Jede Mutter, die ein Kind zur Welt gebracht hat, ändert sofort nicht nur ihren Lebensstil, sondern auch ihre Ernährung. Sie können die Ernährung einer stillenden Frau nicht als einen Prozess betrachten, der nur ihre betrifft. Vom Beginn des Stillens bis zu seinem Abschluss dient der Körper der Mutter als eine Art Leitfaden, durch den das Baby isst. Dementsprechend sollte eine Frau Lebensmittel essen, die reich an Vitaminen, Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten sind.

Um die Kraft nach der Geburt zu erneuern, benötigt der Körper der gebärenden Frau eine große Menge an Nährstoffen. Gleichzeitig sollte die Nahrung einer stillenden Mutter den empfindlichen Körper des Babys nicht schädigen, sondern dem Baby alle für Wachstum und Entwicklung notwendigen Substanzen zusammen mit der Muttermilch bringen.

Viele Frauen, die Obst und Gemüse in ihre Speisekarte aufnehmen, überlegen, ob es möglich ist, Kürbisgerichte in die Ernährung aufzunehmen.

Ist es möglich, während des Stillens Kürbis zu essen?

Kinderärzte sagen, dass Kürbis zum Stillen sowohl für die stillende Mutter selbst als auch für ihr Baby einfach unverzichtbar ist. Die Qualität und Menge der Milch, die zur Fütterung eines Babys benötigt wird, hängt von der Ernährung der Mutter ab. Das Wohlbefinden des Neugeborenen, die Fähigkeit, das notwendige Gewicht zuzunehmen, sich zu entwickeln, hängen direkt von der Qualität der Milch ab. Alle von einer stillenden Frau verzehrten Produkte gelangen zusammen mit der Muttermilch in den Körper des Kindes. Mamas Ernährung sollte reich an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sein - Kürbis ist ein Aufbewahrungsort für solche Substanzen.

Mutter kann nach dem ersten Lebensmonat ihres Babys anfangen, Kürbisgerichte zu essen, sie in kleinen Portionen einführen und die Reaktion des Körpers des Babys auf ein neues Produkt beobachten.

Die Vorteile von Kürbis für Mutter und Kind mit GV

  • verbessert die Verdauung und Darmfunktion;
  • entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper;
  • hat entzündungshemmende Eigenschaften;
  • fördert guten Schlaf und lindert Müdigkeit;
  • verhindert übermäßige Blutungen bei Frauen während der Wehen in der ersten postpartalen Periode;
  • wirkt sich günstig auf das Herz-Kreislauf-System aus;
  • fördert das Wachstum von starken Nägeln und gesundem Haar.

Wenn eine Frau Kürbis isst, erhält sie:

  • ein Komplex von Vitaminen der Gruppen B, K, C, PP, die für eine normale Blutgerinnung notwendig sind;
  • Spurenelemente (Eisen, Kupfer, Kalium, Kalzium, Zink, Phosphor), die für die Blutproduktion und die Stärkung der Knochen sowie für das Wachstum gesunder Haare und Nägel verantwortlich sind;
  • Mineralien;
  • Carotin;
  • Ballaststoff;
  • Wasser.

Schaden von Kürbissen mit GV

Wie alle Lebensmittel hat Kürbis Kontraindikationen für das Essen. Wenn eine stillende Mutter gegen Carotin allergisch war oder war, führen Sie Gerichte aus diesem Gemüse sehr sorgfältig in ihre tägliche Ernährung ein, um eine mögliche Allergie beim Neugeborenen zu vermeiden. Aber alle anderen Mütter sollten dieses nützliche Gemüse nach und nach in die Ernährung aufnehmen und dabei die Reaktion des Babys beobachten.

Wenn eine allergische Reaktion auftritt, müssen Sie eine Weile mit der Verwendung von Kürbisgerichten eine Weile warten. Sie sollten dieses Gemüse auch moderieren oder vollständig von Ihrem Menü ausschließen, wenn das Baby an Koliken leidet oder andere Formen von Körperstörungen ihn stören..

Wenn Sie Kürbis in übermäßigen Mengen konsumieren, kann Carotinämie auftreten - eine Krankheit, die aufgrund eines Überschusses an Carotinoiden im menschlichen Körper auftritt. Ein Signal für Karotinämie ist der Erwerb einer gelblichen Haut. Diese Krankheit birgt kein tödliches Risiko, aber Sie sollten in dieser Situation nichts Gutes erwarten.

Es ist einer stillenden Frau strengstens untersagt, gebratenen Kürbis zu essen, wie alle anderen frittierten Lebensmittel, die den empfindlichen Magen und Darm des Babys sowie die Bauchspeicheldrüse schädigen können.

Wie man Kürbis zum Stillen verwendet

Dieses sonnige Gemüse ist sehr nützlich in gebackener, gedünsteter, gekochter Form. Eine große Menge nützlicher Substanzen wird in gebackenem Kürbis gespeichert, sie werden leicht vom Körper der Frau aufgenommen und gelangen dann zusammen mit der Muttermilch in den Körper des Babys. Für eine Vielzahl von Menüs können Sie köstliches Kürbispüree, süßen Brei auf Milchbasis mit Reis und Butter zubereiten. Eine Vielzahl von Aufläufen mit Kürbis und Müsli, Äpfeln, Honig wird ebenfalls nützlich sein..

Zusätzlich zum Fruchtfleisch empfehlen Ärzte, Kürbiskerne und Öl daraus zu essen. In Samen sind Eiweiß, Zink, Vitamine und Spurenelemente enthalten. Das Öl aus diesem einzigartigen Gemüse ist reich an Fettsäuren, die die Nervenzellen und Blutgefäße günstig stärken und die Immunität erhöhen.

Ernährungswissenschaftler behaupten, Kürbis sei ein kalorienarmes Produkt. Nach dem Verzehr von 100 Gramm wärmebehandeltem Gemüse erhält der Körper nur 23 Kalorien. Dies liegt daran, dass 90% des Kürbises Wasser ist. Deshalb bereichern viele Frauen, die geboren haben und das während der Schwangerschaft zugenommene Übergewicht loswerden und zu ihren früheren Formen zurückkehren möchten, ihre Ernährung mit einer Vielzahl von Kürbisgerichten.

Das Kochen gesunder Kürbisgerichte ist sehr einfach und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch..

Kandierter Kürbis (stillende Mutter statt Süßigkeiten)

Den geschälten Kürbis in Scheiben schneiden, in eine Pfanne geben, mit Zucker bestreuen und bei 200 ° C backen, bis er gar ist.

Kürbispüree

Kartoffeln, Karotten, Kürbis und Zwiebeln hacken, zart kochen, in einem Mixer hacken. Sie können Butter und Gemüse nach Geschmack hinzufügen.

Traditioneller Kürbisbrei mit Reis

Reis halb kochen, das restliche Wasser abtropfen lassen, gekochte Milch einschenken, gehackten Kürbis hinzufügen. Bis zart kochen. Butter und Zucker in Brei geben.

Kürbisfleischauflauf

  • Kürbis - 800 Gramm;
  • Hackfleisch - 500 Gramm;
  • Eier - 3 Stück;
  • Käse - 100 Gramm.

Das Hackfleisch bis zur Hälfte füllen, den Kürbis auf einer groben Reibe reiben und mit geschlagenen Eiern kombinieren. Alle Zutaten salzen. Die geölte Form in Schichten auftragen: Kürbis, Hackfleisch mit Kräutern, wieder Kürbis. Im Ofen bei 200 ° C ca. eine halbe Stunde backen. Mit Käse bestreuen und weitere 10 Minuten in den Ofen stellen.

Kann ich während des Stillens Kürbis oder Kürbissaft essen?

In der Zeit nach der Geburt benötigt der weibliche Körper eine große Menge an Nährstoffen. Jetzt müssen Sie nicht nur an sich selbst denken und einfache Gerichte wählen, die den zerbrechlichen Körper des Babys nicht schädigen. Fettarme Brühen, Birkensaft, Geflügelfleisch, Milchprodukte und loses Getreide haben einen Nährwert und sind in der Zeit nach der Geburt nützlich.

Darüber hinaus sollte das Menü der Mutter Gemüse, Obst und hypoallergenen Saft enthalten. Bei der Auswahl ist zu beachten, dass rohe Beeren, Wurzelfrüchte und Trauben beim Baby Koliken verursachen können (wir empfehlen zu lesen: Kann ich Trauben mit GW essen und Traubensaft trinken?). Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich an die Empfehlungen von Kinderärzten halten und sichere Lebensmittel in die Ernährung aufnehmen. Richtig gekochter Kürbis zum Stillen ist besonders nützlich..

Kann ein Kürbis gestillt werden?

Beim Stillen müssen die Produkte bei der Erstellung des Tagesmenüs der Mutter sorgfältig ausgewählt werden, damit nur die Spurenelemente, die sowohl ihr als auch ihrem Baby zugute kommen, in den Körper einer stillenden Frau gelangen. Kürbisse gegen Hepatitis B können in Maßen in Maßen verzehrt werden und sind ab den ersten Tagen nach der Geburt zulässig.

Der Körper der gebärenden Frau nimmt den orangefarbenen Fötus gut wahr. Kürbis ist leicht verdaulich und fördert die richtige Verdauung. In sehr seltenen Fällen kann der Körper negativ auf seine Anwesenheit in der Nahrung reagieren, hauptsächlich mit individueller Intoleranz..

Was ist nützlicher Kürbis für stillende Mutter und Baby

Kürbis ist ein Lagerhaus mit nützlichen Vitaminen, Mikro- und Makroelementen, die einer Frau helfen, nach der Geburt wieder zu Kräften zu kommen. Darüber hinaus gelangen vor allem nützliche Substanzen in die Milch und geben diese während der Fütterung an das Neugeborene weiter.

Die Zusammensetzung des Kürbises ist reich an Ballaststoffen, die die Aktivität des Magen-Darm-Trakts der Mutter normalisieren und es Ihnen ermöglichen, Verstopfung nach der Geburt zu beseitigen.

Das Vorhandensein von Beta-Carotin kann das Aussehen einer Frau verbessern, zur Wiederherstellung der Kraft beitragen und wirkt sich auch gut auf die Arbeit der Haut und der Schleimhäute aus. Das Vorhandensein von Kalium stärkt das Herz-Kreislauf-System, normalisiert seinen Tonus und reduziert Schwellungen. Magnesium, das auch im Kürbis enthalten ist, wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus, das der Schlüssel zur Beruhigung ist.

Die meisten Kinderärzte empfehlen auch, beim Stillen eines Neugeborenen Kürbis zu konsumieren, da dieser das Hämoglobin erhöhen kann. Das Vorhandensein von Elementen wie Kupfer, Zink, Eisen und Kobalt macht die Orangenfrucht zu einem Prophylaxe gegen Anämie. Es sind diese Elemente, die an der Synthese der roten Blutkörperchen beteiligt sind.

Beachtung! Kürbis ist auch eine Quelle für seltenes Vitamin T, das beim Abbau von Fetten hilft und die Bildung von Lipidablagerungen während des Stillens verhindert..

Die Vitamine C, B, PP, K, die zusammen mit diesem Fötus in den Körper gelangen, stärken die Immunität von Mutter und Neugeborenem während der Fütterung.

Die Vorteile von Kürbissaft zum Stillen

Kürbissaft enthält wie eine frische Frucht alle Spurenelemente, die zur Verbesserung der Verdauung, des Aussehens einer Frau nach der Geburt sowie zur Verringerung der Schwellung und zur Stärkung der Immunität beitragen.

Frisch gepresster Kürbissaft enthält keine Allergene, was ihn für das Neugeborene während der Fütterung absolut sicher macht.

Die Verwendung von Kürbissaft für HS trägt zum richtigen Stoffwechsel im Körper der Mutter bei. Es hat eine diaphoretische und milde harntreibende Wirkung, die es dem Körper ermöglicht, Giftstoffe loszuwerden. Darüber hinaus stimuliert diese Art von Flüssigkeit eine Zunahme der Milch und wirkt beim Füttern laktogon.

Alle Vorteile des Produkts während der Stillzeit

Kürbis sollte nicht nur in die Ernährung einer stillenden Frau aufgenommen werden, sondern auch des Babys, wenn es soweit ist. Das Gemüse ist reich an Vitaminen, Mineralien und Mineralien. Es kann von Frauen gegessen werden, die nach der Geburt zusätzliche Pfunde zugenommen haben. 100 g Produkt enthalten nur 23 kcal.

Das Essen enthält viel Ballaststoffe, die den Darm aufbauen, Verstopfung bewältigen und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen können..

Kürbis besteht zu 90% aus Wasser, hilft also bei Erkrankungen der Harnwege und wirkt entzündungshemmend.

Die Zusammensetzung des Gemüses enthält Carotin, das allergische Reaktionen hervorrufen kann (Hautausschlag, Übelkeit, Erbrechen, Ödeme). Daher wird Kürbis während des Stillens mit Vorsicht in das Menü aufgenommen, bevor das Baby einen Monat alt ist.

Bekannt und die Vorteile von Kürbiskernen, die viele Fettsäuren, Eiweiß, Zink und andere Spurenelemente enthalten. Sie können die Immunität stärken, die Funktion des Herz-, Gefäß- und Nervensystems verbessern und Giftstoffe aus dem Körper entfernen.

Kürbissaft aus rohem Fruchtfleisch verbessert die Gesundheit und gibt Energie. Es normalisiert die Arbeit der inneren Organe, verbessert die Blutgerinnung und stärkt die Blutgefäße. Das Rohprodukt sollte jedoch besonders im ersten Monat mit äußerster Vorsicht verwendet werden. Wenn beim Kochen Kürbissaft wärmebehandelt wurde, werden einige der Vitamine abgebaut.

Kürbissaft ist ein wirksamer Weg, um Verstopfung zu beseitigen, den Stoffwechsel und das Verdauungssystem zu normalisieren.

Wann und wie man in die Diät eintritt

Es ist möglich, Kürbis während des Stillens bereits im 1. Monat nach der Geburt einzuführen. Einige Kinderärzte erlauben die Anwendung sogar ab den ersten Lebenstagen eines Kindes. Damit es jedoch äußerst nützlich ist und keinen Schaden anrichtet, müssen die folgenden Regeln für seine Verwendung beachtet werden:

  1. Wenn Sie diesen Fötus zum ersten Mal in die Nahrung aufnehmen, ist es ratsam, ihn auf nicht mehr als 50 g zu beschränken.
  2. Es ist besser, Kürbis nur in der ersten Hälfte des Tages zu essen, und 1-2 Stunden nach dem Verzehr ist es notwendig, den Zustand des Neugeborenen beim Füttern zu überwachen.
  3. Wenn das Kind nicht auf das neue Produkt reagiert, kann es frühestens an einem Tag eingenommen werden.
  4. Mit einer positiven Wirkung auf den Körper der Mutter sowie ohne eine negative Reaktion des Neugeborenen beim Füttern kann die konsumierte Kürbismenge schrittweise erhöht werden, bis die Portion die tägliche Norm erreicht (200 g)..
  5. Im ersten Monat gibt es einen Kürbis mit HS, der als Teil des Breis empfohlen wird.

Wichtig! Wenn das Neugeborene nach dem Füttern Anzeichen einer Unverträglichkeit gegenüber dem Orangenfötus hatte oder eine Reaktion in Form eines Hautausschlags auftrat, sollte Kürbis von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Empfehlungen an die Eltern

Damit die Allergie des Kindes gegen Kürbis keine negative Rolle für seine Gesundheit spielt, müssen Sie während der Schwangerschaft so vorsichtig wie möglich mit Ihrem eigenen Wohlbefinden umgehen und es vermeiden, es zu essen, wenn bereits Fälle einer Reaktion darauf oder verwandtes Gemüse aufgetreten sind.

Nach der Geburt eines Kindes und dem Erkennen einer Allergie ist eine hypoallergene Ernährung erforderlich, dh es ist ratsam, auf die Verwendung von Produkten mit ähnlichen Eigenschaften wie Kürbisgemüse zu verzichten. Erstens ist es ein hoher Gehalt an einem spezifischen F225-Protein sowie das Vorhandensein von Carotinoiden. Die Ursache der Allergie können alle Gemüse- und Obstsorten sein, Beeren von roter und orangefarbener Farbe - sie enthalten normalerweise viel Carotin, was gefährliche Wirkungen hervorrufen kann.

Es ist notwendig, die Immunität des Babys in jeder Hinsicht zu stärken. Sie müssen häufiger mit ihm an die frische Luft gehen und bei jedem Wetter regelmäßig den Raum lüften, in dem er tagsüber schläft, und eine Nassreinigung ohne Verwendung chemischer Reinigungsmittel und Reinigungsmittel durchführen.

Es ist unmöglich, Ergänzungsfuttermittel zu früh einzuführen, da sich der Körper des Babys langsam entwickelt und sein Verdauungssystem möglicherweise noch nicht bereit ist, andere Lebensmittel als Muttermilch oder eine spezielle Mischung zu sich zu nehmen.

Bei Auftreten negativer Reaktionen müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren. Die Früherkennung von Allergien hilft, eine so gefährliche Krankheit so schnell wie möglich zu bewältigen..

Wie man Kürbis für eine stillende Mutter kocht

Kürbis während des Stillens im ersten Monat nach der Geburt kann nur in wärmebehandelter Form verzehrt werden. Es lohnt sich jedoch zu verstehen, dass es nicht empfohlen wird, Kürbis in gebratener Form zu essen oder Gerichte zu essen, die in Öl oder anderem Fett gebraten wurden. Solche Lebensmittel gelten als schwer und können die Bauchspeicheldrüse von Mutter und Kind beim Füttern beeinträchtigen, was zu einer Verdauungsstörung des Neugeborenen führt, die Koliken verursacht. Daher ist es für eine stillende Mutter besser, sich mit Rezepten für das Kochen von Kürbisgerichten mit Kochen, Dampf oder Backen zu versorgen.

Kürbis kann mit Müsli, anderem Obst, Gemüse und Beeren kombiniert werden. Sie können Haferbrei, Suppenpüree, Aufläufe, Dampfkoteletts kochen.

Frisch können Sie Kürbis während des Stillens nur in Fällen essen, in denen bei Mutter oder Kind eine Eisenmangelanämie festgestellt wurde. In diesem Fall müssen nicht mehr als 1-2 kleine Stücke des Fötus pro Tag konsumiert werden. Wenn das Kind jedoch nach dem Verzehr von rohem Fruchtfleisch häufig Bauchschmerzen, Koliken und Blähungen nach dem Füttern hat, sollte der rohe Kürbis durch Saft ersetzt werden.

Beachtung! Während des Stillens sollte nur frisch gepresster Kürbissaft konsumiert werden, da konzentrierter Saft nicht nur nicht vorteilhaft ist, sondern auch Allergien auslösen kann.

Kürbisbrei für eine stillende Mutter

  • Kürbis - 200 g;
  • Hirse - 0,5 EL;
  • Milch (kann durch Wasser ersetzt werden) - 1,5 EL;
  • Salz, Zucker - nach Geschmack.
  1. Den Kürbis abspülen, schälen und entkernen, in kleine Würfel schneiden und die Hälfte der Milch weich kochen (20-25 Minuten)..
  2. Hirsegrütze sortieren, unter fließendem Wasser abspülen und in der anderen Milchhälfte zart kochen (15-20 Minuten).
  3. Kombinieren Sie die gekochten Zutaten in einem feuerfesten Behälter, Sie können einen Tontopf verwenden. Nach Belieben Salz und Zucker hinzufügen (Mindestmenge Zucker muss eingenommen werden).
  4. In einen auf 180 Grad vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten stellen.

Kürbisauflauf beim Füttern

  • Kürbis - 100 g;
  • Hirsegrütze - 40 g;
  • Milch (Wasser) - 50 ml;
  • Ei - 1 Stk.;
  • Butter - 30 g;
  • Salz, Zucker - optional.
  1. Der Kürbis wird gewaschen, geschält und in Stücke geschnitten. In Butter leicht anbraten.
  2. Hirse in Milch oder Wasser zart kochen (nach Belieben Salz und Zucker hinzufügen).
  3. Mischen Sie die gekochten Zutaten mit dem Ei.
  4. In einer gefetteten Auflaufform die Kürbis-Hirse-Masse verteilen (auf Anfrage können Sie etwas geriebenen Käse darüber streuen)..
  5. In einen auf 180 Grad vorgeheizten Ofen 30 Minuten stellen.

Kürbiscremesuppe während der Stillzeit

  • Kürbispulpe - 300 g;
  • Wasser - 500 ml;
  • Butter - 10 g;
  • Salz nach Geschmack.
  1. Geschältes Kürbispulpe in Würfel geschnitten.
  2. In einem kleinen Topf das Wasser zum Kochen bringen.
  3. Gießen Sie das gehackte Kürbisfleisch und kochen Sie es bei schwacher Hitze 20-25 Minuten lang.
  4. Nach Geschmack salzen, mischen und Butter hinzufügen.
  5. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen..
  6. Die abgekühlte Suppe wird mit einem Mixer zu einer gleichmäßigen Konsistenz zerkleinert.

Vorteil

Kürbis - ein zugelassenes Lebensmittelprodukt, das die Ernährung einer Frau für HS wieder auffüllt.

  • normalisiert die Verdauungsfunktion von Mutter und Kind;
  • verhindert das Auftreten von Ödemen;
  • hilft, Blutungen nach der Geburt zu stoppen;
  • hat einen niedrigen Kaloriengehalt und hilft einer Frau, schlank zu werden;
  • wirkt entzündungshemmend;
  • versorgt den Körper mit Nährstoffen und Vitaminen.

Ab dem Alter von sechs Monaten kann das Baby Kürbispüree als Ergänzungsfuttermittel erhalten. Sie sollten mit 1 Teelöffel beginnen, die Portion schrittweise auf 100 ml erhöhen und eine Mahlzeit durch ein nützliches Gemüse ersetzen.

Sie können das Menü mit Milchbrei mit Kürbis abwechseln: Reis, Hirse, Grieß. Frisch gepresster Kürbissaft ist sehr nützlich, der mit Apfel oder Karotte gemischt werden kann, um den Geschmack zu verbessern..

Kürbis wirkt entzündungshemmend, normalisiert das Verdauungssystem und hilft einer stillenden Mutter beim Abnehmen.

Einschränkungen und Kontraindikationen

Trotz aller Vorteile von Kürbis für eine Frau während der Fütterung hat sie immer noch ihre Grenzen und Kontraindikationen.

Eine große Menge dieses Fötus kann beim Kind eine Karotinämie verursachen (das Auftreten einer gelben Pigmentierung der Haut). Es ist etwas gefährlich für die Gesundheit des Neugeborenen beim Füttern, aber in diesem Fall ist es notwendig, Kürbis und andere Produkte, die Beta-Carotin enthalten, für einen langen Zeitraum (mindestens 30 Tage) auszuschließen..

Darüber hinaus ist Kürbis kontraindiziert bei:

  • niedrige Magensäure;
  • Verletzung der Leber und Bauchspeicheldrüse;
  • Entzündung im Verdauungstrakt;
  • Durchfall.

In diesem Fall kann das Essen von Kürbis diese Prozesse verschlimmern..

Kürbis in der Ernährung einer stillenden Mutter

Das Menü einer stillenden Frau ist ein wichtiges Thema. Es sollte keine Produkte enthalten, die allergische Reaktionen hervorrufen. Mamas Ernährung sollte das Baby mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Daher ist es wichtig, das Menü sorgfältig zu prüfen und neue Produkte schrittweise und mit Vorsicht einzuführen..

Kürbis während des Stillens liefert Vitamine und Mineralien, die für die Gesundheit von Mutter und Kind wichtig sind. Kürbisgerichte erhöhen die Milchproduktion der Mutter, daher sollte sie auf der Speisekarte der Mutter stehen.

Die Vorteile von Kürbissen für Mutter und Kind

  1. Kürbis für eine stillende Mutter ist eine Quelle vieler Nährstoffe, während er sich durch einen niedrigen Kaloriengehalt (23 kcal pro 100 g) und eine schnelle Verdaulichkeit auszeichnet. Aufgrund dieser Eigenschaften wird ein Orangengemüse als Nahrungsmittel angesehen..
  2. Kürbis enthält viele Spurenelemente und Vitamine, die den Körper der Mutter wiederherstellen und mit Milch zum Baby gelangen. Es fördert eine gute Verdauung. Es enthält viel Ballaststoffe, Magnesium, Kalium, Kupfer, Beta-Carotin. Dank dieser Zusammensetzung wirkt sich das Gemüse positiv auf das Nervensystem aus, macht den Schlaf ruhig und stark, sorgt für das Wachstum gesunder Haare und Nägel, stärkt die Blutgefäße und verhindert das Auftreten von Ödemen, normalisiert den Blutdruck und entfernt Giftstoffe aus dem Körper.
  3. Kürbis während des Stillens kann ein hervorragendes vorbeugendes Produkt gegen Anämie sein, da er die für die Synthese von Hämoglobin erforderlichen Elemente enthält.
  4. Ein Orangengemüse ist reich an Vitaminen der Gruppen B, K, C, PP, die zur Erhöhung der Immunität und der Blutgerinnung erforderlich sind. Es füllt nicht nur die Vitamine einer Frau auf, sondern hilft auch, die Laktation zu steigern.
  5. Ein Kürbis während des Stillens gleicht einen Teil des Kalziums aus, der von ihr auf ihr Baby übergeht. Dieses einzigartige Gemüse enthält ein seltenes und notwendiges Vitamin T. Vitamin T. Es normalisiert den Stoffwechsel, baut Fette ab und beugt Blutgerinnseln vor..
  6. Orangenkürbissorten enthalten viel Lycopin, ein Antioxidans, das die Jugend verlängert, die Sehschärfe bewahrt und die Entstehung von Krebs verhindert. Nach der Wärmebehandlung des Gemüses nimmt die Menge an Lycopin nur noch zu.
  7. Dieses Gemüse enthält viel Ballaststoffe, die zur Verbesserung der Darmfunktion und zur Bewältigung von Verstopfung beitragen.

Kürbiskerne sind in GV nicht weniger als das Fruchtfleisch nützlich. Sie haben viel Eiweiß und Zink, was für die normale Entwicklung des Babys notwendig ist. Diese Samen enthalten essentielle Fettsäuren, die für den normalen Verlauf aller biochemischen Prozesse im Körper notwendig sind.

Sie sind auch die beste Prophylaxe gegen Helminthen, die auch für Babys sicher ist. Es wird empfohlen, Sonnenblumenkerne zusammen mit einem grünen Film zu essen, der die meisten Nährstoffe enthält. Fangen Sie an, 5 pro Tag zu essen, und erhöhen Sie dann die Menge.

Es sei daran erinnert, dass Kürbiskerne nur in getrockneter Form nützlich sind. Wenn Sie sie braten, verlieren sie alle ihre nützlichen Eigenschaften.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Kürbissen während der Fütterung

Schauen Sie sich nicht die unbestreitbaren Vorteile von Kürbis während der Stillzeit an, Sie müssen Folgendes beachten:

  • Im Kürbis enthaltenes Carotin kann bei Säuglingen Allergien auslösen, wenn eine solche Reaktion zuvor bei den Eltern aufgetreten ist. 100 Gramm Gemüse enthalten bis zu 28 mg dieser Substanz, was für ein unreifes Verdauungssystem eines Babys zu viel sein kann.
  • Auch wenn ein Kind in der Muttermilch nicht negativ auf Kürbis reagiert, sollte es in Maßen konsumiert werden. Andernfalls entwickelt das Kind eine Karotinämie, die Haut des Babys färbt sich gelb. Diese Krankheit ist nicht lebensbedrohlich, aber Sie müssen die Verwendung des Produkts verweigern..
  • Neben der individuellen Unverträglichkeit ist eine Kontraindikation für die Verwendung von Kürbis das Vorhandensein einer Magengeschwür- und Diabetes mellitus-Vorgeschichte bei der Mutter, einer Allergie gegen Carotin.

Regeln für die Einführung von Kürbis in die Ernährung einer stillenden Mutter

Auf die Frage, ob es möglich ist, Kürbis für eine stillende Mutter zu essen, geben Experten eine positive Antwort. Bei seiner Verwendung müssen jedoch die Maßnahme und mehrere Regeln beachtet werden:

  1. Im ersten Monat der Fütterung ist es besser, keine Kürbisse zu essen.
  2. Das erste Mal essen sie ein kleines Stück Gemüse. Wenn das Kind danach keine Symptome von Allergien, Koliken oder Blähungen mehr hat, wird das Produkt in die Ernährung aufgenommen. Wenn das Baby ruhig ist und nichts stört, können Sie Kürbisgerichte 1-2 mal pro Woche sicher einführen.
  3. Die tägliche Norm beträgt nicht mehr als 100-150 Gramm.
  4. Es wird nicht empfohlen, rohen Kürbis zu essen. Die Wärmebehandlung verringert nicht die vorteilhaften Eigenschaften des Gemüses und der Geschmack verbessert sich nur.
  5. Sie können gebackenen, gekochten und gedünsteten Kürbis sowie gedämpften essen.
  6. Es ist besser, ein frittiertes Produkt von einer Diät für eine stillende Mutter auszuschließen. In dieser Form bringt dieses Gemüse für das Baby während des Stillens keine Vorteile und verursacht sogar Verdauungsstörungen.

Kürbissaft

Das Stillen von Kürbissaft kommt nur Mutter und Kind zugute.

  • Der tägliche Verzehr von 200 ml Saft erhöht die Milchmenge und verbessert die Qualität..
  • Am ersten Tag trinken sie ein Viertel Glas Saft. Wenn das Kind es gut verträgt, wird die Menge allmählich wieder normalisiert..
  • Saft verursacht beim Kind keine erhöhte Gasbildung, stärkt seine Immunität sowie die Immunität der Mutter. Es kann auch Mutter helfen, eine leichte Erkältung oder Husten loszuwerden..
  • Kürbissaft hilft dem Körper, Verstopfung zu bekämpfen. Aber wenn eine Frau oft über Durchfall besorgt ist, muss sie sich weigern zu trinken.
  • Die Verwendung von Saft wirkt sich günstig auf das Nervensystem einer jungen Mutter aus, bewahrt die Jugend und Schönheit der Haut und hilft bei der Bekämpfung von Müdigkeit und Schlaflosigkeit.
  • Es kann je nach Geschmackspräferenz mit anderen Gemüse- oder Fruchtsäften verdünnt werden. Es passt gut zu Apfel- und Karottensaft..

Die vorteilhaften Eigenschaften von Kürbissaft halten eine halbe Stunde an. Daher sollte es sofort nach der Zubereitung getrunken werden. Es wird angenommen, dass die hellsten Früchte den köstlichsten und gesättigtsten Saft ergeben..

Kürbisgerichte

Nützliche und schmackhafte Rezepte mit Kürbis variieren das Menü einer stillenden Mutter, stellen die Körperkraft nach der Geburt wieder her und helfen, ohne Diät in Form zu bleiben. Sie können Haferbrei, Kartoffelpüree, Auflauf, Suppe und verschiedene gesunde Desserts aus Kürbis kochen.

Kürbisbrei

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • kleiner Kürbis;
  • ein Glas Reis;
  • 1,5 Liter Milch;
  • 30 g Öl;
  • 3 EL Zucker.

Den Kürbis schneiden, die Fasern und Samen schälen. Reis abspülen. Den Kürbis, in kleine Würfel geschnitten, in die Pfanne geben und über die Milch gießen. Fügen Sie Reis der Mischung hinzu und mischen Sie alle Zutaten gut. Kochen Sie den Brei bei schwacher Hitze 30 Minuten lang unter ständigem Rühren. Fügen Sie am Ende des Kochvorgangs Salz, Zucker und Butter hinzu und mischen Sie alles erneut.

Haferbrei wird noch schmackhafter und gesünder, wenn Sie Pflaumen oder getrocknete Aprikosen hinzufügen.

Kürbisdessert

Stillende Mütter möchten sich auch Süßigkeiten gönnen, aber Desserts während des Stillens sollten nicht nur lecker, sondern auch gesund sein. Kürbisdessert ist eine großartige Option für süße Zahnmütter.

  • 300 Gramm Kürbisbrei;
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Honig.

Das Gemüse schälen, in kleine Würfel schneiden. Schneiden Sie die Äpfel in Würfel, nachdem Sie sie zuvor vom Kern gereinigt haben. Kombinieren Sie in einem Backtopf Äpfel mit Kürbis und gießen Sie Honig. Für den Geschmack können Sie etwas Zimt hinzufügen. Stellen Sie den Topf in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen und backen Sie ihn 20 Minuten lang.

Gebackener Kürbis mit Fleisch

Um das Gericht zuzubereiten, benötigen Sie:

  • Fruchtfleisch eines kleinen Kürbises;
  • 2 Eier;
  • 60 Gramm Butter oder Margarine;
  • 2 Zwiebelköpfe;
  • 300 Gramm Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen);
  • 2,5 EL Mehl;
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Den Kürbis in Scheiben schneiden, Mehl und Eier einrollen, beidseitig in einer heißen Pfanne braten. Gehacktes Fleisch und Zwiebeln getrennt braten. Dazu etwas Wasser, Salz, Pfeffer und 10 Minuten schmoren lassen. Fleisch und Kürbis in Schichten auf ein gefettetes Backblech legen. 15 Minuten backen.

Süßer Auflauf

Dieses Gericht wird Liebhaber von Süßigkeiten ansprechen, da sie ohne Angst vor einer Figur genossen werden können. Du wirst brauchen:

  • ein Pfund Fruchtfleisch eines Orangengemüses;
  • ein Pfund grüne Äpfel;
  • 2 Eier;
  • Salz und Zucker nach Geschmack;
  • 50 g Pflanzenöl;
  • etwas Vanille.

Gemüse und Obst werden in Würfel geschnitten und 15-20 Minuten lang zur Hälfte gedünstet. Das Eigelb mit Zucker verquirlen, das Weiß separat verquirlen. Dann alle Zutaten sorgfältig mischen, die Vanille hinzufügen, vorsichtig mischen und in die Form geben. Bei 220 Grad 15 Minuten backen. Vor dem Servieren wird der Auflauf in Portionen geschnitten und mit Puderzucker bestreut.

Kürbispüreesuppe

Um dieses einfache, aber sehr nahrhafte Gericht zuzubereiten, benötigen Sie das Fruchtfleisch einer Frucht, Öl, Salz und Zucker, um zu schmecken.
Den in kleine Stücke geschnittenen Kürbis in einer kleinen Menge Wasser weich kochen. Mahlen Sie das Gemüse zu einer Smoothie-Konsistenz. Nach Belieben Salz, Zucker und Butter hinzufügen. Vor dem Servieren einen Löffel Sauerrahm in die Suppe geben und mit Kräutern garnieren.

Trotz der Tatsache, dass Kürbis während der Fütterungszeit des Babys verzehrt werden darf, sollte seine Aufnahme in die Ernährung vorsichtig sein. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, bringt dieses Gemüse den maximalen Nutzen für die Gesundheit von Mutter und Kind.

Kompatibilität mit dem Stillkürbis

Während des Stillens sind Frauen gezwungen, ihre Ernährung sorgfältig zu überwachen und viele Lebensmittel abzulehnen, um allergische Reaktionen beim Kind zu vermeiden. Gleichzeitig ist es besser, so zu essen, dass sowohl Mutter als auch Baby genügend Vitamine und Nährstoffe erhalten. Eine ausgezeichnete Wahl in diesem Fall ist Kürbis und Geschirr davon. Die Pflanze enthält eine große Anzahl nützlicher Spurenelemente, verursacht keine Allergien und verbessert die Laktation, was in den ersten Monaten nach der Geburt wichtig ist.

Was ist ein Kürbis, wie ist er nützlich und wann ist er schädlich?

Kürbis ist ein Kürbis aus Mexiko. Verwenden Sie es roh, gebacken oder gedünstet. Wird auch als Samen und Saft verwendet. Aus Samen gewonnenes Öl bezieht sich auf Arzneimittel. Es hilft im Kampf gegen Ekzeme und Psoriasis, schützt vor überschüssigem Cholesterin in den Gefäßen, stärkt Haare und Nägel.

Verwendung von Kürbis:

  • Eine orange Farbe zeigt Beta-Carotin an. Dieses Pigment wird vom Körper in Retinol (Vitamin A) umgewandelt, das das Sehvermögen stärkt. Kürbis (Kürbisfrucht) enthält 5 mal mehr Carotin als Karotten. Vitamin A wirkt antioxidativ und immunstimulierend.
  • Kürbis enthält ein seltenes Vitamin K, das zur Verbesserung der Blutgerinnung beiträgt und an der Bildung von Knochengewebe und Blut beteiligt ist.
  • Vitamin T im Kürbis hilft beim Abbau von Fetten und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass sich Blutgerinnsel und Lipidplaques an den Wänden der Blutgefäße bilden.
  • Vitamin D fördert die Aufnahme schwerer Lebensmittel. Kürbis - eine nützliche Beilage für Fleisch;
  • Ein hoher Kalziumgehalt (46 mg pro 100 g Produkt) trägt dazu bei, den gewünschten Gehalt dieses Spurenelements im Körper aufrechtzuerhalten.
  • Kalium in der Zusammensetzung des Kürbises (340 mg pro 100 g Produkt) hat eine antiödematöse Wirkung, unterstützt den Gefäßtonus;
  • Lycopin schützt vor der Bildung von Tumoren, verlängert die Jugend, verbessert das Sehvermögen. Es ist wichtig zu wissen, dass nach der Wärmebehandlung das Lycopinvolumen zunimmt.

Darüber hinaus enthält Kürbis die Vitamine B, C, PP, E sowie Spurenelemente Eisen, Fluor, Zink, Phosphor. Dieses Merkmal macht die Frucht der Pflanze unverzichtbar für Verdauungsprobleme (aufgrund der abführenden Wirkung), bei der Behandlung von Wunden und Verbrennungen, bei Augenkrankheiten, Schlaflosigkeit, Blasenentzündung und Pyelonephritis. Die Verwendung von Kürbis bei hypertensiven Patienten hilft, den Druck bei Patienten mit Diabetes mellitus zu normalisieren - um den Blutzucker zu senken. Eine Ausnahme bildet Diabetes im Spätstadium: Kürbissaft ist aufgrund seines hohen glykämischen Index verboten.

Zusätzlich zu den unbestrittenen Vorteilen ist Kürbis auch schädlich. Das Produkt ist kontraindiziert in:

  • Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Da Kürbis grobe Ballaststoffe enthält, ist es sehr schwierig, ihn bei niedrigem Säuregehalt zu verdauen.
  • Darmkolik und Blähungen. Das Produkt verschärft diese Probleme;
  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Die Verwendung von Kürbissen in großen Mengen sowie in roher Form führt zu Blähungen, Durchfall und anschließender Dehydration des Körpers.
  • Zahnschmelzschäden durch den Verzehr einer unkontrollierten Menge Kürbiskerne.

Der Energiewert von rohem Kürbis ist gering und beträgt 28 kcal pro 100 g Produkt. Nach der Wärmebehandlung ändern sich die Kalorien.

Tabelle: Kaloriengerichte

Produkt / GerichtKalorien, kcal / 100 g
Roher Kürbis28
Kürbissaft34
Gekochter Kürbis37
Gebackener Kürbis46
Kürbisnektar48
Gerösteter Kürbis76
Kürbispüree88
Geschmorter Kürbis189
Kürbismehl305

Kürbiskerne

Kürbiskerne enthalten Eiweiß, Zink, Magnesium und organische Fettsäuren, wodurch das Produkt kalorienreich und nahrhaft ist (556 kcal / 100 g). Vitamin E verbessert den Zustand der Haut. Pro Tag sollten mindestens 50 g Samen gegessen werden. Das Produkt hilft, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und verhindert die Ablagerung von Salzen..

Die Eigenschaft von Kürbiskernen ist auch als die Fähigkeit bekannt, den Körper schnell und effektiv von Parasiten zu befreien. Das Produkt enthält Cucurbitin. Diese Substanz immobilisiert Würmer, danach können sie sich nicht mehr an der Darmwand verfangen und diese auf natürliche Weise verlassen. Um Parasiten loszuwerden, werden Samen sowohl in roher als auch in leicht gebratener Form verwendet. Sie werden auch getrocknet oder zerkleinert und als Teil von Anthelminthika-Gemischen verwendet.

Kürbisöl - eine natürliche Medizin

Um das Produkt zu erhalten, werden Kürbiskerne kalt gepresst, wodurch eine große Anzahl nützlicher Substanzen erhalten bleibt. Kürbisöl wird in Apotheken häufig als Arzneimittel verkauft. Dazu gehören:

  • Linolsäure und Palmitinsäure, die die Bildung von Blutgerinnseln und Cholesterinplaques an den Wänden von Blutgefäßen verhindern;
  • Flavonoide mit antimikrobieller und desinfizierender Wirkung;
  • Tocopherole, die Gewebezellen im ganzen Körper schützen;
  • Phytosterole, die die Wahrscheinlichkeit der Tumorbildung verringern;
  • Phospholipide, die im Kampf gegen Psoriasis und Ekzeme notwendig sind;
  • Carotinoide, die das Knochengewebe stärken, das Altern verlangsamen und das Sehvermögen verbessern.

Öl hilft bei der Behandlung von Sodbrennen und Nierenerkrankungen, wird als Choleretikum eingesetzt. Arzneimittel, die Steine ​​in der Gallenblase haben, sollten jedoch mit Vorsicht angewendet werden, da sie in Bewegung geraten können. Alle Manipulationen werden am besten nach Rücksprache mit Ihrem Arzt durchgeführt.

Kürbiskernöl beseitigt aufgrund seines hohen Zinkgehalts wirksam Kopfhauterkrankungen (Seborrhoe, Schuppen). Das Medikament ist bei Haarausfall unverzichtbar. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, muss aus Öl eine spezielle Maske hergestellt werden:

  1. 1 EL einreiben. l Produkt in die Kopfhaut.
  2. Das Haar mit Zellophan umwickeln und mit einem Frotteetuch abdecken.
  3. Lassen Sie die Maske über Nacht und spülen Sie sie morgens mit Shampoo aus.
  4. Bewerben Sie sich einen Monat lang bis zu dreimal pro Woche.

Trotz seiner vielen Vorteile sollte Kürbiskernöl sparsam verwendet werden. Es ist ratsam, die Genehmigung eines Arztes einzuholen, da ein solches Mittel zu Stuhlverstimmung oder unangenehmem Aufstoßen und in seltenen Fällen zu einer allergischen Reaktion führen kann.

Brustkürbis

Während des Stillens überwacht eine Frau sorgfältig ihre Ernährung, um den zerbrechlichen Körper des Kindes nicht zu schädigen. Ein Kürbis muss im Menü erscheinen. Die Melonenkultur aus Mexiko bringt sowohl der stillenden Mutter als auch dem stillenden Baby erhebliche Vorteile:

  • Eisen im Fötus wird zu einem unverzichtbaren Werkzeug im Kampf gegen postpartale Anämie. In Kombination mit Spurenelementen wie Kupfer, Kobalt und Zink sind Eisenmoleküle an der Hämatopoese beteiligt und tragen zu einem Anstieg des Hämoglobins bei.
  • Vitamin PP senkt die Cholesterinkonzentration im Blut und verringert das Risiko von Entzündungsprozessen im Körper.
  • Ascorbinsäure (Vitamin C) stärkt die Immunfunktionen;
  • Die Flüssigkeit, deren Kürbispulpe zu 90% besteht, wirkt harntreibend und hilft bei der Bekämpfung von Ödemen und Übergewicht in der Zeit nach der Geburt.
  • Vitamin B1 wirkt sich positiv auf die Gehirnaktivität aus und beruhigt das Nervensystem. Kürbis ist ein wirksames Prophylaktikum im Kampf gegen Müdigkeit und Schlaflosigkeit.

Kürbis verbessert die Aktivität des Magen-Darm-Trakts. Dies wirkt sich jedoch nicht immer positiv auf das Wohlbefinden einer stillenden Frau aus, da es eine abführende Wirkung hat. Das Baby kann Koliken und Blähungen haben.

Andere Gründe, die Verwendung von Kürbis für die Stillzeit zu verweigern:

  • eine allergische Reaktion durch Carotin;
  • Abnahme des Säuregehalts bei der Mutter;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entwicklung einer Carotinämie (die Menge an Carotinoiden im Blut übersteigt die Norm). Karotinämie tritt bei unkontrolliertem Verzehr von Kürbissen auf. Eines der Hauptsymptome der Krankheit ist die gelbe Hautfarbe. In diesem Fall müssen Kürbisgerichte vorübergehend vom Menü ausgeschlossen werden.

Kürbisallergien sollten nicht sein. Im Gegenteil, der Kinderarzt empfahl, Kürbisgerichte zu essen, da wir klein geboren wurden, und Kürbis fördert das schnelle Wachstum und die richtige Entwicklung von Babys. Trotz der Tatsache, dass wir von Geburt an die Gefahr von Allergien hatten, haben wir Kürbis in der Ernährung gut vertragen. Viel Erfolg!

chistyakova Glaube

http://nedeli.org/mama/forum21/topic1473/

Kürbis und Gerichte davon wirken sich je nach Zubereitungsmethode auf unterschiedliche Weise auf den Körper von Mutter und Kind aus:

  • Eine rohe Orangenfrucht hilft dabei, den Eisengehalt im Blut zu erhöhen. Wenn Sie es jedoch in großen Mengen verwenden, treten Darmstörungen und Blähungen auf. Roher Kürbis sollte so selten wie möglich in die Ernährung einer stillenden Mutter aufgenommen werden.
  • Eintöpfe verbessern die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems und tragen dazu bei, die Blutentladung im ersten Monat nach der Geburt des Babys zu verringern. Das Kochen von Kürbissen mit Pflanzenöl verbessert die Aufnahme von Vitamin A;
  • Kochen schont die Nährstoffe. Das so hergestellte Produkt wird als hypoallergen und sicher für die Verwendung in der Laktation angesehen. Gekochte Kürbisgerichte helfen bei Verstopfung und Blasenentzündung;
  • gedämpftes Produkt ist am nützlichsten zum Stillen. Das Gericht wird saftig, gesund und duftend;
  • Gebackener und gebratener Kürbis beim Stillen sollte nicht verzehrt werden, da dies bei einem Baby zu Koliken führen kann.

Kürbis erhöht das Volumen der Muttermilch. Dies ist besonders wichtig in den ersten Monaten nach der Geburt, wenn das Stillen noch nicht etabliert ist..

Video: Laktationsförderndes Produkt

Trotz der Möglichkeit einer Carotinallergie bei einer stillenden Frau und einem stillenden Kind ist roher Kürbis ein hypoallergenes Produkt. Eine allergische Reaktion tritt häufig bei einem Baby auf und manifestiert sich in Form von:

  • auf den Wangen hervorstehender Ausschlag, Rötung, Schälen;
  • Darmerkrankungen, Stuhlstörungen;
  • Überlastung der HNO-Organe.

Um mögliche negative Folgen des Verzehrs dieser Frucht zu vermeiden, ist es besser, sie zu erhitzen. In dieser Form wird Kürbis zu einem hypoallergenen und sicheren Produkt..

Kürbissaft auf der Speisekarte einer stillenden Mutter

Frisch gepresster Kürbissaft enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Getränk:

  • verbessert die Blutgerinnung;
  • reinigt den Körper von Giftstoffen;
  • verhindert die Bildung von Akne;
  • positive Wirkung auf das Nervensystem und lindert Depressionen.

Aufgrund der hohen biologischen Aktivität wird Kürbissaft für die Stillzeit nicht empfohlen. Alle darin enthaltenen Spurenelemente werden sofort absorbiert, wenn sie in den Magen gelangen, und über die Muttermilch auf das Baby übertragen. Ihr Kind kann allergisch reagieren oder Durchfall haben. Vom Trinken sollte das Getränk zugunsten einer Vielzahl von mit Kürbisstücken gewürzten Getreidearten aufgegeben werden. Sie können mit Wasser verdünnten Saft in einem Volumen von nicht mehr als 0,2 Litern pro Tag trinken.

Ich denke, in den ersten sechs Monaten ist es besser, es nicht zu riskieren, sonst besteht die Wahrscheinlichkeit einer Allergie, auch wenn es vorher nicht da war, kann es erscheinen. Und dann ist es natürlich möglich, wenn es keine Reaktion gibt, aber Sie sollten es nicht übertreiben, es sollte eine Art Norm geben und nicht, damit Sie Kürbissaft in Gläsern trinken können. Eine halbe Tasse ist in Ordnung.

Zeppelin

http://nedeli.org/mama/forum21/topic1473/

Wie man ein Produkt beim Stillen in die Ernährung einführt

Kürbis ist während der Stillzeit kein verbotenes Produkt. Da Mutter nicht gegen Carotin allergisch ist, können Sie das Produkt bereits am zehnten Tag nach der Geburt in das Menü eintragen. Kürbis sollte nach der Wärmebehandlung verwendet werden, nicht roh. Es ist am besten, Sorten mit einer grünen oder weißen Farbe zu wählen, da dies die am wenigsten allergenen Arten sind..

Beim ersten Gebrauch ist es notwendig, ein Gericht in einer kleinen Menge (bis zu 20 g) zuzubereiten. Es ist besser, es morgens oder mitten am Tag zu verwenden. Somit kann die Reaktion des Babys auf das Produkt überwacht werden. Wenn es keine negativen Folgen gibt (keine Allergien, sich verschlechternder Stuhl, Blähungen und Durchfall), erhöhen Sie die Portion des Gerichts. Im Falle einer allergischen Reaktion wird Kürbis von der Diät ausgeschlossen. Nach 1-2 Monaten müssen Sie erneut versuchen, es in Ihr Menü aufzunehmen.

Das Baby darf 4–5 Wochen nach der Geburt rohen Kürbis in einer Menge von nicht mehr als einem Teelöffel pro Tag probieren. Anschließend wird die Portion auf 100 g pro Tag eingestellt, wenn beim Kind keine negative Reaktion auftritt. Bei Vorliegen von Allergien ist die Verwendung des Fötus für 1-2 Monate verboten. Dann wird das Produkt wieder in das Menü aufgenommen, beginnend mit kleinen Portionen. Es ist wichtig zu bedenken, dass beim Stillen ein Kürbisgericht nicht mehr als zweimal pro Woche verzehrt werden sollte. Eine Portion - 100-300 g.

Nützliche Rezepte für eine stillende Mutter

Das Produkt passt gut zu Müslischalen. Es ist auch nützlich als Beilage für Fleisch oder Fisch. Für eine stillende Frau ist es am besten, gekochten, gedämpften und gedünsteten Kürbis zu verwenden, da bereits eine kleine braune Kruste auf den Früchten (nach dem Braten oder Backen) zu Koliken bei einem Baby führen kann.

Nützliche Rezepte:

  1. Kartoffelpüree für Säuglinge: 250 g Fruchtfleisch ohne Schale und Samen mit Wasser gießen und vor dem Kochen 20 Minuten köcheln lassen. Der Kürbis muss durch ein Sieb gerieben oder mit einem Mixer gehackt und dann mit Muttermilch verdünnt werden. Warm servieren.
  2. Hirsebrei mit Kürbis für Mama: Das Fruchtfleisch hacken, heiße Milch einschenken und weich kochen. Spülen und Hirse in Milch mit Kürbis, fügen Sie Zucker und Salz hinzu, um zu schmecken und kochen Sie für weitere 15 Minuten, dann setzen Sie den Brei, um in einem vorgeheizten Ofen für eine halbe Stunde zu köcheln.
  3. Gefüllter Kürbis: Waschen Sie die Früchte, schneiden Sie einen Teil der Oberseite in Form einer Kappe ab und entfernen Sie die Samen. Reis kochen, etwas Rosinen und Zucker hinzufügen. Die resultierende Mischung in den Kürbis geben, die Butter hinzufügen und fest mit einem Deckel abdecken. Im Ofen 45 Minuten backen oder bis das Gemüse weich ist.
  4. Kürbissuppenpüree. Kürbisstücke in etwas Wasser weich kochen. Mahlen Sie das gekochte Gemüse bis es püriert ist. Nach Belieben Butter, Salz und Zucker hinzufügen. Vor dem Servieren einen Löffel Sauerrahm in einen Teller geben und mit Kräutern bestreuen.

Video: leckeres Kürbissuppenpüree

Kürbis ist ein Naturprodukt, das einen Komplex aus gesunden Vitaminen und Mineralstoffen enthält. Es wird empfohlen, dass stillende Mütter in den ersten Monaten nach der Geburt des Babys Kürbisgerichte in ihre Ernährung aufnehmen. Es ist wichtig, sich an die negativen Folgen eines übermäßigen Verbrauchs des Produkts zu erinnern. Es ist auch notwendig, die Qualität der Früchte und die Reaktion des Babys sorgfältig zu überwachen.

Ist es möglich, Kürbisbrei für stillende Mutter zu essen

Kann eine stillende Mutter Kürbis trinken?

Die ersten Lebensmonate sind sehr wichtig für die Gesundheit des Babys. Während dieser Zeit passt er sich den Umweltbedingungen an, sein noch unreifer Körper lernt, außerhalb des Mutterleibs unabhängig zu funktionieren.

Viele Kinderärzte glauben, dass die Immunität eines Kindes bis zu einem Jahr hergestellt ist und das Stillen sehr hilfreich ist, da Muttermilch neben Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien wichtige Enzyme und Antikörper gegen viele Krankheiten enthält.

Damit das Stillen sowohl für das Baby als auch für die Mutter von Vorteil ist, muss eine stillende Frau richtig essen. Es gibt eine ganze Liste von Produkten, die Frauen während der Stillzeit erlaubt und sogar empfohlen werden, sie zu essen. Diese Liste enthält auch Kürbis.

Nützliche "Chemie" von Kürbis

Kürbis ist eine riesige Beere mit saftigem Fruchtfleisch und vielen Samen im Inneren. Gelbes oder orangefarbenes Fruchtfleisch ist sehr nützlich..

Es enthält viel Carotin, das seine Farbe bestimmt, sowie Vitamine A, Gruppen B, E, PP, Ascorbinsäure.

Kürbis enthält viel Wertvolles, insbesondere für den Körper der Kinder, Vitamin D, das das Wachstum stimuliert und die Vitalität des Kindes fördert.

Auch in der Beere befindet sich ein seltenes Vitamin T, das sich positiv auf die Blutbildung auswirkt. Erhöht den Wert des Fötus und das Vorhandensein von Vitamin K, das für das Knochengewebe notwendig ist.

Kürbisfaser zieht gut ein und ist sehr nützlich für die Reinigung des Darms. Eine große Anzahl von Mineralien - Kupfer, Eisen und Phosphor - verhindert die Entwicklung einer Anämie. Nützlicher Kürbis für Nieren, Leber, Magen-Darm-Trakt, Blutgefäße, Herz und Nervensystem. Darüber hinaus hat Kürbis einen sehr geringen Kaloriengehalt - nur 21 Kalorien pro 100 Gramm Produkt.

Wie man Kürbis kocht

Wenn eine Frau stillt, ist es nicht nur wichtig, welche Gerichte in ihrer Ernährung enthalten sind, sondern auch, wie sie zubereitet werden.

Zum Beispiel Kürbis gestillt am besten gekocht oder gebacken, roh oder als Füllung von Kuchen ist es besser zu vermeiden.

Warum? Weil roher Kürbis (zum Beispiel in Salaten) Blähungen, Blähungen hervorruft, die für das Kind äußerst unerwünscht sind, und Kuchen mit süßem Kürbis - ein zu kalorienreiches Dessert, das für stillende Mütter unerwünscht ist.

Würzige Kürbissuppe ist auch sehr würzig im Geschmack. Obwohl der Kürbis darin gekocht wird, werden bei seiner Zubereitung Dill, Estragon und Essig verwendet.

Es ist klar, dass ein solcher Satz von Gewürzen bei einer stillenden Frau kontraindiziert ist..

So darf eine Frau beim Stillen gekochten oder gebackenen Kürbis mit Butter, Zucker, Apfel, Reis, Grieß, Hirse oder Buchweizen sowie Milch essen.

Beliebte Rezepte

Kürbisbrei für Mama. Das einfachste und beliebteste Gericht. Um es zuzubereiten, müssen Sie den Kürbis schälen, das Kürbispulpe in kleine dünne Teller schneiden, die Milch weich kochen, Reis, Hirse oder Buchweizen hinzufügen, weitere 20 Minuten kochen, dann nach Belieben Zucker hinzufügen und weitere 30 Minuten im Ofen köcheln lassen. Fügen Sie Butter zum fertigen Kürbisbrei hinzu.

Gefüllter Kürbis. Waschen Sie die Früchte gründlich, schneiden Sie die Oberseite in Form eines Deckels ab und reinigen Sie das Fruchtfleisch von den Samen. Fügen Sie gekochten Reis Rosinen und Zucker hinzu, setzen Sie sie alle zusammen in die Frucht, fügen Sie ein wenig Butter hinzu, bedecken Sie mit einem Deckel. Im Ofen bei einer Temperatur von 180 Grad 45-55 Minuten backen (wenn sie fertig sind, werden die Früchte weich und können leicht mit einer Gabel durchstochen werden)..

Kürbis mit Äpfeln gedünstet. Den Teller mit Kürbispulpe in einem Kessel falten, in Scheiben geschnittene Äpfel und Zucker nach Geschmack hinzufügen. Eine Scheibe Butter dazugeben und 1-1,5 Stunden köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Vor dem Servieren mit gehackten Walnüssen bestreuen..

Kürbis mit Kartoffeln. Schneiden Sie das Kürbisfleisch dünn und schneiden Sie auch die Kartoffeln. In Schichten in einen Kessel legen: Kürbis-Kartoffel-Kürbis-Kartoffel. Jede Schicht mit Butter einfetten, etwas Salz hinzufügen.

Im Ofen backen, bis alles gekocht ist. Mit saurer Sahne und frischem Dill servieren. Dies ist ein sehr leckeres und befriedigendes Gericht, das die Laktation perfekt anregt..

Aber Sie sollten sich nicht zu sehr mitreißen lassen, da saure Sahne in Kombination mit frischem Dill bei einem Baby Koliken verursachen kann.

Kürbiskerne für HB

Rohe Kürbiskerne sind sehr gesund. Sie sind reich an Vitaminen, Aminosäuren, gesättigten und ungesättigten Fetten, Makro- und Mikroelementen, enthalten biologisch aktive Substanzen.

Im ersten Monat nach der Geburt wird einer Frau jedoch nicht empfohlen, sie zu essen, da der Körper des Babys noch sehr unreif ist.

Ein solches Produkt in der Ernährung einer stillenden Mutter kann Probleme beim Kind hervorrufen - Blähungen, Koliken, Verstopfung.

Ärzte empfehlen stillenden Frauen, falls gewünscht oder notwendig, Kürbiskerne in die Ernährung aufzunehmen, nachdem das Kind 3 Monate alt ist.

Zuerst in einer kleinen Menge - nicht mehr als 5 Stück pro Tag.

Wenn ein Kind normalerweise auf diese Innovation reagiert, kann die tägliche Dosis roher sonnenblumenfreier Samen auf 10 Stück erhöht werden, jedoch nicht mehr, um beim Kind keine Verstopfung zu verursachen.

Kürbissaft

Viele empfehlen jungen Müttern, während des Stillens Kürbissaft zu trinken. Bei näherer Betrachtung ist dies keine gute Idee..

Dieser Saft ist an sich sehr nützlich (es handelt sich nicht um ein Lebensmittelprodukt, sondern um ein natürliches frisches Frischprodukt, das zu Hause aus frischem Kürbis hergestellt wird), aber er ist nicht für eine stillende Mutter geeignet, da er eine zu hohe biologische Aktivität aufweist und bei einem Baby mit ziemlicher Sicherheit Durchfall verursacht und allergische Reaktion. Daher gibt es für eine stillende Mutter nichts Besseres als einen einfachen Kürbisbrei mit Milch und Reis.

Im Allgemeinen wird empfohlen, jedes frische Produkt nach und nach in die Ernährung des Kindes aufzunehmen, nachdem es 1 Jahr alt geworden ist.

Säfte werden mit großer Sorgfalt eingeführt, da Wissenschaftler bereits gezeigt haben, dass ein übermäßiger Verzehr von frischen Säften die Entwicklung von Diabetes hervorruft.

Daher wird Kürbissaft am besten mit Karottensaft und Wasser im Verhältnis 1: 1: 1 verdünnt und dem Kind nach den Mahlzeiten nicht mehr als 50 ml pro Tag ungesüßt gegeben.

Einige Vorsichtsmaßnahmen

Oft wird beim Kochen Kürbiszucker empfohlen, um Honig zu ersetzen. Wenn ein Kürbis jedoch für eine stillende Mutter zubereitet wird, ist dies eine schlechte Idee, da Bienenprodukte, einschließlich Honig, schwere Allergien auslösen können, was bedeutet, dass sie für ein Baby unsicher sind, das alles bekommt, was seine Mutter über die Muttermilch isst. Außerdem darf Honig nicht wärmebehandelt werden..

Wenn eine Mutter nur vom Stillen mit Kürbis profitieren kann, wird es im Allgemeinen nicht empfohlen, es Kindern bis zu einem Jahr zu geben, da das Orangenfleisch eine Allergie hervorrufen kann. Darüber hinaus kann der zarte Magen der Krümel die faserige Struktur des Kürbises nicht bewältigen.

Jetzt wissen Sie die Antwort auf die Frage, ob es für eine stillende Mutter möglich ist, einen Kürbis zu essen: Richtig gekocht ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig!

Ist es möglich, Kürbis für stillende Mutter zu essen

Für eine Frau, die ein kleines Kind stillt, ist es sehr wichtig, sich an die richtige Ernährung zu halten. Da einige Produkte bei Säuglingen Allergien und Verdauungsstörungen verursachen können, interessieren sich viele Mütter für die Frage: Ist es möglich, beim Stillen Kürbis zu trinken? Besonders diese Frage reizt Frauen, die Gerichte lieben, die aus diesem Gemüse zubereitet werden.

Kann Kürbis bei Hepatitis B schädlich sein?

Alle von einer stillenden Frau konsumierten Produkte sind bedingt unterteilt in:

  1. verboten.
  2. Erlaubt.
  3. Einige Einschränkungen.

Das Stillen von Kürbis ist für junge Mütter 10 Tage nach der Entbindung im ersten Lebensmonat des Babys gestattet. Dieses Gemüse hat jedoch einige Einschränkungen. Zum Beispiel sollten Kürbisgerichte von Ihrer Ernährung ausgeschlossen werden, wenn Ihre Mutter eine Allergie gegen Carotin hat.

Beim Kauf eines Kürbises in einem Geschäft oder auf dem Markt wird empfohlen, Sorten mit grüner Haut zu wählen. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, bei Krümeln Allergien zu entwickeln.

Produkt Vorteile

Wenn eine Frau keine Kontraindikationen für die Verwendung dieses Gemüses hat, kann es sicher in Ihre Ernährung aufgenommen werden. Die Entwicklung negativer Reaktionen bei Kindern durch das Essen von Kürbissen ist äußerst selten und die Vorteile dieses Produkts sind enorm.

Die Verwendung von Kürbis während des Stillens hilft also, die Vitaminreserven des Körpers der Mutter wieder aufzufüllen und die Milchmenge zu erhöhen.

Weitere Vorteile sind:

  • Kürbis enthält im Vergleich zu vielen anderen Früchten deutlich mehr Kalzium, was für das Stillen sehr wichtig ist. Der Verzehr von aus diesem Gemüse zubereiteten Gerichten hilft dabei, einen erheblichen Teil des vom Körper verbrauchten Kalziums auszugleichen..
  • Aufgrund der hohen Kaliumkonzentration hilft die Verwendung von Kürbis bei Hepatitis B, den Gefäßtonus zu normalisieren und das Auftreten von Ödemen zu verhindern.
  • In Bezug auf den Carotingehalt ist dieses Gemüse Karotten nicht unterlegen. Wenn bei einer stillenden Mutter eine Allergie gegen Karotten besteht, kann Kürbis als Carotinquelle verwendet werden.
  • Die Samen im Gemüse enthalten Proteine, Spurenelemente, Fette, Linolsäure und Ölsäure sowie Vitamine. Wenn eine Frau regelmäßig Kürbiskerne isst, wird ihre Haut vollkommen sauber und gesund..
  • Das im Gemüse enthaltene Vitamin T macht es zu einem hervorragenden Prophylaxe gegen Anämie.
  • Weiche Ballaststoffe wirken sich günstig auf die Funktion von Darm und Magen aus, ziehen gut ein und verursachen keine Beschwerden.
  • Vitamin B1 verbessert die Kapillardurchblutung, stärkt das Nervensystem und verbessert die Gehirnfunktion.
  • Vitamin PP senkt den Cholesterinspiegel und ist auch ein wesentlicher Bestandteil der Hormonsynthese..
  • Orangensorten enthalten große Mengen an Lycopin-Antioxidans. Es hilft, die Jugend des Körpers zu verlängern, schützt vor Krebs, baut überschüssiges Körperfett ab. Während der Wärmebehandlung von Gemüse, das Lycopin enthält, steigt seine Konzentration mehrmals an.

Die Liste der nützlichen Eigenschaften von Kürbis ist ziemlich groß. Daher ist die Antwort auf die Frage, ob eine stillende Mutter Kürbis trinken kann, offensichtlich. Es ist möglich und notwendig, es während des Stillens zu verwenden. Die meisten Ärzte empfehlen stillenden Müttern, Gerichte aus dem Fruchtfleisch dieses Gemüses zu essen..

Frauen, die nach der Geburt abnehmen möchten, sollten diesem Fötus besondere Aufmerksamkeit schenken. Ein weiterer unbestrittener Vorteil ist der niedrige Kaloriengehalt: 100 g Zellstoff enthalten nur 23 kcal.

Wie man einen Kürbis isst

Bevor Kürbis in die Ernährung aufgenommen wird, muss überprüft werden, ob das Baby eine Allergie dagegen hat.

Zu diesem Zweck wird empfohlen, eine kleine Menge gebackenes Gemüse oder Kürbisbrei zu essen und die Reaktion des Körpers des Kindes zu beobachten.

Wenn keine Symptome wie allergische Hautausschläge, Koliken oder andere Anzeichen eines Ungleichgewichts vorliegen, können Sie die Menge der verzehrten Lebensmittel schrittweise auf das übliche Volumen erhöhen.

Wenn die Mutter an Eisenmangelanämie leidet, wird ihr empfohlen, täglich rohen Kürbis zu essen. Wenn kein großer Wunsch besteht, dieses Produkt roh zu verwenden, kann das Fruchtfleisch gebacken, gedünstet oder mit Milch gekocht werden.

Wenn das Kind erwachsen wird und sechs Monate alt wird, können Sie beginnen, Ergänzungsnahrungsmittel in Form von Kartoffelpüree einzuführen. Gleichzeitig sollte dem Baby bei der ersten Fütterung nicht mehr als ein halber Teelöffel des Produkts verabreicht werden. Später sollte die Dosierung schrittweise auf 50 ml erhöht werden, um sicherzustellen, dass keine negativen Reaktionen seines Körpers auftreten. Ab dem Alter von 12 Monaten kann die Menge an Kürbispüree auf 100 ml erhöht werden.

Kontraindikationen

Bei der Erörterung des Themas, ob es möglich ist, Kürbis mit HS zu essen, muss berücksichtigt werden, dass es einige Kontraindikationen gibt. Essen Sie keine Gerichte aus diesem Gemüse mit:

  • individuelle Intoleranz des Kindes oder der Mutter;
  • Exazerbationen von Magengeschwüren;
  • Exazerbationen eines Zwölffingerdarmgeschwürs;
  • mit schwerem Diabetes.

In allen anderen Fällen ist Kürbis für Mutter und Kind absolut sicher.

Welche Gerichte kann ich kochen?

Kürbis hat nicht nur nützlichen, sondern auch guten Geschmack. Es kann gekocht, gedünstet, gebacken oder püriert werden.

Kürbis kann auch als zusätzliche Zutat in Suppen oder anderen Gerichten enthalten sein. Damit das mit diesem Gemüse zubereitete Essen schmackhaft ist, ist es wichtig, es richtig mit anderen Produkten zu kombinieren. Es gibt viele Gerichte für stillende Frauen, zum Beispiel werden einige der nützlichsten vorgestellt:

  • Kürbisbrei mit Reis oder Hirse.
  • Gebackenes Fruchtfleisch in einem Topf mit Apfel und Honig.
  • Suppe mit Käse pürieren.
  • Süßes Dessert mit Kürbis und Quark.

Kürbis ist nicht nur eine Quelle vieler nützlicher Substanzen, sondern auch eine großartige Möglichkeit, Ihr eigenes Menü mit gesunden und köstlichen Desserts und Gerichten zu abwechseln. Die Hauptsache ist, dieses Gemüse in einem Monat des Lebens des Babys sorgfältig in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Lesen Sie Mehr Über Schwangerschaft Planung