produkten, bei denen Protein in seiner reinsten Form vorkommt, sind dies Eier. Es gibt Hühnchen und Wachteln. Aber ist es möglich, während des Stillens Eier zu essen? Um diese Frage zu beantworten, berücksichtigen wir die positiven Aspekte sowie mögliche Schäden für den Körper von Mutter und Kind.

Produktwert und Auswirkungen auf den Körper

Ein wichtiges Argument für die Vorteile von Eiern ist ein vollständig verdauliches Protein, das die für den Menschen notwendigen Aminosäuren enthält. Sie enthalten 15% der täglichen Proteindosis. Dieses Produkt wird von Sportlern geliebt, die hauptsächlich Protein konsumieren (Eigelb enthält schlechtes Cholesterin)..

Stillende Mütter müssen versuchen, dass mehr Eiweißnahrungsmittel tierischen Ursprungs in ihrer Ernährung vorherrschen (60-70%). Dies beinhaltet auch Eier (5%).

Die folgenden Lebensmittel gelten als Eiweißnahrungsmittel:

  • Milch- und Sauermilchprodukte (Joghurt, Kefir, fettarmer Hüttenkäse, milder Käse);
  • gekochtes Fleisch und Fisch, Eier, Kartoffeln, Kohl, Erbsen, Bohnen;
  • Weizen, Reis, Buchweizen und Haferflocken, Gemüse und Obst.

Aber wie Sie wissen, sind Eier ein Allergen, und wenn Sie ihre Verwendung in Lebensmitteln nicht kontrollieren, können Nebenwirkungen auftreten. So ist es möglich, Mutter Eier zu stillen?

Die Zusammensetzung des Produkts enthält nützliche Substanzen:

  • leicht verdauliches Protein;
  • Leucin;
  • Vitamine A, E, D, B12, B3;
  • Cholin;
  • Biotin;
  • Selen;
  • verschiedene Vitamine;
  • Eisen, Phosphor, Magnesium, Kalzium, Kalium und andere.

Diese nützlichen Substanzen bringen dem Körper unschätzbare Vorteile, einschließlich der Mutter nach der Geburt und ihres Babys. Wie das Produkt den Körper beeinflusst:

  1. Die Zusammensetzung enthält Aminosäuren, die sich positiv auf das Gehirn auswirken. Das Gedächtnis verbessert sich, die Gefäße kommen in Ton.
  2. Substanzlysozym bekämpft Krankheitserreger.
  3. Eier - eine Eisenquelle, die Vorbeugung von Anämie bei Mutter und Kind.
  4. Wenn Sie täglich etwas essen, leidet das Kind nicht an einem Mangel an Vitamin D, das Kinderärzte für den Flüssigkeitsverbrauch verschreiben.
  5. Die Fettsäuren in der Zusammensetzung unterstützen das Zellwachstum (Nägel und Haare wachsen schneller).

Eine ausgewogene und richtige Ernährung beeinflusst die Menge und Zusammensetzung der Milch, die während des Stillens ausgeschieden wird. Mit Muttermilch erhält das Kind alle Vitamine und Mineralien. Eier bei Hepatitis B bringen nur Vorteile für Mutter und Kind:

  1. Helfen Sie, den Körper von Toxinen und Toxinen zu reinigen.
  2. Stabilisieren Sie das Nervensystem.
  3. Entwickeln Sie das Immun- und Hormonsystem eines Kindes.
  4. Hilfe beim Abnehmen (vorbehaltlich richtiger Ernährung und Diät!).
  5. Erholen Sie sich schnell nach der Geburt eines Kindes.
  6. Melatonin fördert die Körperverjüngung.
  7. Reduzieren Sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebszellen.

Wenn Sie allergisch gegen das Gesicht sind, können Sie das Wachtelprodukt probieren. Ihre Zusammensetzung ist identisch, aber die zweite Art hat vorteilhaftere Eigenschaften.

Wachteleier während des Stillens helfen, den Körper wiederherzustellen und das hormonelle Ungleichgewicht zu normalisieren. Diätprodukt, verursacht keine Allergien, wird besser aufgenommen. Ein Rohprodukt ist gesünder als ein gekochtes, muss jedoch vor dem Essen mit Seife gewaschen werden..

Ist es möglich, Eier zu stillen?

Das Produkt sollte schrittweise verabreicht werden, wenn das Baby nach dem Verzehr von Muttermilch allergisch ist. Besser, wenn das Baby 4 Monate alt ist.

Viele Menschen fragen sich, ob es möglich ist, im ersten Monat Eier zu essen, wenn das Baby gestillt wird. Ja, aber in kleinen Mengen und nur gekocht. Wenn es keine allergischen Manifestationen gibt, können Sie das Menü erweitern und ein Omelett oder pochierte Eier kochen.

Wichtig: Um die Reaktion eines Kindes auf Eiweiß zu verfolgen, essen Sie morgens ein Ei und beobachten Sie das Baby.

Die Hauptsache ist, das Produkt getrennt von anderen ähnlichen Produkten einzuführen, um die Ursache der allergischen Reaktion des Säuglings beim Verzehr von Eiern mit Guinea genau zu kennen. Das Produkt kann Hautausschläge (Neurodermitis) verursachen, von der Verdauungsseite treten keine Manifestationen auf. Pro Tag dürfen 1 Huhn und 4 Wachteleier gegessen werden. Zuerst müssen Sie das Eigelb eingeben, dann das Protein. Außerdem wird dieses Produkt ab etwa sechs Monaten in die Ernährung von Kindern eingeführt, beginnend mit einem halben Teil des Eigelbs pro Tag, und schrittweise auf 1 Stück gebracht.

Hühnereier während des Stillens sind der Schlüssel zu einer ausgezeichneten Gesundheit und einem beschleunigten Stoffwechsel bei Frauen. Das Gewicht, das während der gesamten Schwangerschaft zugenommen hat, geht in die ersten zwei Monate. Das Produkt enthält Vitamin H, das bei einem Kind Muskeln und Weichteile entwickelt.

Spiegeleier

Während des Stillens wird das Essen von Eiern nicht empfohlen, da das gebratene Produkt den Magen stark überlastet. Sie werden normalen Menschen nicht empfohlen, da beim Rösten krebserregende Verbindungen entstehen, die die Gesundheit im Allgemeinen beeinträchtigen (zur Bildung von Krebstumoren führen).

Wichtig: Es ist strengstens verboten, das Produkt in seiner Rohform zu essen. Es besteht die Gefahr einer Salmonellose.

Bei der Beantwortung der Frage, ob stillende Mütter Spiegeleier essen dürfen, antworten Ernährungswissenschaftler mit Ja, jedoch nur, wenn das Alter des Kindes drei Monate beträgt.

Gekochte Eier

Während des Stillens können Sie Eier essen, aber wenn die Mutter sicher weiß, dass sie und ihr Baby nicht kontraindiziert sind. Gekochte Eier zum Stillen profitieren nur.

Daher haben wir die Meinungen verschiedener Wissenschaftler untersucht, und wir können Folgendes sagen, dass das Produkt bereits im ersten Monat nach der Entbindung von einer stillenden Mutter verwendet werden darf, sofern sie jedoch weiß, dass keine negativen Folgen für ihr Baby bestehen.

Im ersten Monat nach der Geburt ist es besser, keine Eier für eine stillende Mutter zu verwenden. Tatsache ist, dass sich das Neugeborene noch nicht angepasst hat und sein Verdauungssystem nicht entwickelt ist. Eier werden als allergische Produkte eingestuft und sind auch schwere Nahrung für Babys. Sie verursachen Koliken und Gase beim Baby im Magen. Es ist besser, im zweiten Lebensmonat des Babys mit der Injektion zu beginnen und seine Reaktion allmählich zu beobachten.

Wie man das richtige wählt

Damit ein Produkt davon profitiert, ist es wichtig, es richtig auszuwählen. Achten Sie beim Kauf auf die Benutzerfreundlichkeit und die Beschriftung. Das gekennzeichnete Produkt enthält Informationen zum Verfallsdatum. Beispielsweise bedeutet der Buchstabe D, dass ein Diätprodukt nicht länger als eine Woche gelagert wird. Die Bezeichnung "C" bedeutet, dass die Implementierung für 25 Tage möglich ist.

Sie können die Frische überprüfen, indem Sie sie in einen Wasserbehälter fallen lassen. Wenn das Ei auf den Boden gesunken ist, ist das Produkt für den Gebrauch geeignet. Wenn es aufrecht steht, dauert es ungefähr zwei Wochen. Und auf der Wasseroberfläche zu schwimmen bedeutet, dass es verdorben ist und auf keinen Fall ein solches Produkt verwenden! Abgelaufene Eier sind gefährlich für die Gesundheit von Säuglingen und ihren Müttern.!

Wenn Sie keine Eier essen können

Gegenanzeigen für die Verwendung eines Eiprodukts während des Stillens:

  1. Allergische Reaktion auf Proteinprodukte.
  2. Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (das Eigelb enthält Cholesterin, das sich beim Verzehr an den Wänden der Blutgefäße ablagert und zur Bildung von Plaques führen kann)..
  3. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber Proteinprodukten bei einer stillenden Mutter.
  4. Magen-Darm-Erkrankungen.

Wenn allergische Symptome (Hautausschlag, rote Flecken, Verdauungsstörungen) beobachtet werden, müssen Sie daher einen Arzt aufsuchen.

Beim Stillen muss die Mutter den Empfehlungen des Arztes folgen. Nur Stillspezialisten und Kinderärzte können mit Sicherheit sagen, ob gekochte Eier von einer stillenden Mutter gegessen werden können oder nicht. Wenn zulässig, ist es wichtig, die Maßnahme zu kennen..

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung